Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit LYNX Broker (3)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Mittwoch, 12. November 2014

    Ich habe im Mai diesen Jahres dort mein Depot eröffnet und dann im Juli einen Großteil meiner Positionen zu Lynx übertragen. Das Preis- und Leistungsverhältnis ist sehr gut. Ich fühle mich gut aufgehoben, da mir einfach auch viel mehr geboten wird, also nur ein Depot.

    Danke

  • Bewertung: 5

    Mittwoch, 20. März 2013

    ich habe vor 3 monate mein depot bei lynx eröffnet und kann den broker meinen freunden und ihnen empfehlen. grüsse manuel

  • Bewertung: 5

    Sonntag, 04. November 2012

    Ich bin nun seit einigen Tagen Kunde bei Lynxbroker. Ich habe schon einige Erfahrungen auf dem Börsenmarkt in den letzten Jahren gesammelt. Ich war auf der Suche nach einem Anbieter der die Geschäfte online abwickelt und da kam mir Lynxbroker genau recht. Es werden hier immer die aktuellen Kurse angezeigt und man ist so immer auf den neuesten Stand. Bis jetzt (in den ersten Tagen) bin ich mit Lynxbroker sehr zufrieden. Wenn ich Lynxbroker einige Monate getestet habe, folgt ein ausführlicher Bericht. Bis jetzt kann ich nichts negatives feststellen. Von mir erhält Lynxbroker daher volle 5 Punkte. Mehr anzeigen

LYNX Broker im Test - Note: Gut

LYNX Broker Testbericht
LYNX ist ein international aufgestellter Broker mit Sitz in Amsterdam. Die Konten werden über die in London ansässige Interactive Brokers (UK) Ltd geführt. LYNX ist seit 2008 auf dem deutschen Markt aktiv und spricht aktive Anleger an, die selbständig und zu günstigen Konditionen an vielen internationalen Handelsplätzen handeln wollen. Über die Konten von LYNX sind Aktien, ETFs, Optionsscheine, Optionen und Futures sowie Währungen (Forex) und einzelne Anleihen handelbar.

Im Angebot sind mehr als 90 Börsenplätze in über 20 Ländern. Das Gebührenmodell von LYNX ist stärker an angelsächsische Usancen angelehnt und unterscheidet sich in einigen Punkten wesentlich von den in Deutschland üblichen Entgelten.

Das Angebot im Überblick

  • Broker aus NED, Kontoführung in UK
  • Handel mit Aktien, ETFs, Warrants, Optionen, Futures, Forex
  • Keine automatische Abführung der Abgeltungssteuer
  • Angelsächsisches Gebührenmodell

Britische Einlagensicherung

Die Unternehmensstruktur des Brokers ist vergleichsweise kompliziert. Der Hauptsitz befindet sich in den Niederlanden, die Konten werden bei Interactive Brokers in Großbritannien geführt. Dort werden die Kundengelder auf segregierten Einzelkonten bei Banken geführt. Die Einlagen bei diesen Banken fallen unter den Schutz der gesetzlichen britischen Einlagensicherung, die bis 85.000 GBP pro Kunde haftet.

Verbesserungsfähiger Internetauftritt

Der Internetauftritt ist in Teilen ausbaufähig. Zwar reicht von der Startseite aus ein Klick, um die Konditionen für Orders an den wichtigsten Handelsplätzen in Erfahrung zu bringen. Informationen über den Broker selbst müssen aber mühsam gesucht werden. In vielen FAQs wurden Verkaufsargumente und nicht nur Informationen verarbeitet. Dennoch finden sich letztlich alle relevanten Auskünfte zum Unternehmen und zum Angebot.

Professionelle Handelsplattform mit vielen Spielereien 

Es stehen mehrere Handelsplattformen zur Verfügung. Die „TraderWorkstation“ ist eine professionelle Handelsumgebung, die auf den heimischen Rechner geladen wird. Die Plattform gilt als eine der besten in der Branche und wurde im Jahr 2012 unter anderem vom „Barron´s-Magazin“ ausgestattet. Alternativ ist der Zugang zum Konto über eine webbasierte sowie eine auf mobile Endgeräte zugeschnittene Anwendung möglich. Zusätzlich stehen zwölf Module zur Verfügung, die  in bestimmten Gebieten (zum Beispiel Optionsstrategien und Portfoliomanagement) eingesetzt werden.

Nicht nur für Profis: Das Sortiment

LYNX bietet ausschließlich Brokerage an und verzichtet gänzlich auf andere Produkte. Dafür fällt das Angebot in diesem Bereich sehr üppig aus. Kunden des Brokers können an über 90 Handelsplätzen in mehr als 20 Ländern weltweit handeln. Handelbar sind Aktien, ETFs, Warrants, Optionen, Futures und Währungen. Vor allem Trader mit Affinität für Terminmärkte kommen auf ihre Kosten: Kaum ein Broker im deutschsprachigen Raum bietet über ein einziges Konto den Zugang zu so vielen Terminbörsen wie LYNX (unter anderem EUREX und LIFFE).

Anders als in Deutschland: Das Gebührenmodell

Das Gebührenmodell unterscheidet sich zum Teil deutlich von den in Deutschland üblichen Methoden. Das zeigt ein beispielhafter Blick in die Tarifübersicht des Brokers im November 2012. Die Ordergebühr für den Handel mit Aktien oder ETFs an US-Handelsplätzen betrug 0,01 US-Cent pro Aktie. An kanadischen Handelsplätzen wurden analog 0,02 CAD-Cent verlangt. An Handelsplätzen in Deutschland, der Schweiz und Österreich kamen allerdings gewohnte Gebühren zur Anwendung: Belastet wurden 0,14 bis 0,15 Prozent des Transaktionsvolumens – zum Teil ohne Obergrenze.

Umständliche Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung ist  bedingt durch den Sitz des Brokers im Ausland – relativ umständlich. Auf der Homepage können lediglich Kontoeröffnungsunterlagen per Post angefordert werden. Diese müssen ebenfalls per Post zurückgesandt werden. Bis zur Freischaltung des Depots kann es deshalb leicht ein bis zwei Wochen dauern. LYNX setzt zudem eine Mindesteinlage voraus (im November 2012 4.000 Euro).

Liquiditätsvorteil durch Verzicht auf Abgeltungssteuer

Da die Konten in UK geführt werden, kommt es nicht zur Erhebung der Abgeltungssteuer auf Kursgewinne, Zinsen und Dividenden. Anleger sind selbst dafür verantwortlich, die Steuern im Rahmen ihrer Steuererklärung dem deutschen Fiskus anzuzeigen und ordnungsgemäß zu versteuern. Durch die spätere Besteuerung entsteht im Vergleich zur Abgeltungssteuer ein Liquiditätsvorteil.

LYNX Broker Testbericht Fazit - Note: Gut

LYNX ist eine sehr gute Adresse für erfahrene Trader, die häufig an internationalen Börsenplätzen sowie an Terminmärkten handeln. Ganz besonders gut eignet sich das Angebot für Trader mit Fokus auf den US-Aktienmarkt. Den genannten Zielgruppen eröffnet LYNX ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis und eine professionelle Handelsumgebung. Die genannte Klientel dürfte sich von der Kontoführung in UK nicht abschrecken lassen. Auf andere Zielgruppen wirkt LYNX weniger anziehend. Das gilt für Anleger mit Fokus auf den deutschen Markt ebenso wie für Anfänger mit größerem Beratungs- und Betreuungsbedarf, Sparer und Fondsanleger. Für alle anderen ist LYNX eine gute Wahl.

Ratgeber (1)

LYNX Broker Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen LYNX Broker Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.lynxbroker.de

LYNX Broker Website Screenshot

Im Jahre 2006 wurde LYNX Broker in Amsterdam gegründet. Es ist eine Handelsplattform und bietet dem Interessenten an, in mehr als 20 Ländern an über 80 Börsenplätzen zu handeln. Das Ganze geschieht in Echtzeit und zu sehr guten Konditionen. Durch die uneingeschränkten Handelsmöglichkeiten und niedrigen Preise ist es sehr günstig bei LYNX Broker ein Depot zu eröffnen. Die Handelsplattform ist getestet und unterliegt ständigen Kontrollen. Fachkundige Mitarbeiter stehen dem Kunden zur Seite.