Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die Brustvergrößerung Bewertung zusammen?

Brustvergrößerung BewertungenDurchschnittlich wurde Brustvergrößerung mit 3.23 von 5 bewertet. Basierend auf 76 Brustvergrößerung Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Brustvergrößerung Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Brustvergrößerung (20)

  • Bewertung: 5

    Mittwoch, 14. September 2016

    Meine Brust OP ist jetzt vier Wochen her. Mit dem Ergebnis bin ich vollstes zufrieden. Die beiden ersten Wochen nach der OP sind schon schmerzhaft, dann geht es aber täglich besser. Den Schritt zur OP habe ich absolut nicht bereut! Dr. med. (TR) A.Tevfik Satir kann ich nur weiterempfehlen

  • Bewertung: 5

    Freitag, 29. November 2013

    Meine Brust OP ist jetzt sieben Monate her. Mit dem Ergebnis bin ich vollends zufrieden. Die beiden ersten Wochen nach der OP sind schon sehr schmerzhaft, dann geht es aber täglich besser. Den Schritt zur OP habe ich absolut nicht bereut! Vorher sollte man sich aber schon verschiedene Meinungen von Ärzten einholen. Ein Arzt wollte eigentlich sein Schönheitsideal bei mir einsetzen, dieses entsprach aber nicht meinen Vorstellungen. Letztendlich habe ich die OP bei Herrn Dr. Krekel in Kelkheim durchführen lassen. Für mich war das genau die richtige Entscheidung. Man sieht nicht, dass die Brüste nicht echt sind. Das Ergebnis ist genauso, wie ich es mir gewünscht habe. Gestern war meine letzte Nachuntersuchung und in 2 - 3 Jahren soll ich mich noch einmal vorstellen.
    Kleiner Tipp, am besten den eigenen Mann in alle Vor- und Nachuntersuchungen mit einbeziehen.
    Oft sind die Männer ja sehr skeptisch, aber wenn Sie bei allen Gesprächen dabei sind, hilft das schon ziemlich viel.
    Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Dienstag, 27. August 2013

    ich hab gute Erfahrung gemacht und bin sehr zufrieden damit gewesen meine brust hat sich um 2 größen vergrößert und dasohne Chemie Vakuumpumpe etc ernährungsplan ist super und die Übungen sind auch sehr leicht gewesen :)

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

Brustvergrößerung im Test - Note: Befriedigend

Brustvergrößerung Testbericht
Die „richtige“ Körbchengröße gibt es nicht. Denn Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Dennoch gehört die Brustvergrößerung heute zu Tage zu den bekanntesten und am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen. Trotz all der Risiken, die mit dem Eingriff einhergehen. Wer statt unterm Skalpell zu landen nach möglichst natürlichen Alternativen sucht, findet im Internet zahlreiche mehr oder weniger vertrauenswürdige Angebote. Vor allem verschiedene pflanzliche Arzneimittel sollen die Oberweite nach vorne bringen. Belege gibt es dafür selten, anders als bei der operativen Brustvergrößerung. Frauen, die ihrer Meinung nach „oben rum“ zu wenig haben, sollten dennoch gründlich über eine Operation nachdenken und die Gefahren bedenken. Deshalb gibt es keine Empfehlung für diese Operation und im Test nur ein „befriedigend“.

Der Überblick: Das Für und Wider zur Brustvergrößerung

  • Verschiedene Methoden von pflanzlichen Arzneimitteln über Hormongaben bis hin zur operativen Brustvergrößerung
  • Hohe Kosten bei fast allen Methoden vor allem aber bei der operativen Variante
  • Operative Implantation von Silikonkissen als Standardmethode birgt zahlreiche Risiken
  • Heilungszeiten von mehreren Monate mit starken Schmerzen nach der Operation
  • Auswahl der richtigen Klinik und des Arztes entscheidend für den Erfolg
  • Bei einem Wunsch nach einer enormen Vergrößerung mehrere Eingriffe notwendig

Die Gründe: der Wunsch nach einem größeren Busen

Die inneren Beweggründe für eine Entscheidung für oder gegen eine Brustvergrößerung sind so unterschiedlich wie die Frauen, die diese Entscheidung treffen. Allen gemeinsam ist natürlich der Wunsch nach einem größeren Busen. Einige Frauen stehen vor dieser Entscheidung, weil sie beispielsweise aufgrund einer Krebserkrankung ihre Brust verloren haben oder von Natur aus kaum einen weiblichen Busen entwickelt hatten. Andere möchten ihr eher kleines Körbchen vergrößern, um ein schöneres Dekolleté zu bekommen. Und einige wenige empfinden enorm große Brüste als besonders weiblich und wünschen sich deshalb eine Brustvergrößerung. Im Falle einer Erkrankung als Grund übernimmt die Krankenkasse die Kosten für einige Therapiearten sowie für die operative Brustvergrößerung.

Die Methoden: die Wege zu mehr Oberweite

Wer sich ein wenig Zeit nimmt und im Internet stöbert, findet zahlreiche Empfehlungen und Methoden, die eine Vergrößerung der Brust versprechen. Allen voran gibt es unzählige pflanzliche Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel, die bei längerer Einnahme eine Brustvergrößerung mit sich bringen sollen. Anwenderinnen berichten durchaus über kleine Erfolge und mehr Fülle des Busens, weshalb einige Mittel einen Versuch wert sind, wenn man nur „ein wenig mehr“ haben möchte. Eine deutliche Vergrößerung der Oberweite um mehrere Cups lässt sich aber nur mit einem operativen Eingriff erreichen.

Die Operation: Brustvergrößerung durch Implantation

Eine operative Vergrößerung der Brust wird seit einigen Jahrzehnten als Routineeingriff durchgeführt. Zum Einsatz kommen vor allem Implantate mit verschiedenen Füllungen, wobei natürlich Silikon das bekannteste und am häufigsten verwendete Implantat-Füllmaterial darstellt. Alternativ wird gelegentlich auch Kochsalzlösung verwendet. Die Implantate werden über einen Öffnungsschnitte in die Brust eingeführt. Dieser Schnitt kann sich je nach Methode unterhalb der Brust, im Bereich der Brustwarze oder unter der Achsel befinden. In den letzten Jahren wird zunehmend über die Möglichkeit zur Brustvergrößerung mit Hilfe von Eigenfett oder Hyaluronsäure berichtet. Allerdings gelten diese Methoden bisher als noch nicht gefestigt und nur für kleinere Korrekturen geeignet.

Die Risiken: eine Brustvergrößerung sollte gut überlegt sein

Egal ob man sich für eine medikamentöse Behandlung oder einen operativen Eingriff entscheidet – bevor man eine Entscheidung trifft, sollte man die Risiken bedenken. Pflanzliche Mittelchen aus dem Internet können im besten Fall keinerlei Wirkstoffe und im schlechtesten Fall sogar Giftstoffe enthalten. Ein noch weitaus höheres Risiko geht man natürlich bei der operativen Brustvergrößerung ein. Neben dem normalen Operationsrisiko wie Kreislaufprobleme oder Infektionen birgt die Implantation weitere Gefahren. So kommt es gelegentlich vor, dass die Implantate verrutschen und korrigiert werden müssen. Auch zu starken Blutungen kann es im Zuge der Operation kommen.

Die Spätfolgen: auch nach langer Zeit drohen späte Risiken

Viele Frauen berichten über starke Schmerzen während der Heilungsphase. Auch Blutungen oder Probleme mit dem Sitz des Implantats können sich noch Wochen nach der Operation zeigen. Sind die Wunden abgeheilt und sitzt das Implantat richtig, so sind die Patienten meist über Jahre hinweg zufrieden mit dem Behandlungserfolg. Es kann jedoch noch nach Jahren durch Veränderungen an den Implantaten oder am Körper zu neueren Risiken kommen. Besonders bekannt geworden sind Schäden an den Silikonimplantaten, die zum Austreten von Silikon führten und so die betroffene Frau nach und nach vergifteten.

Die Meinungen: Zufriedenheit in den Jahren nach der Brustvergrößerung

Die meisten Frauen äußerten sich einigen Monate nach ihrer operativen Brustvergrößerung durchaus zufrieden. In negativer Erinnerung sind vielen Frauen die mit Summen zwischen 5000 und 15000 Euro hohen Kosten sowie die Schmerzen nach dem Eingriff geblieben. Mit dem optischen Ergebnis waren die meisten Frauen jedoch sehr zufrieden. Jahre nach einer Operation befragt, ist die Zufriedenheitsrate häufig deutlich niedriger. Dies gilt vor allem dann, wenn die Brust deutlich über Normalmaß hinaus vergrößert wurde. Einige sind sich alle Patientinnen darüber, dass die Auswahl der richtigen Klinik und des richtigen Arztes entscheidend für das Vertrauen und den Behandlungserfolg sind.

Brustvergrößerung Testbericht Fazit - Note: Befriedigend

Sich wohlfühlen im eigenen Körper – wer möchte das nicht? Für viele Frauen ist eine Brustvergrößerung der einzig sinnvoll erscheinende Weg um das zu erreichen, weil sie sich mit ihrem zu kleinen Busen nicht schön finden können. Doch welche Gefahren bringt eine operative Brustvergrößerung mit sich? Gibt es vielleicht Alternativen? Es sind diese und zahlreiche andere Fragen, die sich Frauen vor einer Entscheidung für eine Brustvergrößerung stellen sollten. Denn die Risiken sind nicht zu unterschätzen und werden viel zu oft von den Erfolgen der Brustvergrößerung nicht ausgeglichen. Weil es regelmäßig zu schweren Problemen, dauerhaften Schäden und gar Todesfällen im Zusammenhang mit einer Brustvergrößerung gekommen ist, kann die Bewertung ein „befriedigend“ nicht übersteigen.

Ratgeber (4)

Weitere Artikel anzeigen

Brustvergrößerung Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Brustvergrößerung Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: de.wikipedia.org

Brustvergrößerung Website Screenshot

Die Brustvergrößerung kann ein Eingriff der medizinisch indizierten Operation sein. Dies ist der Fall, wenn eine entstellende Fehlbildung vorliegt, beispielsweise bei einer Krebserkrankung. Hier werden die Kosten von den Kassen übernommen. Eine andere Möglichkeit ist, wenn der Eingriff aus rein ästhetischen Gründen vorgenommen wird. Die Implantate, die eingesetzt werden, sind meist aus Silikon. Die Zahl der Frauen, die dafür Interesse zeigen, hat in Deutschland mit den Jahren zugenommen. Das Alter der Patientinnen hingegen hat abgenommen.

Ähnlich wie Brustvergrößerung

Beautymax.de Medical One