Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit Stadtwerke Amberg (1)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Montag, 15. Dezember 2014

    Bei den Stadtwerken Amberg hat mich begeistert, dass man alle nötigen Grundversorgungsmittel von einem Anbieter beziehen konnte. In erster Linie habe ich mich für die Stadtwerke wegen der Stromversorgung entscheiden, schon bald habe ich aber auch Wasser, Wärme und Co. von ihnen bezogen. Die hohe Regionalität hat mich direkt für die Stadtwerke Amberg eingenommen. Immerhin wollte ich nicht an irgendeine weit entfernte Firma Geld bezahlen, die sich nicht regional beteiligt. Zwar hält sich das Engagement von den Stadtwerken in Grenzen, dennoch ist es ein regionales Unternehmen.

    Die Preise sind wie bei allen Stadtwerken zu hoch, jedoch punkten diese durch einen guten Service. Bei Problemen konnte ich mich in den Sprechstundenzeiten an sie wenden. Gerade bei einem Stromausfall im Jahr 2011 war es perfekt, dass es einen 24-Stunden Notdienst gab. Ich konnte direkt klären, wieso der Strom ausgefallen ist und wann dieser wiederkommen sollte. Hierbei blieb der Kundenberaten jederzeit freundlich und kompetent. Gleichermaßen wurde ich zur Webseite der Stadtwerke Amberg weitergeleitet. Über diese konnte ich mich über aktuelle Projekte und Möglichkeiten zum Stromsparen informieren, was sich in den letzten Jahren deutlich in der Haushaltskasse bemerkbar gemacht hat. Ansonsten würde ich mir geringe Kosten wünschen, da ein vier Personenhaushalt doch viel Geld bei den Stadtwerken Amberg lassen muss.
    Mehr anzeigen

Stadtwerke Amberg im Test - Note: Gut

Stadtwerke Amberg Testbericht
Bei den Stadtwerken Amberg ist man gut versorgt, wenn es um Strom, Gas, Fernwärme und Wasser geht. Das Angebot macht ein umfangreicher Service komplett, der den Kunden bei Angelegenheiten rund um Energie zur Seite steht. Gerade Energiespartipps stellen eine große Hilfe dar, da viele Menschen oft nicht wissen, wie viel Energie ihre Geräte verbrauchen und wie sie effizient Energie sparen können. Dabei besteht das Unternehmen bereits seit 150 Jahren und versorgt seitdem Privathaushalte und Firmen der Stadt Amberg und der Region. Doch die Energieversorgung ist nicht das einzige Geschäftsfeld der Stadtwerke Amberg, denn Bäder und Parkhäuser gehören ebenso ins Portfolio des Unternehmens.

Vorteile der Stadtwerke Amberg

  • Einfacher Preisrechner
  • Informatives Kundenmagazin
  • 24-Stunden Notdienst
  • Informationen zu aktuellen Baustellen
  • Online-Service

Alles Geschichte: das Unternehmen

Die Stadtwerke Amberg sind ein erfahrenes Unternehmen, welches bereits seit über 150 Jahren für die Gasversorgung der Stadt zuständig ist. Die Wasserversorgung ist seit ca. 120 Jahren ein Bereich des Unternehmens und mit Strom werden die Kunden der Stadtwerke Amberg seit ca. 100 Jahren beliefert. Dabei wurden die einzelnen Bereiche Elektrizitäts-, Gas und Wasserwerk 1939 zu den Stadtwerken Amberg zusammengeführt.

Ausführlich: die Vertragsgestaltung

Die Vertragsbedingungen der Stadtwerke Amberg sind ausführlich gestaltet und decken alle Eventualitäten ab. Dabei sind die AGB dennoch leicht verständlich und ohne zweifelhafte Klauseln. Trotzdem sollte man sich die Bedingungen genau anschauen, da darin auch genaue Bestimmungen zur Kündigungsfrist enthalten sind. Sollte man innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsunterzeichnung von einem Vertrag zurücktreten wollen, ist dies mit einem Muster-Widerrufsformular möglich.

Gut einsehbar: die Tarifübersicht

Will man die Gas- und Strompreise auf einen Blick im Auge haben, kann man sich die Preisblätter von der Internetseite der Stadtwerke Amberg herunterladen. Hier sind alle Tarife gegenüber gestellt und lassen sich leicht vergleichen. Dabei gibt es allerdings neben der Grundversorgung nicht viele Produkte, die Preise richten sich nach der jährlichen Abnahmemenge. Beim Strom gibt es einen Ökostrom-Tarif, bei dem die Energie aus regenerativen Quellen stammt.

Simpel: der Preisrechner

Wenn man es sich etwas leichter machen und sich nicht bis ins Detail die Tarife anschauen möchte, kann man auch den Preisrechner nutzen. Hierfür braucht man nur seine Postleitzahl einzugeben. Dadurch erfährt man auch gleich, ob man im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Amberg wohnt. Dann trägt man noch den ungefähren Jahresverbrauch für Strom oder Gas ein und schon wird das passende Produkt angezeigt. Gefällt einem das Produkt, kann man sofort einen Vertrag abschließen.

Leicht gemacht: die Wechselmöglichkeit

Will man nach Ergebnis des Preisrechners gleich zu den Stadtwerken Amberg wechseln, ist dies kein Problem, da man gleich online einen Vertrag abschließen kann. Dabei ist zu bedenken, dass der Vertrag beim aktuellen Lieferanten gekündigt werden muss. Entweder hat man dies schon selbst getan oder hat es noch vor, oder man erteilt den Stadtwerken Amberg die Vollmacht, dass diese sich um die Kündigung kümmern. Somit gibt es keinerlei Probleme beim Wechsel und man braucht keine Bedenken zu haben, nicht mit Energie beliefert zu werden.

Elf Abschläge: die Zahlungsweise

Die Abschläge werden bei den Stadtwerken Amberg aufgrund des Jahresverbrauchs an Strom oder Gas berechnet. Allerdings werden diese dann nicht genau monatlich fällig, sondern werden in elf Beiträgen abgerechnet. Somit ist ein Monat im Jahr beitragsfrei und dafür sind die Abschläge etwas höher. Mit der Jahresrechnung ist so leicht nachvollziehbar, wie hoch die tatsächlichen Kosten ausfallen.

Üblich: die Erreichbarkeit

Bei Fragen zu den Tarifen oder bei allgemeinen Angelegenheiten rund um Energie stehen bei den Stadtwerken Amberg verschiedene Mitarbeiter zur Verfügung. Dafür kann man auf der Internetseite ein Kontaktformular ausfüllen oder wählt den Weg per E-Mail, um schriftlich Fragen zu stellen. Im Kundencenter trifft man die Mitarbeiter des Unternehmens persönlich an und über das Telefon sind ebenfalls Ansprechpartner erreichbar.

Spart Zeit: der Online-Service

Sollte es mal schnell gehen müssen, stehen auf der Internetseite der Stadtwerke Amberg verschiedene Formulare zur Verfügung, um bestimmte Anliegen von zu Hause aus regeln zu können. Abschlagszahlungen oder Auszugsmeldungen kann man dabei direkt online übermitteln. Andere Dinge wie Wechselformulare lassen sich bequem herunterladen und dann ausdrucken. Ein Umzugsratgeber hilft dabei, dass nichts vergessen wird und man alles zum richtigen Zeitpunkt erledigt.

Stadtwerke Amberg Testbericht Fazit - Note: Gut

Die Stadtwerke Amberg stehen als regionaler Energiedienstleister ihren Kunden kompetent zur Verfügung. Daneben gibt es noch andere Tätigkeitsbereiche des Unternehmens, wie Bäder und Parkhäuser. Weiterhin bietet das Unternehmen eine kostenpflichtige Energieberatung an, die individuell alle Schwächen und Stärken eines Gebäudes herausfindet. Die Informationen auf der Internetseite sind teilweise eher kundenunfreundlich aufbereitet. So muss man relativ viele Informationen herunterladen und kann sie erst dann lesen. Hier wäre es sinnvoll, den Internetauftritt so zu gestalten, dass alle Punkte schnell abrufbar sind, ohne lange danach suchen zu müssen. Aus diesem Grund vergibt unsere Testredaktion für die Stadtwerke Amberg die Testnote „Gut“.

Stadtwerke Amberg Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Stadtwerke Amberg Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.verivox.de

Stadtwerke Amberg Website Screenshot

Die Stadtwerke Amberg stellen einen der regionalen Gesamtversorger für Fernwärme, Wasser sowie Gas und Strom und bieten den Einwohnern eine optimale Möglichkeit, einen der stärksten Energieversorger der Region für sich nutzbar zu machen. Die Webseite legt den Fokus auf eine benutzerfreundliche und unproblematische Bedienung sowie auf eine hohe Netzverfügbarkeit. Im Bereich der Preisberater stellen Sie sich im Handumdrehen den passenden und kostengünstigsten Tarif für Strom oder Gas zusammen. Über die Energieversorgung hinaus engagieren sich die Stadtwerke Amberg für die kommunalen Bäder sowie für die regionale Parksituation. Mögliche Strompreisänderungen sowie günstigere Tarife erscheinen regelmäßig in den News.