Aruba Erfahrungen & Bewertungen 2020

aruba ist eine kleine Insel in der Karibik, 25 km von Venezuela entfernt. Sie ist eine von drei gleichberechtigten Teilen der Niederlande. Die anderen beiden Teile sind die niederländischen Antillen und die europäischen Niederlande. Jeder von ihnen hat seine eigene Gesetzgebung und seine eigene Regierung. aruba genießt vollständige innere Autonomie. Neben Bilderbuch-Sandstränden bietet aruba auch ein sehr angenehmes tropisches Klima, das bekannt ist für herrliche Surfmöglichkeiten. Touristen kommen überwiegend aus den USA, jedoch wird die Tendenz der europäischen Besucher immer größer. Mit einer maximalen Länge von 30 km und einer maximalen Breite von 9 km ist aruba eine sehr kleine Insel und könnte einem Massentourismus nicht Stand halten.
Jetzt www.aruba.de besuchen

Wie setzt sich die Aruba Bewertung zusammen?

Durchschnittlich wurde Aruba mit 4 von 5 bewertet. Basierend auf 1 Aruba Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet. Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Aruba Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Aruba

1
Salvatore Crobisiero
Verifiziert
Donnerstag, 28 August 2014
Am Eingang des Golfs von Venezuela liegt die malerische ABC-Insel Aruba. Sie ist ein selbst verwalteter Teil der Niederländischen Krone, seit dem sie sich 1980 von der Niederlande trennen konnte. Seither ist Aruba zunehmend ein attraktives Reiseziel für Touristen aus aller Welt, insbesondere aber aus Nordamerika und Europa. Während der Osten eher karg ist, entwickelte sich die Türkis-Küste im Westen zu einem touristischen Ziel. Kilometerlange Strände mit feinem Sand schlängeln sich entlang der traumhaften Uferpromenade. Auch die Einheimischen bauen ihre kleinen Häuser und Hütten zunehmend am Meer. Meiner Erfahrung nach zu urteilen, entwickelt sich die Infrastruktur auf Aruba positiv. Hotels luxuriöser Ketten schießen in die Höhe, Restaurants und Bars siedeln sich an der Küste an. Leider versperren so manche Hotelriesen die direkte Sonneneinstrahlung am Strand. Man kann auf der Insel dennoch keineswegs von Massentourismus sprechen, jedoch besuchen immer mehr Menschen aus aller Welt die malerische Insel. Von Jahr zu Jahr werden die Strände und Hotels voller. Dies trägt dazu bei, dass die Preise für den Aufenthalt auf Aruba steigen. Leider muss man auf der Ferieninsel mittlerweile jeden Cent umdrehen, da die Preise für Lebensmittel und Restaurantbesuche von Jahr zu Jahr steigen. Südlich der Hauptstadt Oranjestad liegt der internationale Verkehrsflughafen. Vom Vorplatz des Flughafens starten die Linienbusse zu den örtlichen Kreuzfahrtterminals, Hotelhochburgen und Ortschaften. Die Reisebusse sind zwar modern, jedoch sehr unzuverlässig. Nicht selten kommt es vor, dass Busse nicht erscheinen und ersatzlos gestrichen werden. Mich persönlich ärgert dies insbesondere nach einem langen Tag, nachdem man die Insel erkundet hat und einfach zurück ins Hotel möchte. Eine Reise mit einem derartigen Bus kann schnell zu einer Farce werden. In Oranjestad lohnt sich der Besuch der kleinen Bars. Livemusik und Sonnenschein lassen die eigene Seele baumeln. Der Wind wirkt zudem sehr erfrischend bei einem kühlen Fruchtcocktail oder einem Obstsalat.

Aruba Erfahrungsbericht schreiben


Bewertung abgeben:
Noch 80 Zeichen
Testergebnis

4 / 5
Zum Anbieter

Bewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0

TOP 5 Alternativen

Testergebnis

4 / 5
Zum Anbieter