Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die Hanseatic Bank Bewertung zusammen?

Hanseatic Bank BewertungenDurchschnittlich wurde Hanseatic Bank mit 2.58 von 5 bewertet. Basierend auf 23 Hanseatic Bank Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Hanseatic Bank Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Hanseatic Bank (3)

  • Bewertung: 5

    Montag, 26. Dezember 2016

    habe bereits vor jahren dort geld angelegt da man noch einige zinsen mehr erhalten hat als bei den anderen banken. beratund ging zügig u. es lief korrekt ab. wir hatten keine probleme damit. zinsen gingen immer jährlich zügig aufs bankkonto einer anderen bank, auch dies machte keine probleme u. der berater wollte uns kein konto aufschwatzen bei seiner bank. so wollen wir es haben u. waren zufrieden. Mehr anzeigen

  • Bewertung: 5

    Donnerstag, 13. Oktober 2016

    Ich habe mir von der Hanseatic Bank im Rahmen der Shop-Dich-Reich Rente der Bayrischen eine Kreditkarte beantragt. Vom Kundenservice, der mir bei der Beantragung trotz technischer Probleme im Browser geholfen hat, bis zum Mitarbeiter, der die Karte aktivierte - Alle sind super freundlich und hilfsbereit gewesen! Meine Kreditkarte ist gebührenfrei und innerhalb weniger Tage bei mir Zuhause angekommen. Was will man mehr? Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 3

    Dienstag, 19. August 2014

    Die Hanseatic-Bank ist eine Privatbank. Sie hat ihren Hauptsitz in Hamburg und wirbt damit, bundesweit tätig zu sein. Sie entstand 1969 aus dem umfangreichen Bedarf für Warenfinanzierungsgeschäfte des OTTO-Versandes und ist seit 1976 eine Vollbank. Ihr Hauptgeschäftsbereich sind Konsumentenkredite, das Einlagen-und Versicherungsgeschäft sowie das Management von Forderungen. Die Hanseatic-Bank hat nur ein sehr übersichtliches Filialnetz (10 Standorte) und es ist somit schwierig, sich persönlich beraten zu lassen, wenn man nicht zufällig in der Nähe wohnt. Auch die Gestaltung der Homepage ist eher gewöhnungsbedürftig, erinnert an eine kindliche Spielekonsole und hat in den Unterpunkten auch leider recht lange Ladezeiten.
    Die beworbene GenialCard der Hanseatic-Bank hat schon eine schwierige Namensfindung. Sie wird komplett online beantragt und ist im Grunde nur eine Visa-Kreditkarte. Vorteil hier ist eindeutig die schnelle Entscheidung. Wer eilig eine neue Visa-Kreditkarte braucht und die entsprechende Bonität hat, ist hier vermutlich richtig. Im kreditgebenden Bereich bietet die Hanseatic übersichtlich einen Kleinkredit bis 500 Euro, einen DirektKredit bis zu 50.000 Euro und ein EigentümerDarlehen bis 50.000 Euro an. Bei den Spareinlagen gibt es gleichfalls eine Dreiteilung, wobei hier das Tagesgeld mit 0,60 p.a. Zinsen vergütet wird, was nun eben alles andere als attraktiv zu werten ist. Montag bis Freitag steht eine Hotline zur Verfügung, die Kunden bei Fragen telefonisch weiter hilft. Im Kern baut die Hanseatic-Bank auf Internet-Banking. Selbst ist der Kunde und die Barabhebung ist nur im Geldautomaten-Verbund gegen (wenn auch geringe) Kosten möglich.
    Mehr anzeigen

Hanseatic Bank im Test - Note: Gut

Hanseatic Bank Testbericht
Die Hanseatic Bank GmbH & Co KG mit Sitz in Hamburg ist die einstige Teilzahlungsbank des Otto Konzerns. Das Institut bietet Privatkunden einfache Geldanlagen wie Tagesgeld und Sparbriefe, Kreditkarten mit Teilzahlungsfunktion und diversen Bonusprogrammen sowie Konsumentenkredite an. Letztere sind mit gesonderten Annahmekriterien und Konditionen auch für Immobilienbesitzer erhältlich. Die Hanseatic Bank befindet sich mittlerweile mehrheitlich im Besitz der französischen Société Générale Consumer Finance, auf den Ottokonzern entfällt nur noch eine Minderheitsbeteiligung. Dennoch ist das Unternehmen unverändert eng mit dem deutschen Markt verbunden, woraus insbesondere strategische Vorteile im Hinblick auf die Ausstattung von Kreditkarten mit Bonusfunktionen resultieren.

Das Angebot der Hanseatic Bank im Überblick 

  • Einfache Geldanlagen (Tagesgeld und Sparbriefe)
  • Kreditkarten (mit Teilzahlungsfunktion und Bonusprogramm)
  • Klassische Ratenkredite
  • Ratenkredite für Eigentümer (längere Laufzeit, niedrigerer Zins)

Das Unternehmen: Die einstige Teilzahlungsbank von Otto 

Die Historie des Unternehmens reicht bis ins Jahr 1969 zurück, als das Institut als Teilzahlungsbank für den Ottokonzern gegründet wurde. Bis zum Jahr 2005 befanden sich 90 % der Anteile im Besitz des Konzerns, 10 % wurden durch den Schwab Versand gehalten. Heute befinden sich 75 % der Anteile im Besitz der Société Générale Consumer Finance, 25 % werden unverändert durch den Ottokonzern gehalten. Gegenüber diesem erbringt die Hanseatic  Bank Leistungen außerhalb des Privatkundengeschäfts, darunter insbesondere im Bereich des Forderungseinzugs (Factoring). Die Hanseatic Bank gehört gemessen an branchenüblichen Kennzahlen zu den kleineren Instituten auf dem deutschen Markt.

Das Sortiment: Kredite, Kreditkarten und Geldanlagen 

Das Sortiment im Privatkundengeschäft umfasst einfache Geldanlagen wie zum Beispiel Tagesgeld und Sparbriefe, Kreditkarten und Konsumentenkredite. Die Kreditkarten werden fast durchgängig mit einer Teilzahlungsfunktion ausgestattet. Diese stellt Karteninhabern frei, ob der Rechnungsbetrag vollständig oder zu einem geringeren Prozentsatz (gegen Sollzinsen) beglichen wird. Als Verkaufsargument dienen der Bank im Kartengeschäft diverse Zusatzprogramme mit Partnern, darunter zum Beispiel Rückvergütungen und Rabatte. Der Konsumentenkreditbereich umfasst auch Darlehen für Immobilieneigentümer, die Kredite zu lockeren Annahmekriterien, niedrigeren Zinssätzen und mit längeren Laufzeiten halten können.

Der strategische Vorteil: Viele Kooperationen für Bonusprogramme 

Der Fokus auf Bonusprogramme im Kreditkartengeschäft erklärt sich aus der Historie des Unternehmens und die starke Nähe zum Handel. So verkauft die Bank Co-Branding Kreditkarten sowohl mit kleinen als auch mit großen Partnern aus dem Handel. Die Kreditkarten werden mit zielgruppenspezifischen Vorteilsprogrammen, zum Beispiel solchen für Brillenträger oder Autofahrer, ausgestattet. Zum Leistungsumfang der Programme können zum Beispiel ein Brillenreparaturservice und eine Brillenversicherung zählen.

Peripherie und Struktur: Filialen und Einlagensicherung 

Die Hanseatic Bank ist unbeschadet der französischen Mehrheitsbeteiligung Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken. Kundengelder sind über die gesetzliche und die erweiterte deutsche Einlagensicherung geschützt. Das Institut unterhält über den Standort Hamburg hinaus bundesweit neun Filialen (Berlin, Erfurt, Köln, Leipzig, Nürnberg, Rostock, Stuttgart, Schwerin und Würzburg). Seit dem Jahr 2006 besteht eine hauseigene Tochtergesellschaft (Hanseatic Service Center GmbH) zum Zwecke der Betreuung von Kunden und Vertriebspartnern.

Der Kontakt: Internetauftritt und Kundenservice 

Kundenservice und Vertrieb werden trotz des bundesweiten Filialnetzes hauptsächlich via Telefon und Internet abgewickelt. Kunden steht  Online Banking zur Verfügung. Der Internetauftritt wurde darüber hinaus mit verschiedenen Zusatzleistungen wie zum Beispiel einem IBAN Rechner, einem Gutscheinportal und einem Cashback Shop aufgewertet.

Hanseatic Bank Testbericht Fazit - Note: Gut

Die Hanseaten sind die richtige Adresse für Privatkunden, die Geld bei einer Bank mit deutscher Einlagensicherung anlegen, einen Kredit aufnehmen oder eine Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion nutzen möchten. Insbesondere im Geschäft mit Kreditkarten kann das Institut viele Konkurrenten ausstechen. Die einzigartige Verflechtung der Teilzahlungsbank des Ottokonzerns mit dem Handel ermöglicht Bonus- und Rabattprogramme mit messbarem Mehrwert. Die Konsumentenkredite mit speziellen Attributen für Immobilieneigentümer ergänzen klassische Ratenkredite sinnvoll. Die Hanseatic Bank bietet keine vollwertigen Zahlungsverkehrskonten an und eignet sich deshalb nicht als Hausbank. Auch das Filialnetz ist mit insgesamt zehn Standorten überschaubar. In der Gesamtbetrachtung erscheint das Urteil „gut“ deshalb angemessen.

Hanseatic Bank Testberichte (2)

  • Hanseatic Bank Auszeichnung

    TÜV Saarland, Service tested, Gut (1,8), 11/2011

  • Hanseatic Bank Auszeichnung

    Hamburgs bester Arbeitsgeber 2013

Hanseatic Bank Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Hanseatic Bank Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.hanseaticbank.de

Hanseatic Bank Website Screenshot

Die Hanseatic Bank ist ein Kreditinstitut mit Firmensitz in Hamburg. Die Bank wurde im Jahr 1969 vom Otto-Versand gegründet, um Warenkreditgeschäfte abzuwickeln. Im Jahr 1976 erhielt das Unternehmen schließlich die Vollbankenkonzession. Der Schwerpunkt der Hanseatic Bank ist das Kreditgeschäft. Unter anderem bietet das Kreditinstitut Revolving-Kreditkarten, Ratenkredite und Immobilienkredite in vielen verschiedenen Varianten an. Diese Kredite werden in vielen Fällen direkt über Unternehmen an Privatkunden vermittelt, um Einkäufe zu finanzieren. Die Hanseatic Bank hat ein Filialnetz, dass insbesondere für das Privatkundengeschäft genutzt wird. Zudem können Kunden zahlreiche Leistungen der Bank direkt im Internet erhalten. Beispielsweise ist es möglich, online eine Kreditkarte zu beantragen.