Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit Kalixa Card (26)

  • Bewertung: 1

    Montag, 04. Januar 2016

    Habe die Kalixa seit ca.3 Jahren. POSITIVES:
    Alle Transaktionen wurden entsprechend den Geschäftsbedingungen und sonstigen Angaben zu Gebühren etc. durchgeführt.

    Transaktionen:
    ca. 10 Flugbuchungen von 30.- bis 1000.-€,
    ca. 100 Internetkäufe international bis 25.-€,
    2 Bankomatbehebungen international.
    ca. 10 Aufladungen per Überweisung.
    bislang keine Beanstandungen.

    NEGATIVE AUSNAHME:
    Bei meinen letzten 3 Aufladungen mit Überweisung von Mitte bis Ende 2015 dauerte die Gutschrift bei Kalixa ca. 1 Monat. Ich halte diese Bearbeitungsdauer entgegen der angegebenen 7 Werktage für deutlich zu lang.
    Meine Kontaktaufnahmeversuche wurden meist gar nicht beantwortet oder deutlich zu spät mit Standardfloskeln ohne sinnvollen Inhalt. Mittelfristig werde ich wohl auf eine andere Karte umsteigen, da dies nicht praktikabel ist.

    FAZIT:
    Ohne diese Erfahrung mit der Aufladedauer würde ich uneingeschränkt 5 Sterne vergeben. Da dieser Punkt für mich einen wesentlichen Teil darstellt, vergebe ich nur einen Punkt. Ich zweifle dadurch auch an der Seriosität des Unternehmens, und werde nur mehr sehr vorsichtig und nur mehr Kleinstbeträgen transferieren.
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 5

    Mittwoch, 30. Dezember 2015

    Nach nun ca. 1-jähriger Nutzung kann ich die Kalixa-Card nur empfehlen. Sämtliche Internet-Käufe im In- und Ausland verliefen problemlos. Gut finde ich auch den wöchentlichen Kontoüberblick. Bisher 2x am Geldautomaten abgehoben - auch problemlos. Lediglich Einzahlungen könnten im Zeitalter der elektronischen Übermittlung etwas flotter bearbeitet werden (ca. 4-7 Werktage). Den Kundendienst musste ich bisher noch nicht in Anspruch nehmen. Mehr anzeigen

  • Bewertung: 1

    Donnerstag, 27. August 2015

    War am Anfang mit der Karte echt zufrieden, aber mittlerweile kann man damit nirgends mehr bezahlen. Ich wollte sie eigentlich für Transaktionen im Internet nutzen, aber Apple akzeptiert sie nicht und div. Onlinehändler auch nicht.
    Gestern wollte ich am Tankautomat damit bezahlen und der will sie auch nicht mehr. Was also soll ich mit der Kreditkarte. Werde jetzt mal versuchen mein Guthaben zurückzubekommen. Mehr anzeigen

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

Kalixa Card im Test - Note: Gut

Kalixa Card Testbericht
Die Kalixa Pay Card ist eine Prepaid MasterCard, die von der Kalixa Pay Limited aus Großbritannien herausgegeben wird. Bei dem Unternehmen handelt es sich nicht um eine Bank, sondern um ein E-Geld-Institut. Die Karte ermöglicht weltweites bargeldloses Zahlen und Barverfügungen am Geldautomaten und kann über verschiedene Kanäle aufgeladen werden. Da kein Kreditrahmen eingerichtet wird und Verfügungen nur innerhalb des zuvor aufgeladenen Kartenguthabens möglich sind entfällt jegliche Bonitätsprüfung: Die Kalixa Pay Card ist ohne SCHUFA-Prüfung  und Einkommensnachweis erhältlich. Die Fixkosten wurden ebenso wie die nutzungsabhängigen Entgelte deutlich niedriger angesetzt als im Prepaid-Segment üblich.

Das Angebot im Überblick

  • Prepaid MasterCard mit vollwertiger technischer Ausstattung
  • Keine SCHUFA-Prüfung und kein Einkommensnachweis erforderlich
  • Niedrige Fixkosten und Gebühren
  • E-Geld-Institut: Das Kartenguthaben ist sicher
  • Geldtransfers in Echtzeit zu anderen Kalixa-Cards

Prepaid MasterCard und SCHUFA und Einkommensnachweis

Die Kalixa Pay Card ist eine Prepaid MasterCard: Verfügungen sind ausschließlich im Rahmen des zuvor aufgeladenen Guthabens möglich. Dadurch ist eine Überschuldung ausgeschlossen. Zudem besteht für die Bank kein Ausfallrisiko, so dass der Kartenvertrag ohne SCHUFA-Prüfung abgeschlossen werden kann und der Auskunftei auch nicht gemeldet wird. Auch ein Einkommensnachweis ist nicht erforderlich.

E-Geld-Richtlinien und britische Finanzaufsicht

Kalixa Pay Limited ist nicht im Besitz einer Banklizenz, sondern als E-Geld-Institut zugelassen. Das Unternehmen fällt unter die Aufsicht der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA (früher FSA). E-Geld-Institute agieren auf der Grundlage einer EU-Richtlinie und unterliegen letztlich strengeren Anforderungen als gewöhnliche Banken. Eine der Auflagen: Die Kundengelder dürfen nur bei „echten Banken“ angelegt werden und sind somit sicher. Dafür kann die Karte mit maximal 9.000 Euro Guthaben aufgeladen werden.

EMV-Chip und PIN für Barverfügungen

Abgesehen vom Abrechnungsmodus unterscheidet sich die Kalixa Pay Card technisch nicht von anderen MasterCard-Kreditkarten. Der Einsatz zum bargeldlosen Zahlen sowie zu Barverfügungen am Geldautomaten ist an allen MasterCard-Akzeptanzstellen möglich, bei denen das Kartenguthaben in Echtzeit geprüft werden kann. Ausgenommen sind somit lediglich Zahlungen an Imprinter-Terminals („Ritsch-Ratsch-Geräte“). Die Karte ist mit einem EMV-Chip und einer PIN für Barauszahlungen ausgestattet.

Kontaktloses Zahlen mit payPass

Ebenfalls integriert ist die kontaktlose MasterCard-Bezahltechnologie payPass: Sie ermöglicht es an kompatiblen Terminals, Kleinbeträge bis 25,00 Euro ohne PIN und Unterschrift zu bezahlen. Der Bezahlvorgang wird per Funk abgewickelt. Dazu muss die Karte lediglich in einigen Zentimetern Abstand vor ein Lesegerät gehalten werden.

Geldtransfers zu anderen Kalixa Pay Cards

Zu den Funktionen der Karte gehören so bezeichnete Wallet-to-Wallet-Transfers. Dabei können Karteninhaber in Echtzeit Geld zu anderen Kalixa Pay Card senden und ihrerseits Geldsendungen in Empfang nehmen. Die Übertragung kann online veranlasst werden und nimmt sehr viel weniger Zeit in Anspruch als eine konventionelle Banküberweisung.

Moderate Gebühren

Die Gebühren sind sowohl im Hinblick auf die Fixkosten als auch hinsichtlich der nutzungsabhängigen Entgelte niedrig angesetzt worden. Der Einsatz der Kalixa Pay Card zum bargeldlosen Zahlen ist ebenso günstiger als bei den meisten anderen Prepaid MasterCards wie Barverfügungen. Der Vergleich mit Credit-Cards (Kreditkarten mit echtem Kreditrahmen und Teilzahlungsfunktion) ist unangebracht: Bei Prepaid-Kreditkarten können Banken kein Geld mit Sollzinsen verdienen und müssen deshalb einzelne Leistungen höher bepreisen.

Diverse Einzahlungsmöglichkeiten

Einzahlungen auf das Kartenkonto sind auf vielen Wegen möglich: Via Banküberweisung, Einzahlung von einer anderen Kreditkarte (akzeptiert werden VISA und MasterCard), Skrill, Sofortüberweisung und Giropay. Die Dauer bis zur Gutschrift hängt auch von der gewählten Einzahlungsmethode ab. Mit Ausnahme von Banküberweisungen sind alle Einzahlungswege kostenpflichtig.

Kalixa Card Testbericht Fazit - Note: Gut

Die Kalixa Pay Card ist eine preisgünstige und technisch vollständig ausgestattete Prepaid MasterCard und für jedermann erhältlich. Neben Card2Card-Transfers in Echtzeit überzeugt auch die Option des kontaktlosen Bezahlens. Dass die Kalixa Pay Limited nicht über eine klassische Banklizenz verfügt sollte nicht abschrecken: Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass E-Geld-Institute nicht sicher seien. Dass der Einsatz an „Ritsch-Ratsch-Geräten“ nicht möglich ist und das Kartenguthaben bei Autovermietern und Hotels die Vormerkung einer Kaution abdecken muss schränkt die Einsatzmöglichkeiten etwas ein, gilt aber für alle Prepaid Kreditkarten und ist damit nicht der Kalixa Pay Card an sich anzulasten.  In der Gesamtbetrachtung erscheint das Urteil „Gut“ deshalb angemessen.

Kalixa Card Testberichte (1)

  • Kalixa Card Auszeichnung

    Prepaid365 Card Awards - Gewinner der Auszeichnung "Best Newcomer Prepaid Card" - 2011

Ratgeber (1)

Kalixa Card Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Kalixa Card Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.kalixa.com

Kalixa Card Website Screenshot

Die Kalixa Card ist eine Prepaid MasterCard, bei der nur das vorher aufgeladene Guthaben aufgebraucht werden kann. Bei einem Diebstahl der Karte bleibt der Verlust daher ebenso überschaubar wie bei den Zahlungen, die mit der Karte getätigt werden. Die Kalixa Card kann überall verwendet werden, wo die MasterCard akzeptiert wird. Gegenüber herkömmlichen Kreditkarten bietet sie den Vorteil, dass für die Beantragung keine Schufa-Auskunft benötigt wird. Aufgeladen wird sie per Überweisung oder durch eine weitere Master- oder VisaCard.