Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die Livedrive Bewertung zusammen?

Livedrive BewertungenDurchschnittlich wurde Livedrive mit 3.38 von 5 bewertet. Basierend auf 459 Livedrive Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Livedrive Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Livedrive (10)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Montag, 27. Oktober 2014

    Aufmerksam bin ich auf Livedrive dadurch geworden, weil ein Freund von mir mich mal auf diese Seite hingewiesen hat. Eigentlich hat er nur gutes erzählt und keine negativen Punkte erwähnt. Ganz klar hat mich das dann ein wenig stutzig gemacht, sodass ich mir einfach gedacht habe ich mach mir jetzt einfach selbst ein Bild von dem Unternehmen Livedrive.

    Also bin ich dann gleich mal auf die Online Seite gegangen und hab mir das genauer angesehen. Zunächst muss ich aber dazu sagen, dass die Darstellung der Homepage wirklich sehr sehr klein ist. Das hat mich auch als erste ein wenig enttäuscht, den gerade von der Startseite erwartet man sich etwas und wenn die nicht interessant aussieht, dann würde ich meiner Meinung nach gleich den nächst besten Anbieter suchen, der mir dann auch sowas bieten kann. Also von dem her muss ich leider schon einen kleinen Minuspunkt geben, da ich auf sowas einen hohen wert lege.
    Nichts desto trotz habe ich mich dann aber noch weiter über Livedrive informiert, eben weil mein Freund so viel positives erzählt hat. Um mir dann anzusehen ob die Qualität auch stimmt habe ich gleich mal per E-Mail einen Termin vereinbart. Das ging auch relativ schnell und unkompliziert. Doch leider muss ich hierzu sagen habe ich auf die Antwort eine Zeit-lang warten können. So dass ich mir schon fast gedacht habe, dass der vereinbarte Termin gar-nicht stattfindet. Reichlich spät aber doch kam dann eine Antwort.
    Um aber einfach nochmal sicher zugehen, habe ich mich noch kurz telefonisch gemeldet. Leider muss ich auch hier sagen das die Angestellte von Livedrive nicht besonders nett zu mir war und auch leider nicht auf meine Fragen eingegangen ist. Und das kann ich nicht oft genug sagen das ich mir als Kunde wünsche gerecht, respektvoll wie auch zuvorkommend behandelt werde. Auch wenn jemand einen schlechten Tag hat finde ich meines Erachten nach das er das nicht bei der Arbeit an Kunden auslassen muss. Da muss ich leider einem Kritikpunkt geben. Auch wenn ich nicht weis wie die anderen Mitarbeiter dort drauf sind.
    Was ich jetzt aber am Ende noch sagen muss ist, dass ich mit der Qualität sehr zufrieden war und der Preis eigentlich auch gestimmt hat.
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 4

    Montag, 21. Juli 2014

    Ergänzung zu meinem Erfahrungsbericht vom 17.07.2014, in dem ich auf die mangelnde FTP-Kompatibilität von LiveDrive hingewiesen habe. Inzwischen habe ich ein FTP-Tool (CuteFTP V.9) entdeckt, mit dem LiveDrive offenkundig problemlos zusammenarbeit. Mehrere Gigabytes konnten damit ohne die sonst üblichen Verbindungsabbrüche problemlos hochgeladen werden.Daher für LiveDrive doch jetzt 1 Stern mehr. Werde das allerdings weiter beobachten.
    kpl1949
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 3

    Donnerstag, 17. Juli 2014

    Ich nutze Livedrive jetzt seit mehreren Jahren. Es gibt Licht und Schatten:

    Licht: Nominell hohe verfügbare Speicherkapazität (Backup unbegrenzt, "Briefcase" 5 TB). Das Backup klappt auch gut. Insgesamt - vorausgesetzt alles funktioniert - auch gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (für 5 PCs ca 150 Euro pro Jahr). Backups aus Netzwerkverzeichnissen lässt sich LiveDrive aber separat teuer bezahlen. Auch erscheinen viele meiner angeschlossenen externen USB-Laufwerke nicht im Zuordnungsdialog für die zu sichernden lokalen Quellen. Man ist also gezwungen, alles was zu sichern ist, auf den internen(!) lokalen Festplatten zu halten. Das ist aber unsicher (Ausfallrisiko!) und müllt auch den lokal begrenzten Platz zu.

    Schatten: "Briefcase" nur bedingt einsetzbar. Im Web-Interface können leider keine Ordner hochgeladen werden, alles geht nur auf Dateiebene. Mühsam, mühsam, mühsam ...Die PC-Implementierung des "Briefcase" als Laufwerk ist zudem wenig durchdacht oder fehlerhaft. Angeblich kann man "Briefcase" so einstellen, dass "nur" in der Cloud gespeichert und nicht mit lokalen Laufwerken (auf den angeschlossenen PCs) synchronisiert wird. Das wäre zur Sicherung "statischer" Dateien, wo sich also wenig ändert, optimal! Aber wenn man den "Briefcase" so einstellt, hat das offenkundig keine Wirkung. Denn gemäß Statusanzeige lädt Livedrive nach wie vor munter Datenmengen aus dem "Briefcase" zwecks (eigentlich abgestellter) Synchronisation auf alle in Livedrive angemeldeten loalen PCs herunter, was den eigenen Internetzugang dauer-blockiert, wenn man im "Briefcase" große Mengen an Daten abgelegt hat.Außerdem will man ja auch gar nicht die Daten auf alle angeschlossenen PCs "synchronisieren", das ist ja Speicherplatzverschwendung und Bandbreitenblockierung pur, Es reicht ja, wenn man den "Briefcase" als zentrales Speicher-Medium nutzt. Wenn man davon irgendeine Datei auf irgendeinem anderen PC braucht, kann man sie ja gezielt herunterladen. "Synchronisation" absolut überflüssig!

    Ein Ausweg wäre ftp. Livedrive bietet offiziell einen ftp-Zugriff. Das lokal zu synchronisierende "Briefcase"-Verzeichnis könnte man dann ganz abstellen und bloß per ftp automatisiert/zeitgesteuert, ganz gezielt per Script Datei- oder Verzeichnis-Uploads durchführen. Aber leider zu früh gefreut. Offenkundig entspricht die ftp-Implementierung bei livedrive nicht den üblichen Standards. Das sieht man auch, wenn man sich per ftp manuell einklinkt. Die Dateien werden dann dort in der "Briefcase"-Cloud alle mit Null Byte Größe gelistet, was offenkundig darauf hindeutet, dass es sich nur um Verweise auf die Dateien handelt. Die Dateien sind aber, wenn man darauf zugreieft, verfügbar. ftp-Clients kommen damit aber offenkundig im automatisierten batch-Modus ins Stolpern. Ich habe jetzt mit sehr vielen ftp-Clients geprobt (z.B. FileZilla und etliche andere) und ich habe einen schnellen Internetzugang via Kabel mit 150 MB/sek und 10 MB/sek upload Trotzdem: Mit allen verwendeten ftp-clients gibt es ständig Abbrüche und Fehlermeldungen. Ein automatisiertes unbeobachtetes Hochladen in den "Briefcase" via ftp ist praktisch nicht möglich. Support-Anfragen dazu bleiben unbeantwortet.

    Schade eigentlich, denn im Grunde hätte Livedrive - wenn alles wirklich funktionieren würde - das Zeugs zu DEM Cloud-Speicher überhaupt! Für reines Backup ok. Und wer die nominellen 5 TB des "Briefcase" nicht oder nur minimalst mit den beschriebenen Einschränkungen nutzen möchte, für den ist es auch ok. Aber dann stellt sich doch wieder die Frage nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis, denn die versprochenen 5 TB wiegen in der Kosten-Nutzen-Abwägung schon schwer ...
    Mehr anzeigen

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

Livedrive im Test - Note: Gut

Livedrive Testbericht
Livedrive zählt zu den führenden Cloud Storage Unternehmen weltweit und bietet mehr als 500.000 Kunden eine unbegrenzte Backuplösung. In den letzten Jahren konnte sich die Firma in der Branche eine Spitzenposition sichern. In Deutschland und in den USA ist Livedrive Marktführer. Als eines der schnellstwachsenden Unternehmen seiner Branche wurde Livedrive mehrfach prämiert. Die angebotenen Lösungen sind für den Hausgebrauch ebenso leicht umzusetzen, wie als flexible Anwendung im Unternehmensbereich. Das Preis- Leistungsverhältnis ist stimmig. Abstriche müssen in der Performance gemacht werden. Des weiteren sollten die Anwender der englischen Sprache mächtig sein, da man einen deutschen Support vergeblich sucht.

Die Vorzüge von Livedrive

  • Marktführer in Deutschland und den USA
  • mehrfach prämiert
  • hohe Datensicherheit
  • flexible Lösungen für Geschäft und Privat

Auf Erfolgskurs: das Unternehmen

Der Engländer Andrew Michael gründete im Jahre 2008 seinen Online-Speicherdienst Livedrive. Binnen weniger Jahre wurde das Unternehmen Marktführer im Cloud Storage Bereich. Mehr als eine halbe Million Kunden vertrauen auf die innovativen Cloud Storage und Online Backup Produkte, welche für den Privatgebrauch ebenso geeignet sind, wie für den Geschäftsbereich.

Sichert Daten: Livedrive Backup

Die Anwendung Livedrive Backup sichert die Daten, indem immer eine Kopie auf dem Online-Speicher verfügbar ist. So können beliebig viele Daten auf PC oder MAC gesichert werden. Sobald die Dateien über Livedrive Backup gesichert wurden, kann man sie von jedem beliebigen Handy oder Browser abrufen.

Hohe Datenverfügbarkeit: Livedrive Briefcase

Livedrive Briefcase kommt einem neuen Laufwerk auf dem PC gleich. Die Anwendung kann wie jedes herkömmliche Laufwerk genutzt werden und der Datenzugriff kann immer und überall erfolgen. Die Dateien werden auf die Online-Festplatte synchronisiert und können von jedem internetfähigen Gerät im Web-Browser angezeigt oder bearbeitet werden.

Bündelt die Produktpalette: Livedrive Pro Suite

Diese Anwendung fanden wir besonders hilfreich, denn hier finden sich die Vorzüge der beiden letztgenannten Optionen vereint. Für fünf Computer steht ein unbegrenztes Online-Backup zur Verfügung. Der Online-Zugriff kann von jedem beliebigen Ort aus erfolgen.

Einfach erklärt: der Ablauf

Zunächst wird die gewünschte Livedrive-Software herunter geladen und installiert. Die einzelnen Ordner oder Dateien sind im Windows-Explorer sichtbar. Nach Auswahl der entsprechenden Dateien arbeitet das Programm völlig selbstständig. Bis zu 30 Versionen können von einer Datei gesichert werden. Dabei geht garantiert nichts verloren, denn die Dateien bleiben vier Wochen auf den Servern von Livedrive erhalten und können jederzeit wiederhergestellt werden.

Hohe Priorität: die Sicherheit

Das Unternehmen macht die Datensicherheit zur obersten Priorität. Der Übertragungsweg zu den Servern ist mittels SSL-Verschlüsselung garantiert sicher. Die Speicherung in den englischen Rechenzentren erfolgt per AES-256 Verschlüsselung. Da bis zu 30 Versionen einer Datei gespeichert werden können, hat der Nutzer die Chance, jederzeit auch auf ältere Versionen zugreifen zu können.

Immer bereit: die Zugriffsmöglichkeiten

Der Zugriff kann vielfältig erfolgen. Es werden Standard-Protokolle, wie bei HiDrive oder WebDAV, unterstützt. Weiterhin sind der mobile Zugriff oder die für Android oder iOS konfigurierte App eine Option. Die App kann kostenlos im AppStore herunter geladen werden.

Zur Kasse: die Tarife

Die Angebote von Livedrive sind kostenpflichtig. Jedes der angebotenen Pakete kann zwei Wochen unentgeltlich getestet werden. Das Preis-Leistungsverhältnis ist jedoch top und kann durch eine effiziente Preisgestaltung erreicht werden. Livedrive bietet einen Vollservice aus erster Hand und bedient sich nicht Drittfirmen zur Datenspeicherung, wie allgemein marktüblich. Die günstigen Preise werden an die Kunden weitergegeben. Dies verdient unser Lob.

Livedrive Testbericht Fazit - Note: Gut

Livedrive bietet mit seinen Produktpaketen hervorragende Cloud Storage und Backup Lösungen. Das englische Unternehmen konnte in den letzten Jahren zum Marktführer in Deutschland aufsteigen. Weltweit vertrauen etwa eine halbe Million Menschen auf die unter der Eigenmarke Livedrive vertriebenen Anwendungen. Das Preis- Leistungsverhältnis und die Sicherheitsstandards haben uns überzeugt. Die umfangreichen Funktionalitäten entsprechen ebenfalls unseren Vorstellungen. Daneben sind auch einige Mankos deutlich geworden. So ist der Nutzer nicht in der Lage, Backup-Sets eigenständig zu löschen und immer auf Hilfe des Support angewiesen. Die teils mangelnde Benutzerfreundlichkeit und der nur in englischer Sprache vorhandene Support sind weiter Gründe, weshalb Erfahrungen.com an Livedrive die Test Note “Gut” vergibt und damit leichte Abstriche macht.

Ratgeber (6)

Weitere Artikel anzeigen

Videos (1)

Livedrive Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Livedrive Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.livedrive.com

Livedrive Website Screenshot

Der amerikanische Online-Backup-Anbieter Livedrive bietet seinen Kunden eine unbegrenzte Backuplösung an. Nach dem Herunterladen und der Installation einer entsprechenden Livedrive-Software können unter anderem einzelne Dateien oder Ordner im Windows-Explorer gesichert werden. Hierbei werden die Datenübermittlungen zwischen dem Programm und dem jeweiligen PC mit einem 256bit-AES-Schlüssel codiert. Insgesamt können bis zu 30 Versionen von einer Datei gesichert werden, gelöschte Dateien bleiben 30 Tage auf den Livedrive-Servern. Die Wiederherstellung der Daten erfolgt über Webinterface oder einer von dem Unternehmen angebotenen Restore-Software.