Erfahrungen.com durchsuchen

immergrün energie Erfahrungsberichte (94)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Dienstag, 27. Mai 2014

    Mit der Strombelieferung gab es keine Probleme, wären ja auch schwerlich welche zu produzieren.
    Alles was jedoch den kaufmännischen Teil betrifft, ist "unterste Kreisklasse". Ein ungenügend ist noch zu gut bewertet. Hier steht die gewollte Nichtinformation an erster Stelle, damit eine geordnete Kündigung nur schwer möglich ist. Auf meine 5 mails hinsichtlich der Zusammensetzung der neuen, jetzt um 20 Euro höheren Abschlagzahlung wurde mir mehrfach die Jahresrechnung gesandt, die ich schon zuvor bekommen hatte, der zugesicherte "Wechselbonus" war berücksichtigt. Der künftige Abschlag hatte sich erhöht, nur wurde mir die Zusammensetzung trotz meiner 5 mails nicht erklärt. Auch als ich mitgeteilt hatte, dass sich der Stromverbrauch künftig reduziert, war die Reaktion nach der 5. mail, dass ich weiterhin die bisherige Abschlagsumme zahlen "darf". Nun scheint ein Wechsel zu einem anderen Stromanbieter wohl auch erst zum 1.5.15 möglich zu sein. Ich werde also im 2. Jahr des Vertrages mit Yello-Strom mehr als die Summe draufzahlen, die ich im ersten Vertragsjahr durch den Bonus gespart habe.

    Fazit: Hände weg von immergrün und Vorsicht beim Preisvergleich.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Dienstag, 27. Mai 2014

    Meine bisherigen Erfahrungen mit Immergrün:

    1.) Der telefonische Kundenservice war nie (!) erreichbar: Ob morgens, mittags oder abends - man blieb in der Warteschleife hängen.

    2.) Einfache Homepage, kein Kundenbereich - noch viel Potenial vorhanden....

    3.) Die Abrechnung (an deren Übersichtlichkeit kann noch einiges optimiert werden) wurde erst auf zweifache Nachfrage.per Mail zugestellt. Diese ergab eine Gutschrift im dreistelligen Bereich - dennoch wollte Immergrün die neue Abschlagszahlung um ca. 30% anheben. Nach einem Widerspriuch schickte Immergrün eine lange Erläuterung zu (Prognosewerte usw.) und "kam" mit einem "erfreulichen Angebot" entgegen: Der neue Abschlag würde nun "nur" um 18% erhöht werden. Ganz schön dreist... Genug - Kündigung.

  • Bewertung: 1

    Samstag, 24. Mai 2014

    Mir geht es wie anscheinend anderen Kunden auch: Auf meine unzähligen Schreiben wurde nur selten reagiert, musste mit Einschreiben eine Antwort erzwingen. Bonus wurde angeblich nicht bezahlt da ich auf ein Weihnachts-Treuemail von 50,--Euro hereingefallen bin. Und das kurz vor Ende des Vertragsjahres, sodass mir vorgegaukelt wurde, es wäre kein Problem für den Bonus, vor allem da ich ja beim selben Anbieter geblieben bin. Dabei sollte man hier nur den Jahresendstromstand melden.
    Es scheint also eine Masche des Unternehmens zu sein und ist inakzeptabel. Fazit: Kündigen und allen anderen abraten!!

  • Bewertung: 1

    Mittwoch, 21. Mai 2014

    bin sprachlos, dachte nur dies kann anderen passieren...nun bin ich selbst der Dumme und muss mich mit Hilfe von Anwälten gegen immergrün`s Geschäftsgebaren durchsetzen.

    Rechnung kam erst nach mehrmaliger Mahnung, dann wurde Wechselbonus nicht bezahlt und Abschlag um wahnsinnige 40% erhöht. Auf meine unzähligen Schreiben wurde nur selten reagiert, musste mit Einschreiben nachholen. Bonus wurde angeblich nicht bezahlt da ich auf ein Weihnachts-Treuemail von 50,--Euro hereingefallen bin..hmh mit dabei sollte man hier nur den Jahresendstromstand melden.

  • Bewertung: 1

    Mittwoch, 14. Mai 2014

    Mein Stromliefervertrag war am 1.03.14 beendet .Ich habe bis heute nach mehrmaligen unbeantworteten Mails,Faxbriefen und Einschreiben am 2.05.14 per Mail eine nichtnachvollziehbare Jahresabrechnung erhalten.Mein monatlich (12x) eingezahlter Betrag wurde nur gegengerechnet.Von den mir zustehenden Neukunden-Bonus keine Spur .Der von mir eingelegte Widerspruch wurde am 11.05.14 wie folgt abgetan: "Nach unseren Unterlagen erfolgt an Ihrer Abnahmestelle jedoch auch eine gewerbliche Nutzung .Aufgrund dieses Umstandes besteht in Ihrem Falle kein Bonusanspruch". Ich bin seit 12 Jahren im Ruhestand u.betreibe keine gewerbliche Tätigkeit. Diese Firma versucht also mit allen möglichen Machenschaften, sich vor dem rechtmäßigen Bonus zu drücken .Nach meiner Rechnung beträgt mein Guthaben ca. 338,-€. Ich werde mich nun an die Schlichtungsstelle-Energie wenden.

  • Bewertung: 1

    Montag, 05. Mai 2014

    Ich habe keine Endabrechnung erhalten-auf E-Mails reagieren die überhaupt nicht! Telefonisch versprechen,aber passiert auch nichts!Nach 4Monaten warten habe ich mich beim Schlichtungstelle angemeldet,dann habe endlich von immergrün ein Antwort erhalten! Ich muss allerdings Preiserhöhung rückwirkend akzeptieren ,und kann nicht Kündigen ,weil ich Endabrechnung im April bekommen habe. Nach erste Mahnung wird gleich Inkasso Firma beauftragt. Wenn Sie mit Immergrün Probleme haben, sofort sich an Schlichtungstelle wenden,das hilft sofort!

  • Bewertung: 1

    Freitag, 25. April 2014

    Vorsicht vor Immergrün! Habe nach über 1 1/2 Jahren keine einzige Abrechnung erhalten, statt dessen die Forderung nach Verdoppelung des Abschlages, dem dann nach weiterem Bitten um eine Abrechnung nicht die Abrechnung aber der Nachdruck über ein Inkassounternehmen folgte. Jetzt scheint es eine gerichtliche Auseinandersetzung zu geben.

  • Bewertung: 1

    Mittwoch, 23. April 2014

    Das Allerletzte.
    Endabrechnung nach Ewigkeiten erhalten, nach Telefonaten und unzähligen Mails. Die Endabrechnung war fehlerhaft, kein Neukundenbonus berücksichtigt. Telefonisch kann man Niemanden erreichen, Mails werden ignoriert. Nie wieder würde ich zu immergrün gehen. Gehe jetzt an die Presse.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Donnerstag, 17. April 2014

    1. Gleich zu Vertragsbeginn erst einmal den monatl. Abschlag kräftig erhöht.

    2. Nach meinem Protest und Nachreichen der Endrechnung meines letzten Anbieters erstmal keine Reaktion. Ich hatte vom letzten Anbieter 150€ Rückerstattung.

    3. Nun wurde mir zum Ende des Monats mitgeteilt, dass mein neuer Abschlag von 89€ auf nun 63€ sinken würde. Kein Hinweis, ab wann.

    4. Zu Beginn des folgenden Monats wurden wieder 89€ abgebucht.

    5. Darauf erfolgte eine Lastschriftrückgabe von mir.

    6. Nun erfolgte eine Mahnung.

    7.Protest von mir per Telefon, dort unmögliche Mitarbeiterin! Hat mir gar nicht die Möglichkeit gegeben, meinen Standpunkt darzustellen. Sie hat permanent dazwischen geredet!

    8.Daraufhin meine Kündigung per Einschreiben.

  • Bewertung: 1

    Mittwoch, 09. April 2014

    Eine rechtzeitig eingereichte schriftliche Kündigung wurde angeblich nicht erhalten. Auf Emails wird nicht reagiert. Der versprochene Bonus wurde nicht ausbezahlt. Wir haben dann - da wir ja schlecht beweisen können, tatsächlich schriftlich gekündigt zu haben - die fällige Monatsrate nachgezahlt. Zwei Wochen später bekamen wir eine Inkassoforderung mit irrsinnigen Mahnungsbebühren. Wir werden jetzt an die Presse gehen! Und wenn es so weiter geht, zu unserem Anwalt.

  • Bewertung: 1

    Montag, 07. April 2014

    MIt der Abwicklung des Vertrages am Anfang waren sie sehr schnell. Doch als wir umgezogen sind, ging das Drama los. Anscheinend haben sie meine schriftliche Kündigung nicht erhalten vom Dezember 2013. Zum März sind wir umgezogen. Und ich habe online auch direkt Anfang März den Zählerstand durchgegeben. Als ich immer noch keine Reaktion erhalten habe, wollten Sie mir erzählen, dass sie keine Kündigung erhalten haben. Auch auf meine Mails hin, was passiert ist, haben sie nur kurz und knapp geantwortet und uns im April auch wieder den Betrag abgebucht, obwohl ich es ausdrücklich untersagt habe!! Und was noch hinzu kommt ist, dass der Anbieter telefonisch überhaupt nicht erreichbar ist. KAnn mir auch vorstellen warum. Und für eine Antwort auf eine E-Mail brauchen Sie TAge!!!

  • Bewertung: 1

    Montag, 24. März 2014

    ich war im Jahr 2013 Kunde bei Immergrün und habe dann wegen Preiserhöhung gewechselt. Meinen Restbetrag habe ich ja erhalten, in Form eines Verrechungsschecks. Den kann ich aber noch nicht einlösen. Man schrieb mir, dass nach Einlösung des Schecks alle Forderungen ausgeglichen sind. Nun will ich aber auch die versprochenen 25% Neukundenbonus haben. Auf eine Mail wurde nach 3 Wochen eine Kurzantwort geschcikt, Das ist schon wieder 3 Wochen her. Im Call-Center sagte man mir mehrmals, dass ich den Neukundenbonus bekommen muss lt. Vertrag.
    Aber, wie lange soll ich darauf warten? Warten die darauf, dass ich das vergesse? Neee... ich nicht--- Mein Resumee--- Nie wieder Immergrün---

  • Bewertung: 1

    Montag, 24. März 2014

    Der Wechsel zum 1.1.13 war unkompliziert aber dann! Nach 6 Monaten Anforderung des Zählerstand und nicht vereinbarte Zwischenabrechnung mit Nachzahlung erhalten. Nach fristgerechter Kündigung von mir und schriftlicher Bestätigung zum 31.12.13 habe ich dann durch Zufall von meinem neuen Stromanbieter erfahren, dass ich mich seit dem 9.12.13 in der Grundsicherung bei den Stadtwerken befinde. Eine Kündigung habe ich erst am 09.1.14 erhalten als ich mich schriftlich beschwert habe. In der Schlussrechnung tauchen nicht vereinbarte Zusatzkosten wie Überweisungsgebühr und Nichterfüllungsschaden auf. Schriftliche Anfragen werden nicht korrekt Beantwortet, Schlussrechnung nicht korrekt. Habe eigentlich noch ein Guthaben wenn ich die o.g. Gebühren abziehe, muss mich aber jetzt mit dem Inkassobüro auseinandersetzen weil sie noch 13 € von mir haben möchten. Nicht zu empfehlen. Am liebsten würde ich noch ganz was anderes schreiben. Eigentlich dürfte man hier keinen Stern vergeben aber dann kann man die Mail nicht versenden. Beschwerde an die Bundesnetzagentur ist erfolgt.

  • Bewertung: 1

    Montag, 24. März 2014

    Habe im Oktober 2013 zu diesen Stromanbieter gewechselt. War Jahre lang RWE Kunde und hatte nie Probleme hier. Bin reingefallen ; Kontrakt 1 Jahr, den Bonus bekommt man erst wenn man noch 1 Jahr bleibt, also im 2-ten Jahr. Auf 1 Mal wurden 3 Monate vom Konto abgebucht ! Fehler also!
    Telefonisch sind die nicht zu erreichen. Dann heißt es wegen zu hohen Verkehrsaufkommen, letzte 2 Wochen nur Tonband man ist nicht erreichbar wegen umstellung auf SEPA. Weckt kein vertrauen, und werde am Ende der Laufzeit gerne zu ein anderen Anbieter wechseln mit bessere Service

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Mittwoch, 05. März 2014

    Ich habe im Jahr 2013 Strom von Immergrün (Windkraft 6) ezogen.Ummeldung und Lieferung waren immer ohne Beanstandung. Der Kontakt war immer etwas schwierig. Habe dann fristgemäß zum ende 2013 gekündigt.Die Endabrechnung kam dann ende Januar 2014 und war korrekt inklusive des vereinbarten Bonus von 25%. Der Verechnungsscheck kam dann nach 6 Wochen. Alles in allem also sehr positiv.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Dienstag, 04. März 2014

    Zunächst wurde meine Abschlagzahlung erhöht ohne Berücksichtigung des Abrechnungszeitraums des Voranbieters (Wintermonate). Jetzt versuche ich meine Jahresendabrechnung seit zwei Monaten und drei Abmahnungen zu erhalten. Es ist weder über Email noch auf dem Postweg oder telefonisch möglich Kontakt zu bekommen oder die Abrechnung zu erhalten.

  • Bewertung: 1

    Montag, 03. März 2014

    ich hatte schon einige stromanbieter. an kundenservice ist immergrün aber kaum zu unterbieten. auf mails (offizieller Kommunikationskanal) wird scheinbar gar nicht reagiert. auf fax ohne bezug auf inhalte pauschal. achtung mit versprochenen bonis.

  • Inaktiver Nutzer

    No Avatar 1 Bewertung

    Bewertung: 1

    Samstag, 15. Februar 2014

    Vertrag zum 05/2014 gekündigt, darauf Mitteilung bekommen das die Beträge nicht mehr mit Lastschrift eingezogen werden können, Zitat immergrün "...aufgrund des zum 31.05.2014 endenden Stromliefervertrages können die fälligen Abschlagsbeträge nicht mehr per Lastschrift von Ihrem Konto XXXXXXXXXXXXX eingezogen werden..." Daraufhin Dauerauftrag bis Ende eingerichtet, nach meiner Überweisung wurde trotzdem im gleichen Monat die Abschlagszahlung eingezogen!? Seit dem 31.01.2014 keinerlei Kontokr mit dem Service trotz ankündigung der Lastschriftrückgabe.

    Nachdem immergrün eine Tochter der Almado Energie ist, gleiche Postanschrift, ist von beiden Unternehmen absolut abzuraten, Finger weg!

    Almado war unser vorheriger Anbieter, genauso schlechter Service, drückt sich vor der Bonuszahlung. Bei fristgerechter Kündigung mit 12 Monaten hat man auf einmal nur noch eine Vertragszeit von 11 Monaten --> keine vollen 12 Monate --> kein Bonus. Bei der kleinsten Unstimmigkeit gleich Inkassobüro am Hals mit exobitanten Forderungen! Inkassobüro hat die gleiche Postanschrift wie Almado.

    Auch eine Umfirmierung von Almado in 365 AG verbessert nichts an der sehr schlechten Erfahrung mit beiden Unternehmen.

    Lieber ein paar Euro mehr bezahlen und nicht seinem Geld hinterherlaufen müsssen!

    Ein Bayer aus dem Großraum München

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Dienstag, 04. Februar 2014

    Hotline nicht telefonisch für Rückfrage erreichbar, dort lief nur eine Bandansage "email schicken wg. Überlastung", vor einer Rückfrage nach Bearbeitungsstand wurde gewarnt, die Bearbeitungszeit könnte sich sonst noch weiter verlängern Preisvorteile zum Vattenfall im Abschlag ist nicht ersichtlich, praktisch gleiche Summe zum Vorbezug, hoffe auf Bonus am Ende des Jahres und habe ganz schlechtes Gefühl.Telefonisch ist niemand erreichbar.

  • Bewertung: 1

    Dienstag, 04. Februar 2014

    Seit 10 Monaten bei immergrün unter Vertrag. Kundenhotline mit 14 Minuten Wartezeit (Jan. 2014) Seit Februar angeblich wegen SEPA-Mandatumstellung überlastete Hotline. Nur noch Bandansage, dass man später wieder anrufen soll. Wann ist später? Die Hotline ist überhaupt nicht mehr erreichbar, sondern IMMER nur die Bandansage (Endlosschleife) nach drücken der Taste 2.

    Heute (04.02.2014) neues "Theater": E-Mail mit Aufforderung zum Abschlag überweisen empfangen trotz Einzugsermächtigung. Jedes andere Unternehmen informiert über SEPA-Mandat-Umstellung und benutzt die vorhandene Einzugsermächtigung. immergrün hat auch da Probleme.

    Ganz klarer Fall: ZU WENIG PERSONAL ! ! !

  • Bewertung: 1

    Samstag, 01. Februar 2014

    Vertrag mit immergruen seit Anfang 2013.
    Zum Ende der Laufzeit haben wir Fragen zu Jahresabrechnung, Neukundenbonus und Vertragsstatus gestellt.
    Kundenservice und Kompetenz am Telefon ungenügend und falsch
    Antwortzeiten bei schriftlichen Kundenanfragen = mind. 2 Wochen
    Qualität der Antworten = ungenügend (nur Standardtexte)
    Transparenz Gebührenmodell = ungenügend

    Auf die angeforderte Jahresabrechnung und den Neukundenbonus warten wir immer noch.

  • Bewertung: 1

    Donnerstag, 30. Januar 2014

    Ich bin bei Immergrün seit 12 Monaten im Vertrag.Ich habe mich für Immergrün entschieden,da diese Firma nicht nur ein günstiges,sondern auch ein seriös wirkendes Angebot auszeichnete. Die vorgegaukelte Erstnutzerprämie ist allerdings ein mieser Trick für den Kundenfang.Es erfolgt auch kein Angebot für einen Folgevertrag.Dieser Verein lebt davon,dass die Kunden um Ihre Prämie gebracht werden,indem jegliche Anfragen danach boykottiert werden.Es ist mir völlig schleierhaft, wie bei diesem Kundenumgang eine gute Bewertung zustande kommt. Sollte es für diese Firmen sogenannte Kontrollinstanzen geben, so sind diese anscheinend genauso wenig zielführend wie Immergrün selbst!

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Dienstag, 28. Januar 2014

    Ich habe genau die gleichen Erfahrungen gemacht wie Ottokar
    Der Vertrag wurde von idealenergie und immergrün ohne Begründung nicht angenommen.
    Die Bonität kann es nicht sein, da ich selbst bei einer Bank arbeite und Unterlagen einsehen kann.
    Auch ich vermute, dass der Hintergrund darin liegt, dass der Vorvertrag nach einem Jahr gekündigt wurde.

  • Bewertung: 1

    Freitag, 24. Januar 2014

    Ich bin in 2013 auch Kunde von Immergün gewesen. Ich hatte mich beim Online-Vertragsabschluss über VERIVOX auch von dem 25%igen Neukundenbonus verleiten lassen. Nun habe ich den Vertrag exakt nach 12 Monaten Bezugsdauer wieder gekündigt. Nun warte ich auf die Schlussrechnung, nach der sich nach meinen Berechnungen ein Guthaben für mich ergibt. Ein Durchkommen zur telefonischen Servicehotline ist praktisch nicht möglich, auf meine E-Mails reagiert man nicht oder man nimmt überhaupt keinen Bezug auf mein Anliegen. Auch wenn es sich nur um knapp 100 € handelt, erwäge ich nun rechtliche Schritte, allein um diesen aus meiner Sicht betrügerischen Machenschaften zu begegnen, Egal wie es jetzt ausgeht, ich kann Immergrün nicht empfehlen.

  • Bewertung: 1

    Mittwoch, 22. Januar 2014

    Habe am 20.01.14 über VERIVOX zu immergrünenergie wechseln wollen. Am 22.1.14 lehnte immergrün ohne Angabe von Gründen einen Vertragsabschluß ab. Das gleiche passierte mir nur wenige Tage vorher mit idealenergie (über CHECK24). Interessanterweise musste ich vor den Absagen mitteilen, ab wann ich bei meinem jetzigen Versorger bin. Da ich jährlich meinen Stromversorger wechsle um die Neukundenboni zu bekommen sieht das ganze nach Absprache zwischen den einzelnen Stromversorgern aus mit dem Ziel, den Kunden in ein teures zweites Vertragsjahr bei seinem derzeitigen Stromversorger zu zwingen.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Dienstag, 21. Januar 2014

    Wir hatten für 2013 den Stromliefervertrag abgeschlossen. Die Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Jahresende wurde eingehalten. Da es sich um einen Onlineanbieter handelt, habe ich per Fax gekündigt. 5 Tage später bekam ich die Nachricht per E-Mail, es müsse eine beglaubigte Unterschrift erbracht werden oder schriftlich per Brief gekündigt werden. Kündigungsbestätigung kam nach mehrmaliger Aufforderung mit Datum zum 31.12.2014 gekündigt. Bei Ihnen sei keine Kündigung eingegangen. Telefonisch ist nur die Hotline nach langer Zeit in der Warteschleife erreichbar. Eine Auskunft von qualifizierten Mitarbeitern gibt es nicht. Wichtige E-Mails wurden nicht beantwortet. Das ist alles sehr ärgerlich und stressig. Wir wechseln nach Vertragsende wieder zum Grundversorger . Das ist entspannter.
    Ich kann eigentlich keinen Stern vergeben. das ist aber vom System nicht möglich; deshalb 1 Stern!

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Freitag, 17. Januar 2014

    Im Dez.2013 zum Vertragsende 24.2.14 vom neuen Lieferanten kündigen lassen. 6Wochen Kündigungsfrist. Kündigungsbestätigung 24.2.15. Nun Rechtsanwalt eingeschaltet. Blos keinen
    Vertrag mit diesen Leuten abschließen. Es gibt nur Ärger.
    Horst

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Donnerstag, 16. Januar 2014

    Hatte bis 31.12.2013 einen Festpreis bei Immergrün Energie. Versorger meldete sich nicht wegen eines neuen Angebotes, wollte auch nicht den Zählerstand zum Jahresende wissen, den ich sicherheitshalber aber per E-Mail zuschickte. Bekam bis jetzt, auch nach mehreren E-Mails sich zu melden, noch keine Antwort. Telefonisch ist immergrün überhaupt nicht erreichbar. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus !! Würde den Anbieter nie mehr wählen.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Mittwoch, 15. Januar 2014

    Habe im November über Verivox wechseln wollen, dann kam Bestätigung-email zu den Daten.Habe bis Mitte Januar gewartet, keine Reaktion auf Anfrage, telefonisch nie erreichbar. Heute erfahre ich durch einen Anruf bei Verivox, dass der Vertrag storniert wurde. Nun stehe ich erstmal mit dem Basistarif meines Energieversorgers da. So stellt man sich das nicht vor!

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Mittwoch, 15. Januar 2014

    Bei mir dasselbe Theater. Ich habe den auch meinen Tarif gewechselt und fand den Preis zu hoch. Auf meine emails bekam ich nie eine Antwort.
    Suche die Tel. Nummer

  • Bewertung: 1

    Sonntag, 05. Januar 2014

    Habe im Sep.13 über Verivox, Wechsel zu Immergrün veranlasst, Wechseltermin 01.01.14. Der Vertrag kam prompt und alles klang seriös, später kam die Mitteilung zum Monatsabschlag, diesen fand ich zu hoch und schicke eine Mail, das war im Oktober ab diesem Zeitpunkt bis heute keine Antwort. Ich habe 2 Einschreibebriefe und ca. 5 Mails geschickt, keine Antwort. Am 27.12.13 teilte mir mein Netzbetreiber mit, daß ein Nachfolger zur Lieferung von Strom nicht existiert und wir in die Grundversorgung übernommer werden. Auf Nachfrage beim Netzbetreiber kam heraus, daß immergrün bis zum 09.12.13 als Nachfolger eingetragen war, sich aber an diesem 09.12.13 wieder hat austragen lasssen, ohne eine Mitteilung an den Kunden. Diese Firma hat für mich,einen sehr schlechten Service. Wer wechseln will sollte sehr genau hinsehen.

  • Bewertung: 1

    Sonntag, 29. Dezember 2013

    Immergrün. Bei mir das gleiche Spiel. Erst die Anmeldung über das Portal Preisvergleich.de und die normalen Formalien. Dann noch eine Mail in der man seine Angaben noch einmal bestätigen soll und als nächste Mail eine Ablehnung ohne Begründung. Ich hoffe das Preisvergleichportal reagiert auf die Probleme und schmeißt den Anbieter raus. Ich kann nur allen raten sich dort nicht anzumelden. Die Mühe und den Aufwand kann man sich sparen.

  • Bewertung: 1

    Dienstag, 24. Dezember 2013

    Wie auch schon bei einigen anderen Beurteilungen: Ein von VERIVOX vermittelter Antrag wird zunächst bearbeitet, Nachfragen werden gestellt und dann wird der Antrag ohne Begründung nicht angenommen.
    Nachfragen nach dem Grund wurden nicht beantwortet.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Dienstag, 24. Dezember 2013

    Vertragsbeginn erfolge problemlos; die Abbuchungen waren zunächst pünktlich; habe den Vertrag 5 Monate vor Jahresende gekündigt;
    daraufhin erfolgte keine Abbuchung trotz Einzugsermächtigung mehr;
    dies hatte ich zunächst nicht bemerkt, sodass ich eine mail erhielt, indem mir mitgeteilt wurde, dass ich auf die Mahnung nicht reagiert hätte.
    Da ich aber keine Mahnung erhalten hatte, informierte ich die die Firma Almado und teilte schriftlich mit, dass dort eine gültige Einzugsermächtiung vorliegt und man die Monatsbeiträge abbuchen sollte.
    Dies funktionierte leider nicht; auch ist die Firma telefonisch nicht zu erreichen, sodass ich die nun die beiden anfallenden Monatsbeiträge überwies.
    Dies ignorierte man seitens der Fa. Almado und man teilte mir mit, dass ich auch auf die zweite Mahnung nicht reagiert hätte.
    Dies Mahnung hat man weiß ich wo hin geschickt, bei mir ist keine angekommen.
    Da ich nun wiederum mitteilte, dass ich die beiden Monate bereits bezahlte hatte, reagierte man nicht.
    Heute erhielt ich ein Schreiben von meinem Grundversorger, dass ich von dort meinen Strom beziehe.

    Ich gehe davon aus, dass man sich auf diese Art und Weise nur die Schlussprämie sparen will und so die Kunden bei einer Kündigung abspeist.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Mittwoch, 18. Dezember 2013

    Am 07.11.13 Vertrag abgeschlossen. Es wurde von imergrün Vorlieferant gekündigt und Grundversorger informiert. Alles wurde mir von allen Seiten mitgeteilt.
    Am 13.11.2013 wird ohne Grund der Vertrag nicht angenommen.
    E-Mails wurden bis heute nicht beantwortet. Telefonate abgewürgt.

  • Bewertung: 1

    Mittwoch, 18. Dezember 2013

    Zuerst wurde mir nach Anmeldung eine Mail geschickt, in der um Ergänzungen meiner Daten gebeten wurde. Dieser Bitte kam ich nach. Im Anschluss folgte eine unbegründete Ablehnung. Schade. Ich kann es nicht weiter empfehlen.

  • Bewertung: 1

    Mittwoch, 18. Dezember 2013

    Wir sind seit etwa einem Jahr zufriedener gewerblicher Stromkunde von immergrün/Almado AG. Leider gibt es jetzt Turbulenzen im Rahmen der SEPA-Umstellung. Unser Abbuchungsauftrag wird von immergrün derzeit ausgesetzt. Wir erhalten die aktuellen Rechnungen an eine Privatperson (die im Unternehmen mitarbeitet), nicht an die Firmenadresse unseres Unternehmens adressiert. Eine falsche Rechnungsadresse sollte natürlich nicht sein, das macht Probleme in der Buchhaltung und beim Finanzamt. -
    Wir richteten mehrere E-Mails an immergrün, mit der Bitte um Korrektur der Rechnungsanschrift, da der Mitarbeiter nicht Rechnungsadressat sein darf, sondern die Firma. Es passierte leider nichts. Mehrfach versuchten wir telefonisch immergrün zu erreichen, aber das ist über die angegebene Telefonnummer hoffnungslos (endlose Warteschleife, nach 20 Minuten haben wir jeweils aufgegeben). Wir versuchten dann per Einschreiben (mit Rückschein) an immergrün Klarheit in den Sachverhalt zu bringen, indem wir angaben, es dürfe auch weiterhin von unserem Firmenkonto abgebucht werden, allerdings sollten bitte bei allen Rechnungen die korrekte Firmenadresse angegeben werden (nicht die Privatperson).

    Die Reaktion von Seiten immergrün fanden wir verblüffend: keine Reaktionen auf den Sachverhalt, stereotyp zwei Mahnungen und dann erfolgte die Kündigung. - Es ist schon seltsam, dass ein Unternehmen wie immergrün es nicht schafft, die richtige Rechnungsadresse auf eine Rechnung zu bringen (und deshalb den Kunden lieber kündigt), daher nur noch 1 Stern; wir waren immerhin lange Zeit zufrieden, aber nun .....

  • Bewertung: 2

    Dienstag, 17. Dezember 2013

    Wir haben bei dem Unternehmen einen Vertrag über 12 Monate Laufzeit abgeschlossen. Wie in der Branche üblich, resultiert ein günstiger Strompreis maßgeblich von einem Neukundenbonus, welcher nach 12 Monaten zur Auszahlung kommt. Im Rahmen der Vertragsverlängerung wär der Anbieter bei den Anschlusskonditionen weniger günstig als andere Wettbewerber. Wir haben also 7 Wochen vor Vertragsauslauf gekündigt (Kündigungszeit 6 Wochen). Anders als in unserer Kündigung hat man den Vertrag per sofort gekündigt, der Bonus ist so also nicht zur Auszahlung gekommen. Mehrere Einsprüche (per Mail) unsererseits blieben ungehört, eine telefonische Erreichbarkeit gibt es bei diesem Unternehmen nicht. Zu guter letzt entstand eine Lücke in der Versorgung zwischen beiden Anbietern, welche, zu waghalsigen Konditionen, durch die Gemeindewerke geschlossen wurde :-(
    Leider kein vertrauenswürdiger solider Anbieter!

  • Bewertung: 1

    Montag, 16. Dezember 2013

    Ich habe versucht über ein Portal nach Immergrün zu wechseln. Biostrom, Windkraft. Erst kam die Bestätigung. Dann sollte ich meine Anmeldung nochmal bestätigen. Ich tat das. Heute kam dann eine plötzlich Absage, ohne Begründung und ohne Vorwarnung. Über das Telefon ist seit Tagen niemand zu erreichen.

    Ich suche mir jemand anderen.

  • Inaktiver Nutzer

    No Avatar 1 Bewertung

    Bewertung: 1

    Freitag, 22. November 2013

    Schlechter Service. Ein Guthaben wurde nach mehr als 6 Wochen noch nicht ausgezahlt. Mails werden überhaupt nicht beantwortet. Man stelt sich tot und bei der Hotline gibt es wie üblich unendlich lange Wartezeiten. Guten Sevice zu versprechen ist eben etwas anderes als ihn auch zu praktizieren.
    Hauptsache der Vertrag ist abgeschlossen. Was lerne ich daraus - möglichst schnell wechseln, denn andere Anbieter halten was sie versprechen.

  • Bewertung: 4

    Mittwoch, 16. Oktober 2013

    Ich habe keine guten Erfahrungen mit meinem alten Stromanbieter gemacht und deshalb habe ich mir vor einiger Zeit einen neuen Anbieter ausgesucht, der nicht zu teuer ist und der ein umweltfreundlicher Stromanbieter ist. Meiner Meinung nach denken die Menschen viel zu wenig über unsere Umwelt nach. Vielen ist es egal, wie es mit dem Leben auf unserem Planeten irgendwann weiter geht, weil sie dann nicht mehr leben. Dieses Denken ist total verkehrt, denn, wenn wir nicht alle lernen umzudenken, dann gibt es irgendwann kein Leben mehr auf unserer Erde. Immergrün Energie setzt bei der Stromherstellung nur auf CO2 neutrale Energieträger. Das heißt, dass CO2 neutrale Energieträger bei ihrer Verbrennung nur das CO2 abgeben, was sie vorher, bei ihrer Entstehung aus der Luft auch nur aufgenommen haben. Es handelt sich hierbei immer nur um pflanzliche Energieträger. Gut finde ich außerdem, dass immergrün Energie nur über das Internet funktioniert. Man braucht kein lästiges Papierkram verschicken und schont somit auch die Umwelt. Immergrün Energie ist für mich ein seriöses Unternehmen, mithilfe dessen ich schon viel Geld beim Stromverbrauch gespart habe. Ich kann dieses Unternehmen auf jeden Fall allen Menschen weiterempfehlen, die sich auch für die Umwelt einsetzen möchten. Dieser Stromanbieter erhält vier Sterne von mir.


immergrün energie Erfahrungsbericht schreiben

Bitte vorher den Kritik Leitfaden lesen für hilfreiche Tipps. Öffnet sich im neuen Fenster.


Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

×