Erfahrungen.com durchsuchen

Babbel.com Erfahrungsberichte (63)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 1

    Mittwoch, 01. Mai 2013

    Babbel löscht am laufenden Band tausende von gelernten Wörtern! Begründung siehe unten:

    Zur Zeit führen wir eben ein sogenanntes Clean-up der Datenbank durch, indem wir fehlerhafte Elemente löschen. Dies führt jedoch leider auch dazu, dass bereits absolvierte Wörter gelöscht werden. Das tut mir leid. Dies betrifft alle User von Babbel.

  • Bewertung: 1

    Samstag, 13. April 2013

    Ich habe vor einiger Zeit einen Kurs über babbel.com gebucht, bin aber seitdem nicht mehr Kunde. Zu meiner Überraschung muss ich jedoch feststellen, dass babbel.com immer wieder Geld von meinem Konto abbucht, ohne dass ich noch Kunde bin. Ich buche das Geld dann immer wieder zurück, was ja auch eigentlich kein Problem ist, aber merkwürdig ist das Ganze schon. Die scheinen doch erhebliche Probleme in der Buchführung zu haben. Deswegen auch nur ein Stern von mir.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Freitag, 08. März 2013

    Ich habe die Testversion von Rosetta Stone und Babbel ausprobiert. Rosetta Stone ist sehr teuer und übersetzt auch nicht. Babbel ist ähnlich aufgebaut, aber übersetzt auch noch, so das man das Bild besser beurteilen kann. Zudem ist babbel um einiges günstiger und für mich nach langem Suchen das Beste bisher im Internet.

  • Bewertung: 4

    Montag, 18. Februar 2013

    Hallo,
    Also ich kann nur sagen, dass das Lernprogramm sehr hilfreich ist, mit einer Fremdsprache zu beginnen. Ich lebe im Elsass und möchte bereits seit länger Zeit endlich die Sprache lernen, hatte bisher aber keine Motivation und habe auch nicht den zu mir passenden Weg gefunden...ich muss lesen, hören, sprechen und schreiben, damit ich das Gelernte behalten kann. Mit babbel geht's ganz leicht, weil die täglichen Übungen recht kurz sind und so überschaubar bleiben....man hat ja nicht den ganzen Tag Zeit, nur zu lernen...also: für den Beginn sehr passend!

  • Bewertung: 3

    Donnerstag, 31. Januar 2013

    Ich lerne gerade Spanisch. Die ersten Schritte habe ich mit Babbel gemacht, aber ich habe schnell festgestellt, dass das ohne richtigen Sprachkurs nichts wird. Für den Einstieg ist Babbel ganz nett, aber es fehlt eine ganz wesentliche Sache. Wenn man nämlich eine neue Sprache lernt und auch verstanden werden möchte, dann sollte ein Lehrer anwesend sein, der jeden Aussprachefehler sofort korrigiert. Das ist im Internet natürlich nicht der Fall.

  • Bewertung: 2

    Samstag, 26. Januar 2013

    Ich bin ja fest davon überzeugt, dass man eine Sprache nicht im Internet lernen kann. Ohne persönlichen Unterricht funktionmiert die Sache einfach nicht und deswegen habe ich auch nach kurzer Zeit die Experimente mit Babbel eingestellt. Auf den ersten Blick sieht das Angebot gar nicht schlecht aus und die Umsetzung ist auch gut gemacht. Aber was eben komplett fehlt, ist die Korrektur durch einen Lehrer. Ich möchte gar nicht wissen, wie Leute sprechen, die eine Sprache nur im Internet lernen.

  • Bewertung: 4

    Freitag, 25. Januar 2013

    Wenn ich ins Ausland reise, dann lege ich großen Wert darauf, die Sprache wenigstens in Grundzügen zu lernen. Sehr praktisch finde ich dabei das Angebot von Babbel, denn ich habe keine Zeit, ständig in irgendwelche Sprachkurse zu gehen. Stattdessen kann ich mit Babbel zu jeder Zeit zuhause lernen. Didaktisch finde ich die Kurse, die bisher ausprobiert habe, sehr gut und das einzige Manko ist aus meiner Sicht, dass viele Sprachen nicht verfügbar sind.

  • Bewertung: 2

    Montag, 07. Januar 2013

    Grundsätzlich finde ich ja die Idee gut, im Internet zu lernen und es gibt einige tolle Angebote, aber Babbel gehört meines Erachtens nicht dazu. Ich hab das Angebot entdeckt, weil meine Nichte unbedingt Englisch lernen will, aber der Schule erst nächstes Jahr damit anfängt. Wir haben uns dann zusammen einmal Babbel angeschaut und ich muss sagen, dass ich es wieder für Kinder noch für Erwachsene gut finde. Schon bei meinen ersten Versuchen konnte ich zwei grammatikalische Fehler feststellen und das kann einfach nicht sein. Auch der ganze Aufbau des Sprachkurses schien mir doch sehr oberflächlich zu sein.

  • Bewertung: 5

    Sonntag, 04. November 2012

    Mit Babbel kann man sowohl als Anfänger als auch als Fortgeschrittener zehn verschiedene Sprachen lernen kann und das dank der Förderung aus der EU. Ich hab gleich mal meine Kids daran gesetzt und ihnen das Englisch aufgedrückt und die kamen fast gar nicht mehr davon los, wo es sonst Stunden dauert bis sie an den Heften, Vokabeln und Büchern sitzen. Und abends hab ich es dann heimlich auch noch probiert, um mein Englisch aufzufrischen und die Voice-Übertragung per Headset klingt so nett und der Memory-Stil des Lernens war sehr angenehm für mich. Genau richtig, um dabei auch noch etwas entspannen zu können.

  • Bewertung: 4

    Mittwoch, 31. Oktober 2012

    Ich nutze Babbel auf dem Android-Handy und finde es eine klasse App. Der Wiederholungsmanager spricht die einzelnen Worte sehr gut aus und man soll dann das einzelne Wort nachsprechen. Und da ist der Wiederholungsmanager auch sehr ungnädig. Man muss dann das Wort so lange sagen bis es dem Wiederholungsmanager gefällt. Nachdem man ein Wort ausgesprochen hat, zeigt das System an mit wie viel Prozent man eine Übereinstimmung zu dem Wort gefunden hat. Das ist wirklich sehr hilfreich und macht viel Spaß. Ich nutze es vor allem mit den Sprachen Italienisch und Spanisch. Ob ich diese Sprache wirklich lerne weiß ich noch nicht. Das kann ich dann in ein paar Monaten sagen. Denn manchmal nervt das System schon, wenn man selbst das Gefühl hat, man spricht ein Wort perfekt aus und dann zeigt das System, dass es doch nicht so ist.


Babbel.com Erfahrungsbericht schreiben

Bitte vorher den Kritik Leitfaden lesen für hilfreiche Tipps. Öffnet sich im neuen Fenster.


Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

×