Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit bocco card (4)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Samstag, 06. April 2013

    Auch bei Kauf der bocco card kann man gelegentlich sparen. Heute läuft eine Aktion auf eBay und auf der Homepage eine Aktion 2 für 1. So sind die Rabatte noch besser.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Mittwoch, 03. April 2013

    Alles bestens. Ich bin mit den Angeboten zufrieden. Und man kriegt hier echte Rabatte! Es sind tolle Hotels dabei, und - vor allem - Hotels zum halben Preis!
    Wenn man nach günstigen Hotels und guter Qualität sucht, ist bocco card genau das Richtige.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Freitag, 15. März 2013

    Ich finde das Angebot der bocco card nicht so riesig, jedoch vollkommen ausreichend. Mich nerven die anderen Seiten, wo man zu viel rumsuchen muss, bevor man was passendes gefunden hat. Ich hatte meine Karte schon 4 Mal genutzt und jedes Mal das perfekte Hotel für mich gefunden. Und natürlich zum halben Preis - das ist eben das schöne an der bocco card!

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

bocco card im Test - Note: Sehr gut

bocco card Testbericht
Die bocco card ist eine Sparkarte für Hotels, mit der Unterkünfte zum halben Preis gebucht werden können. Sie ermöglicht unbegrenzte Buchungen innerhalb ihrer Gültigkeitsdauer. Hinter der bocco card steht die Bocco Group GmbH aus der Schweiz. Das Team des Unternehmens besteht ausschließlich aus Spezialisten der IT- und Hotellerie-Branche. Diese haben sich zusammengefunden, um den Umsatz von Hoteliers durch den gezielten Einsatz von Maßnahmen des Marketings und Managements zu steigern. Gleichzeitig soll der Gast einen Mehrwert erhalten. Zu diesem Zweck arbeitet das Unternehmen mit Privathotels und Hotelketten zusammen. Der Schwerpunkt liegt auf Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem gibt es zahlreiche Teilnehmer aus Italien und Spanien.

Das Angebot im Überblick:

  • halber Preis für Hotelübernachtungen
  • ungenutzte Hotel-Kontingente nutzen
  • hohe Verfügbarkeit
  • besondere Kundenfreundlichkeit

So funktioniert';s: das Prinzip

Das Prinzip der bocco card ist innovativ: Hoteliers bieten ihre ungenutzten Zimmer zum halben Preis an. Kartenbesitzer können online erfahren, in welcher Stadt es in welchem Hotel noch freie Zimmer zum Angebotspreis gibt. Bei besserer Belegung sind nicht alle Übernachtungen zum Rabattpreis zu bekommen und es kann vorkommen, dass ein Interessent einen oder mehrere Tage zum regulären Preis dazu buchen muss, wenn es der gewünschte Aufenthaltszeitraum nötig macht. Dies hebt den Vertriebsweg der Karte von Coupon-Angeboten ab, die Rabatte für ein bestimmtes Produkt oder einen gewissen Zeitraum gewähren.

Schnell fündig: der Internetauftritt

Der Internetauftritt ist freundlich und übersichtlich. Eine einfache Suchmaske ermöglicht die Auswahl der Reisedaten sowie der gewünschten Region, dem Land oder Ort. Darunter gibt es zudem eine Themensuche, Hotelempfehlungen und Gutscheine. Mit nur einem Klick geht es zur Bestellung der Karte. Der Servicebereich ist etwas versteckt. Er verbirgt sich hinter dem „Bocco Group“ Reiter, wo es allgemeine Informationen zu häufig gestellten Fragen gibt.

Fast jederzeit preiswert reisen: die Verfügbarkeit

Die steigende Zahl teilnehmender Hotels sorgt dafür, dass mittlerweile alle wichtigen Städte und Regionen abgedeckt werden können. Die Hoteliers bieten fast durchgängig freie Zimmer in ihren Hotels zum halben Preis an. Ist eine Buchung zum Sparpreis nicht möglich, wird dies bei der gezielten Hotelsuche angegeben. Dann besteht die Möglichkeit, die gewünschten Tage zum regulären Preis mit zu buchen.

Offenes Ohr: die Kundenfreundlichkeit

Die Bocco Group nimmt sich die Anregungen ihrer Kunden zu herzen. So bietet sie inzwischen keine Plastikkarten mehr an, da Nutzer der Karte im Feedback über eine wachsende Masse von Plastikkarten geklagt hatten. Es gibt daher nun eine digitale Variante, bei der die bocco card mittels Link auf dem Smartphone gespeichert wird. Die Karte wird dann im Bildformat im Hotel vorgezeigt. Wer dies nicht nutzen will oder kann, erhält die bocco card als PDF-Dokument zum Ausdruck.

Damit die Kunden sich von der Hotelrabattkarte überzeugen können, bietet das Schweizer Unternehmen eine Testkarte an. Es gibt sie mit einer Gültigkeit von einem oder drei Monaten.

Im Abo: vertragliche Fristen

Es gibt keinerlei vertragliche Bindung für die teilnehmenden Hotels. Wenn Kunden die Karte erwerben, binden sie sich an deren Gültigkeit. Diese beträgt ein, zwei oder drei Jahre. Hierbei handelt es sich um ein Abonnement, was die Aufmerksamkeit des Kunden fordert. Denn wird die Karte nicht drei Monate vor dem Ende der vertraglichen Laufzeit gekündigt, erfolgt eine automatische Verlängerung. Bei den beiden Testvarianten der bocco card ist dies nicht der Fall. Sie laufen automatisch aus.

Gebührenfrei: zusätzliche Kosten

Der neuartige Vertriebskanal kostet den Hotelier keine Gebühren oder Buchungskommission. Die Einrichtung der Karte ist ebenfalls kostenfrei. Kunden zahlen nur den Betrag für das jeweilige Karten-Abonnement und können während der Gültigkeitsdauer unbegrenzt Buchungen zum Angebotspreis ohne Anfall weiterer Buchungsgebühren vornehmen.

Gut erreichbar: Der Service

Viele Fragen zur bocco card bekommt der Kunde bereits in den ausführlichen „FAQ';s“ beantwortet. Für weitere Informationen steht das Unternehmen über ein Kontaktformular auf der Internetseite zur Verfügung oder über eine Service-E-Mail-Adresse. Per Telefon ist das Büro zwischen Montag und Freitag von 9 bis 12 und 13.30 Uhr bis 17 Uhr erreichbar, wobei es eine Niederlassung in der Schweiz und eine in Deutschland gibt.

bocco card Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

Die Hotelrabattkarte bocco card trifft mit ihrem neuartigen Konzept, ungenutzte Hotelzimmer zum halben Preis anzubieten, einen Nerv. Seit Ende 2011 gibt es die Sparkarte in mehreren Abonnement-Varianten für Hotels in Regionen und Städten von mehreren europäischen Ländern. Das Unternehmen hinter der Karte, die Bocco Group, überzeugt mit ihrem übersichtlichen Internetauftritt und bei der Kundenfreundlichkeit, was sich besonders durch ein offenes Ohr für die Besitzer der Karte zeigt. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit eines Testkaufes über einen oder drei Monate, bei dem sich das Abonnement nicht automatisch verlängert. Die bocco card ist eine günstige Alternative sowohl für Geschäftsreisende als auch für Menschen, die nur zum Vergnügen unterwegs sind. Daher gibt es von Erfahrungen.com die Testnote „Sehr Gut“.

bocco card Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen bocco card Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.boccocard.com

bocco card Website Screenshot

bocco card ist ein schweizerisches Unternehmen mit Firmensitz in Bern und der Markenname einer Rabattkarte. Mit der bocco card ist es möglich, Übernachtungen in zahlreichen Hotels in diversen europäischen Ländern zu sehr günstigen Preisen zu buchen. Zur Auswahl stehen unter anderem Hotels in Deutschland, Österreich, Italien, Russland, Marokko, Griechenland, Thailand, Indonesien, Tschechien, Spanien, auf Costa Rica und in der Schweiz. Der Kunde schließt zur Nutzung der Rabattkarte ein Abonnement für mindestens ein Jahr ab und kann in dieser Zeit die vergünstigten Hotelbuchungen in beliebiger Menge nutzen. Die bocco card gibt es auch als Geschenk. Firmenkunden bietet das Unternehmen spezielle Konditionen an.