VPN IP-Adresse ändern: Sicheres Ändern und Verbergen der IP Adresse

Möchten Sie verhindern, dass jemand Ihre IP-Adresse ausspähen und missbrauchen kann, können Sie mit VPN die IP-Adresse ändern. VPN bietet Ihnen Anonymität, da Sie mit einer anderen IP-Adresse surfen. Sie benötigen eine VPN-Software auf Ihrem PC, um anonym zu surfen. VPN bietet Ihnen noch weitere Vorteile.

Warum mit VPN IP-Adresse ändern sinnvoll ist

Aus verschiedenen Gründen kann es sinnvoll sein, Ihre IP-Adresse zu ändern:

  • Wunsch nach mehr Sicherheit und Anonymität
  • Schutz vor lästiger Werbung
  • Nutzung von Web-Inhalten, auf die mit der eigenen IP-Adresse kein Zugriff möglich ist
  • Möglichkeit, Dienste zu nutzen, auf die im eigenen Land kein Zugriff besteht.

Surfen Sie im Internet, kann der Betreiber der von Ihnen besuchten Webseite Ihre IP-Adresse sehen. Geheimdienste, Hacker und kriminelle Web-Nutzer können Ihre persönlichen Daten wie den Wohnort und andere Daten über die IP-Adresse ermitteln.

Möchten Sie das verhindern und wünschen Sie sich beim Surfen im Internet mehr Privatsphäre, beispielsweise, wenn Sie Medikamente online bestellen möchten, können Sie Ihre IP-Adresse ändern. Das ist mit VPN möglich.

VPN ist die Abkürzung für virtual private Network. Wie ein Schutzschild legt sich VPN über Ihre vorhandene Verbindung. Sie surfen also mit doppeltem Boden. Ihre IP-Adresse ist für die Betreiber der Webseiten, auf denen Sie surfen, nicht sichtbar.

92/100
Bewertung
Über 5.433 Server in mehr als 59 Ländern
89/100
Bewertung
Über 3.000 Server in mehr als 90 Ländern
ExpressVPN Erfahrungen Zu ExpressVPN
85/100
Bewertung
Über 800 Server in mehr als 50 Ländern
Surfshark Erfahrungen Zu Surfshark
82/100
Bewertung
Über 1.500 Server in mehr als 75 Ländern
78/100
Bewertung
Über 1.400 Server in mehr als 55 Ländern

Andere IP-Adresse nutzen mit VPN

Die Änderung Ihrer IP-Adresse ist mit VPN relativ einfach möglich. Das gelingt auch mit wenig Erfahrung. VPN ist ein Dienst, der auch von Behörden und Universitäten genutzt wird, um Mitarbeitern und Studenten von außen Zugriff auf das interne Netzwerk zu gewähren.

Möchten Sie mit VPN IP Adresse ändern, kann der Betreiber der Webseite, auf der Sie surfen, Ihre IP-Adresse nicht erfahren. Er kann über Ihre IP-Adresse nichts über Sie ermitteln. Ein VPN-Server dient als Zwischenstation für das Surfen im Internet. Das ist vom PC genauso möglich wie vom Smartphone oder Tablet.

Nutzen Sie VPN, surfen Sie mit der IP-Adresse des VPN-Servers. Sie bauen zuerst eine Verbindung zum VPN-Server auf, der sich dann mit der Webseite, auf der Sie surfen wollen, verbindet. Sie surfen nicht mit Ihrer eigenen IP-Adresse, sondern mit der IP-Adresse des VPN-Servers. Der Betreiber der Webseite, die Sie besuchen, sieht nur die IP-Adresse des VPN-Servers.

VPN IP-Adresse ändernAnbieter für VPN IP-Adresse ändern auswählen

Möchten Sie Ihre IP-Adresse ändern und dafür VPN verwenden, sollten Sie zuerst den VPN Anbieter Vergleich nutzen und sich über die verschiedenen Anbieter informieren. Zusätzlich können Sie Erfahrungsberichte über VPN-Anbieter als Entscheidungshilfe verwenden. PureVPN Erfahrungen oder hide.me Erfahrungen informieren über die Vorteile, aber auch über die Schwächen und die Besonderheiten der verschiedenen Provider.

Im Vergleich der Anbieter sollten Sie auf

  • Kosten für den Dienst
  • Dichte des Servernetzes und Länder, in denen der Anbieter Server betreibt
  • Verschlüsselungstechnologie
  • Verzicht des Anbieters auf Speicherung Ihrer IP-Adresse achten.

Die VPN-Anbieter haben häufig ihrem Hauptsitz im Ausland. Sie sollten darauf achten, dass der Dienst in deutscher Sprache verfügbar ist. Das Server-Netz sollte möglichst dicht sein. So ist eine Vielzahl von Servern vorhanden. Ihre IP-Adresse kann immer wieder geändert werden, da der Provider den passenden Server auswählt.

Wie Sie mit VPN Ihre IP-Adresse ändern können

Möchten Sie mit VPN die IP-Adresse ändern, ist das mit nur wenigen Schritten möglich. Sie müssen einen Anbieter aus dem Webhosting Vergleich auswählen, um dessen Software auf Ihren PC oder Ihr mobiles Gerät zu laden. Nach einigen Einstellungen ist VPN betriebsbereit.

Sie müssen sich im VPN anmelden. Dazu nutzen Sie abhängig vom Provider ein Passwort, einen Zahlencode, den Sie vom Provider erhalten, oder eine Kombination aus einem mit einem Code-Generator erzeugten Code und einem Passwort.

Haben Sie sich angemeldet, surfen Sie nicht mehr mit Ihrer eigenen IP-Adresse im Netz. Sie nutzen nun die IP-Adresse des VPN-Servers. Möchten Sie mit VPN im Internet surfen, dauert es etwas länger als ohne VPN, bis sich die Verbindung aufbaut. Haben Sie die VPN-Software auf Ihren PC oder Ihr mobiles Gerät geladen, surfen Sie über VPN mit einer anderen IP-Adresse. Sie können im Prinzip jedes Mal Ihre IP-Adresse ändern.

Wie Sie mit VPN Ihre IP-Adresse ändern in Windows und Mac

Möchten Sie Ihre IP-Adresse ändern und VPN nutzen, sollten Sie darauf achten, für welche Betriebssysteme die Provider kompatibel sind. Die VPN-Anbieter haben funktionsfähige Software für Windows und Mac entwickelt.

Ihr gesamter Internetverkehr läuft mit VPN über die neue Adresse. Sie können auch nur zum Surfen im Internet die geänderte Adresse verwenden, während der Empfang und Versand von E-Mails weiterhin über die alte Adresse läuft. Für das Surfen mit Chrome oder Firefox als Browser können Sie verschiedene Erweiterungen nutzen. Damit können Sie Ihren Internetverkehr verschlüsseln und über eine andere IP-Adresse leiten.

Ein guter Anbieter mit einer außerordentlich sicheren Verschlüsselungstechnologie ist CyberGhost VPN, wie die CyberGhost VPN Erfahrungen zeigen. Mit verschiedenen VPN-Anbietern können Sie Ihre Adresse auch kostenlos ändern. Das kann mit Einschränkungen verbunden sein. Sie sollten sich im Vergleich über die Kosten informieren.

IP-Adresse mit VPN ändern bei mobilen Geräten

Auch auf mobilen Geräten können Sie mit VPN die IP-Adresse ändern. Die VPN-Anbieter haben Apps für Android und iOS entwickelt. Ihr gesamter Datenverkehr auf dem Smartphone wird verschlüsselt. So ist gewährleistet, dass Ihre Daten über mobile Verbindungen nicht ausgespäht werden können.

Eine App für iOS ist bei fast jedem VPN-Anbieter verfügbar. Sie müssen die App auf Ihr iPhone oder iPad laden, um dann über einen VPN-Server zu surfen. Die Außenwelt ist der Meinung, dass es sich bei der Adresse des VPN-Surfers um Ihre IP-Adresse handelt.

Ähnlich wie beim iPhone funktioniert die Änderung Ihrer IP-Adresse mit VPN auf Android-Geräten. Sie können dafür verschiedene Apps nutzen, um sich VPN auf Ihr Smartphone oder Tablet zu holen. Die VPN-Apps für Android zeichnen sich durch Benutzerfreundlichkeit aus.

Holen Sie sich eine VPN-App auf Ihr mobiles Gerät mit Android oder iOS, können Sie auch im Ausland mit einer geänderten IP-Adresse surfen. So haben Sie auch auf deutsche Inhalte Zugriff.

VPN Kosten in Deutschland

Vorteile von geänderter IP-Adresse mit VPN

Sie können einmalig oder ständig mit VPN Ihre IP-Adresse ändern. Sie sind nicht nur in Ihrer Privatsphäre geschützt und müssen keine Hackerangriffe befürchten. Die geänderte VPN-Adresse hat noch andere Vorteile.

Sie können auch VPN-Server aus dem Ausland nutzen, um mit einer ausländischen IP-Adresse im Internet zu surfen. Der Vorteil besteht darin, dass Sie auf ausländischen Webseiten surfen können, die von Deutschland aus gesperrt sein können. So haben Sie beispielsweise Zugriff auf in Deutschland gesperrte Netflix-Inhalte.

VPN können Sie auch nutzen, um über öffentliche WLAN-Hotspots zu surfen. Sie müssen keine Malware oder andere Angriffe befürchten, da Sie die Adresse des VPN-Surfers nutzen. Nutzen Sie VPN und eine geänderte IP-Adresse auf mobilen Geräten, können Ihre mit dem Smartphone verschickten Daten nicht abgefangen werden.

Die VPN-Provider nutzen verschiedene sichere Verschlüsselungstechnologien, die nicht gehackt werden können. Die Nutzung von VPN ist in Deutschland völlig legal.

Fazit: VPN IP-Adresse ändern ist einfach

Möchten Sie sicher im Internet surfen und Ihre Privatsphäre schützen, können Sie mit VPN Ihre IP-Adresse ändern. Sie müssen dafür einen VPN-Anbieter auswählen, dessen Software Sie auf Ihren PC oder Ihr mobiles Gerät holen. Die Änderung Ihrer IP-Adresse ist einmal oder beliebig oft möglich. Sie surfen über die IP-Adresse des VPN-Surfers im Internet.

92/100
Bewertung
Über 5.433 Server in mehr als 59 Ländern
89/100
Bewertung
Über 3.000 Server in mehr als 90 Ländern
ExpressVPN Erfahrungen Zu ExpressVPN
85/100
Bewertung
Über 800 Server in mehr als 50 Ländern
Surfshark Erfahrungen Zu Surfshark
82/100
Bewertung
Über 1.500 Server in mehr als 75 Ländern
78/100
Bewertung
Über 1.400 Server in mehr als 55 Ländern
Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter