Zuletzt aktualisiert: 09.07.2020

Surfshark Erfahrungen & Bewertungen 2020

Bei Surfshark VPN handelt es sich um einen neuen Anbieter, der aus BV.Islands stammt. Er soll vor allem durch die einfache Bedienung überzeugen, sodass auch unerfahrene User damit umgehen können. Wer TV-Streaming durchführen möchte und noch verschiedene andere Einsatzmöglichkeiten sucht, sollte sich diesen Provider einmal anschauen.
Jetzt www.surfshark.com besuchen

Wie setzt sich die Surfshark Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Surfshark mit 4.3 von 5 bewertet. Basierend auf 4.726 Surfshark Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Surfshark Bewertungen angesehen werden.

Surfshark im Test - Note: Sehr gut

In einem Test wurden verschiedene Kriterien überprüft, nach denen dann die Bewertung erfolgte. Unter anderem wurden die Geschwindigkeit und Ausstattung, aber auch die Privatsphäre, der Kundenservice sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis untersucht. Weitere Faktoren, nach denen der Test erfolgte, waren Kompatibilität, Sicherheit, Preise, Abdeckung der Server und Bedienbarkeit. Die einzelnen Vor- und Nachteile von Surfshark VPN wurden ebenfalls untersucht, am Ende erfolgt dann noch ein Fazit mit abschließender Bewertung des Anbieters.

Vorteile und Nachteile von Surfshark auf einen Blick

Wenn es um die Vorzüge des Anbieters geht, so können hier viele Punkte genannt werden. Die Installation und Nutzung sind auf eine schnelle und einfache Weise möglich. Es werden sogar verschiedene Router unterstützt. Gut ist auch, dass sämtliche Anwendungen in deutsche Sprache genutzt werden können. Die Anzahl der Geräte, die mit einem Account genutzt werden können, ist nicht begrenzt. Es können beliebig viele parallel genutzt werden. Es gibt permanent Neuerungen, sodass speziell dieser Bereich ein großer Pluspunkt für Surfshark VPN ist, denn andere Anbieter können das nicht leisten. Geht es um die Nachteile von Surfshark VPN, wird es schon schwieriger. Es sollte jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass der Anbieter gerne mehr Standorte und Server verwenden dürfte. Leider ist auch der Support hin und wieder nicht erreichbar. Sollen Schnellverbindungen zum Server ausgewählt werden, wird nicht immer der schnellste ausgewählt.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf unseren Seiten:

Leistungen von Surfshark VPN im Überblick

Wer Surfshark VPN schon einmal getestet hat, wird schnell feststellen, dass immer wieder neue Funktionen dazu kommen, wenn erneut getestet wird. Darüber hinaus werden auch die alten Funktionen immer wieder verbessert. Auch neue Server kommen hinzu, wobei dieser Bereich noch ausbaufähig ist. Aktuell gehört der Anbieter zu den besten seiner Branche, auch wenn es um Torrent, Tauschbörse und Streaming geht (s. auch VPN Anbieter Vergleich: Finde günstige VPNs). Auch wenn es um die Preise für die verschiedenen Pakete geht, gehört er zu den besten und günstigsten.

Es gibt außerdem sehr viele und gute Funktionen. So können User nicht nur VPN Verbindungen nutzen, sondern auch VPN Kaskaden. Diese bewirken, dass die Überwachung der User immer schwieriger wird. Die Auswahl der Kaskaden ist häufig sehr komplex und kann auch separat ausgewählt werden. So stehen diese besonders schnell zur Verfügung. Das gilt noch längst nicht für viele der anderen Anbieter. Was die Nutzung des Dienstes besonders einfach macht, ist, dass sie auch in Deutsch bereitsteht.

Allerdings stehen nicht nur sehr viele Funktionen zur Verfügung, sondern auch die Sicherheit hat bei Surfshark VPN einen hohen Stellenwert. Das zeigt sich an Kill Switch, der Möglichkeit, bei VPN Ausfällen die Verbindung sofort zu unterbrechen. Zudem werden geschützte Netzwerke automatisch erkannt, sodass das nochmals für mehr Sicherheit sorgt. Es gibt keine eingeschränkte Nutzung bei diesem Anbieter. Es können so viele Geräte wie gewünscht genutzt werden. Auch der Ort spielt keine Rolle, zur Verwendung des Dienstes sind lediglich die Zugangsdaten erforderlich. So kann dann jeder nach Wunsch im Internet surfen und vieles mehr. Das können nicht viele Provider bieten.

Zu den Leistungen des Anbieters gehören also der unbeschränkte Zugang, was sowohl für die Datenmenge als auch die Zeit gilt. Die Geschwindigkeiten in Bezug auf das Netzwerk sind ebenfalls unbegrenzt. Die User können aus allen Anwendungen heraus auf die vorhandenen VPN Standorte zugreifen und auch eine Malware Filterung für den eigenen Datenverkehr nutzen. Der Datenverkehr wird in Bezug auf Werbung gefiltert. Es gibt außerdem eine Geld-zurück-Garantie von 30 Tagen. Die Software wird kostenlos für die Betriebssysteme Mac, Windows, OSX, Android und iOS zur Verfügung gestellt. Es gibt also auch eine App, mit welcher der Dienst mobil genutzt werden kann. Zudem sorgen die vielen Anleitungen für Spielekonsolen und Router für noch höheren Komfort.

Ist Surfshark VPN kostenlos?

Nein, die Nutzung von Surfshark VPN ist generell nicht kostenlos. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten den Dienst zu testen, sodass dies zumindest für einen bestimmten Zeitraum möglich ist. Darüber hinaus aber verlangt der Anbieter je nach Abo Gebühren, die dennoch sehr günstig sind, wenn er mit seinen Konkurrenten vergleichen wird, vor allem im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kann ich Surfshark VPN kostenlos testen?

Ja, es ist möglich, den Anbieter Surfshark VPN kostenlos zu testen. Dazu gibt es sogar zwei verschiedene Möglichkeiten. Zum einen gibt es einen Testzugang, der sieben Tage lang kostenlos verfügbar ist, zum anderen gibt es eine Geld-zurück-Garantie von 30 Tagen. Wer nach 30 Tagen feststellt, dass dieser VPN Dienst nicht gefällt, der darf sein Geld zurückfordern und erhält es anstandslos zurück.

Was kostet Surfshark VPN?

Wenn es um die Kosten von Surfshark VPN geht, unterscheidet sich der Anbieter positiv von anderen. Der monatliche Preis für ein Abo ist nämlich sehr gering. Obwohl die Kosten in einem niedrigen Bereich liegen, sind die Leistungen durchaus vergleichbar mit den besten Anbietern dieser Branche. Es gibt drei verschiedene Pakete. Diese unterscheiden sich lediglich durch den gebuchten Zeitraum. Buchbar sind die Leistungen für einen Monat, ein oder zwei Jahre. Die Funktionen bleiben doch in allen Paketen gleich. Lediglich die Nutzungsdauer bestimmt also den tatsächlichen Preis.

Je länger das Abo läuft, desto weniger müssen Nutzer bezahlen. Wer ein Abo für zwei Jahre abschließt, erhält damit natürlich den größten monetären Vorteil. Dann müssen 83 Prozent weniger Kosten gezahlt werden als bei einem Abo, das nur für einen Monat abgeschlossen wird. Und das bei unbegrenzter Anzahl von Geräten, sodass auch die ganze Familie miteinbezogen werden kann. Wer Surfshark VPN zunächst mal einen Monat nutzen möchte, zahlt einen Tarif von 9,89 Euro dafür. Für ein Jahr verlangt der Anbieter insgesamt 59,89 Euro beziehungsweise 4,99 Euro pro Monat. Wer das Abo gleich für zwei Jahre eingehen möchte, zahlt insgesamt 42,96 Euro oder nur enorme 1,79 Euro pro Monat. Die Verbindungen sind jedoch unlimitiert.

Wie funktioniert die Installation und Nutzung von Surfshark VPN?

Die Anmeldung bei diesem Anbieter ist schnell absolviert. Interessenten wählen das gewünschte Abo aus, geben die gewünschten Daten ein und noch die Zahlungsmethode an, mit der das Abo bezahlt werden soll. Danach können Software und App heruntergeladen und installiert werden, was sehr einfach ist. Die Installation läuft je nach Gerät etwas anders ab, was jedoch kein Problem ist, denn der User wird durch die Installation geführt. Falls dennoch Fragen auftreten, hat er die Möglichkeit das Help Center aufzurufen, das sich auf der Seite von Surfshark VPN befindet.

Viele Nutzer behaupten sogar, dass es sich bei diesem Anbieter um einen der einfachsten handelt, was nicht nur die Installation betrifft, sondern auch die Nutzung selber. Es geht sehr schnell. Von der Eingabe der Daten bis zur Verwendung sind lediglich fünf Minuten vergangen. Wenn die Software installiert ist, muss sich der User einloggen. Anschließend ist nur ein Klick notwendig, damit er sich mit dem derzeit schnellsten Server verbinden lassen kann. Parallel dazu sucht der Anbieter nach dem besten Server, der für den Standort verfügbar ist, den der Nutzer ausgewählt hat. Dieser Vorgang dauert nur wenige Sekunden.

Wer sich dagegen mit einem bestimmten Server verbinden lassen möchte, kann auch das tun. Er muss dazu nur auf Standorte klicken, ein Menüpunkt, der sich auf der linken Seite befindet, und kann sich dann schnell und einfach mit dem gewünschten Server verbinden lassen. Es gibt für fast alle Betriebssysteme die passende Software, es spielt keine Rolle, welche der User nutzt. Auch die Browser können frei gewählt werden. Für alle Systeme wurde eine bestimmte Anwendung gestaltet. Wer noch ein wenig mehr Aufwand betreiben möchte, kann den Anbieter auch auf seiner Spielkonsole oder auf seinem Router nutzen.

Geschwindigkeitstests und Netzwerk von Surfshark VPN

Selbstverständlich wurden in einem Test auch die Geschwindigkeit und das Netzwerk des Anbieters überprüft. Dazu lässt sich sagen, dass Surfshark VPN zwar nicht zu den schnellsten Anbietern gehört, dennoch ist sie durchaus ordentlich und zeigt sich sehr konstant, egal, auf welchen Server dabei auf der Welt zugegriffen wurde. Daher sind die Geschwindigkeiten ausreichend, wenn User streamen möchten oder Torrents heruntergeladen werden sollen. Damit die korrekte Geschwindigkeit ermittelt werden kann, muss zunächst festgestellt werden, wie hoch die eigentliche Geschwindigkeit des Internetanschlusses der User ist. Denn nur so lassen sich diese richtig miteinander vergleichen.

Wie wird der Server abgedeckt?

Selbstverständlich sind für die VPN Nutzung Server notwendig. Das heißt, je größer die Anzahl der Server ist, umso schneller und besser ist die Leistung. Auch in diesem Bereich ist das Angebot von Surfshark VPN gut, wobei es gerne noch mehr Server sein dürften. Es gibt über 800 Server, die in mehr als 50 Ländern auf der ganzen Welt stehen. Damit liegt der Anbieter in einem guten Bereich, doch es gibt durchaus andere Anbieter, die weitaus mehr an Servern bieten können. Die Zahl dieser liegt sogar bei mehreren 1.000. Deshalb wäre es nicht schlecht, wenn Surfshark die Zahl seiner Server noch erhöhen würde.

Doch jetzt kommt das große aber, denn obwohl weniger Server als bei anderen Anbietern vorhanden sind, macht sich das nicht zwingend bemerkbar, wenn es um die Geschwindigkeit beim Surfen geht. Dazu kommt, dass die Server des Anbieters an sehr vielen Standorten stehen, nämlich nicht nur in unterschiedlichen Ländern Europas, sondern auch in den verschiedenen Teilen Amerikas und Asien. Darüber hinaus gehören auch ungewöhnliche Standorte dazu, nämlich Afrika oder der Nahe Osten.

Dabei gibt es verschiedene Servertypen bei Surfshark VPN, mit denen User Verbindung aufnehmen können. Die unterschiedlichen Server bieten eigene Vorteile. So kann zum Beispiel die Sicherheit erhöht werden oder die Geschwindigkeit steigt an. Insgesamt bietet Surfshark VPN dazu vier Servertypen an. Es gibt physische Server, die irgendwo an Ort und Stelle stehen. Außerdem gibt es virtuelle Server, sodass dem Nutzer eine IP-Adresse des Landes zugewiesen werden kann, mit dem er sich verbinden möchte. Der eigentliche Standort befindet sich jedoch woanders. Dann gibt es noch P2P Server, die dafür sorgen, dass der Nutzer mit einer schnelleren Geschwindigkeit downloaden kann. Letztendlich gibt es bei Surfshark VPN noch MultiHop Server. Das bedeutet, dass der User sich mit zwei Servern verbindet und noch schneller surfen kann.

Wie schnell ist Surfshark VPN?

Als Beispiel für die exakte Schnelligkeit wurde in einem Test der Standort Brasilien ausgewählt. Das Ping-Signal lag bei 22 Millisekunden, die Download Geschwindigkeit wurde mit 15,61 MBit pro Sekunde, die Upload Geschwindigkeit mit 9,41 MBit pro Sekunde angegeben.

Welche Zahlungsmöglichkeiten von Surfshark VPN werden angeboten?

Wer sein Abo bezahlen möchte, kann das auf verschiedene Arten tun. Als Zahlungsmöglichkeiten stehen alle üblichen Kreditkarten zur Verfügung (s. auch Kreditkarten Vergleich: Finde die beste Kreditkarte). Außerdem kann die Rechnung auch mit den Kryptowährungen Ripple, Ethereum und Bitcoin beglichen werden. Weitere Zahlungsmöglichkeiten sind PayPal und Google Pay.

Ausstattung von Surfshark im Test

Wer sich für Surfshark VPN entscheidet, kann auch Torrenting nutzen. Torrents lassen sich bei mehr als 800 Servern downloaden. Das ist im direkten Vergleich zu anderen Anbietern sehr gut, denn dort ist das Torrenting gerade mal bei einigen bestimmten Servern möglich. Was noch positiv auffällt, ist, dass das Torrenting in einer hohen Geschwindigkeit möglich ist. Beim Herunterladen gibt es keine Beschränkungen bezüglich der Daten oder Bandbreiten. Verwendet wird dazu eine übliche Software, nämlich uTorrent. Torrents können in jedem beliebigen Land mit einer hohen Geschwindigkeit heruntergeladen werden, was natürlich besonders komfortabel für die Nutzer ist.

Wie gut ist der Kundensupport von Surfshark VPN?

Es gibt drei Wege, sich mit dem Kundensupport in Verbindung zu setzen. Das ist per Live Chat, Ticket oder E-Mail möglich. Es ist jedoch so, dass die Betreuer rund um die Uhr bereitstehen sollten, denn es können zu jeder Uhrzeit Probleme auftreten, die gelöst werden müssen. Darüber hinaus steht ein Hilfecenter zur Verfügung, in dem es sehr viele Hilfestellungen und Anleitungen gibt. Alle Möglichkeiten, den Support zu erreichen, wurden getestet, damit so herausgefunden werden konnte, wie gut der Support insgesamt ist.

Dabei hat sich gezeigt, dass es am besten ist, den Live Chat zu wählen, doch schneller und einfacher geht es noch, wenn das Hilfecenter bemüht wird, denn auch dort stehen bereits sehr viele Antworten auf verschiedene Fragestellungen. Wenn es um den E-Mail Support geht, können diesem die verschiedensten Fragen gestellt werden. Leider werden diese nicht immer zufriedenstellend von den Mitarbeitern beantwortet. Es ist auch möglich, dass die Fragen unbeantwortet bleiben, was natürlich nicht in Ordnung ist.

Der Live Chat hingegen ist sehr gut, denn er bietet einen ausgezeichneten Service. Wenn mehrere Fragen gestellt werden, wird innerhalb kurzer Zeit geantwortet. Hier besteht auch die Möglichkeit, sich auf direktem Wege mit einem Mitarbeiter zu unterhalten und wirklich viel fragen zu können. Hierbei kann es sich nicht um Chatbots handeln, denn die Betreuung erfolgt sehr genau und gründlich, sodass Kunden davon ausgehen können, dass es sich dabei um Menschen aus Fleisch und Blut handelt, die Fragen beantworten. Auch ein Ticket kann angefordert werden. Der Anbieter verspricht, dass dieses in einem Zeitraum von 24 Stunden bearbeitet werden soll. Das ist in einem Test jedoch nicht eingehalten worden. Es hat sich einfach niemand darauf gemeldet, sodass Fragen und Probleme ungelöst und unbeantwortet blieben.

Gibt es zusätzliche Funktionen von Surfshark VPN?

Surfshark VPN bietet auch einige zusätzliche Funktionen, die den Usern zugutekommen. Dazu gehören Kill Switch, Whitelister, einer Split-tunneling Funktion und CleanWeb, ein Malware- und Werbe-Blocker. Es gibt außerdem einen schon eingebauten DNS Leakschutz. Darüber hinaus können User auch eine Doppel VPN nutzen, möglich wird das durch die MultiHop Funktion. Die Verbindung startet automatisch, wenn der Nutzer sein Gerät startet. Dem Nutzer wird außerdem die private Suchmaschine BlindSearch zur Verfügung gestellt. Sie ist frei von Logs und Werbung. Die Funktion HackLock warnt vor unsicheren Datenbänken. Zudem werden alle Geräte des Users gleichzeitig geschützt.

Ist Surfshark VPN sicher?

Wenn es um die Sicherheit geht, ist Surfshark VPN auch empfehlenswert. Die Verschlüsselung erfolgt per militärischen Standards, die Richtlinien, das Erstellen von Logfiles zu verhindern sind sehr streng. Deshalb scheint es so, als würde der Anbieter die Bedürfnisse seiner Kunden sehr ernst nehmen. Der Anbieter hat sogar ein unabhängiges Sicherheitsunternehmen beauftragt, um für hohe Sicherheit zu sorgen. Doch die Sicherheit wurde auch nochmals in einem anderen unabhängigen Test überprüft. Bei Surfshark VPN gibt es übrigens eine Richtlinie, in der garantiert wird, dass keine Logs angefertigt oder gespeichert werden. Der Anbieter speichert lediglich die persönlichen Daten der Nutzer. Dazu gehören die E-Mail-Adresse, die bei der Anmeldung angegeben wird, und das Passwort für das Konto. Des Weiteren werden alle Daten gespeichert, die die Zahlungen betreffen.

Was jedoch keinesfalls erfasst wird, sind die Daten zum Browserverlauf oder die IP Adresse der Nutzer. Ebenfalls nicht gespeichert werden die Bandbreitenmenge, der Netzwerkverkehr, Zeitstempel der Verbindungen oder jegliche Informationen zu den verschiedenen Sitzungen. Auch wenn es jetzt so wäre, dass von der Seite einer Regierung Informationen zu bestimmten Usern verlangt würden, kann der Anbieter diese nicht weitergeben. Noch mehr Anonymität ist möglich, wenn die Nutzer eine E-Mail-Adresse verwenden, die nicht ihre Klarnamen enthalten und mit einer Kryptowährung zahlen.

Welche Alternativen zu Surfshark VPN gibt es?

Selbstverständlich gibt es auch Alternativen zu Surfshark VPN. Zum einen wäre da NordVPN zu nennen, ein Anbieter, der auch in vielen Bereichen sehr gut abschneidet (s. auch NordVPN Erfahrungen und Test). Ein weiterer guter VPN Anbieter ist Ivacy VPN (s. auch Ivacy VPN Erfahrungen & Bewertungen). Der drшtte im Bunde guter VPN Anbieter ist CyberGhost. Hier gibt es sogar eine Geld zurück Garantie von 45 Tagen. Express VPN ist ebenfalls gut und bietet die Möglichkeit zur Nutzung von mehr als 3.000 Servern. UltraVPN eignet sich zur Nutzung mit allen Geräten.

Lesen Sie mehr:

Fazit

Nicht nur wegen der äußerst moderaten Preise ist diese VPN Anbieter empfehlenswert. Doch es gibt noch viele weitere Gründe, sich für ihn zu entscheiden, dafür sorgen die vielen verschiedenen Funktionen, die durchaus gute Geschwindigkeit und die einfache Bedienung. Insgesamt lässt sich deshalb mit gutem Gewissen sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis optimal ist. Aus diesen Gründen hat Surfshark VPN die Gesamtnote "Sehr gut" auf Erfahrungen.com erhalten.

Neueste VPN Beiträge aus unserem Magazin:

Videos

Surfshark Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen