Free VPN: Kostenlose VPN Anbieter Vergleich

Auf dem Markt sind Hunderte VPNs darunter zahlreiche Free VPN verfügbar. Alle versprechen, die Privatsphäre zu schützen und Webseitensperren zu beseitigen.

Es gibt erhebliche Unterschiede zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen VPNs hinsichtlich Sicherheit und Privatsphäre. Worauf es bei der Nutzung kostenloser VPN ankommt, wird im Ratgeber näher beleuchtet.

Für wen sind kostenlose VPN Anbieter am besten geeignet?

Von Free VPN sollten sich User nicht zu viel erhoffen. Selbst die besten VPN-Gratis-Dienste eignen sich nicht für einen ständigen Gebrauch. Eine dauerhaft kostenfrei funktionierende Ausnahme gibt es für Chrome und Firefox Browser (CyberGhost Browserereiterung). Geeignete Einsatzgelegenheiten finden sich eher auf Reisen oder in einem öffentlichen WLAN.

Der Hauptgrund ist ihr beschränktes Leistungsangebot und die allgemeine Leistungsfähigkeit. Es wird kein ausreichendes Datenvolumen oder eine zu geringe Datengeschwindigkeit für VPN-Nutzung zu Hause rund um die Uhr bereitgestellt.

Besteht der Anspruch darin, den Internet-Datenverkehr zu Hause vollständig und zu jeder Zeit zu verschlüsseln, empfiehlt sich die Buchung eines besser geeigneten VPN-Dienstes. Die VPN Kosten sind in aller Regel überschaubar, wobei mitunter zwischen mehreren Premium-Paketen gewählt werden kann.

Wenn ein VPN-Dienst seinen Firmensitz in den USA hat, unterliegt er der US-Gesetzgebung. Das heißt, er kann sich keinem von US-Strafverfolgungsbehörden vorgelegten Durchsuchungsbefehl entziehen. Ähnlich streng geht es in Großbritannien, Australien und Deutschland zu.

92/100
Bewertung
Über 5.433 Server in mehr als 59 Ländern
89/100
Bewertung
Über 3.000 Server in mehr als 90 Ländern
ExpressVPN Erfahrungen Zu ExpressVPN
85/100
Bewertung
Über 800 Server in mehr als 50 Ländern
Surfshark Erfahrungen Zu Surfshark
82/100
Bewertung
Über 1.500 Server in mehr als 75 Ländern
78/100
Bewertung
Über 1.400 Server in mehr als 55 Ländern

Was ist ein Free VPN?

Im Vergleich zu Premium-Anbietern sind kostenlose VPN-Dienste in der Regel von unterdurchschnittlicher Qualität oder übernehmen die Funktion einer Testversion des Dienstes. Das Ziel der meisten besteht darin, Freeversion Kunden für ein Upgrade auf die Vollversion zu gewinnen.

Ein Free VPN bringt Unternehmen auch einen gewissen Gewinn, mehr als das beim Surfen ohne Vollversion der Fall wäre. Für VPN-Anbieter sind kostenlose Benutzer nützlich, weil sie die Legitimität eines Unternehmens gewährleisten. Beispielsweise profitieren sie von guten Bewertungen der Free User.

Ein ansprechender kostenloser VPN-Service ist für die Betreiber eine gute Möglichkeit, sich auf dem Markt Aufmerksamkeit zu verschaffen. Das ist notwendig, denn der Markt kennt eine Fülle von VPN-Diensten.

Leute, die kein Geld ausgeben möchten oder sich über eine ständige Verwendung eines VPNs noch nicht im Klaren sind, können dank einer funktionierenden Testversion das Angebot ausprobieren, ohne dass sie einen Vertrag eingehen müssen.

Free VPNWas sind die Nachteile kostenloser VPN

Es wurde bereits erwähnt, dass „kostenlos“ nicht immer „gratis“ bedeutet. Die Möglichkeit des Missbrauchs von persönlichen Daten macht es schwierig, einem VPN-Unternehmen zu vertrauen, das ihren VPN-Service gebührenfrei betreibt.

Im besten Fall sichert ein kostenloses VPN die User-Informationen in vollem Umfang, ohne die Datengeschwindigkeit und die allgemeinen Funktionen zu beeinträchtigen. Ein VPN-Dienst sollte in jedem Fall bei einem vertrauenswürdigen Dienstleister in Anspruch genommen werden. Anderenfalls könnte der Benutzer bei Wahl eines zwielichtigen Anbieters große Nachteile erfahren.

Nicht ohne sind die Probleme in Bezug auf die Datengeschwindigkeit und nutzbaren Serverstandorte. Bei vielen Free VPN stehen nur wenige Serverstandorte zur Auswahl.

Ländersperren lassen sich nicht umgehen

Oftmals funktionieren Ländersperren weiterhin, weil die notwendige Länder-IP nicht wie beworben zustande kommt. Mit einem UK- oder US-Server lässt sich zwar ohne Preisgabe der eigenen Standort-IP surfen. Aber Geoblocking einer deutschen Webseite bzw. Medienmediathek (ARD, ZDF, 3Sat u.a.) bleibt bestehen.

Hinweis: Beim Vergleichen eines  kostenlosen VPN mit einem VPN mit Gebühr wird immer das Ergebnis sein, dass die kostenpflichtige Version schneller, sicherer und zuverlässiger ist.

Nur dann lassen sich die besten Angebote aus dem Online Lotterien Vergleich, Sportwetten Vergleich oder Online Casino Vergleich nutzen.

Aktive Internet-User, die einen schnellen VPN-Dienst und ein VPN unlimeted benötigen, sollten unter Berücksichtigung der eigenen Ansprüche einen VPN Anbieter Vergleich tätigen und NordVPN Erfahrungen, Perfect Pricay VPN Erfahrungen oder ExpressVPN Erfahrungen lesen.

Unbegrenztes Free VPN vs. begrenztes Gratis-VPN

Kostenlose VPN-Dienste sind in der Regel entweder unbegrenzt oder begrenzt (zeitlich, Datenvolumen) kostenlos nutzbar. Unbegrenzte kostenfreie VPNs behaupten, User würden vom gleichen Angebot wie beim kostenpflichtigen Dienst profitieren. Wer so etwas verspricht, macht sich höchst verdächtigt.

Begrenzte Gratis-VPNs (Free- und Test-Versionen) gibt es als kostenlose Alternative bei den führenden kostenpflichtigen VPN-Diensten. Unter Umständen verfügt die kostenlose VPN-Lösung lediglich über eine beschränkte Anzahl an Funktionen. Erst bei der entgeltpflichtigen VPN-Lösung sind alle Premium-Funktionen verfügbar.

Free VPN vs. Bezahl-VPN

Wenn VPNs kostenlos nutzbar sind, warum sollte man Geld für einen derartigen Dienst bezahlen? Es gibt mehrere Hauptgründe, die gegen die Verwendung unbegrenzt nutzbarer entgeltfreier VPNs sprechen.

Free VPN Angebote sind nicht sicher

Die Anbieter kostenloser VPNs werden nicht direkt von Benutzern bezahlt. Ein gängiges und profitables Modell ist die Sammlung und der Verkauf der Internetdaten der User durch die Anbieter an die Meistbietenden. Jeder sollte verstehen, warum das nicht ungefährlich für einen Free VPN Nutzer ist.

Jeder Internetnutzer hat schon bemerkt, dass auf Web- und Suchmaschinenseiten Anzeigen für Produkte und Dienste geschaltet werden, für die er sich in letzter Zeit besonders interessiert hat. Für die Verkäufer und Serviceanbieter ist das ein guter Weg, um den Internet-User dazu zu bewegen, den Kauf zu tätigen.

Es gibt noch eine weitaus größere Gefahr für User, die sich in einem Land mit strengen Internetgesetzen Zensurgesetzen befinden. Behörden könnten Internet-Aktivitäten entdecken, was für den Nutzer ernsthafte Schwierigkeiten bedeuten könnte. Hinzu kommt, dass durch die geringe Servicequalität der VPN-Verbindung die wahre Identität unmittelbar sichtbar wird.

Nicht ausreichend Server verfügbar

Kostenlose VPN Anbieter leisten in der Regel nicht mehr als das Nötigste, da sie vom Benutzer für ihre Dienste nicht bezahlt werden. Das zeigt sich häufig daran, dass nur wenige Server zur Verfügung stehen.

Nachteile zeigen sich besonders beim Streaming, wo Inhalte mit Pixelung und ständiger Pufferung angezeigt werden. Es nerven nicht zuletzt die langen Ladezeiten von Webseiten.

Kundendienst mit Schwächen

Im Vergleich zum Free VPN Service sind kostenpflichtige Anbieter weitaus besser aufgestellt. Wenn es bei einem kostenfreien VPN-Dienst zu Problemen kommt, müssen Benutzer sich selbst um eine Lösung kümmern.

Bezahldienste haben einen jederzeit erreichbaren Support integriert. Dieser hilft, eventuelle Probleme zügig zu beheben. Oft ist der Support sowohl online als auch per Telefon erreichbar.

Vorteile beim kostenlosen VPN 

Ein kostenloses VPN bietet dem Benutzer einen gewissen Schutz in einer Reihe von Situationen. Voraussetzung ist, dass die Betreiber Einnahmen in erster Linie durch den Verkauf von Werbeplätzen erzielen und weniger auf Beschränkungen beim Service aus sind.

Jedes anständige VPN sorgt dafür, dass Online-Aktivitäten unter Wahrung der Privatsphäre möglich und durch Verschlüsselungsprotokolle sicher sind. Außerdem können Nutzer etwaige Ländersperren umgehen bzw. auf geografisch beschränkte Inhalte zugreifen.

Der größte Vorteil ist sicherlich, dass ein Benutzer frei von irgendwelchen Verpflichtungen bleibt. Er muss den Nachteil hinnehmen, möglicherweise nicht die leistungsstärkste bzw. bestmöglichste VPN-Software einsetzen zu können. Auch wenn der Funktionsumfang auf das wesentliche begrenzt ist, ist der kostenlose VPN-Dienst immer dann eine Alternative, wenn Gebühren nicht bezahlt werden können oder nicht bezahlt werden wollen.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die Sicherheit bei der Verwendung eines komplett gebührenfreien  VPN gefährdeter ist. Sie eignen sich zum Freischalten von geblockten Seiten und Diensten bzw. Umgehen von Ländersperren. Mit einem anständigen Gratis VPN ist der Zugang zu Streamingportalen wie Netflix, YouTube und anderen Diensten gewährleistet.

Free VPN für verschiedene Anwendungen:

  • ExpressVPN – VPN für Kodi
  • ProtonVPN – VPN für Mac
  • Windscribe – VPN für iPhone
  • ExpressVPN – VPN für Torrenting
  • CyberGhost – VPN Windows 10 (Chrome & Firefox Browser)

Funktionieren kostenlose VPNs in China?

China beschränkt das Internet wie nur wenige andere Länder. Tausende Webseiten und Apps sind gesperrt. Beispielsweise sind weder Google noch Facebook zugänglich. Web-Chats werden zensiert.

Es gibt seit einiger Zeit Bestrebungen VPN in China zu verbieten. Legal nutzbar sind registrierte inländische und ausländische VPN-Anbieter. Die meisten gratis VPN funktionieren in China nicht, da sie sicherheitstechnisch nicht top sind und so von der Great Firewall of China erkannt und blockiert werden.

Es gibt einige kostenfreie VPNs, die in China Zugriff auf das Internet geben. Höchste Ansprüche an Sicherheit und Privatsphäre sollten User nicht stellen. Bisher ist nicht bekannt, ob das Entdecken des Umgehens der Internetzensur schwerwiegende Konsequenzen nach sich gezogen hat.

Für Besucher von China, die sich eine relativ kurze Zeit im Land aufhalten, gibt es mit entgeltpflichtigen VPNs mit Testangebot bzw. Geld-zurück-Garantie eine Möglichkeit auf umfassende Sicherheit und Privatsphäre.

Bei einigen VPN Anbietern erhalten Nutzer nach der Registrierung für bis zu 30 Tage lang Premium-VPN oder sie profitieren von einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Ein Free VPN Angebot macht so keinen Sinn, wenn ein kommerzielles VPN alle Vorteile hinsichtlich Sicherheit und Privatsphäre bietet.

VPN IP-Adresse ändern

Fazit: Premium-Leistungen beim Free VPN meist nicht ohne Upgrade

Kostenlose VPN Anbieter bieten ihren Kunden gewisse Vorteile beim Surfen im Web, ohne dass einer einen Cent zur Wahrung der Privatsphäre bzw. den Schutz seiner Internet-Aktivitäten ausgibt.

Eine Reihe von Nachteilen bei der Verwendung eines kostenlosen VPN gibt es meist auch. Größere Unterschiede werden bei unbegrenzt kostenlosen VPNs sichtbar. Es gibt Einschränkungen im Vergleich zum Premium-VPN, u.a. wenige Serverstandorte, geringe Bandbreite sowie Geschwindigkeitsverluste.

Wer einen zuverlässigen kostenlosen VPN Anbieter sucht, sollte nach einem Premium-Dienst Ausschau halten, wo ein zeitlich begrenzter entgeltfreier Service oder eine mehrtägige Geld-zurück-Garantie angeboten wird.

Durch dieses Geschäftsmodell wird weitgehend sichergestellt, dass Nutzerdaten nicht an Dritte weitergereicht werden und der Schutz der Privatsphäre gewährleistet bleibt.

92/100
Bewertung
Über 5.433 Server in mehr als 59 Ländern
89/100
Bewertung
Über 3.000 Server in mehr als 90 Ländern
ExpressVPN Erfahrungen Zu ExpressVPN
85/100
Bewertung
Über 800 Server in mehr als 50 Ländern
Surfshark Erfahrungen Zu Surfshark
82/100
Bewertung
Über 1.500 Server in mehr als 75 Ländern
78/100
Bewertung
Über 1.400 Server in mehr als 55 Ländern
Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter