Dogecoin Erfahrungen & Bewertungen 2020

Die Krypto-Währung Dogecoin basiert auf Doge, dem Internetphänomen eines Hundes. Im Dezember 2013 wurde Dogecoin ursprünglich als Parodie auf Bitcoin veröffentlicht. Doch der Wechselkurs stieg rasant und Dogecoin avancierte schnell zur neuntgrößten Krypto-Währung. Im Januar 2014 wurden Dogecoins für 30.000 Dollar verwendet, um dem Bobteam Jamaikas die Olympiateilnahme zu ermöglichen. Im Anschluss daran stieg der Preis der Dogecoins um die Hälfte an. Im Unterschied zu anderen Kypto-Währungen kann mit Dogecoin eine große Zahl an Münzen generiert werden. Der Wechselkurs ist allerdings heftigen Bewegungen unterworfen und die Coins werden nicht auf allen Online-Börsen gehandelt.
Jetzt www.dogecoin.com besuchen

Wie setzt sich die Dogecoin Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Dogecoin mit 3.9 von 5 bewertet. Basierend auf 4.263 Dogecoin Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Dogecoin Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Dogecoin

1
Gastautor
Verifiziert
Freitag, 22 August 2014
Der Dogecoin ist der neuste Hype aus dem Internet und kann als „digitale Währung“ bezeichnet werden. Auch ich habe mich einmal für den Dogecoin entschieden und diesen ausprobiert. Zuerst muss man sich auf der Internetseite registrieren und kann dann seine „Geldbörse“ auf den PC, Handy oder Tablet herunterladen. Diese Geldbörse beinhaltet dann die eigenen Dogecoins. Am Anfang ist sie natürlich vollkommen leer. Man muss zuerst Dogecoins kaufen. Dies kann über Kreditkarte, PayPal oder andere Zahlungsmöglichkeiten geschehen. Es gibt auch einige Internetseiten, die man besuchen kann. Dann bekommt man gratis Dogecoins. Nun kann man die Dogecoins als Zahlungsmittel verwenden. Allerdings nur bei ausgesuchten Anbietern. Nicht jeder akzeptiert Dogecoins, auch wenn das Angebot steigt. Ein großer Nachteil ist, dass man sein Geld endgültig los ist. Man kann die Dogecoins nicht wieder in Echtgeld umwandeln. Kauft man also nichts mit den Münzen, wird man auch sein Geld nicht zurückbekommen. Wie der Bitcoin schon bewiesen hat, ist diese Art der Bezahlung nicht sonderlich sicher. Auch sie unterliegen Schwankungen und schon bald könnte der Dogecoin nichts mehr wert sein. Deswegen sollte man niemals zu viele Dogecoins auf einmal erwerben. Auch die eher geringe Auswahl an Shops ist dann ein großer Nachteil und kompliziert.

Videos

Dogecoin Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

3.9 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0

Testbericht Quellen

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

3.9 / 5
Zum Anbieter