Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit DepositFiles (1)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Samstag, 09. Februar 2013

    Guter und fairer Service. Sehr stabile und schnelle Downloads für Free-User. Im Vergleich zu anderen Hostern sehr gut. Was eventuell stören kann, ist die Wartezeit nach einem Download. Volle Sternezahl.

DepositFiles im Test - Note: Sehr gut

DepositFiles Testbericht
DepositFiles ist ein vertrauenswürdiger File-Hoster mit Cloud-Funktionen, eigenen Applikationen und Dateimanager. Der Anbieter ermöglicht die dauerhafte, kostenlose Speicherung von wichtigen Dateien auf firmeneigenen Servern. Darüber hinaus ist es möglich, Daten mit einer Größe von maximal 10 Gigabyte gratis herunterzuladen. Für die gespeicherten Dateien gibt es bezüglich der Gesamtgröße keine Beschränkung. Alle Daten sind mit einem persönlichen Passwort geschützt. Nutzer können jederzeit und von jedem Ort aus auf ihre Dokumente und Dateien zugreifen und diese schnell und unkompliziert an andere Personen versenden. DepositFiles pflegt eine hohe Sicherheitspolitik und garantiert den Nutzern damit bestmögliche Aufbewahrung ihrer Daten.

Das Angebot im Überblick

  • Sehr guter Dateimanager
  • Cloud-Funktionen
  • Vorschau auf Inhalte
  • Mobile Webseite

Gut: Vertrag und Kosten

Nutzer von DepositFiles haben zwei Möglichkeiten, den Service in Anspruch zu nehmen. Zum einen wird ein kostenloser Free-Account zur Verfügung gestellt, zum anderen ein kostenpflichtiger Premium-Account. Einen Gast-Zugang, wie er von vielen anderen File-Hostern als dritte Variante angeboten wird und der ein File-Sharing ohne Anmeldung direkt über die Startseite ermöglicht, gibt es bei DepositFiles nicht.

Großzügig: Der Speicherplatz

Bei der kostenlosen Anmeldung erhält der Nutzer bereits einen 5 Gigabyte großen Speicherplatz. Diesen kann er auf 150, 300 und 750 Gigabyte erhöhen. Der Speicherplatz kann als lokaler Ordner über die zur Verfügung gestellten Programme verknüpft werden. Damit wird dieser stetig synchronisiert. Wer sich für einen Premium-Account entscheidet, erhält als Nutzer mehr Komfort und Leistung. So ist ein direktes und werbefreies Downloaden in unbegrenzt hoher Geschwindigkeit möglich. Darüber hinaus wird ein Download-Traffic-Volumen von täglich 20 Gigabyte zur Verfügung gestellt. Die maximale Dateigröße beim Upload liegt bei 10 Gigabyte. Ist der Nutzer mehr als 90 Tage inaktiv, werden diese wieder gelöscht.

Ordentlich: Die Zahlungsmöglichkeiten

Die Bezahlmöglichkeiten bei DepositFiles sind vielfältig. Wahlweise kann per SOFORT-Überweisung oder PaySafeCard, per Kreditkarte (MasterCard, VISA) oder über SMS2Pay per Telefon bezahlt werden.

Flexibel: Die Laufzeiten

Die Premium-Accounts gibt es mit unterschiedlich langen Laufzeiten, jeweils zwischen einem und 12 Monaten, die frei wählbar sind. Bei der Auswahl ist zu beachten, dass die Kosten pro Tag bei einer längeren Laufzeit geringer sind.

Simpel: Die Bedienung

Wer DepositFiles nutzen möchte, muss sich im ersten Schritt anmelden. Dazu wird lediglich eine E-Mail-Adresse benötigt. Passwort und Nutzername können frei gewählt werden. Nach der Anmeldung erhält der Nutzer keine Bestätigungsmail, wie es ansonsten üblich ist. Damit bleibt man in der Ungewissheit, ob die Adresse korrekt angegeben wurde. Nach der Anmeldung ist es möglich, Dateien hochzuladen und auf den Dateimanager zuzugreifen. Passwort und Benutzername lassen sich jederzeit auf der Profilseite ändern. Der DepositStorage kann mit wenigen Klicks aktiviert werden.

Bekannte Funktionen: Der Dateimanager

Bei Windows können die eigenen Dateien über den Explorer verwaltet werden. Um die Verwaltung der Dateien zu vereinfachen, hat der Anbieter einen Dateimanager kreiert, der sich ähnlich leicht handhaben lässt wie der Explorer. Der Nutzer erhält damit eine Übersicht über Datei, Größe, Typ, Erstelldatum sowie die Zahl der Downloads. Das Verschieben, Erstellen und Umbenennen von Ordnern ist ebenfalls kein Problem. Dateien lassen sich problemlos hochladen und wieder löschen. Eine Passwortvergabe schützt die Daten zusätzlich. Die integrierte Suchfunktion rundet das Leistungspaket des Dateimanagers ab.

Befriedigend: Sprachen

Zwar werden verschiedene Sprachen, wie zum Beispiel Englisch, Französisch und auch Deutsch unterstützt. Die Übersetzung ist im Deutschen jedoch nicht sehr gut. Dennoch ist alles soweit verständlich und kann problemlos genutzt werden.

Sehr gut: Filesharing

Wer über einen File-Hoster Filesharing betreiben möchte, muss eine Datei hochladen. Diese wird dann auf dem Server gespeichert und ein Download-Link generiert. Teilt man anderen Personen diesen Link mit, können sie die Datei herunterladen. Bei DepositFiles können Dateien über den modernen Flash Uploader heruntergeladen werden. Die Varianten Remote Upload und FTP stehen ebenfalls noch zur Verfügung. Ganz nach Wunsch können einzelne Dateien oder ganze Ordner mit anderen Personen geteilt werden.

Gut: Sicherheit

Grundsätzlich (laut AGB) führen rechtsverletzende Inhalte und Verstöße gegen Copyrights dazu, dazu ein Account gesperrt wird. Gemäß der Allgemeinen Schutzbestimmungen werden persönliche Daten nicht an Dritte, etwa zu Werbezwecken, weitergegeben. DepositFiles pflegt generell eine hohe Sicherheitspolitik.

Sehr gut: Service

Bei Fragen stehen das Kontaktformular und der E-Mail-Support zur Verfügung. Auch ein Support per ICQ ist möglich. Erste Fragen werden im FAQ-Bereich beantwortet. Ein Forum oder eine Hotline gibt es nicht. Die Erreichbarkeit ist vorbildlich. Auf eine Frage per Kontaktformular, erhielten wir bereits nach einer Stunde eine ausführliche und präzise Antwort.

DepositFiles Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

DepositFiles bietet seinen Nutzern als File-Hoster viel Support und nimmt auch in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Komfort eine Vorbildrolle ein. Der Dateimanager und die Zusatztools sind hervorragend und bieten jede Menge Möglichkeiten der Nutzung. Neben dem klassischen Hosting bietet DepositFiles auch einen Cloud-Speicher und eine Android App an. Hochgeladene Daten sind durch diverse Absicherungen gut abgelegt. Bei den Übersetzungen der einzelnen Sprachen gibt es Nachbesserungsbedarf. Dennoch findet sich der Nutzer gut zurecht. In dem Bereich Download-Traffic-Volumen könnte der Anbieter ebenfalls nacharbeiten. Bis auf diese Punkte stellt DepositFiles aber eine sehr gute Dienstleistung zur Verfügung und erhält deshalb von uns die Note 1.

DepositFiles Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen DepositFiles Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.depositfiles.com

DepositFiles Website Screenshot

Mithilfe von DepositFiles können sämtliche wichtigen Dateien kostenlos auf dem firmeneigenen Server für eine unbegrenzte Zeit gespeichert werden. Zudem können Files mit einer Größe von bis zu 10 GB ebenfalls gratis zu jeder Zeit heruntergeladen werden. Bei allen gespeicherten Dateien gibt es keinerlei Beschränkung hinsichtlich der Gesamtgröße, mit einem Passwort sind die Daten zudem gut geschützt. Der User genießt dank DepositFiles überall und zu jeder Zeit Zugriff auf seine Dateien und kann seine Dokumente, Videos und Fotos mit nur zwei Klicks an Freunde und Bekannte versenden.