VPN Anbieter Vergleich: Finde günstige VPNs

Viele Internetnutzer haben den Begriff VPN schon einmal gehört. Doch den wenigsten Verwendern ist klar, was damit gemeint ist. Bei VPN handelt es sich um eine Abkürzung, die für "virtuelles privates Netzwerk" steht. Doch was steckt dahinter und wie funktioniert dieses Netzwerk?

Bleiben Daten innerhalb des virtuellen privaten Netzes geheim oder können diese von unbefugten Dritten ausgelesen werden? Derzeit gibt es einige Provider, die VPN anbieten. Doch welche Angebote sind lohnenswert und worauf müssen Verbraucher achten? Was VPN genau ist und was bei der Auswahl des richtigen Anbieters wichtig ist, zeigen wir in diesem VPN Vergleich Ratgeber. 

Was ist VPN?

Jeder Netzverwender, der eine URL im WWW aufruft, verbindet seinen PC, sein Tablet, sein Handy oder ein anderes Endgerät mit einem Internetserver. Während des Besuchs werden die besuchten Webseiten und die eigene IP-Adresse, die aus einer bestimmten Nummernabfolge besteht gespeichert. 

Die IP-Adresse ist beinahe wie eine Telefonnummer oder Hausanschrift für Dritte verwendbar. Denn daraus können andere erfahren, um welchen Nutzer es sich genau handelt. Wohnort und weitere private Daten können anhand dieser Adresse ermittelt werden. 

Daraus folgt, dass jeder, der eine Webseite betreibt, theoretisch alle Nutzerdaten erfahren kann. Ebenso Geheimdienste oder fremde Hacker können ohne ein VPN alle Aktivitäten von Verwendern im Netz verfolgen. 

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf unseren Seiten:

3.4 / 5
2 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.1 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.3 / 5
2 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
3.7 / 5
2 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
3.1 / 5
2 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
3.7 / 5
3 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.1 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.3 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.5 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
3.7 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.4 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 2 Ratgeber
4.3 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.1 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.7 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.7 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
3.5 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
3.1 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
5 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.8 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.3 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
5 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
3.6 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.6 / 5
1 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber
4.6 / 5
0 Erfahrungsberichte | 1 Testberichte | 0 Ratgeber

Wie funktioniert ein VPN?

Mittels VPN ist eine sichere Internetverbindung beim Surfen möglich. Dabei erlaubt ein VPN selbst dann Sicherheit beim Internetsurfen, wenn Nutzer ein öffentliches WLAN verwenden. Denn bei Nutzung eines virtuellen privaten Netzwerks besteht keine direkte Verbindung zum Server einer Internetseite. Verwender verbinden sich zunächst mit dem gebuchten VPN Dienst. 

Durch diesen erfolgt wiederum eine Weiterleitung aller Daten an den Server der ausgewählten Webseite. Betreiber von Portalen im Internet sehen daher nicht mehr die IP-Adresse des Nutzers, sondern die des VPN Anbieters. Das hat zur Folge, dass die Identität des VPN Verwenders zunächst verborgen bleibt. 

Weiterhin kommt es auf die Sicherheitsbestimmungen des Dienstanbieters und vor allem auf den Firmenstandort an. Viele ausländische Provider wählen einen Standort aus, an dem Kundendaten weder gespeichert noch herausgegeben werden müssen. Die Daten werden zudem mittels eines hohen Verschlüsselungsgrades codiert. Fremde Hacker können somit selbst während des Datenflusses nicht auf Informationen zugreifen. 

Vorteile von VPN-Verbindungen im Überblick

Durch ein VPN haben Nutzer die Möglichkeit, sicher auf private Netzwerke zuzugreifen. Dabei müssen Verwender sich keine Sorgen machen, entlarvt zu werden. Ein VPN kann in etwa mit einer Firewall verglichen werden. Dabei werden jedoch die eigenen Aktivitäten sowie die eigene IP-Adresse verborgen, sodass diese nicht verfolgt werden kann. 

VPNs profitieren von der Verwendung von codierten Protokollen. Diese werden zusammen mit dezidierten Verbindungen genutzt. Falls ein Hacker es versuchen sollte, an Daten von Nutzern eines VPN zu gelangen, können die Informationen nicht gelesen werden. Das liegt daran, dass sie in verschlüsselter Form übermittelt werden. Verwender können daher sicher sein über ein VPN stets anonym im Netz zu surfen. Anbieter speichern zudem keine Nutzerdaten oder Log-Files, sodass Surfer unerkannt bleiben. 

Überblick über die Vorteile: 

  • Sicherheit mit einem VPN
  • sicher Surfen, ohne erkannt zu werden
  • Daten werden verschlüsselt
  • keine Speicherung von Nutzerdaten oder Log Files 

VPN Anbieter Vergleich: Welcher Service ist empfehlenswert?

Wer mit einem der gängigen Betriebssysteme wie Windows, Mac OS, Linux, Android oder iOS anonym im Internet surfen möchte, kann am besten ein VPN dazwischen schalten. Dafür verwenden Nutzer einen VPN-Client, der auch als Virtual Private Networks Service bekannt ist. Dieser Dienst wird zwischen das Internet und das eigene Endgerät geschaltet. Die eigene IP-Adresse wird ab dem Zeitpunkt der Nutzung des VPN verschleiert.

Je nachdem, wie gut der Dienst weitere Daten wie die Nutzerdaten geheim hält, bleiben Aktivitäten der VPN Kunden weitestgehend unerkannt. Weder Hackern noch anderen Dritten wie Behörden ist es möglich, Verwenderdaten einzusehen und zu benutzen.

Derzeit gibt es mehr VPN-Anbieter als je zuvor. Zahlreiche Technologieunternehmen kommen neu auf den Markt, um ihren hochwertigen Dienst anzubieten. Dabei sind die meisten Verträge bereits ab einem geringen Preis ab 2 Euro zu haben. Je nachdem, welche Ansprüche Verwender haben, können die Kosten jedoch höher liegen. Wer sich nicht selbst die Mühe machen möchte, die besten Angebote unter die Lupe zu nehmen und einen Test oder Vergleich durchzuführen, kann auf einen von vielen Internet Berichten zurückgreifen. In den Tests wird ausführlich erörtert, welcher VPN-Service im Vergleich die besten Leistungen bietet.

Das Angebot eines VPN im Überblick:

  • große Serverauswahl
  • schnelle Geschwindigkeit beim Up- und Download
  • hohes Maß an Anonymität
  • keine Speicherung von Log Files
  • Kompatibilität der VPN App mit allen gängigen Betriebssystemen
  • preisgünstig

VPN Anbieter Test: Darauf kommt es beim Versuch an

Die IP-Adresse ist beinahe mit einer Telefonnummer vergleichbar, die als Kennzeichen dient, um die wahre Identität des Verwenders zu offenbaren. Mit einer geeigneten VPN-Software lässt sich der Datenverkehr perfekt verschlüsseln und anonymisieren.

Die Verbindung wird von Anfang an verschlüsselt, wodurch der komplette Datenverkehr sicher bleibt. Dabei ist es gleichgültig, ob Streaming Dienste genutzt werden sollen, Webseiten aufgerufen oder E-Mails empfangen oder geschrieben werden. Dafür unterhalten die meisten Anbieter leistungsfähiger Technik-Lösungen eine auf der ganzen Welt verstreute Infrastruktur an Servern.

Die Angebote unterscheiden sich zum einen im Umfang der Leistungen sowie im Preis. Die meisten Betreiber haben zwei bis drei Angebotsmodelle im Programm. Nutzer können Geld sparen, wenn sie ein langjähriges Abonnement abschließen. Jedoch ist es in den meisten Fällen möglich, ein monatlich kündbares Abo auszuwählen. Einige Provider im Vergleich bieten ihren Kunden außerdem an, die Offerte einen Monat oder länger vollkommen kostenfrei zu testen. Dabei haben Interessenten die Möglichkeit, den Service bei voller Bandbreite auf Funktionalität sowie einfacher Bedienbarkeit prüfen.

Im Vergleich werden in den meisten Fällen Fakten über Geschwindigkeit, Sicherheit, Nutzbarkeit sowie Preis im Vordergrund. Bei der Nutzung des VPN Dienstes ist vor allem wichtig, dass der Service schnell und ohne Unterbrechungen funktioniert. Des Weiteren spielt die Sicherheit eine herausragende Rolle. Denn die Software soll die IP-Adresse stets verbergen und die Anonymität des Nutzers wahren. Daher darf es kein Datenleck oder dergleichen geben, wodurch die Daten des Verwenders gefährdet wären. Das gilt insbesondere für VPN Benützer, die den Dienst zum Schutz innerhalb öffentlicher Netzwerke benötigen.

Lesen Sie mehr:

Günstiger VPN Anbieter: Wie gut sind preisgünstige Services?

Selbst günstige VPN Anbieter punkten häufig mit einer lobenswerten Mixtur aus nutzerfreundlicher Bedienoberfläche und einer vorbildhaften Sicherheit. Außerdem bieten die meisten preiswerten Provider eine Vielzahl an Serverstandorten, die eine annehmbare Geschwindigkeit bieten. Die meisten Dienste investieren ständig in neue Standorte. Die Auswahl der meisten Servicestandorte ist daher immens groß.

Bei der Auswahl eines preisgünstigen VPN Dienstes ist es wichtig, Wert auf Nutzer-Anonymität zu legen. Dabei spielt der Serverstandort ebenso eine herausragende Rolle. Einige Orte wie Panama, karibische Inseln und dergleichen sprechen bereits für sich für einen optimalen Datenschutz. Dieser wird bereits durch Richtlinien, die wegen der Internetnutzung im Land vorherrschen offensichtlich.

An anderen Standorten wie USA oder Großbritannien, die zu den Staaten der sogenannten Five Eyes gehören, kann es hingegen zu Problemen mit den Behörden kommen. Diesen kommen Firmen jedoch häufig bereits durch entsprechende Standortänderungen sowie eigene Richtlinien zuvor, nach denen keine Log Files von Nutzern gespeichert werden. Außerdem entfällt die Sammlung von Nutzerdaten. Zudem erhalten Kunden durch die Auswahl des Zahlungsmittels mit Kryptowährung die Möglichkeit, vollständig anonym zu sein.

VPN Anbieter Preisvergleich: Angebote anhand einer detaillierten Analyse vergleichen

Mit einem VPN Anbieter Preisvergleich erhalten Interessenten einen genauen Überblick über die einzelnen Vor- und Nachteile der aktuellen Angebote. Das ist gerade bei VPN Diensten wichtig, da es in diesem Bereich einige wichtige Unterschiede gibt. Bei sensiblen Themen wie der Nutzung von Streaming Diensten oder File Sharing ist es wichtig, dass die Nutzerdaten sicher sind. Außerdem möchten Kunden eines Providers beim Download nicht endlos lange warten, sondern schnelle Server nutzen können, um das Vergnügen des Sharings voll und ganz genießen zu können.

Außerdem möchte niemand mitten im Video Streaming unterbrochen werden, sondern Filme sowie weitere Medien ungestört konsumieren. Ebenso beim privaten oder geschäftlichen E-Mail-Kontakt sind alle Daten sicher, was VPN zu einem der wichtigsten Internet Dienste macht, die es derzeit gibt. Wer ohne fremde Einblicke preisgünstig im Internet surfen möchte, kommt nicht um einen VPN Anbieter Preisvergleich herum, um den besten Service für sich auswählen zu können.

Worauf sollte ich beim VPN Anbieter Vergleich achten? 

Bei der Suche nach dem richtigen VPN ist es vorteilhaft, einen Provider zu wählen, der seinen Hauptsitz an einem Standort hat, an dem die Behörden nicht auf die Herausgabe von Nutzerdaten bestehen. Einige Staaten wie die USA oder Länder innerhalb von Europa haben jedoch Richtlinien erlassen, nach denen Unternehmen Kundendaten preisgeben müssen. Dabei ist es wichtig, zu erfahren, was Anbieter im Vorfeld gegen die gesetzlichen Vorgaben unternommen haben. Auf der Seite "VPN News und Ratgeber" haben wir alle Informationen rund um VPN zusammengestellt.

Die meisten Provider haben eine transparente Unternehmenspolitik. Dabei werden alle wichtigen Fakten, die mit der Sicherheit der Nutzerdaten zusammenhängen veröffentlicht. Das zeigt sich bereits daran, dass viele Dienstanbieter ihre Firmenstandorte mit Bedacht wählen. Außerdem werden bei den Zahlungsmethoden immer häufiger Kryptowährungen angeboten, um Anonymität bis hin zur Auswahlmöglichkeit einer anonymen Bezahlvariante zu gewährleisten.

Für Nutzer ist es weiterhin wichtig, dass Daten angemessen verschlüsselt werden. Dafür werden in den meisten Fällen unter anderem die als sicher geltende OpenVPN Technologie angeboten. Ferner greifen Provider vielfach auf modernste Verschlüsselungstechniken zurück, die sich bereits beim Militär als Sicherheitsstandard bewährt haben. Dazu gehört beispielsweise die als sicher geltende AES 256-BIT Verschlüsselung.

Wichtig ist, dass die angebotene Software einfach einzurichten und intuitiv bedienbar ist. Daneben sollte sie auf allen gängigen Plattformen installierbar sein. Wer die Anwendung auf dem Router oder dem Flat-Screen nutzen möchte, benötigt zudem entsprechende Features. Außerdem sollten alle aktuellen Streaming-Dienste mit dem VPN entschlüsselt werden können. Außerdem müssen Torrent-Nutzer darauf achten, dass eine P2P Verbindung erlaubt ist.

Neueste VPN Beiträge aus unserem Magazin: