Ist VPN legal in Deutschland?

Surfen Sie im Internet, kann der Betreiber der Webseite Ihre IP-Adresse sehen und Ihre Daten entschlüsseln.

Das können Sie mit VPN, dem Virtual Private Network als virtuelles privates Netzwerk, umgehen. VPN ermöglicht auch das Umgehen von Geoblocking. Ihre IP-Adresse bleibt verborgen, sodass Sie anonym surfen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage „Ist VPN legal?“

Ist VPN legal? Grundsätzlich ja

Um die Frage zu diskutieren, ob VPN legal ist, muss zunächst kurz erklärt werden, wie VPN funktioniert. Um mit VPN zu surfen, müssen Sie eine VPN-Software auf Ihren PC oder auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen.

Der VPN Anbieter Vergleich hilft Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters. Die Nutzung von VPN ist einfach und ist auch für Internet-Nutzern mit wenig Erfahrung möglich. Um VPN zu nutzen, benötigen Sie ein Passwort oder ein digitales Zertifikat als Zahlencode, den Sie vom Anbieter erhalten.

Ihr Internet-Server loggt sich auf den Server des VPN-Betreibers ein. Der Betreiber der Webseite, auf der Sie surfen, kann Ihre IP-Adresse nicht sehen. Er sieht lediglich die IP-Adresse des VPN-Anbieters.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von VPN-Anbietern. Diese Anbieter verfügen über ein dichtes Netz an Servern und wählen den passenden Server für ihre Nutzer aus. Dabei kann es sich auch um ausländische Server handeln.

Geoblocking mit VPN legal

Nutzung von VPN ist zulässig

VPN-Dienste sind für jeden verfügbar. Im Internet finden Sie bereits Erfahrungsberichte zu verschiedenen VPN-Diensten, beispielsweise PureVPN Erfahrungen. In diesen Erfahrungsberichten wird darüber berichtet, wie VPN funktioniert und welche Besonderheiten die verschiedenen Provider bieten.

Sie können mit der Nutzung von VPN das Geoblocking umgehen und auf Webseiten surfen, die sonst von Deutschland aus gesperrt sind. In diesem Zusammenhang wird häufig der Streaming-Dienst Netflix genannt, dessen Angebote Sie über einen ausländischen Server nutzen können.

Grundsätzlich ist die Nutzung von VPN-Diensten zulässig. Um diese Dienste zu nutzen, müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Sie schützen sich damit effektiver vor Hackern, Geheimdiensten und anderen Datendieben. Rechtlich ist das anonyme Surfen mit VPN legal. Sie müssen keine Konsequenzen fürchten, wenn Sie mit VPN surfen möchten.

Kriminelle Aktivitäten sind bei der Nutzung von VPN grundsätzlich möglich. Die Anwendung von VPN ist jedoch kein Freibrief für Cyber-Kriminalität.

Ist Geoblocking mit VPN legal?

VPN wird genutzt, um das Geoblocking zu umgehen. Verschiedene Webseiten und Internet-Dienste sind von Deutschland aus nicht zugänglich. Mit VPN können Sie das Geoblocking umgehen, indem Sie mit einer ausländischen IP-Adresse surfen.

Sie handeln nicht illegal, wenn Sie mit VPN auf einer Webseite surfen, die sonst von Deutschland aus nicht zugänglich ist. Das ist bei verschiedenen YouTube-Videos ebenso möglich wie bei Netflix und anderen Streaming-Diensten.

Gemäß Urheberrechtsgesetz (UrhG) ist ein Verstoß gegen das Verbot der Umgehung technischer Schutzmaßnahmen ein Straftatbestand. Demzufolge wäre auch das Surfen auf Webseiten, die von Deutschland aus nicht zugänglich sind, illegal.

Nach § 95a UrhG ist der Betreiber der Webseite für technische Schutzmaßnahmen zuständig. Trifft der Webseitenbetreiber solche Schutzmaßnahmen nicht, können Sie legal mit VPN auf solche Inhalte zugreifen. YouTube hat keine Rechte an in Deutschland gesperrten Inhalten. Nichts spricht daher dagegen, dass Sie sich über VPN solche Inhalte anschauen.

Beispiele für illegale Nutzung von VPN

Auch wenn die Nutzung von VPN legal ist, hat VPN in einigen Kreisen einen schlechten Ruf. Es kann für illegale Zwecke genutzt werden, beispielsweise für

  • Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material auf den PC
  • Verkauf von Drogen
  • Verbreitung von Viren
  • Verkauf von urheberrechtlich geschütztem Material.

Sie können VPN auch nutzen, um Dinge zu kaufen, die in Deutschland verboten sind. Möchten Sie Medikamente online bestellen und dabei Ihre Adresse verbergen, ist das legal. Handeln Sie allerdings illegal und nutzen Sie VPN, können Sie schnell mit dem Gesetz in Konflikt kommen.

Auch wenn VPN legal ist, gilt das nicht für unzulässige Aktivitäten. Bei illegalen Aktivitäten gelten die Gesetze des Landes, in dem Sie sich befinden. Der Zugriff auf illegale Webseiten oder die Durchführung illegaler Aktivitäten ist von Deutschland aus über VPN mit einer ausländischen IP-Adresse möglich, doch sind solche Aktivitäten strafbar.

Einsatzgebiete, bei denen VPN legal ist

In verschiedenen Ländern wie Russland oder China gilt VPN als illegal, während die Technologie in anderen Ländern, beispielsweise in Deutschland, völlig legal ist. Für VPN gibt es verschiedene populäre Anwendungsgebiete:

  • Nutzung von Behörden und großen Firmen zum Schutz von Arbeitsumgebungen: VPN dient als zusätzliche Schutzschicht zum Schutz sensibler Daten
  • Datenschutz, um die Anonymität zu wahren und zum Schutz vor der Überwachung durch die Regierung und andere Organisationen
  • Nutzung im öffentlichen WLAN zum Schutz persönlicher Daten
  • Schutz vor dem Abhören bei der Nutzung von VoIP-Services.

Verschiedene Behörden nutzen VPN, um geistiges Eigentum zu schützen. Universitäten wenden VPN an, um Studenten und Mitarbeitern den Zugriff auf das interne Netzwerk von außerhalb zu ermöglichen.

In einem öffentlichen Netz können die sensiblen Daten der Nutzer schnell gehackt oder die Verbindung mit Malware infiziert werden. Mit VPN ist das vermeidbar.

Deutsche VPN Anbieter

Schutz der Kunden von VPN legal

Sie sollten den Webhosting Vergleich nutzen, um einen geeigneten VPN Anbieter zu finden. Auch Erfahrungsberichte helfen bei der Auswahl. CyberGhost VPN Erfahrungen sind positiv und berichten über die Sicherheit des VPN-Providers CyberGhost VPN. Dieser Anbieter nutzt militärische Verschlüsselungstechnologien, die nach dem heutigen Stand der Technik nicht gehackt werden können.

Die meisten VPN-Anbieter schützen ihre Kunden mit einer Keine-Logs-Richtlinie.

Informationen der Kunden können nicht verfolgt werden. Eine Überwachung der Online-Aktivitäten der Kunden ist nicht möglich. Regierungen können keine Informationen über die VPN-Kunden erhalten, selbst wenn sie die VPN-Provider gerichtlich zur Herausgabe von Daten zwingen.

Die VPN-Anbieter müssen sich jedoch an die Richtlinien der Länder halten, in denen sie ansässig sind. Verlangen die Behörden dieser Länder die Herausgabe von Protokollen, müssen die VPN-Anbieter die Protokolle herausgeben. Zahlreiche VPN-Anbieter sind daher in Ländern aktiv, in denen solche Regelungen nicht gelten oder diese Regelungen nur schwach sind.

Sicherheitsfunktionen der verschiedenen VPN-Anbieter

Möchten Sie mit VPN legal anonym surfen, sollten Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Anbieter verschaffen. Diese Anbieter betreiben zumeist Rechenzentren. Sie verfügen über ein dichtes Netz an Servern in zahlreichen Ländern. Ein Beispiel dafür ist der Anbieter hide.me mit 1.400 Servern in 55 Ländern. hide.me Erfahrungen sind positiv. Die Nutzer berichten über die einfache Funktionsweise und das hohe Maß an Sicherheit.

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen bei verschiedenen VPN-Anbietern können Split Tunneling oder Stealth Guard sein. Mit dem Split Tunneling können Sie mit einer IP des Landes, dessen Webseiten Sie besuchen möchten, surfen, während für andere Aktivitäten Ihre lokale Verbindung weiterhin besteht.

Stealth Guard ist eine Funktion zur Bestimmung von Apps, die nur funktionieren, wenn sie mit einem VPN verbunden sind. Mit Stealth Guard können Ihre Daten verschleiert werden, wenn Sie verreist sind. Sie können aus dem Ausland auf Webseiten mit deutschen Inhalten zugreifen.

Fazit: In Deutschland ist VPN legal

VPN steht in verschiedenen Kreisen in der Kritik, da es Ihre IP-Adresse verbergen kann und den Besuch von Webseiten ermöglicht, die von Deutschland aus nicht zugänglich sind. In einigen Ländern wie Russland oder China ist VPN verboten.

In Deutschland ist VPN legal. Sie können das Geoblocking umgehen und Ihre IP-Adresse vor unberechtigtem Zugriff schützen. Illegale Aktivitäten sind zwar möglich, doch führen sie schnell zu Konflikten mit dem Gesetz.

Das könnte Sie interessieren: TOP VPN-Anbieter, über die wir bereits auf Erfahrungen.com berichten:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter