Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die South African Airways Bewertung zusammen?

South African Airways BewertungenDurchschnittlich wurde South African Airways mit 2.88 von 5 bewertet. Basierend auf 1.547 South African Airways Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren South African Airways Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit South African Airways (2)

  • Bewertung: 5

    Dienstag, 20. Februar 2018

    Wir sind mit dieser Airline von Frankfurt nach Johannesburg geflogen. Alles hat super geklappt. Vom einchecken, über Boarding bis zum Service an Bord war alles perfekt.
    Das sehr freundliche Personal tat alles, damit wir uns wohlfühlen. Da es ein Nachtflug war, gab es ein sehr gutes Abendessen, Getränke so viel man wollte und ein sogenanntes Nachtkitt mit Schlafmaske, Ohrenstöpsel, Zahnbürste und Zahncreme. Kissen und Decke ist obligatorisch. Der Platz im Flugzeug ist natürlich begrenzt, trotzdem verging die Zeit recht schnell, auch Dank des Multimediapanels. Viele Filme (auch deutschsprachig), Musik und Spiele verkürzten die Zeit. Man konnte auch immer die Flugdaten zu Strecke, Geschwindigkeit usw. abrufen.
    Auch der Weiterflug nach Kapstadt ging problemlos von statten. Alle Flüge waren pünktlich. Wir würden jederzeit wieder mit dieser Airline fliegen und können sie sehr empfehlen
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 4

    Montag, 24. Juni 2013

    Vor dem Flug: Von München nach Johannesburg, 10:35h Direktflug bis zum Ziel. Mein erster Flug mit South African Airways - und gleich für mehrere Stunden. Im Vorfeld des Fluges lief alles glatt. Ohne lange Schlangen am Check-In-Schalter konnte ich das Gepäck schnell und wie geplant abgeben. Die 400 Gramm Übergewicht meines 23,4-Kilo-Koffers wurden kommentarlos hingenommen. Auch die Boarding-Time konnte eingehalten werden, sodass pünktlich zur Abflugzeit alle Passagiere in der scheinbar komplett gefüllten Maschine saßen.
    Ich konnte mich wie gewünscht auf meinem Fensterplatz niederlassen - die Sitze machten einen überraschend guten und bequemen Eindruck, der Abstand zwischen den Sitzen war ebenfalls in Ordnung und nicht zu eng.

    Während des Fluges:
    Enttäuschend musste ich jedoch feststellen, dass keinerlei Zeitschriften zum Lesen am Board angeboten wurden. Die technische Ausrüstung war gut - das Angebot ließ jedoch auch hier zu wünschen übrig. Was mir fehlte, war die Live-Übertragung von Informationen zum Flug, die ich während des Fluges leider nicht aufrufen konnte. Ansonsten konnte man sich die Zeit jedoch gut mit Filmen oder dem Board-Radio vertreiben. Auch ein kleines Nickerchen auf unserem Nachtflug war dank abgedunkelten Lichtern ohne Probleme möglich.
    Der Service war ähnlich wie die Unterhaltung - durchschnittlich. Das ausschließlich englischsprachige Personal war recht freundlich, jedoch nicht besonders ansprechend oder zuvorkommend. Ähnlich stand es um die Hygiene im Flugzeug, die Boardtoiletten waren in einem anständigen Zustand. Lediglich die Mülleimer waren mit Papier überfüllt, sodass sich dieses zum Teil am Boden der Toilette anhäufte und einen weniger ordentlichen Eindruck hinterließ.
    Die Versorgung war zu meiner positiven Überraschung nicht schlecht. Obwohl ich generell kein großer Liebhaber von der Versorgung im Flugzeug bin, konnte ich sowohl das warme Gericht am Abend als auch das Frühstück am Morgen regelrecht genießen. Anders sah es leider um die Getränkeversorgung aus. Das Angebot der Getränke war nicht besonders vielfältig bzw. waren leider viele Getränke nach einer Weile vergriffen. Außerdem wurden meiner Meinung nach nicht oft genug neue Getränke angeboten.

    Zusammenfassende Bewertung
    Um die Leistungen noch einmal zusammenzufassen, würde ich den Service insgesamt vor dem Flug und während des Fluges als gut bezeichnen. Auch die Versorgung würde ich aufgrund des anständigem Essens ebenfalls gut bewerten. Um sich nicht von fehlenden Getränken ärgern zu lassen, würde ich empfehlen nach der Handgepäckskontrolle im Duty-Free-Bereich etwas zum Trinken zu erwerben, bevor man an Board geht. Die Unterhaltung hat zwar einige Schwachstellen, bietet im Großen und Ganzen jedoch genügend Möglichkeiten sich auch während eines Langstreckenfluges zu beschäftigen. Zudem kommt dem Ganzen zu gute, dass es sich um das günstigste Angebot für diese Strecke handelte. Aus diesem Grund war ich mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis abschließend sehr zufrieden und würde Flüge mit der Airline auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Um meine Erfahrungen mit Sternen zu bewerten, würde ich South African Airways aufgrund des günstigen Preises und der überwiegend positiven Erfahrungen mit 4 von 5 Sternen bewerten.
    Mehr anzeigen

South African Airways im Test - Note: Gut

South African Airways Testbericht
Die größte Fluggesellschaft in Südafrika ist South African Airways, kurz SAA. Die beliebte Fluglinie, die in Johannisburg ansässig ist und im Jahr 1934 gegründet wurde, erhielt schon mehrfach eine Auszeichnung als beste afrikanische Airline. Angeflogen werden überwiegend Ziele in Afrika, wie beispielsweise Nairobi, Dakar, Harare und Kinshasa. Für das afrikanische Verkehrswesen leistet die Airline einen wichtigen Beitrag. Aber auch internationale Ziele werden angeflogen, darunter New York, Sao Paulo, Hongkong und Mumbai. Seit 2006 ist die Airline Mitglied im Luftfahrtverband „Star Alliance“. Somit kann das Unternehmen seinen Fluggästen günstige Codeshare-Verbindungen und Anschlussflüge anbieten. Die Flotte besteht aus Airbussen und Boeings.

Das Angebot im Überblick

  • Flüge innerhalb Afrikas sowie ins Ausland
  • guter Service und freundliches Personal
  • zwei Bordklassen: Economy Class und Premium Class
  • bequeme Liegesitze
  • landestypische Speisen und südafrikanische Weine an Bord

Lohnenswert: Das Vielfliegerprogramm „Voyager“

Personen, die sehr häufig mit South African Airways oder anderen „Star-Alliance“-Mitgliedern wie Swiss, United Airlines, Lufthanse oder Turkish Airlines reisen, können mit dem Vielfliegerprogramm „Voyager“ Meilen sammeln und damit später interessante Prämien kassieren. Dazu zählen Freiflüge, Spa-Besuche oder die kostenlose Nutzung eines Mietwagens. Die gesammelten Meilen bleiben drei Jahre gültig, müssen also nicht sofort eingesetzt werden.

Beachtlich: Die Flotte

Die Flugzeuge der beliebten Airline sind im Schnitt 10 Jahre alt. Zur Flotte gehören unter anderem die Flugzeugtypen Boeing 737-800, Airbus A319-100 sowie A340-600, -200, -300. Innerhalb Südafrikas werden 18 Ziele angeflogen. Daneben gibt es zahlreiche Ziele in ganz Afrika, in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Australien.

Modern: Online Check-In

Wie viele andere Airlines bietet auch South African Airways den Fluggästen die Möglichkeit, online einzuchecken. Dies spart Zeit und lange Schlangen am Flughafenschalter.

Solide: Service und Qualität

Nicht ohne Grund erhält die Fluglinie immer wieder Auszeichnungen für ihre kontinuierliche Qualität und einen sehr guten Service. Das Unternehmen ist sehr kundenorientiert und arbeitet Jahr für Jahr an Neuerungen, sowohl für den Bordbereich als auch für die Abwicklung am Flughafen.

Abhängig von der Klasse: Die Gepäckaufgabe

Die Gewichts- und Stückzahlen des aufzugebenden Gepäckes hängen von der jeweiligen Beförderungsklasse ab. Passagiere der First Class dürfen ein Gepäckstück à 40 Kilogramm, Passagiere der Business Class à 32 Kilogramm und Fluggäste der Economy Class à 23 Kilogramm mitnehmen. Auf einigen Flügen, insbesondere in die USA, darf auch ein zweites Gepäckstück mitgenommen werden. Kinder zahlen die Hälfte des jeweiligen Tarifs und für Säuglinge darf generell ein Gepäckstück à 10 Kilogramm mitgeführt werden. Die Maße eines Koffers dürfen das Maximum von 158 Zentimetern nicht überschreiten. Achtung: Auf einigen Flugverbindungen gelten für das Gepäck andere Richtlinien.

Einfach strukturiert: Das Handgepäck

Die Bestimmungen für Handgepäck sind bei South African Airways übersichtlich gestaltet. Grundsätzlich dürfen Fluggäste alles mitnehmen, was für andere Passagiere keine Gefahr darstellt. Zu den verbotenen Dingen zählen spitze Gegenstände, Waffen oder gefährliche Flüssigkeiten. Persönliche Gegenstände und Laptops sind generell erlaubt. Das Handgepäck darf nicht mehr als acht Kilogramm wiegen und ein Gesamtmaß von 115 Zentimetern nicht überschreiten. In der First Class und Business Class dürfen zwei Gepäckstücke und in der Economy Class ein Gepäckstück mitgeführt werden.

Befriedigend bis gut: Die Sicherheit

Seit rund 27 Jahren fliegt South African Airways ohne größeren Unfall. In der langjährigen Geschichte der afrikanischen Fluglinie gab es einen Flugzeugverlust, der gleichzeitig aber der schwerste Unfall der Airline war. In den letzten Jahren gab es nur kleinere Zwischenfälle. Kundenmeinungen zufolge, ist der Landeanflug manchmal etwas holprig. Das Tochterunternehmen der Airline, SA Airlink, verzeichnete jedoch bereits eine größere Unfallserie, bei der es zu einem Todesopfer und zahlreichen Flugzeugverlusten kam. Die Fluglinie ist zertifiziert in dem internationalen Sicherheitsprogramm „IOSA“. Südafrika erfüllt in Bezug auf das Kontrollieren und Regulieren von Sicherheitskriterien die Standards nur mäßig.

South African Airways Testbericht Fazit - Note: Gut

Im Jahr 2008 erhielt South African Airways den „World Travel Award“ und galt damit als führende Fluglinie Afrikas. Die SAA ist die größte Airline in Afrika und eine der größten der Welt, vor allem in Bezug auf den Service und die Produktangebote. Der Fluggast steht für das Unternehmen an erster Stelle. Die meisten Kunden bewerten vor allem die Pünktlichkeit, die Freundlichkeit, den reibungslosen Check-In, das gute Essen und die günstigen Preise sehr positiv. Besonders beliebt ist auch das Vielfliegerprogramm „Voyager“. Negative Aspekte sind mangelnder Sitzkomfort in einigen Maschinen, rumpelige Flüge und Sprachprobleme. Hier gibt es Nachbesserungsbedarf. Insgesamt vergeben wir für SAA deshalb die Note „Gut“.

South African Airways Testberichte (5)

  • South African Airways Auszeichnung

    World Travel Avards, Africa’s Leading Airline 2009

  • South African Airways Auszeichnung

    Sunday Times Top Brands Awards, Best Domestic Airline (Business to Consumer) 2009

  • South African Airways Auszeichnung

    Skytrax Customer Satisfaction Survey, Beste Airline in Afrika 2009

  • South African Airways Auszeichnung

  • South African Airways Auszeichnung

    SKYTRAX 4 Star Airline

Weitere South African Airways Testberichte

Videos (2)

South African Airways Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen South African Airways Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.flugladen.de

South African Airways Website Screenshot

South African Airways nennt sich die im Jahr 1934 gegründete größte südafrikanische Fluggesellschaft, die jährlich mehr als sieben Millionen Passagiere befördert. Die staatliche Airline ist aus der Union Airways entstanden und unterhält heute ihren Firmensitz in Kempton Park, einer Großstadt im Nordosten Südafrikas. Mit Drehkreuzen in Johannesburg und Kapstadt nahm die South African Airways nach dem Beitritt zur Star Alliance auch europäische Ziele wie Frankfurt, München, London-Heathrow und Zürich ins Visier. Natürlich stehen auch Inlandflüge auf dem Programm, hier erweist sich die Kooperation mit den regionalen Partnern Airlink und South African Express Airways als sehr nützlich.