Online Banking oder App? Banking bei der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland nimmt Aufträge überwiegend via Online Banking entgegen. Die Bank of Scotland Banking Plattform gilt, von einigen Ausnahmen abgesehen, als weitgehend sicher und zuverlässig. Sie ist zugleich der einzige komfortable und zuverlässige Zugang zum Konto.

Eine hauseigene  Bank of Scotland App gibt es nicht und die meisten externen Anwendungen tun sich schwer mit der Integration des Kontos. Das gilt auch für klassische Banking-Software: Nutzer berichten, dass die Bank of Scotland Starmoney und andere Anwendungen nicht mit einer HBCI-Schnittstelle  unterstützt.

Bank of Scotland Online Banking gilt als sicher und zuverlässig

  • Komfortable Integration in Finanzsoftware meist nicht möglich
  • Keine hauseigene App
  • Online Banking mit mTAN gilt als sicher und zuverlässig

Es ist unklar, ob die Bank of Scotland HBCI in Zukunft besser unterstützen und damit die Integration des Kontos in Finanzverwaltungssoftware ermöglichen wird. Ohne HBCI-Schnittstelle ist die Verwaltung mit Anwendungen wie Starmoney, Quicken oder Wiso recht aufwändig, da viele Vorgänge manuell umgesetzt werden müssen.

Bislang keine HBCI-Schnittstelle

Das Bank of Scotland Online Banking ist allerdings vergleichsweise übersichtlich, da nur wenige Produkte angeboten werden und die Anzahl der Funktionen nicht allzu groß ist.

Webseiten Vorschau: www.bankofscotland.de