Wie funktioniert ein Virtual Private Network (VPN)?

VPN ist die Abkürzung für Virtual Private Network, was virtuelles privates Netzwerk bedeutet. Wie funktioniert VPN? Sie benötigen eine VPN-Software für PC oder Smartphone, um eine verschlüsselte Internetprotokoll-Verbindung des Anbieters zu nutzen. Wie ein zusätzlicher Sicherheitsschirm legt sich ein VPN über die bestehende Verbindung.

Wie funktioniert VPN? Surfen mit doppeltem Boden

Beim Surfen im Internet sind Sie niemals unbeobachtet. Beim Aufrufen einer Webseite verbindet sich Ihr PC, Tablet oder Smartphone mit den Servern, auf denen sie gespeichert ist. Der fremde Server erfährt Ihre IP-Adresse, sobald die Webseite vom Server heruntergeladen wird. Ihre IP-Adresse ist eine eindeutige Nummer, über die Ihr Wohnort und weitere private Daten ermittelt werden können. Hacker, Geheimdienste und Internetanbieter können Ihre Aktivitäten im Netz verfolgen.

Wie funktioniert VPN? Sie benötigen eine VPN-Software, die eine direkte Verbindung Ihres Endgeräts zum Server der Webseite verhindert. VPN legt sich wie ein zusätzlicher Sicherheitsschirm über die vorhandene Internetverbindung. Zunächst verbindet sich Ihr PC, Tablet oder Smartphone mit dem VPN-Server des Anbieters.

Dieser VPN-Server leitet alle Daten an den Server der Webseite weiter. Der Betreiber der Webseite kann nur die IP-Adresse des VPN-Servers sehen, während ihm Ihre IP-Adresse verborgen bleibt. Für Dritte bleibt die Identität von VPN-Nutzern verborgen.

VPN Software Vergleich

Anonym surfen mit modernen Verschlüsselungstechnologien

VPN ermöglicht nicht nur eine Anonymisierung Ihrer IP-Adresse gegenüber dem Webseitenbetreiber. Ihre Daten können nicht durch Geheimdienste oder Hacker ausgespäht werden. Damit Ihre Internetverbindung für den Webseitenbetreiber verborgen bleibt, verwendet der VPN-Anbieter eine Verschlüsselungstechnologie.

Einer der VPN-Anbieter ist CyberGhost VPN. Dieser Anbieter nutzt militärische Verschlüsselungstechnologien, die technisch auf dem neuesten Stand sind. Diese Technologien sind so weit entwickelt, dass sie nach dem heutigen Stand der Technik nicht entschlüsselt werden können. CyberGhost VPN verfügt über eine Vielzahl von Servern. Dank der hohen Serverdichte wird schnell der passende Server für die VPN-Kunden gefunden. Die CyberGhost VPN Erfahrungen von Kunden, die diesen Dienst bereits nutzen, sind positiv.

Es gibt jedoch noch zahlreiche weitere VPN-Anbieter, die sich durch eine zuverlässige Verschlüsselungstechnologie und eine außerordentlich hohe Serverdichte auszeichnen. Auch Hide.me ist mit der Verschlüsselung mit AES-256, einem Notausschalter und 1.400 Servern in 55 Ländern zuverlässig. Dafür sprechen positive hide.me Erfahrungen Erfahrungen.

Wie funktioniert VPN? So richten Sie VPN ein

Möchten Sie von den Vorteilen von VPN profitieren und Ihre Internetverbindung schützen, müssen Sie VPN auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone einrichten. Der VPN Anbieter Vergleich informiert über die verschiedenen Anbieter, die Kosten und die Besonderheiten. Beim Vergleich sollten Sie auf

  • Kompatibilität mit dem Betriebssystem
  • Verfügbarkeit in deutscher Sprache
  • Verfügbare Anwendungen
  • Geschwindigkeit

achten.Haben Sie sich für einen VPN-Anbieter entschieden, müssen Sie das VPN-Programm auf Ihr Endgerät herunterladen. Mit wenigen Klicks ist die Installation abgeschlossen. Sie können VPN nun nutzen, um geschützt zu surfen. Mit einem Klick auf „VPN aktivieren“ starten Sie das Programm.

Wie funktioniert VPN? Sie müssen sich beim VPN-Server anmelden. Abhängig vom Anbieter können Sie dafür ein Passwort nutzen, doch können Sie auch einen individuellen Zahlencode als digitales Zertifikat vom Anbieter erhalten. Es gibt jedoch auch durch Hardware gesicherte VPN. Diese Dienste nutzen eine Kombination aus einem persönlichen Passwort und einem Code-Generator.

Wie funktioniert VPN? Das sind die Stärken

VPN ermöglicht Ihnen ein sicheres und anonymes Surfen, beispielsweise, wenn Sie Medikamente online bestellen. Ihr Endgerät ist mit dem VPN-Provider über einen Datentunnel verbunden. Dieser Vorgang wird als Tunneling bezeichnet. Der VPN-Anbieter surft stellvertretend für Sie im Internet. Für den Betreiber der besuchten Webseite ist lediglich die IP-Adresse des VPN-Anbieters sichtbar.

Die VPN-Anbieter betreiben zumeist Rechenzentren mit einer großen Bandbreite. Alle Datenpakete der Kunden werden bei der richtigen Konfiguration über VPN geroutet. Ihr Internet-Provider sieht nicht, das Sie VPN nutzen. Er bekommt nichts von Ihren Aktivitäten im Netz mit.

Die VPN-Provider nutzen Server in zahlreichen Ländern. Als VPN-Kunde können Sie bestimmen, welche Länderkennung Ihre IP haben soll. So umgehen Sie das Geoblocking. VPN bietet auch Vorteile für das Streaming. Sind Sie im Urlaub im Ausland unterwegs und möchten Sie auf deutsche Inhalte zugreifen, ist das mit VPN möglich. VPN ist auch für Einsteiger leicht verwendbar.

Nachteile von VPN

Stellen Sie sich die Frage „Wie funktioniert VPN?“ werden Sie auch nach den Nachteilen fragen. VPN hat in der Tat einige Nachteile:

  • ist kostenpflichtig
  • Ihre Daten werden am Ende des VPN-Tunnels wieder entschlüsselt, sodass der VPN-Anbieter Ihre Datenpakete einsehen kann
  • Sie müssen darauf vertrauen, dass Ihre echte IP nicht vom VPN-Anbieter gespeichert wird
  • viele VPN-Anbieter sind im Ausland ansässig
  • Geheimdienste und Hacker erhoffen sich viele sensible Nutzerdaten bei den VPN-Anbietern und versuchen daher, in deren Serverinfrastruktur vorzudringen.

Um die Nachteile weitgehend zu umgehen, sollten Sie den Webhosting Vergleich nutzen und einen geeigneten Anbieter auswählen. Im Vergleich sollten Sie auf die Verschlüsselung und darauf achten, dass der VPN-Provider die Aktivitäten der Nutzer nicht aufzeichnet. Gute VPN-Anbieter verfügen über eine sichere Verschlüsselung, sodass die Serverinfrastruktur nicht gehackt werden kann. Einige VPN-Anbieter verfügen über Zusatzfunktionen, die noch mehr Sicherheit beim Surfen ermöglichen.

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen bei VPN

Um ein Höchstmaß an Sicherheit zu bieten, wenn Sie anonym mit VPN surfen, bieten einige VPN-Anbieter zusätzliche Sicherheitsfunktionen. Eine solche Zusatzfunktion ist Split Tunneling, das von PureVPN genutzt wird. Die PureVPN Erfahrungen von Kunden, die diesen Dienst nutzen, sind positiv.

Nur wenige VPN-Dienste verwenden das Split Tunneling. Die meisten Anbieter nutzen geschlossene Tunnel.Als Nutzer können Sie bei Split Tunneling die spezifischen Parameter für Ihre Anwendungen festlegen. Halten Sie sich außerhalb eines Landes auf und möchten Sie auf der Webseite eines Unternehmens in diesem Land surfen, bekommt Ihr PC eine IP-Adresse dieses Landes zugewiesen. Für alle anderen Aktivitäten bleibt Ihre lokale Verbindung bestehen.

Eine Zusatzfunktion kann auch ein Kill Switch sein. Dabei handelt es sich um eine Option für eine dedizierte IP-Adresse. Sogar die Zahlung mit Bitcoin wird darüber ermöglicht.Nutzen Sie den Vergleich der verschiedenen VPN-Anbieter, sollten Sie auf solche Zusatzfunktionen achten. Einige Provider bieten neben einem kostenpflichtigen Paket auch ein kostenfreies Paket an, mit dem Sie sich mit VPN vertraut machen können.

Deutsche VPN Anbieter

Ist VPN seriös?

Mit VPN können Sie anonym surfen. Bei der Frage „Wie funktioniert VPN?“ drängt sich zusätzlich die Frage auf, ob VPN seriös ist. Schließlich nutzen auch Hacker und verschiedene Kriminelle das anonyme Surfen. Sie verhindern, dass ihre IP-Adresse sichtbar ist. Mit VPN können Sie das Geoblocking umgehen, um auf Webseiten zu surfen, die normalerweise von Deutschland aus nicht zugänglich sind. Ein Beispiel, das in diesem Zusammenhang immer wieder genannt wird, ist der Streaming-Anbieter Netflix. VPN ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Dienste, die in Deutschland gesperrt sind.

Es ist grundsätzlich nicht verboten, VPN zu nutzen. Sie sollten sich gründlich über die Anbieter informieren. Auch Universitäten und andere Institutionen nutzen VPN, um ihren Mitarbeitern und Studenten den Zugriff von außen auf ihr internes Netzwerk zu ermöglichen. Einige VPN-Anbieter ermöglichen auch das Blocking von Werbung. Sie werden beim Surfen nicht durch lästige Werbung gestört.

Fazit: Wie funktioniert VPN? Einfach in der Anwendung

VPN ermöglicht Ihnen das anonyme Surfen im Internet und legt sich wie ein Schutzschirm über die bestehende Verbindung. Sie müssen dafür die VPN-Software auf Ihren PC, Ihr Smartphone oder Ihr Tablet laden. Wie funktioniert VPN? Ihre IP-Adresse wird für den Betreiber einer Webseite unsichtbar, während nur die Adresse des VPN-Servers sichtbar ist. Hacker und Geheimdienste können nicht auf Ihre IP-Daten zugreifen.

Das könnte Sie interessieren: TOP VPN-Anbieter, über die wir bereits auf Erfahrungen.com berichten:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter