Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die JAKO-O Bewertung zusammen?

JAKO-O BewertungenDurchschnittlich wurde JAKO-O mit 3.67 von 5 bewertet. Basierend auf 45 JAKO-O Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren JAKO-O Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit JAKO-O (19)

  • Inaktiver Nutzer

    No Avatar 2 Bewertungen

    Bewertung: 5

    Mittwoch, 30. August 2017

    Alles für und rund um die Familie, JAKO-O kann ich nur jeden empfehlen.

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Freitag, 14. Juli 2017

    Heute bekommt Jako-o von mir 5 Sterne plus! Bin schon seit Jahren Kunde bei Jako-o! Hier macht man sich wirklich Gedanken! Alles ist durchdacht! Einfach toll! Die schlechten Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.

    Die Waren, ob Plastik bei Kaffeemaschinen, Drucker oder Autoteile werden immer schlechter und immer billiger gemacht, die Lebensdauer ist kurz. Das ist bei allen Produkten so. Für mich kommt allerdings die Kundenfreundlichkeit an 1. Stelle. Hier habe ich auch etwas verbockt und ich muss schon sagen, Hut ab, wir haben eine tolle Lösung gefunden! Extrem gut! Vielen Dank Jako-O! Ihr seid klasse! Weiter so! 100 Punkte! Mehr anzeigen

  • Bewertung: 1

    Montag, 13. Februar 2017

    Seit 10 Jahren bin ich dort Kunde, aber ich habe inzwischen so viele schlechte Erfahrungen gesammelt, dass es nun wirklich reicht. Und das ist wirklich schade. Die Idee: Von Eltern für Eltern, ist einfach super. Es gibt tolle Kinderartikel und auch die Babysachen sind eigentlich ausnahmslos schön (besonders klasse finde ich die Mitwachs-Bodys, da passt jeder Windel-Po rein und der Body wächst aufgrund der verschiedenen Druckknöpfe einfach mit). Viele Produkte sind absolut durchdacht. Da kommen wirklich nur Eltern drauf.

    Aber die Qualität ist in den letzten 10 Jahren immer schlechter geworden. Inzwischen gibt es einfach gar keine Qualität mehr, meiner Meinung nach. Zumindest verstehe ich unter Qualität zu diesen Preisen etwas Anderes. Das ist aufgrund der hohen Preise sehr ärgerlich. Wenn eine Sporttasche mit Pferde-Emblem für fast 40 Euro keinen Monat hält, dann abblättert, frage ich mich, warum man inzwischen so viel in China produzieren lässt. Die Preise bewegen sich aber durchaus im gehobenen deutschen Niveau also ist die Gewinnspanne für dieses Unternehmen einfach sehr groß.

    Schade, ich habe immer mehr Beanstandungen gehabt. Egal ob Kleidung, Möbel, Schuhe, Spielzeug, etc. Auch die Tests bezüglich der Schadstoffe haben mich oft erschreckt. Nicht verwunderlich für Ware aus China, aber muss das denn sein? Gerade bei relativ teuren Baby- und Kinderartikeln kann ich mehr erwarten. Auch gerade für Babys und Kinder sollte es selbstverständlich sein, praktisch schadstoffarm zu produzieren.

    Auch der wirklich schöne Eltern-Kongress mit tollen Themen zum Beispiel in Bad Rodach kann mich nicht darüber hinweg trösten.

    Einzig und alleine HABA, die Spielzeug-Marke von JAKO-O, hat mich nie enttäuscht. Damit können mehrere Generationen spielen. Wer kennt nicht den Klassiker Obstbaum-Spiel?

    Ich bin auch vom Kundenservice entsetzt. Nach 2 Jahren bekam ich auf einmal eine sehr hohe Mahnung. Ich wusste erst nichts damit anzufangen, kramte alte Unterlagen raus und habe das Problem schließlich entdeckt. Man hatte mir (mal wieder) Rücksendungen nicht gut geschrieben. Nach der langen Zeit hatte ich keine Retourenbelege mehr. Die Buchhaltung ist oft total überfordert.

    Inzwischen ist unsere Tochter 10 und damit ist der Katalog für uns uninteressant. Aber auch die Tochterfirma Fitz-Z werde ich aufgrund meiner Erfahrungen nicht mehr ausprobieren. Dort gibt es tolle Mode und andere Artikel zu relativ hohen Preisen für Jugendliche.

    Auch ein sehr großes Problem: Online wird einem angezeigt Artikel lieferbar, also grün, doch dann kommt er einfach nicht, stattdessen im Paket die Mitteilung Lieferung in 3-4 Wochen, aber oft noch später.
    Mehr anzeigen

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

JAKO-O im Test - Note: Sehr gut

JAKO-O Testbericht
JAKO-O, als bekannte Vertriebsplattform für Kinderbedarf, ist Teil des großen Spielwarenherstellers HABA. Bereits 1938 wurde der Konzern gegründet und hat sich seither im Holzspielzeugsektor einen Namen gemacht. 1987 öffnete dann die Tochtergesellschaft JAKO-O für den Versandhandel von Kinderbedarf die Tore. Inzwischen sind neben dem Onlineshop auch bundesweit sieben niedergelassene JAKO-O Filialen sowie ein Familienoutlet aktiv. Schwerpunktmäßig konzentriert sich JAKO-O nach wie vor auf den Vertrieb von Produkten für Kinder von Geburt bis zur Vollendung des zehnten Lebensjahrs, hält jedoch hierzu auch ein großen Repertoire an Artikeln für Schwangere, Eltern sowie ältere Kinder parat. Neben HABA Produkten sind auch Waren anderer Spielzeughersteller vertreten.

Die Angebote im Überblick

  • Artikel vorrangig für Kinder von Geburt bis ins junge Erwachsenenalter
  • zusätzliche Angebote für Schwangere und Eltern
  • vielfältige Produktthemen orientiert am Zielgruppenbedarf
  • Vertrieb vorrangig über den Versandhandel mittels Onlineshop oder Katalogbestellung
  • überdurchschnittliches Engagement in den Bereichen Qualitätssicherung, Ratgeber und Familienpolitik

Breit gefächert: Die Zielgruppe von JAKO-O

Die Produktpalette von JAKO-O richtet sich vor allem an junge Eltern und ihre Kinder. Allerdings hat man hier das Angebotsportfolio recht weit gehalten. So findet man bei JAKO-O nützliche Utensilien für die Schwangerschaftszeit und macht auch beim Alter der kindlichen Zielgruppe kaum Abgrenzungen. Von der Geburt über das Kleinkindalter hin zur Grundschule, sogar für Teenager und junge Erwachsene kann man bei JAKO-O fündig werden.

Orientierend: Die Themenuntergliederung

Ähnlich breit aufgestellt wie hinsichtlich der Zielgruppenansprache agiert JAKO-O auch im Rahmen der Themensetzung. So finden Besucher eine große Auswahl an Modeartikeln und Spielwaren, aber auch Bastelbedarf, Möbel, mediendidaktische Produkte sowie eine große Auswahl an Sport- und Bewegungsutensilien. Dem Baby- und Kleinkindbedarf wird sogar ein eigener Themenplatz eingeräumt.

An dieser Stelle besonders überzeugend ist die ganzheitliche Abdeckung der Zielgruppenwünsche. Denn obwohl JAKO-O insgesamt eine klare thematische Ausrichtung hat, kommen auch Produkte des täglichen Haushaltsbedarfs jenseits der Baby- und Kinderbedürfnisse in die Auslage.

Aktuell: Die Startseite von JAKO-O

Direkt zu Beginn des Besuchs auf JAKO-O überzeugt die Startseite mit ihrer steten Aktualisierung. Neben den klassischen Navigationsmenüs findet man hier nämlich die jahreszeitlich aktuellen Themen in einer direkten Übersicht. Während im Winter somit Weihnachtsbedarf angepriesen wird, begegnet man im Sommer auf der Startseite von JAKO-O Links zur Auslage im Bereich Einschulung, Reisen und Urlaub sowie Hilfreiches für unterwegs. Besonders hervorzuheben ist der großzügig integrierte Verweis auf aktuelle Reduzierungen und Rabattangebote.

Unkompliziert: Die Produktsuche

Die Suche nach bestimmten Produkten ist bei JAKO-O simpel gehalten, so dass nahezu jeder sich auf dieser Webseite zurecht finden sollte. Zu den einzelnen Artikeln gelangt man wahlweise auf zwei Wegen: Entweder man nutzt das Produktmenü oder aber man favorisiert die Themenauswahl. In beiden Rubriken sind die vorgehaltenen Artikel ihrer jeweiligen Kategorie zugeordnet.

Als dritte Möglichkeit kommt nun noch die Direktsuche hinzu, welche über einen Suchbereich unmittelbar zum gewünschten Produkt führt.

Simpel: Der Bestellvorgang

Der Einkauf bei JAKO-O unterscheidet sich nicht von dem bei anderen Onlineshops. Ausgesuchte Ware wird direkt im Warenkorb platziert und von dort aus zur imaginären Kasse gebracht. Überraschend wird man aber dort direkt zur Rabattierung, also zur Eingabe von Gutschein- oder Rabattcodes, aufgefordert. Auch die deutliche Ausweisung von Versandkosten überzeugt. Die Bestellung selbst erfordert eine Anmeldung mit persönlichen Daten. Neukunden werden dabei auf die Option der Freundschaftswerbung hingewiesen und können sofort eine Prämie für den Anwerbenden auswählen. Im Bestellabschluss sind differente Rechnungs- und Lieferadressen sowie verschiedene Zahlungsoptionen möglich.

Umwelt- und Geldbeutel schonend: Der Second Hand Basar

Dass nicht alle Artikel, die das eigene Kind nicht mehr benötigt, gleich reif für die Mülltonne sein müssen, weiß man offensichtlich auch bei JAKO-O. Deshalb unterstützt man den Weiterverkauf noch verwertbarer Dinge. Über das JAKO-O Forum können Eltern ihre Angebote einstellen und Interessenten dann mit ihnen in Kontakt treten. Gerade angesichts der Tatsache, dass JAKO-O an diesen Weiterverkäufen keinen Verdienstanteil beansprucht, ist diese Serviceleistung besonders lobenswert.

Aufschlussreich: Aufklärung zur Produktqualität

Der Produktqualität wird bei JAKO-O eine ganze Rubrik gewidmet, welche direkt über die Startseite zu finden ist. Hier integriert sind ausführliche Informationen über die Herstellung von Kinderartikeln sowie die bei JAKO-O zu findenden Prüfsiegel. Dabei wird der Fokus einerseits auf den gesundheitlichen Aspekt gerichtet, andererseits jedoch auch der Umweltfaktor berücksichtigt. Zwar sind die enthaltenen Informationen mitunter recht langatmig, insgesamt ist jedoch ein Qualitätsmaßstab ersichtlich.

Vorbildlich: Das familienpolitische Engagement

JAKO-O engagiert sich neben dem Verkauf von Bedarfsartikeln des Kinderalltags auch intensiv in der Familienpolitik. Hierzu findet man auf der Homepage umfangreiche Informationen, beispielsweise bezüglich angebotener Workshops, aktueller Bildungsstudien, interessanter Einzelaktionen sowie familienpolitischer Stellungnahmen.

Informativ: Das Kundenmagazin

Neben den ausführlichen Informationen rund um die Themen Qualität und Familienpolitik möchte JAKO-O die Familien auch direkt ansprechen. Hierzu erscheint vierteljährlich das Kundenmagazin Wirbelwind, welches Informationen rund um Kinder und Erziehung beinhaltet.

JAKO-O Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

JAKO-O ist ein Versandhandel, welcher über den Onlineshop sowie die Katalogbestellung Produkte für den Bedarf von Schwangeren, Eltern und Kinder von Geburt bis zur Volljährigkeit und teils auch noch darüber hinaus vertreibt. An dieser Zielgruppe richtet sich auch das Produktportfolio aus, wird allerdings ergänzt um zahlreiche Artikel der allgemeinen Lebensgestaltung junger Familien. Obwohl die Angebotspalette somit breit gefächert ist, bleibt bei JAKO-O konsequent die Übersichtlichkeit gewahrt. Einziger Minuspunkt bildet in diesem Kontext die mitunter überzogenen Aktionshinweise, die zu viel Raum der Webseite einnehmen. Dennoch überzeugt JAKO-O auf ganzer Linie, nicht zuletzt wegen der Unterhaltung eines Second Hand Basars sowie des familienpolitischen Engagements, was die Gesamtnote Sehr gut rechtfertigt.

Ratgeber (2)

Videos (2)

JAKO-O Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen JAKO-O Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.jako-o.de

JAKO-O Website Screenshot

Bei JAKO-O gibt es eine große Auswahl an hochwertiger Babymode, Kinderbekleidung und qualitativem Spielzeug. Auch Mitwachs-Möbel sowie Bastelideen für die Kleinen findet sich im Sortiment des Unternehmens, das keinerlei Kinder- und Elternwünsche offen lässt. Ob ein fröhlicher Strampelanzug, eine trendige Kinderjacke oder ein cooler Scooter-Racer: Angesichts des großzügigen Angebots wird man bei JAKO-O mit Sicherheit fündig werden. Sämtliche Kleidung ist pflegeleicht und hautfreundlich sowie gemäß dem Öko Tex Standard 100 zertifiziert. Auch die angebotenen Spielwaren bieten dank ihrer Langlebigkeit und ihrer hohen Qualität maximalen Spielspaß und schaffen somit unvergessliche Erinnerungen.