Erfahrungen.com durchsuchen

Yokebe Erfahrungsberichte (62)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Donnerstag, 07. März 2013

    Ich hab schon einmal vor 2 Jahren die kompletten 10 Wochen Yokebe genommen und beachtliche 7kg abgenommen!! Und danach hatte ich sie auch nicht wieder direkt drauf, sondern konnte mich wirklich gut umstellen gesünder zu essen :)
    Klar kommen mit der Zeit 2-3kg mal wieder drauf aber ich habe nie wieder die kompletten 7kg drauf gehabt!! Richtig super! Momentan beginne ich jetzt wieder mit Yokebe, ich will endlich mein Wunschgewicht haben bzw. mich einfach wohler fühlen.
    Also ich muss sagen bisher hat nichts besser geklappt als mit Yokebe ;)

  • Bewertung: 5

    Samstag, 09. Februar 2013

    Ich trinke jetzt Yokebe seit 2 1/2 Tagen mit dem Yokebe Stoffwechsel aktiv und habe 5,3 kg und 4cm Bauchumfang abgenommen. In 2 Tagen...das ist der Wahnsinn :-D
    Ich dachte schon mein Waage ist kaputt aber bei meinem Mann hat die auch richtig angezeigt. :-) Ich bin so happy und noch mehr motiviert als vorher.
    Ich habe gestern zum Mittag aber einen kleinen Salat gegessen ohne Dressing oder Öl,ganz pur weil ich was zum kauen brauchte.
    Die Shakes bereite ich mir immer unterschiedlich zu...morgens mach ich mir immer Espresso zu so brauch ich nicht auf mein Kaffee zu verzichten :-)
    Und sonst mal mit Erdbeeren oder KiBa Shake...auf der Seite gibt es viel zubereitungsvorschläge :-)
    Alles im einen ich bin sehr zufrieden und sehr positiv eingestellt.

    An alle die das auch machen wollen wünsche ich viel Glück und Durchhaltevermögen...der erste Tag ist echt hart aber es wird leichter spätestens wenn man den Erfolg auf der Waage sieht. ;-)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Montag, 04. Februar 2013

    Hallo, in 2 Tagen habe ich meine erste Yokebe Classic Woche hinter mir. Mein Mann macht mit und das motiviert doppelt. Für mich ist es hart, weil ich 3mal täglich ordentlich gegessen habe. Ich hab ständig Hunger und trinke Tee und Gemüsesuppe im Wechsel. Abends könnte ich ein Schwein essen. :) Meinem Mann macht alles gar nichts aus, da er sonst manchmal den ganzen Tag nichts und dann erst Abends warm gegessen hat. Wir haben jetzt am 5. bzw. 6. Tag jeder ca. 3 kg abgenommen. Sind sehr happy und freuen uns bald mittags ein normales, fett reduziertes Essen zu uns zu nehmen. Geschmacklich ist zu sagen, das es sehr nach Getreide schmeckt, aber nicht eklig oder so. Man gewöhnt sich daran. Wir suchen jetzt schon Rezepte aus, was wir als erstes zu Mittag kochen werden :) Hoffe das war hilfreich...

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Mittwoch, 23. Januar 2013

    ich bin 60+, 163 cm groß und hatte 64 kg. Da gab es nicht viel zum Abnehmen, aber mein Ring am Bauch störte mich doch sehr. Jetzt habe ich 31/2 Wochen um und ca. 4 kg weniger. Ich hatte bisher kein Problem. Wenn man den Willen hat, fällt es wohl nicht so schwer. Mir schmeckt Yokebe, dazu . trinke morgens Kaffee wie immer. Mittags esse ich gegenüber früher weniger und abends seit Jahren gar nichts. Es ist eigentlich überhaupt meine erste Diät.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Donnerstag, 27. Dezember 2012

    Ich habe Yokebe Anfang des Jahres ausprobiert. Die erste Woche war hart, aber gemeinsam mit einer Freundin habe ich mich durchgebissen. Nach der Turbo-Woche haben wir das Mittagessen wieder "normalisiert", was wesentlich besser geklappt hat. Ich habe innerhalb eines Vierteljahres 12kg abgenommen und dann Yokebe vorerst in den Schrank verbannt. Ein Jojo-Effekt hat sich nicht eingestellt und ich halte jetzt seid einem 3/4 Jahr mein Gewicht.
    Die Shakes habe ich in der Regel mit einem halebn Teelöffel Backkakao (kein Kaba) und einer Prise Zimt oder einer halben pürrierten Banane aufgepeppt und war eigentlich ganz zufrieden mit dem Geschmack.
    Für mich genau die richtige Methode.

  • Bewertung: 1

    Freitag, 28. September 2012

    Wie viele Frauen futtere auch ich mir gerne im Winter die einen oder anderen überflüssigen Pfunde an. Spätestens im Sommer möchte ich dann aber meist wieder mit einer Bikinfigur auftrumpfen und so mache ich jedes Jahr irgendeine andere Diät. Auch Yokebe kenne ich somit zu gut und muss sagen, dass es mir gerade hier enorm schwer gefallen ist durchzuhalten. Jede Mahlzeit wird hier durch einen Shake ersetzt der, auch nicht gerade super lecker ist. Ist der Hunger dann kaum mehr auszuhalten, darf man lediglich eine Gemüsebrühe zu sich nehmen, auch nicht gerade eine kulinarische Köstlichkeit. Das Ende vom Lied war, nach zwei Wochen landete Yokebe endgültig im Abfall und ich versuchte meine überflüssigen Pfunde zum Schmelzen zu bringen, indem ich mir öfter einmal meine Inline Skates schnappte und ein paar Runden im Park drehte. Kein noch so wohlschmeckender Shake kann eine Mahlzeit ersetzen, zumal Yokebe ja noch nicht einmal wirklich schmackhaft ist.

  • Bewertung: 3

    Freitag, 14. September 2012

    Nach einigen Kilos Gewichtszunahme stand irgendwann für mich fest: da muss jetzt was passieren, die Kilos müssen zum Sommer wieder runter. Einiges hatte ich vorher schon an Diäten ausprobiert. Das kennt wohl jede Frau. Ich muss sagen, nicht schlecht aber so ganz ohne feste Nahrung, dass war nicht leicht. Ich habe es dann auch nicht durchgehalten und in 3 Wochen nur 2 Kilo verloren. Auch hat mir der Geschmack nicht so ganz behagt. Ich würde sagen: nicht unbedingt schlecht für die Personen, die einen eisernen Willen haben. So bin ich dann doch wieder auf der Suche nach einer Diät, mit der man wieder in die alten Klamotten passt...

  • Bewertung: 2

    Donnerstag, 06. September 2012

    Letztes Jahr entschied ich mit meinem Mann zusammen, das Programm von Yokebe anzufangen. Mit einem Anfangsgwicht von 83kg, hatte ich nach 2 Wochen schon 4 kg runter. Es fiel schwer die erste Woche ganz ohne feste Nahrung durchzuhalten und immer nur Gemüsebrühe zwischendurch wenn der Hunger kam war wirklich wiederlich. Und der Hunger kam oft. Auch Yokebe an sich schmeckt sehr nach aufgweichten Keksen, was uns spätestens nach 2 Wochen nicht mehr schmeckte. Die Rezepte, welche man auf der offiziellen Seite von Yokebe findet, hören sich zwar gut an, schmecken aber nicht wirklich. Wir haben irgendwann aufgegeben, denn wie ich finde ist es schon relativ teuer und man brauch eine gute Disziplin um das durchzuhalten.

  • Bewertung: 5

    Montag, 27. August 2012

    Habe verschiedene Diäten ausprobiert, doch bisher ohne erfolg. In der Werbung habe ich von Yokebe erfahren. Es wurde über einen shake berichtet, der die Fettverbrennung anregen sollte! Ich dachte mir.. ein Versuch ist es wert.... bestellte mir eine Packung Yokebe, um es selber mal auszuprobieren. Zuerst war ich skeptisch, weil ich schon von mehreren Appetitszüglern gehört habe und mir nicht vorstellen konnte, dass das klappt. Dann habe ich aber gedacht, dass man es ja ruhig mal testen kann. Ich hielt mich an die Beschreibung im beiliegenden Prospekt und habe anstatt einer Mahlzeit den Shake getrunken! Anfangs viel es mir schwer, aber mit der Zeit hat sich mein Körper an die uumstellung gewöhnt. Nachdem ich innerhalb von einer Woche 1,5 KG verloren habe,fing ich auch an wieder Mahlzeiten neben dem Shake zu mir zu nehmen. Ich habe aber gemerkt, dass ich viel weniger hunger hatte und auch weniger gegessen habe. Ich habe mich auf der Internetseite von Yokebe belesen und ein paar empfohlene Rezepte ausprobiert. Nach 3 Wochen habe ich 5 KG verloren und ich bin mit meinem erzielten Ergebnis sehr zufrieden!!


Yokebe Erfahrungsbericht schreiben

Bitte vorher den Kritik Leitfaden lesen für hilfreiche Tipps. Öffnet sich im neuen Fenster.


Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

×