Cashboard Erfahrungen & Bewertungen 2020

Das Berliner Finanztechnologieunternehmen Cashboard macht Geldanlagen leicht. Man hat rund um die Uhr auf das Konto von Cashboard Zugriff und erhält 2% Zinsen und 100%igen Kapitalschutz. Bei Cashboard handelt es sich um ein kostenloses Produkt, welches von führenden Medien wie Wirtschaftswoche und Gründerszene empfohlen wurde. Wer selbst von Cashboard überzeugt ist und das Konto seinen Freunden empfiehlt, der kassiert Bonuszins. Mit Cashboard besitzt man eine flexible Geldanlage, auf die täglich zugegriffen werden kann. Es sind auch völlig risikolos langfristige Anlagen möglich. Die Anmeldung ist mit nur einem Formular schnell abgeschlossen und treten Fragen auf, gibt die kostenfreie Hotline Antwort.
Jetzt www.cashboard.de besuchen

Wie setzt sich die Cashboard Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Cashboard mit 4 von 5 bewertet. Basierend auf 7 Cashboard Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Cashboard Bewertungen angesehen werden.

Cashboard im Test - Note: Sehr gut

Cashboard ist ein Angebot der R.I.T. Refined Investments Technology GmbH mit Sitz in Berlin. Über die Plattform können Privatanleger in standardisierte Portfolios investieren, die nach den Regeln der Portfoliooptimierung zusammengestellt und in Depots der Augsburger Aktienbank verwahrt werden. Die individuellen Anlagepräferenzen werden im Rahmen eines einfachen, mehrstufigen Abfrageprozesses ermittelt und für die Zuordnung von Anlegern zu einem der Auswahlportfolios genutzt.
Cashboard schüttet Abschluss- und Bestandsprovisionen von Banken, Fondsgesellschaften etc. in Form von Zinsen an die eigenen Kunden aus und generiert selbst einen Deckungsbeitrag durch Gewinnbeteiligungen. Der Vermittler versucht, Anleger mit jeglichen Zielsetzungen und Kenntnissen anzusprechen und führt sicherheitsorientierte ebenso wie chancenorientierte Portfolios. Die Plattform ist sehr einfach gehalten und kann auch von Anlegern ohne jegliche Vorkenntnisse genutzt werden.

Cashboard: Das Angebot im Überblick

  • Anlegen in Wertpapiere, Tagesgeld/Festgeld und alternative Investments
  • Individuelle Portfoliogestaltung
  • Depotführung im eigenen Namen bei Augsburger Aktienbank
  • Cashboard erhält 10% Gewinnbeteiligung auf Kapitalerträge
  • Cashboard schüttet Provisionen durch Zinsen an Anleger aus

Ein Portfolio muss effizient und optimal sein

Ein gutes Portfolio ist effizient und optimal. Effizient ist ein Portfolio, wenn für eine vorgegebene Renditeerwartung keine andere Zusammensetzung mit einem geringen Risiko besteht bzw. es für ein vorgegebenes Risikomaß kein anderes Portfolio mit einer höheren Rendite gibt. Cashboard stellt Portfolios eigenen Angaben zufolge mithilfe wissenschaftlicher Methoden zusammen, die sich auf die gängigen Vorgehensweisen bei der Portfoliooptimierung stützen. Optimalität bezieht sich in diesem Fall auf die Anpassung des Portfolios an die Risikopräferenzen jedes einzelnen Anlegers und kann deshalb nur individuell ermittelt werden.

Risikoneigung wird mit wenigen Fragen ermittelt

Dazu werden – wie es bei den klassischen Bedarfsanalysen durch Banken ebenfalls der Fall ist – Anlegern im ersten Schritt des Registrierungsprozesses Fragen gestellt. Erfragt werden die Zielsetzungen (zum Beispiel: „Rendite“ oder „Sicherheit“), die gewünschte Liquidität, die Risikoneigung und die Aufgeschlossenheit gegenüber alternativen Investments wie zum Beispiel Private Equity oder Peer2Peer-Kredite. Mit den Antworten auf die Fragen werden Anleger einem der durch Cashboard erstellten Portfolios zugeordnet.

Von Aktie bis Peer2Peer-Kredit

Die Portfolios investieren je nach ermittelter Risikoneigung in verschiedene Anlageklassen. Dazu zählen sichere und weniger renditestarke Anlagen wie Tagesgeld und Festgeld ebenso wie Aktien, Fonds, Anleihen und alternative Investments. Zu letzteren können zum Beispiel Anlagen in Private Equity-Fonds oder auf Peer2Peer-Kreditmarktplätzen zählen.

Kein individuelles Portfolio möglich

Wer hofft, sich auf der Plattform ein gänzlich individuelles Portfolio zusammenstellen um es schließlich automatisiert optimieren zu können,  wird jedoch enttäuscht. Anleger müssen sich für eines der standardisierten und laufend überwachten Portfolios entscheiden. Werden die Portfolios angepasst oder in Teilen neu zusammengesetzt werden diese Änderungen durch Cahboard-Kunden automatisch übernommen.

Depotführung im eigenen Namen bei Augsburger Aktienbank

Die Portfolios werden auf Depots bei der Augsburger Aktienbank verwaltet. Die Depotführung erfolgt im Namen der Anleger. Zugriff auf die Depots haben ausschließlich diese; die RIT GmbH tritt lediglich als gebundener Vermittler unter Haftung der Hanseatischen Portfoliomanagement GmbH auf und ist an der Konzeption der Portfolios beteiligt.

Ausschüttung von Abschluss- und Bestandsprovisionen durch Zinsen

In der Funktion als Vermittler erhält Cashboard Provisionen für die Vermittlung von Depotkonten, Investmentfonds und anderen Kapitalanlagen. Diese schüttet der Vermittler zumindest in Teilen in Form von zusätzlichen Zinszahlungen an seine Kunden aus. Kunden erhalten eine zusätzliche Verzinsung auf das eingesetzte Anlagekapital, auch wenn dieses z. B. in Fonds investiert ist. Nach einem ähnlichen Muster agieren Honorarberater, die ihren Kunden Beratungsleistungen in Rechnung stellen und Abschluss- und Bestandsprovisionen von Drittanbietern im Gegenzug offenlegen und auszahlen.

Gewinnbeteiligung für Cashboard

Die Nutzung der Plattform von Cashboard ist kostenlos. Der Vermittler verlangt allerdings eine Gewinnbeteiligung auf erzielte Kapitalerträge. Wie bei verwalteten Kundenkonten üblich orientiert sich dieser einer Highwatermarkbasis: Vergütet werden nur neue Höchstkontostände und keine Gewinne, die lediglich durch den Vergleich mit einem schwächeren Bezugsjahr entstehen.

Einfache Anmeldeprozess

Der Anmeldeprozess ist selbsterklärend und verlangt neben der Angabe zu den individuellen Anlagezielen und Risikopräferenzen die Übermittlung der für die Depoteröffnung notwendigen persönlichen Daten. Die Registrierung auf der Cashboard-Plattform nimmt  nur wenige Minuten in Anspruch. Der Internetauftritt ist insgesamt sehr übersichtlich gehalten und stellt explizit nicht die weiterführende Information über Kapitalanlagemöglichkeiten in den Mittelpunkt.

Fazit

Cashboard ermöglicht Privatanlegern, unkompliziert in professionell diversifizierte Anlageportfolios investieren. Die Portfolios werden auf durch die Anleger selbst geführt und Depots bei der Augsburger Aktienbank verwaltet und entziehen sich jeglichem Zugriff Dritter. Das Spektrum der zur Auswahl stehenden Portfolios spricht defensiv bzw. an maximaler Sicherheit orientierte Anleger ebenso ein wie chancenorientierte Investoren, die auf eine überdurchschnittliche Rendite hoffen. Unabhängig von der gewählten Ausrichtung des Portfolios erhalten alle Kunden von Cashboard eine zusätzliche Verzinsung auf das Anlagekapital, die aus den Bestands- und Abschlussprovisionen des Vermittlers finanziert wird. Die Gewinnbeteiligung liegt unter der vieler anderer verwalteter Kundenkonten. In der Gesamtbetrachtung erscheint deshalb das Urteil „sehr gut“ durchaus angemessen.

Erfahrungen mit Cashboard

6
Gastautor
Verifiziert
Sonntag, 27 September 2015
Ich bin seit ein paar Monaten Kunde bei Cashboard. Was mir gefällt ist das kostenlose Konto und die Garantiezinsen. Insgesamt ist das Angebot deutlich besser als bei etablierten Banken. Mittlerweile weiß ich jedoch, dass das auf den ersten Blick gute Angebot durch die teilweise recht hohen Kosten der vermittelten Produkte finanziert wird - das trübt den Eindruck etwas. Ein Freund von mir hat mir zu einem anderen Anbieter geraten, der wohl mit sogenannten ETFs arbeitet, die sollen günstiger sein. Hab den Namen jetzt nicht mehr im Kopf, aber da gibts jedenfalls ein paar Alternativen im Markt.
Zorro
Verifiziert
Donnerstag, 26 Mrz 2015
Cashboard nutze ich seit Ende August letzten Jahres. Weil ich eher der sicherheitsorientierte Anleger bin, habe ich das „Kapitalschutz-Portfolio“ gewählt – ohne eine allzu große Rendite zu erwarten. Das Ergebnis überrascht mich: Mein Depot ist aktuell klar im Plus – mit einer Rendite von 2,45 Prozent. Auch die Zinsen habe ich – allen Unkenrufen von selbsternannten Experten zum Trotz – immer regelmäßig erhalten. Auch sonst macht Cashboard auf mich einen sehr soliden Eindruck. Der Service ist immer erreichbar, die Informationen auf der Seite und speziell im Nutzerbereich (Charts, Halbjahres- und Jahresberichte, Verkaufsprospekte und andere Anlegerinformationen) sind enorm umfänglich. Cashboard ist so transparent und mein Portfolio entwickelt sich so gut, dass ich das Portal immer gerne weiterempfehle.
Bass
Verifiziert
Montag, 23 Mrz 2015
Vorab ich bin Cashboard-Kunde und zufrieden. Ich möchte kurz erklären warum das so ist. 2% Garantiezinsen und bis zu 3% bei Weiterempfehlung (6 Personen) mit dem Kapitalschutzportfolio ist aktuell konkurrenzlos im Markt. Ich habe mich ein paar Tage mit dem Thema beschäftigt. Andere Anbieter bieten mehr Zinsen (bis zu 3.5%). Da muss ich aber mein Depot komplett umziehen. Will ich aber nicht. Bei CB ist das Geld kurzfristig verfügbar und die Zinsen werden monatlich überwiesen. Sehr cool! Bei den Mickerzinsen der Hausbanken und Tagesgeldanbieter im Internet bietet Cashboard damit eine solide Alternative. Der Kunden-Support ist hilfreich wenn man Fragen hat. Außerdem liegt das Geld auf einem Bankkonto auf das Cashboard a) keinen Zugriff hat und b) die europäische Anlagensicherung von bis zu 100k EUR gilt. Das Konto lässt sich vollständig online verwalten. Sogar um den lästigen Gang zur Post (Postident) bei der Registrierung kommt man herum. Da ich sicherheitsbewusst anlege habe ich mich für das Kapitalschutzportfolio entschieden. Hier bekomme ich seit 2 Monate immer schön meine 2% Zinsen ausgezahlt und kann mein Geld praktisch nicht verlieren (CB garantiert die Einlage). Meine Rendite liegt inkl. Zinsen aktuell bei 3,47%. (Stand: 22.3.2015). Fazit: Ich bin positiv überrascht und freue mich dass mein Geld jetzt nicht mehr weniger wird. Außerdem empfehle ich das Produkt gerne weiter um meinen Garantiezins auf 3% zu hieven. ;)

Videos

Cashboard Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

Sehr gut

4 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Sterne
0

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

Sehr gut

4 / 5
Zum Anbieter