Windows Movie Maker Erfahrungen & Bewertungen 2020

Die Videoschnitt-Software Windows Movie Maker wurde von Microsoft entwickelt und wird gratis angeboten. In früheren Jahren war die Software Teil des Betriebssystems. Heute kann Sie auf der Webseite von Microsoft kostenlos herunter geladen werden. Mit dem Windows Movie Maker können Musik und Filme erstellt werden. Die aktuelle Version des Programms stammt aus dem Jahre 2012 und läuft unter Windows 7 als überarbeitete Version Windows Live Movie Maker. Die Oberfläche wurde komplett erneuert und es können nun auch HD-Videos erstellt und Videos auf You Tube hochgeladen werden. Auch ein Präsentationsprogramm für Fotos enthält der Windows Movie Maker. Die bei älteren Versionen integrierte Videobearbeitung ist nicht mehr Standard und muss extra herunter geladen werden.
Jetzt windows.microsoft.com besuchen

Wie setzt sich die Windows Movie Maker Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Windows Movie Maker mit 3.9 von 5 bewertet. Basierend auf 45.515 Windows Movie Maker Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Windows Movie Maker Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Windows Movie Maker

2
Gastautor
Verifiziert
Freitag, 3 August 2018
Grundsätzlich muss ich sagen, finde ich die Bearbeitung von Videos mit dem Movie Maker sehr gut. Es ist leicht zu bedienen und bietet für mich als Einsteiger alles was ich brauche. Allerdings habe ich erhebliche Probleme beim Umwandeln in Videodateien. Da müsste eine bessere Lösung für gefunden werden.
Verifiziert
Sonntag, 30 November 2014
Der Windows Movie Maker ist ein gute,s kleines und einfach zu bedienendes Programm um Filmchen selber zu machen. Die Film- und Tonspur kann separat aufgenommen werden, sodass man einen selbstgemachten Film im nachhinein mit Musik, Kommentaren oder Texten unterlegen kann. Auch um Diashows mit Musik oder Kommentaren zu unterlegen eignet sich der Movie Maker von Windows echt gut. Es stehen auch ein paar Funktionen bereit mit denen man den Film verändern kann, z.B. in schwarz-weiß oder sepia etc., damit kann man seinen Film alt aussehen lassen. Mit dieser Funktion könnte man z. B. einen Film im Stummfilm Format produzieren. Ich habe den Windows Movie Maker benutzt weil er im Windows Paket enthalten war, ich finde ihn gut und für meine Vorhaben reicht er bis jetzt immer aus. Er ist einfach zu bedienen und man kann die fertigen Filme in allen möglichen Größen und Qualitäten speichern um sie z.B. per Mail zu verschicken. Bis jetzt habe ich noch keine Macken und Probleme am Windows Media Maker gefunden und werde ihn auch weiter benutzten. Selbst wann man nicht den stärksten Computer hat, funktioniert die Software ohne zu harken oder Probleme zu bereiten. Ich gebe dem Windows Movie Maker 5 von 5 Sternen

Videos

Windows Movie Maker Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen