Erfahrungen.com durchsuchen

Erfahrungen mit FIRSTCON (6)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Mittwoch, 06. September 2017

    Top Anbieter, super Service. Alle Anfragen werden schnell und freundlich gelöst. Gerne wieder.

  • Bewertung: 1

    Freitag, 07. November 2014

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mittlerweile von dem Service von Firstcon auch mehr als enttäuscht bin. Ich habe Ende 2013 einen Vertrag abgeschlossen mit deutlich anderen Angaben, wie ich sie dann später zugesagt bekommen habe. Abgesehen davon wurde ein ganz anderer Jahresverbrauchswert angesetzt, wie von mir angegeben. Nach meiner Mitteilung, dies doch bitte zu korrigieren, kam die Bestätigung und gleich mit dazu, dass die Preise, wie sie im Antrag festgelegt sind, sich ändern. Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Montag, 20. Oktober 2014

    Durch einen guten Bekannten von mir bin ich auf Firstcon gestoßen. Nach seiner Meinung nach ist das wirklich ein toller Energie Anbieter. Zunächst mal, wollte ich mich mal selbst erkunden, ob das wirklich so super wäre.

    Ich bin dann gleich mal auf die genannte Website gegangen und habe mir selbst davon ein Bild gemacht. Als erstes muss ich da ein großen Pluspunkt bei der Darstellung der Internet Seite selbst hergeben. Echt super Grafiken und eine tolle Aufteilung der Produkte.
    Alles was wichtig war, war auf den ersten Blick sofort erkennbar, dass hat mich begeistert. Ich hab mich dann auch nochmal telefonisch bei Kundenservice gemeldet und auch noch ein bisschen beraten lassen, was ich jetzt auch dazusagen muss ist, dass das Service - Team dort überaus freundlich ist.

    Nach einiger Zeit habe ich dann auch einen Wechsel gemacht. Leider hat das eine Zeit lang gedauert und als ich per E-Mail nachfragte was da los sei, bekam ich leider keine Antwort. Erst nach einem Monat. Ansonsten muss ich aber sagen, dass alles dort seine Richtigkeit hat.
    Wenn ich jetzt Firstcon mit einer Sternen Bewertung beurteilen müsste, würde ich ihnen 4 von 5 Sternen geben, da auch der telefonische Service wirklich sehr super ist.
    Mehr anzeigen

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

FIRSTCON im Test - Note: Sehr gut

FIRSTCON Testbericht
Das Unternehmen aus Niedersachsen, beheimatet in der Nähe von Lüneburg, unterscheidet sich von den gängigen Stromanbietern durch seine breit aufgestellte Kundenansprache. FIRSTCON bietet nicht nur Strom für Endverbraucher unter seiner Marke Energrün an, sondern bedient auch den großen Bereich B2B. FIRSTCON bietet dabei unterschiedliche Geschäftsmodelle für den B2B-Bereich an: Eine Vertriebspartnerschaft, bei der Produkte der Eigenmarke Energrün vermarktet werden, den White-Label-Betrieb, bei dem FIRSTCON für den Geschäftspartner unter dessen Marke agiert, und das Buchen einzelner Module aus dem Leistungsportfolio von FIRSTCON. Ob sich diese Konstellation rentieren kann und wie die einzelnen Modelle im Detail aussehen, das verrät Ihnen unser Testbericht.

FIRSTCON im Überblick

  • Angebot für B2C und B2B
  • Angebote für Vertriebspartner
  • Angebote für Reseller
  • Nutzung einzelner Dienstleistungen
  • günstige Preise
  • moderate Vertragsbedingungen

Das Angebot für den Endkunden: Gut

FIRSTCON bedient mit seiner Marke Energrün den Endkundenmarkt, mit dieser Marke ist das Unternehmen auch in den meisten Tarifrechnern vertreten. Da FIRSTCON keine eigenen Kraftwerke betreibt, sondern nur an der Strombörse einkauft, sind die Preise derzeit in der unteren Hälfte des Marktes angesiedelt. Trotzdem gewährt das Unternehmen eine Preisfixierung (mit den üblichen Ausnahmen für die gesetzlich vorgeschriebenen Preisanteile wie Abgaben und Steuern). Gegen einen geringen Aufpreis kann die Preisfixierung deutlich verlängert werden. Das Unternehmen legt dabei auch viel Wert auf Information des Kunden, ein eigener Bereich liefert Hinweise, wie der Kunde Preise korrekt vergleichen kann und warnt vor gängigen Tricks.

Vertriebspartnerschaft für Geschäftskunden: Sehr gut

FIRSTCON präsentiert sich als flexibler Dienstleister für den Strommarkt. Grundsätzlich werden dabei drei unterschiedliche Nutzungsmodelle angeboten, von denen der Interessent für sich die passende Variante auswählen kann. Die einfachste Variante ist die Vertriebspartnerschaft, bei der der Geschäftskunde FIRSTCON neue Kunden vermittelt – etwa über einen Tarifrechner auf seiner Webseite. FIRSTCON übernimmt dabei sämtliche Verwaltungsaufgaben und die Kundenbetreuung und zahlt dafür dem Vermittler eine wiederkehrende Provision, so lange das Vertragsverhältnis zum geworbenen Kunden besteht. Angesichts der günstigen Konditionen der so geworbenen Eigenmarke Energrün kann dies eine lohnende Angelegenheit sein, leider schweigt sich FIRSTCON aber verständlicherweise über Details zur Provisionshöhe aus.

White Label Vertrieb für Geschäftskunden: Sehr gut

Für Unternehmen mit vielen Kunden bietet FIRSTCON ein weiteres Produkt an: Den White Label Vertrieb. Mit diesem Konzept können Reseller ihre eigene Marke etablieren, FIRSTCON übernimmt dabei alle administrativen Aufgaben bei der Verwaltung der Stromkunden. Auf Wunsch bewirtschaftet FIRSTCON sogar eine vom Geschäftspartner für den Vertrieb gegründete GmbH. Großen Unternehmen wird so die Möglichkeit geboten, mit überschaubarem eigenem Aufwand als Stromanbieter mit eigener Marke aufzutreten. Die Preisgestaltung liegt dabei in den Händen des Geschäftspartners, während FIRSTCON seine Infrastruktur und Erfahrung einbringt. In dieser Konstellation kann der Geschäftspartner sogar ein eigenes Vertriebspartnernetz aufbauen, mit eigener Abrechnung.

Outsourcing von Dienstleistungen: Sehr gut

Die dritte Möglichkeit, die FIRSTCON im B2B-Sektor anbietet, ist das Outsourcing einzelner Dienstleistungen. Dabei kann es sich um beliebige Module aus dem FIRSTCON-Portfolio handeln, also etwa Kundenbetreuung, den Betrieb eines Service-Centers oder die Abrechnung von Leistungen. Das Angebot reicht von der Kundenbetreuung über Einkauf und Portfolio-Management bis hin zu EDM und Tarifgestaltung. Dieser Bereich zielt vor allem auf Lieferanten ab, also beispielsweise Kraftwerksbetreiber. Diese können mittels Outsourcing ihre eigenen Kosten drücken und so bessere Gewinnmargen erzielen. Die gesamte Palette an Dienstleistungen ist dabei in acht Module aufgeteilt, die nach dem Baukastensystem kombiniert werden können.

Leistungsfähigkeit: Sehr gut

FIRSTCON zeigt großes Interesse an fairen Konditionen für B2C- und B2B-Kunden und nutzt dazu modernste IT-Lösungen. Die Vorteile hieraus gibt FIRSTCON an seine Kunden weiter, teils in Form günstiger Konditionen, teils in Form umfassender Möglichkeiten zur Individualisierung und Kostenreduktion. Ein Rechenzentrum mit eigenem Entwicklerteam sorgt für schnelle Portierung bei der Migration von Stammdaten auf die Plattform von FIRSTCON unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Erfordernisse. Durch die modulare Gestaltung der Outsourcing-Leistungen kann der Umfang der von FIRSTCON gebuchten Leistungen jederzeit nach Bedarf variiert werden. Dabei folgt FIRSTCON konsequent seiner Philosophie transparenter Preise und verzichtet auf komplizierte Konstrukte wie Einzelfallabrechnungen.

Kundeninformation: Gut

Auf der FIRSTCON Webseite finden sich umfangreiche Informationen für jeden Teil des Portfolios.  Für Endkunden darf die Weiterleitung zur Eigenmarke Energrün nicht fehlen, aber auch für den B2B-Bereich führt das Unternehmen aus Deutsch Evern übersichtlich gute Argumente auf, warum sich Interessenten für FIRSTCON entscheiden sollten. Für weitere Auskünfte stehen ein Kontaktformular, eine E-Mailadresse und selbstverständlich eine Hotline bereit. Kleines Manko: Die Hotline-Zeiten sind auf Unternehmen zugeschnitten und bieten Endkunden zu wenig Spielraum.

FIRSTCON Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

FIRSTCON liefert B2B- und B2C-Kunden gute Gründe, sich genauer über das Angebot des Unternehmens zu informieren. Endkunden bietet die Eigenmarke Energrün attraktive Preise zu klar verständlichen Konditionen, leider nur mit längeren Vertragslaufzeiten. Wer dem Anspruch von FIRSTCON vertraut, kann bedenkenlos zugreifen, skeptische Zeitgenossen werden eher Angebote mit kurzer Vertragslaufzeit wählen – und meist höheren Preisen. Business-Kunden können mit FIRSTCON von zusätzlichen Einnahmen durch Provisionen aus den Vertriebsmodellen und von Einsparungen durch das Outsourcing von Dienstleistungen an FIRSTCON profitieren. Interessant genug zur Kontaktaufnahme sind die Möglichkeiten in jedem Falle. Daher erhält FIRSTCON von der Testredaktion die Gesamtnote „sehr gut“.

FIRSTCON Testberichte (2)

  • FIRSTCON Auszeichnung

    Auszeichnung TÜV Rheinland

  • FIRSTCON Auszeichnung

    Erneuerbare Energien

FIRSTCON Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen FIRSTCON Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.verivox.de

FIRSTCON Website Screenshot

FIRSTCON ist ein noch junges Unternehmen, das seinen Sitz in Deutsch Evern in der Nähe von Lüneburg hat. Es beliefert Kunden in ganz Deutschland mit Ökostrom, der zu 100 Prozent aus regenerativen Energien gewonnen wird. Hierfür wurde es vom TÜV Rheinland zertifiziert. Bei FIRSTCON können Privatpersonen wie auch gewerbliche Unternehmen Ökostrom beziehen. Weiterhin bietet das Unternehmen auch Bio- und Erdgas an. Das Biogas, das aus landwirtschaftlichen Abfällen und Produkten gewonnen wird, entspricht der EEG 2012. FIRSTCON übernimmt bei der Bestellung eines Tarifs die Formalitäten und kündigt den alten Vertrag. Für Kundenanfragen gibt es eine telefonische Hotline, die von montags bis freitags besetzt ist.