Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die Azimo Bewertung zusammen?

Azimo BewertungenDurchschnittlich wurde Azimo mit 4.55 von 5 bewertet. Basierend auf 30.473 Azimo Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Azimo Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Azimo (12)

  • Bewertung: 4

    Donnerstag, 12. Oktober 2017

    Tipptopp und immer zufrieden gewesen. Lediglich einmal nicht ganz so pünktlich!

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 4

    Donnerstag, 09. Februar 2017

    Ich habe Azimo das erste Mal genutzt. Das einzige Problem war das hochladen meines eingescannten Personalausweises. Leider hat das bei mir gar nicht funktioniert, was mich schon ungeduldig machte. Nach Kontakt mit Azimo und den direkten Versand meiner Datei per Mail hat alles schnell und reibungslos funktioniert. Das Geld war innerhalb, nach der Problemlösung, eines Tages in Sri Lanka. Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Donnerstag, 01. Dezember 2016

    Einfach einzigartig gut schnell und Kostengünstig - guter Service über den Chat

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

Azimo im Test - Note: Gut

Azimo Testbericht
Azimo ist ein in Großbritannien ansässiger Dienstleister für weltweite Überweisungen. Nutzer können über die Plattform des Unternehmens Geld in ca. 180 Länder auf allen Kontinenten überweisen. Die Überweisungsgebühren inklusive der Kosten für Währungsumrechnungen liegen dabei in der Regel unterhalb der Gebühren konventioneller Banküberweisungen. Außerdem erfolgt die Gutschrift auf dem Empfängerkonto schneller als bei Banküberweisungen. Azimo realisiert die kürzere Bearbeitungsdauer durch Niederlassungen mit Konten in den Ländern, in die Geld versendet werden kann. Auftraggeber zahlen Geld bei der Niederlassung in ihrem Land ein, die daraufhin eine Überweisung bzw. Auszahlung des Betrages an den Empfänger über eine Niederlassung an dessen Standort veranlasst.

Azimo im Test: Das Wichtigste im Überblick

  • Überweisungen in ca. 180 Länder weltweit
  • Schneller und günstiger als Banküberweisungen
  • Einfache und unkomplizierte Anmeldung

Auslandsüberweisungen schneller und günstiger abwickeln

Während Überweisungen innerhalb des SEPA-Zahlungsraums mittlerweile recht kostengünstig sind und sich zumindest bei  Eingabe des Überweisungsauftrages über das Internet innerhalb eines Bankarbeitstages abwickeln lassen, müssen Bankkunden bei Auslandsüberweisungen noch immer hohe Kosten und lange Banklaufzeiten in Kauf nehmen. Dabei gilt: Je „exotischer“ das Zielland, desto komplizierter ist der Überweisungsvorgang. Azimo ist keineswegs der einzige Dienstleister, der sich in diesem Segment versucht. Mit 180 Zielländern bietet das britische Unternehmen allerdings eine sehr viel größere Reichweite als viele Mitbewerber.

Britische Regulierung und reguläre Zahlungsmittel

Die Azimo Limited betreibt ihre Geschäfte von Großbritannien aus und unterliegt als Dienstleister zur Erbringung von Zahlungsdiensten der Aufsicht durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA. Die Beschleunigung des Überweisungsverkehrs wird nicht durch eigene Strukturen, sondern durch die Nutzung der konventionellen Methoden im  Überweisungsverkehr erreicht. Azimo unterhält sowohl im Land des Auftraggebers einer Überweisung als auch im Zielland der Transaktion Niederlassungen oder Kooperationen, so dass zwei unkomplizierte Inlandsüberweisungen eine langwierige Auslandsüberweisung ersetzen.

Einzahlung per Kreditkarte und Sofortüberweisung möglich

Der Auftraggeber einer Überweisung kann den Überweisungsbetrag per Banküberweisung, per Kreditkarte und mittels Sofortüberweisung einzahlen. Wird der Betrag per Sofortüberweisung oder Kreditkarte eingezahlt verkürzt sich die Bearbeitungsdauer entsprechend. Auch für die Auszahlung stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, die sich ebenfalls nach dem jeweiligen Zielland richten. Neben einer Gutschrift auf einem Girokonto des Empfängers sind auch Gutschriften auf mobilen Geldbörsen (die in einigen Ländern Afrikas sehr weit verbreitet sind) und Barauszahlungen an bestimmten Auszahlungsstellen möglich.

Einfache Registrierung auch per Facebook

Um eine Überweisung über Azimo tätigen zu können ist zunächst eine Registrierung erforderlich. Die Registrierung erfordert lediglich eine E-Mail-Adresse oder einen Facebook Account. Insgesamt dauert es weniger als zwei Minuten, bis die erste Transaktion in Auftrag gegeben werden kann.

Übersichtliche Plattform

Die Plattform ist übersichtlich und selbsterklärend. Im ersten Schritt werden das Absenderland und das Zielland sowie der gewünschte Betrag in der Währung des Absenderlandes ausgewählt. Gleichzeitig wird der Betrag angezeigt, der dem Empfänger in seiner lokalen Währung ausgezahlt wird. Ebenso werden der Umrechnungskurs und die Überweisungsgebühr angezeigt. Außerdem wird dem Auftraggeber angezeigt, welche Auszahlungsmethoden im Zielland zur Verfügung stehen. Eine Überweisung nach Äthiopien kann dort beispielsweise landesweit in lokaler Landeswährung bar abgeholt werden. Bei einer SWIFT-Überweisung sind Auszahlungen dagegen nur in Euro und US-Dollar möglich. Bei einer Abholung durch Barauszahlung muss der Empfänger eine Transaktionsnummer angeben, die Azimo dem Auftraggeber nach der Transaktion mitteilt.

Umfangreiche Betrugsprävention

Ermöglicht ein Zahlungsdienstleister weltweite Überweisungen wird er stets auch ins Visier von Nutzern mit unlauteren Absichten geraten. Es ist deshalb erfreulich, dass Azimo umfangreiche Informationen zur Betrugsprävention zur Verfügung stellt und Nutzer explizit vor allen gängigen Betrugsmaschen warnt. In den Geschäftsbedingungen wird unmissverständlich klargestellt, dass bereits bei den geringsten Anzeichen von Unstimmigkeiten bei den Angaben von Auftraggeber oder Empfänger die Ausführung der Transaktion verweigert wird.

Azimo Testbericht Fazit - Note: Gut

Azimo kann die Dauer von Auslandsüberweisungen deutlich verkürzen und die Gebühren und Umrechnungskosten signifikant reduzieren. Das Konzept – Geldtransfers über ein Netz von Partnern und Zweigstellen in mehrere, unkomplizierte Inlandstransfers aufzuspalten – ist nicht ganz neu, bietet aber den Vorteil einer verlässlichen und seriösen Abwicklung. Durch die Zulassung als Zahlungsdienstleister in Großbritannien bestehen auch am regulatorischen Umfeld keine Zweifel. Im Vergleich mit anderen Zahlungsdienstleistern mit einem ähnlichen Abwicklungsmodell überzeugt Azimo durch eine große Anzahl an Zielländern, in die Geld transferiert werden kann. Die Anmeldung zur Plattform ist ebenso einfach wie das Beauftragen einer Überweisung. Für die Gesamtbetrachtung erscheint deshalb das Urteil „gut“ angemessen.

Ratgeber (2)

Videos (2)

Azimo Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Azimo Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.azimo.com

Azimo Website Screenshot

Das britische Start-Up Unternehmen Azimo stellt seit 2011 Geldtransferangebote zur Verfügung, mit deren Hilfe Anwender Geld in über 125 Länder auf vier Kontinenten schicken können. Azimo hat seinen Sitz in London. Der Geldempfänger kann das erhaltene Geld, ob über ein soziales Netzwerk oder eine App abgewickelt, als Guthaben nutzen oder vom Bankkonto abheben. Mit rund 30.000 Nutzern befindet sich Azimo noch am Anfang seiner Geschichte. Azimo behauptet sich gegenüber der Konkurrenz durch eine benutzerfreundliche und im Vergleich zu anderen Finanzdienstleistern günstige Gebühr von nur ein bis zwei Prozent. Das Unternehmen unterstützt wohltätige Zwecke. Alle Kunden können einen Teil des erhaltenen Geldes spenden, um Projekte in Entwicklungsländern zu unterstützen.