Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die Command & Conquer Bewertung zusammen?

Command & Conquer BewertungenDurchschnittlich wurde Command & Conquer mit 4.37 von 5 bewertet. Basierend auf 4.621 Command & Conquer Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Command & Conquer Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Command & Conquer (1)

  • Bewertung: 2

    Dienstag, 22. April 2014

    Strategie-Feeling für den Browser – Electronic Arts präsentiert das Game Command & Conquer: Tiberium Alliance, welches den Spielern ein schier endloses Spielgeschehen bieten soll.

    Kriegsvorbereitung:
    Bei Command & Conquer haben die Spieler nach der kostenlosen Anmeldung die Wahl, ob sie auf der Seite der GBA oder bei der Bruderschaft von NOD spielen möchten. Danach gibt es ein kurzes Tutorial, in dem man lernt, wie man seine Gebäude platziert, wofür man Sammler und Kraftwerke benötigt und wo man seine Einheiten bauen kann. Danach können die Spieler dann frei die Map erkunden, ihre Basis ausbauen oder andere Basen angreifen. Dabei braucht man nicht viel mehr als die linke Maustaste, um sich durch das Spiel zu klicken.

    Automatismus statt Strategie:
    Command & Conquer wurde dahingehend vereinfacht, dass die Spieler mit wenigen Klicks eine Basis aufgebaut bekommen und danach nur noch gelegentlich ihre Mineralien und Strom abholen müssen, um die Basis am Laufen zu halten. Ist genug Geld auf dem Konto, können die einzelnen Gebäude aufgelevelt werden, um mehr zu produzieren und Arbeitszeiten zu verkürzen. Ähnlich einfach ist auch die Kriegsführung. Wenn man vorher in seiner Basis ein paar Trucks, Hubschrauber oder einzelne Infanterie gekauft hat, klickt man auf der Weltkarte auf eine verfeindete Basis – die Kämpfe laufen dann automatisch ab und die eigenen Truppen rollen langsam auf die Basis zu. Ist ein Hindernis in ihrem Weg, schießen sie es ab oder fahren drüber, aber lenken oder Ziele verteilen kann man als Spieler die Truppen nicht. Wenn nach einem Durchlauf noch feindliche Gebäude stehen, kann man seine eigenen Einheiten nur neu platzieren und den Aufmarsch erneut beginnen, um die Gegner restlos auszulöschen. Hinterher darf man dann in der Basis seine Einheiten wieder gegen Tiberium aufleveln oder reparieren.

    Bewertung:
    Command & Conquer: Tiberium Alliances hat leider nichts von dem Charme und den Massenschlachten, für die die Spielreihe bekannt ist. Wenn man als Spieler eine halbwegs vernünftige Basis zusammen geklickt hat, wartet man nur darauf, bis die Generatoren und Sammler genug Ressourcen gesammelt haben, um dann ein Gebäude oder eine Einheit aufzuleveln. Zwischendurch darf man den automatischen Kämpfen zuschauen, die nach den ersten zwei, drei Mal kaum noch spannend sind und – egal ob bei einem PC-Gegner oder einem anderen Spieler – immer gleich ablaufen.
    Das Spiel sieht zwar nett aus, ist aber sehr eintönig und wird der Bezeichnung „Strategiespiel“ kaum gerecht.

    2 von 5 Punkten
    Mehr anzeigen

Command & Conquer Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Command & Conquer Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.amazon.de

Command & Conquer Website Screenshot

Command & Conquer ist ein kostenloses, browserbasiertes MMORPG Strategie-Spiel. Um spielen zu können, muss man sich einfach anmelden und schon geht es los – für Command & Conquer ist kein Download erforderlich. Im Spiel dreht sich alles um die letzten wertvollen Ressourcen der Spielwelt. Mit Kämpfen oder mit Diplomatie gilt es, das eigene Gebiet zu einem mächtigen Imperium aufzubauen. Neben feindlichen Mitspielern, die es ebenso auf die kostbaren Ressourcen und auf die Erweiterung ihres Herrschaftsgebietes abgesehen haben, steht den Spielern auch eine computergesteuerte Rasse als Feind gegenüber. Wer es schafft, seine Basis am effektivsten auszubauen, feindliche Angriffe abzuschmettern und die eigene Armee schnell zu vergrößern, der steigt mit seiner Allianz in der Rangliste immer weiter auf.