Zuletzt aktualisiert: 29.11.2020

Perfect Privacy VPN Erfahrungen & Bewertungen 2020

Der Dienst Perfect Privacy VPN steht bereits seit über zehn Jahren zur Verfügung und bietet die Möglichkeit, anonym im Internet zu surfen, sodass die Identität der User geheim gehalten werden kann. Gerade was die Sicherheit betrifft, legt der Anbieter großen Wert darauf. Die Maßstäbe sind sehr hoch, sodass es weder zu Verfolgungen, Ausspionieren, noch zu Überwachungen der Daten kommen kann. Daher gehört dieser Anbieter zu den besten in dieser Hinsicht und eignet sich für alle, die ebenfalls viel Wert auf Privatsphäre legen.

Wie setzt sich die Perfect Privacy VPN Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Perfect Privacy VPN mit 3.1 von 5 bewertet. Basierend auf 11 Perfect Privacy VPN Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Perfect Privacy VPN Bewertungen angesehen werden.

Perfect Privacy VPN im Test - Note: Sehr gut

In einem Test wurde dieser Anbieter auf Herz und Nieren geprüft. Dazu wurden bestimmte Kriterien herangezogen. Wenn es um die Geschwindigkeit geht, aber auch Kundenservice und Ausstattung haben sich die Verantwortlichen im Test alle Punkte genau angeschaut.

Wie ernst wird die Privatsphäre genommen, wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis, gibt es die Möglichkeit zum Streaming und wie ist es mit der Kompatibilität um diesen VPN Anbieter bestellt? Diese und noch weitere Faktoren wurden dabei intensiv getestet, sodass am Ende eine kleine Zusammenfassung zur insgesamten Leistung erfolgt, die abschließend benotet wird.

Vorteile und Nachteile von Perfect Privacy VPN auf einen Blick

Wie immer gibt es gute und weniger gute Aspekte, wenn es um das Angebot eines Dienstleisters wie Perfect Privacy geht. In einem Test wurden diese untersucht, sodass folgende Ergebnisse dabei herausgefiltert wurden.

Da es sich um einen VPN Anbieter aus der Schweiz handelt (s. auch VPN Anbieter Vergleich: Finde günstige VPNs), steht der gesamte Dienst in deutscher Sprache zur Verfügung. Durch Neurorouting besteht die Möglichkeit zu dynamischen Kaskaden, was für die Sicherheit sehr förderlich ist. Tracker können wirksam gefiltert werden, sodass die Aktivitäten der User nicht verfolgt werden können. Das gilt nicht nur für Inhalte von Websites.

Der Dienst ist an das Netzwerk TOR angeschlossen und ist absolut frei von Log Dateien. Es gibt eine IPv6 Unterstützung, was der Sicherheit abermals zuträglich ist.

Es gibt jedoch auch Nachteile, die die User akzeptieren müssen, wenn sie diesen Dienst nutzen möchten. Hohe Sicherheit hat nämlich auch einen hohen Preis. Die Kosten für diesen Anbieter sind im Vergleich zum Durchschnitt also deutlich höher. Dafür wird jedoch auch ein hohes Maß an Technik und Anonymität geboten.

Lesen Sie mehr:

Leistungen von Perfect Privacy VPN im Überblick

Generell geht es bei diesem Anbieter um die Sicherheit seiner Nutzer. Die Leistungen drehen sich also in erster Linie darum, wie hoch die Sicherheit ist, wenn sich diese mit der Hilfe des Dienstes im Internet bewegen. Dafür rücken andere Leistungen ein wenig in den Hintergrund, denn Streaming ist mit Perfect Privacy VPN zum Beispiel nicht möglich.

Datenschutz Funktionen können auf der Website des Anbieters aktiviert werden. Mit den NeuroRouting ist es möglich, weniger Umwege nehmen zu müssen, wenn sich die Kunden im Internet befinden. Die Funktion TrackStop ermöglicht es, die gewünschten Domains zu blockieren.

Die Nutzer können einige wirklich gute Sicherheitsfunktionen nutzen, deshalb eignet sich dieser Anbieter für alle Nutzer, denen der Datenschutz wirklich sehr wichtig ist. Leider fehlt jedoch ein Feature, das für viele Internetuser sehr wichtig ist. Dabei handelt es sich um Split Tunneling.

Wie bereits erwähnt, ist es kaum bis gar nicht möglich, mit diesem Anbieter zu streamen. Das betrifft nicht nur Netflix, sondern auch Amazon Prime Video und den BBC iPlayer. Wer versucht sich damit zu verbinden, wird erfolglos sein. Es gibt hier einfach keine Server, die sich perfekt zum Streamen eignen, doch wie bereits erwähnt, ist dem Anbieter etwas anderes viel wichtiger.

Außerdem gibt es eine App für das Betriebssystem Android, die der Version für den Desktop sehr ähnlich sieht und eher einfach im Design ist. Es gibt eine Liste, auf der alle vorhandenen Server verfügbar sind. Bei der App gibt es jedoch keine Informationen, wie ausgelastet diese im Moment eigentlich sind.

Viel mehr Möglichkeiten gibt es zudem nicht, mit der App arbeiten zu können. Es ist nur möglich, ein Default VPN Profil zu generieren. Darüber hinaus sind keine weiteren Einstellungen vorhanden. Wie bereits erwähnt gibt es kein Split Tunneling. Auch die Möglichkeit, Protokolle auszuwählen ist nicht vorhanden.

Allerdings können auf der Website Einstellungen vorgenommen werden, die für das gesamte Account des Nutzers gelten. Dann können diese auch in der App genutzt werden. Wenn die App beurteilt werden soll, fällt diese Bewertung dementsprechend eher zurückhaltend aus.

Perfect Privacy VPN Erfahrungen

Ist Perfect Privacy VPN kostenlos?

Um es kurz und schmerzlos zu machen: Nein, es gibt bei Perfect Privacy VPN nicht die Möglichkeit, den Dienst kostenlos zu nutzen. Wer sich dafür entscheidet, der muss von Beginn an für die gewählten Leistungen in die Tasche greifen. Da die Preise hoch sind, lohnt es sich, sich vorher intensiv mit dem Anbieter zu beschäftigen, um herausfinden zu können, ob es sich wirklich um den richtigen handelt.

Kann ich Perfect Privacy VPN kostenlos testen?

Auch auf diese Frage gibt es eine sehr schnelle Antwort: Nein, es ist auch nicht möglich, die Leistungen von Perfect Privacy VPN kostenlos zu testen. Während andere Anbieter ein Testkonto für einen gewissen Zeitraum oder sogar eine Geld zurück Garantie bereitstellen, falls der Nutzer nicht mit den Leistungen zufrieden ist, gibt es diese Möglichkeit hier nicht.

Was kostet Perfect Privacy VPN?

Dieser Anbieter gehört zu den teuersten VPN Diensten. Doch auch hier reduziert sich der Preis, je länger ein Abo geht. Möglich ist das bei Perfect Privacy VPN für einen Monat, ein oder zwei Jahre. Allerdings ist auch der Preis für ein zwei Jahres Abo sehr hoch, wenn dieser mit anderen Anbietern verglichen wird. Er ist nämlich fast dreimal so hoch.

Es ist also wichtig, dass für den Kunden Sicherheit oberste Priorität hat. Wer sich erst einmal entschließt, Perfect Privacy VPN für einen Monat auszuprobieren, muss dafür 12,99 Euro bezahlen. Etwas günstiger wird es dann, wenn das Abo für ein Jahr abgeschlossen wird. Hier werden nur noch 9,99 Euro pro Monat fällig. Der günstigste Preis für das zweijährige Abo liegt derzeit bei 8.96 Euro, also wie gesagt, immer noch sehr hoch.

Perfect Privacy VPN Price

Wie funktioniert die Installation und Nutzung von Perfect Privacy VPN?

Wenn es um die Betriebssysteme geht, gibt es nicht sehr viel Auswahl bei Perfect Privacy VPN. Die Software steht nur für die Betriebssysteme Mac, Windows und Android zur Verfügung. Wer auf seinem Tablet oder Smartphone iOS nutzt, kann diesen Dienst leider nicht verwenden.

Es gibt zwar für weitere Geräte und iPhones Anleitungen, wie die Software manuell installiert werden kann, doch es wäre schon einfacher und kundenfreundlicher, wenn auch für diese Nutzer eine automatische Installation möglich wäre.

Nachdem die Installation für Windows beendet ist, wird der Nutzer direkt zum Menü der Software geleitet. Hier muss er dann seine zuvor erstellten Zugangsdaten eingeben. Bei der Ansicht der Software wird dann auch schnell klar, warum es bisher noch nicht so viele Betriebssysteme gibt, die diesen Dienst nutzen können. Die Benutzeroberfläche ist sehr eingeschränkt.

Der Fokus scheint also eindeutig auf anderen Kriterien zu liegen. Bei der Software für Windows gibt es eine Liste, in der alle vorhandenen Server zu sehen sind. Weitere Features gibt es hier jedoch nicht. Das hat allerdings wiederum den Vorteil, dass die Bedienung des Clients sehr einfach und unkompliziert ist.

Eventuell ist für diesen Anbieter etwas anderes deutlich wichtiger, sodass einfach das schöne und abwechslungsreiche Design nur eine untergeordnete Rolle spielt. Die vorhandenen Server können Nutzer jedoch immer in ihrem Blickfeld behalten. Ist ein Server ausgewählt, muss nur das Steckersymbol angeklickt werden, um sich mit diesem zu verbinden.

Die vorhandene Bandbreite ist in einer grünen Leiste untergebracht und für den Nutzer immer zu sehen. Dann ist es noch möglich, die Ping Zeit zu überprüfen. Des Weiteren lassen sich die Server in alphabetischer Reihenfolge, nach Standort, Land, vorhandener Bandbreite oder Ping Qualität sortieren. Es gibt jedoch keine Favoriten oder etwas in der Art. Ist hier aber auch nicht weiter wichtig.

Diese VPN-Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Geschwindigkeitstests und Netzwerk von Perfect Privacy VPN

Die Geschwindigkeit von Perfect Privacy VPN wurde auf einen Server getestet, der sich in Frankfurt befindet. Darüber hinaus wurden auch über den Tag verteilt zufällig ausgewählte Server des Anbieters überprüft, um herauszufinden, wie es um die Geschwindigkeit bestellt ist. Diese liegt aber durchaus in einem annehmbaren Bereich.

Wie wird der Server abgedeckt?

Es gibt von Perfect Privacy VPN rund 60 Server, die auf 23 Länder überall auf der Welt verteilt sind. Die meisten Server sind in Europa aufgestellt, es gibt aber auch auf anderen Kontinenten weitere Server. Diese befinden sich in Singapur, Japan, Ägypten, Hongkong und in den USA.

Nicht nur die Anzahl der Server, sondern auch die verfügbaren Länder, in denen sie stehen, wirken sich überzeugend auf die Verantwortlichen im Test aus. Es gibt viele andere Anbieter, die mehrere tausend Server besitzen, die sich überall auf der Welt befinden. Deshalb ist das Netzwerk von Perfect Privacy VPN im Vergleich dazu eher klein und fein.

Wie schnell ist Perfect Privacy VPN?

Als die Geschwindigkeit von Perfect Privacy VPN getestet wurde, zeigte sich diese in einem sehr guten Bereich. Der Download gelang durchschnittlich mit 82,4 MBit pro Sekunde, der Upload mit 14,2 MBit pro Sekunden. Dennoch gibt es auch andere Bieter, die hier noch mit einer höheren Geschwindigkeit punkten. Es muss nochmals erwähnt werden, dass die Sicherheit im Mittelpunkt für den Anbieter steht.

Welche Zahlungsmöglichkeiten von Perfect Privacy VPN werden angeboten?

Wer sich diesem Dienst anschließen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, seine Rechnungen zu bezahlen. Das ist mit allen herkömmlichen Kreditkarten wie American Express, MasterCard und Visa möglich (s. auch Kreditkarten Vergleich: Finde die beste Kreditkarte). Aber auch per Banküberweisung kann die Rechnung beglichen werden.

Weitere Zahlungsmethoden sind PayPal, LiqPay und AliPay. Ganz anonym laufen die Zahlungen ab, wenn sich der Kunde entscheidet, die Rechnungen mit einer Kryptowährung zu bezahlen. Das ist bei Perfect Privacy VPN derzeit mit Bitcoin möglich.

Nicht in jedem Land stehen jedoch alle angebotenen Zahlungsmethoden zur Verfügung. Falls bei der Zahlungsabwicklung bestimmte Methoden nicht angezeigt werden, gibt es diese für den Kunden auch nicht. Er muss sich dann für eine andere Zahlungsweise entscheiden.

Ausstattung von Perfect Privacy VPN auf einen Blick

Wie bei allen bisherigen beschriebenen Punkten ist es auch um die Ausstattung des Anbieters nicht sehr üppig bestellt. Das Datenvolumen ist nicht begrenzt, ebenso gibt es keine Beschränkung für die Geräte, mit denen der Dienst genutzt werden soll. Weitere besondere Leistungen bezüglich der Ausstattung gibt es nicht.

Des Weiteren werden keine Logs erstellt, während P2P jedoch erlaubt ist. Es gibt einen TOR Zugang und den Kill Switch, der die Verbindung sofort unterbricht, wenn es Störungen auf einem Server geben sollte. Die Sicherheitsprotokolle sind in großer Anzahl vorhanden.

Erfahren Sie mehr:

Wie gut ist der Kundensupport von Perfect Privacy VPN?

Auf der Website des Anbieters gibt es einen Hilfebereich. Dort finden Nutzer unterschiedliche Anleitungen vor, um den VPN Dienst einrichten zu können. Es gibt zudem ein Forum, in dem sich die User miteinander unterhalten können, das jedoch nicht sehr hoch frequentiert wird. Darüber hinaus gibt es auf der Website auch FAQ.

Falls Kunden direkt mit einem Mitarbeiter des Supports kontaktieren möchten, ist das per Ticket oder via E-Mail möglich. Wer nach einem Live Chat sucht, der wird bei Perfect Privacy VPN leider nicht fündig. Da es sich nur um ein kleines Unternehmen handelt, war das bereits zu vermuten.

Die Antwort auf eine Frage an den Support dauert fast einen ganzen Tag. Es handelt sich zwar insgesamt um eine recht ordentliche Leistung, die jedoch noch verbessert werden könnte, zum Beispiel mit einem Live Chat, der rund um die Uhr kontaktiert werden kann.

Gibt es zusätzliche Funktionen von Perfect Privacy VPN?

Leider musste in diesem Bericht schon häufig erwähnt werden, dass es bei den Anwendungen dieses Anbieters an Funktionen mangelt. Sei es bei der Desktop Version oder bei der App. Doch wer sich den Client einmal genauer anschaut, wird schnell feststellen, dass es dort trotzdem noch einige Möglichkeiten gibt, die durchaus interessant sein können.

So kann die Software per Autostart geöffnet werden, wenn das System hochgefahren wird. Ein noch genauerer Blick offenbart hier auch, dass es noch spezielle Sicherheits Funktionen gibt und hier muss wieder gesagt werden, dass sich Perfect Privacy VPN für alle User eignet, denen ein hohes Maß an Sicherheit eben sehr wichtig ist.

Es lassen sich unterschiedliche Einstellungen bezüglich des DNS Schutz durchführen. Darüber hinaus kann das DNS manuell festgelegt werden, wenn der User es möchte. Die Funktion Kill Switch befindet sich in der Firewall. Welche Aufgabe sie hat, wurde in den vorherigen Absätzen erklärt. Es handelt sich in jedem Fall um ein sehr brauchbares Feature.

Sehr interessant ist die Cascading Funktion. Diese ermöglicht eine Verkettung von maximal vier VPN Verbindungen. Das sorgt dafür, dass die Verbindung besonders sicher ist und kaum noch gehackt werden kann. Andererseits wird sie dadurch leider auch langsamer. Dann gibt es noch das Stealth VPN Feature. Mit diesem ist es möglich, die Zensur mancher Länder auszuhebeln.

Ist Perfect Privacy VPN sicher?

Wie sicher dieser Anbieter ist, wurde in diesem Bericht bereits mehrmals erwähnt. Es gibt so besondere Funktionen wie Cascading, TrackStop, NeuroRouting und Port Weiterleitungen. Wenn es um die Sicherheit geht, ist das wirklich perfekt. Jeder User, dem Datenschutz sehr wichtig ist und ein Plus an Sicherheit haben möchte, ist deshalb bei Perfect Privacy VPN sehr gut aufgehoben.

Das bedeutet, dass neben den herkömmlichen Sicherheitsfunktionen noch mehr für die User getan wird als bei den meisten anderen Anbietern. Doch auch die Grundfunktionen sind bei diesem Dienst vorhanden. Sei es eine Firewall, der Kill Switch oder der Schutz von DNS. Was diese Punkte betrifft, handelt es sich bei Perfect Privacy VPN um einen ausgezeichneten Dienst.

Doch das ist noch nicht alles, denn der Anbieter verschlüsselt den gesamten Datenverkehr mit AES 256 Bit. Es gibt darüber hinaus noch weitere Arten, den Datenverkehr verschlüsseln zu können. Das ergibt dann Sinn, wenn die CPU Leistung nur gering ist. In einem Test konnten außerdem keine Leaks in Bezug auf WebTRC, DNS oder IP festgestellt werden

Wie der Name des Anbieters schon vermuten lässt, wird auch die Privatsphäre sehr ernst genommen. Das lässt dahingehend hohe Erwartungen aufkommen, die von Perfect Privacy VPN auch erfüllt werden können. Der Anbieter gibt an, dass keine Nutzeraktivitäten gespeichert werden. Das ist auch bei den meisten anderen Anbietern der Fall, doch dieses Versprechen wird nicht immer umgesetzt.

Es hat sich in der Vergangenheit nämlich mehrfach gezeigt, dass viele Anbieter die Daten dennoch speichern, weil sie zum Beispiel in bestimmten Ländern zur Weitergabe dieser verpflichtet sind. Doch bei Perfect Privacy gibt es keinen Anlass zu vermuten, dass er die Daten seiner User weitergeben könnte. Er erhält in dieser Hinsicht auch immer wieder sehr gute Bewertungen.

Der Firmensitz des Anbieters befindet sich in der Schweiz, die technische Umsetzung erfolgt jedoch in Panama unter einem anderen Namen, wie es auf der Website des Providers nachgelesen werden kann. Das liegt sicherlich daran, weil es in der Schweiz strenge Datenschutzrichtlinien gibt.

Da Panama aber nichts mit den USA oder Westeuropa zu tun hat, handelt es sich um einen sehr geschickt gewählten Standort für VPN Dienste. Genau deshalb ist Perfect Privacy VPN in dieser Hinsicht ein sehr guter Anbieter, dem die Sicherheit und die Anonymität seiner User sehr wichtig ist.

Welche Alternativen zu Perfect Privacy VPN gibt es?

Wem dieser Anbieter jetzt zu wenig andere Features und Funktionen bietet, der kann natürlich auch auf andere Dienste zugreifen. Eine gute Wahl wären zum Beispiel NordVPN (s. auch NordVPN Erfahrungen und Test), Icacy VPN (s. auch Ivacy VPN Erfahrungen & Bewertungen) oder Surfshark VPN. Darüber hinaus gibt es noch zwei weitere gute Dienste, nämlich ProtonVPN und HidemyAss.

Neuste Beiträge aus unserem Magazin:

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass Perfect Privacy VPN einer der beliebtesten Anbieter ist, wenn es um hohe Sicherheit beim Surfen im Internet geht. Er bietet darüber hinaus nicht besonders viele Funktionen und keinen schönen Client an, doch wenn es um den Datenschutz geht, dann spielt der Provider ganz vorne mit.

Das heißt am Ende, dass auch wenn die Darstellung der Software und der App nicht besonders schön sind, es sich trotzdem um einen empfehlenswerten Anbieter handelt, dem die Sicherheit und die Privatsphäre seiner Kunden wichtig ist. Deshalb erhält er die Gesamtnote "Sehr gut" auf Erfahrungen.com.

Videos

Perfect Privacy VPN Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Sehr gut

3.1 / 5

Testbericht Quellen

de.trustpilot.com
9 Bewertungen
sitejabber.com
1 Bewertungen

TOP 5 Alternativen