Flinkster Erfahrungen & Bewertungen 2020

Flinkster bietet Carsharing deutschlandweit an über 800 Stationen an. Dabei handelt es sich um ein Angebot der Deutschen Bahn. Die Fahrzeuge befinden sich an festen Stationen oder auf reservierten Parkplätzen und werden dort auch wieder abgestellt. Für die Nutzung von Flinkster ist eine einmalige Registrierung notwendig. An der nächstliegenden Vertriebsstelle wird dem Kunden die Flinkster-Card ausgehändigt. Hierfür sind der Führerschein und der Personalausweis vorzuzeigen. Mit der Kundenkarte lässt sich das Fahrzeug öffnen. Der Schlüssel für die Wagen befindet sich im Handschuhfach. Flinkster ist in Deutschland, der Schweiz, Österreich oder Frankreich präsent. In Deutschland befinden sich zwischen Aachen und Wuppertal zahlreiche Vertriebsstellen.
Jetzt www.flinkster.de besuchen

Wie setzt sich die Flinkster Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Flinkster mit 4.7 von 5 bewertet. Basierend auf 2.107 Flinkster Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Flinkster Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Flinkster

2
Verifiziert
Donnerstag, 16 Juni 2016
Nutze Flinkster sehr häufig und gern, läuft alles gut und unkompliziert. Inzwischen kann man auch mit der App das Auto öffnen - finde ich klasse! Kleines Manko: Ist man unterwegs (z.B. mit dem ICE) und will über die Flinkster App am Zielort schon mal ein Auto buchen, fällt es schwer, in der App eine andere als die Heimatstation oder per Geolocator aktuelle Position (d.h. dort wo sich der Zug gerade befindet) angezeigt zu bekommen (d.h. eine Flinkster-Station am Zielort zu suchen und zu finden) - das muss unbedingt verbessert werden. Ansonsten alles top!
Gastautor
Verifiziert
Donnerstag, 16 Oktober 2014
Ich selber besitze kein Auto, da wir, seit meine Familie und ich in Berlin leben, nur mehr ein, statt zwei Autos in unserem Besitz haben. Ich erreiche meine Arbeitsstelle besser öffentlich und für die Kinder und für Ausflüge etc. haben wir ein Auto. Dies ist eine enorme Ersparnis! Hin und wieder gibt es aber Situationen in denen ein Auto gebraucht wird, wenn die Kinder spontan abgeholt werden müssen und meine Frau noch in der Arbeit ist (benötigt das Auto) oder wenn ich beruflich weitere Strecken fahren muss. Dann nutze ich gerne den Carsharing Anbieter Flinkster. Ich habe mich registriert und den Anbieter als App auf meinem Handy, sehe also immer wo gerade ein Auto frei ist. Angeboten wird eine Vielzahl an Autos, je nach Marke und Modell steigen aber auch die Preise, genau wie nach der Uhrzeit (in der Nacht ist es billiger als am Morgen). Ich muss ehrlich sagen, mir ist die Marke egal (es werden auch Elektroautos angeboten), ich suche mir immer den günstigsten Tarif aus. Was mir gefällt ist, dass nicht pro Minute sondern pro Stunde abgerechnet wird und der Gesamtpreis bereits bei der Buchung bekannt ist und für den Nutzer keine weiteren Kosten wie Tankfüllung oder Versicherung anfallen. Ein Tipp: Wer bereits einen Tag vorher weiß wann er das Auto braucht, sollte schon vorher buchen, dann sind mehr und billigere Autos in der Umgebung verfügbar. Für 4 Stunden am Vormittag zahle ich immer rund 10 Euro, was vollkommen OK ist. Die Autos waren bis jetzt auch immer top!

Videos

Flinkster Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

4.7 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Testbericht Quellen

TOP 5 Alternativen