VPN Schweiz: Wer ist Schweizer VPN Anbieter

VPN Verbindungen sind ein eminent wichtiger Baustein für die Sicherheit und Privatsphäre im Netz. Über ein virtuelles privates Netzwerk werden persönliche Daten umfassend vor unberechtigten Zugriffen Werbeunternehmen, Cyberkriminelle und Behörden geschützt. Eine weitere Funktion des VPN besteht darin, regional geblockte Internetinhalte freizuschalten sowie Zensuren zu umgehen. Um das passende VPN Schweiz ausfindig zu machen, gilt es einige Faktoren zu berücksichtigen.

VPN Schweiz: Wer sind Schweizer Anbieter

VPN-Dienste versprechen Sicherheit, Privatsphäre und Anonymität. Weitere Leistungen sind das Freischalten von blockierten Inhalten, Schutz vor Cyberkriminellen und vieles mehr. Dabei sind die Unterschiede nur bei genauerer Betrachtung wahrnehmbar. Günstig oder teuer?

Es geht beides. Die Realität zeigt, dass es günstige Anbieter gibt, die besser als ein teurer, aber natürlich auch schlechter sind. Auf der Basis einiger wesentlicher Kriterien, die sich auf die technischen Konzepte und Leistungen beziehen, lassen sich Services vergleichen.

VPN in der Schweiz: Vorteile im Überblick

  • VPN Verbindungen europaweit und weltweit
  • Schutz der Privatsphäre wird gewährleistet
  • Kein Ausspähen von Daten zur Personenidentifikation
  • Keine Abmahnungen bei Verstößen gegen Urheberrechte
  • Zugang zum Video- und TV-Portal zattoo.com jederzeit
  • Keine Einschränkungen beim Zugang zum freien Internet
  • Regional gesperrte Internetinhalte freischalten

Schweizer VPN Anbieter: Leistungen und Services

Die Schweiz ist ein Land, indem der Zugang zum freien Internet ohne Einschränkungen garantiert wird. Fragen der Sicherheit und Privatsphäre haben von jeher einen hohen Stellenwert.

Öffentliches Internet bietet dies nicht in einem ausreichenden Maß. Zu viele Nutzerdaten lassen sich auslesen und verwerten. Das gilt vor allem beim Surfen in öffentlichen WLAN-Hotspots. Aber auch beim Surfen in den heimischen Wänden das Risiko groß, einen Teil seiner Privatsphäre einzubüßen. Ein VPN Windows 10 oder eine Android App schiebt dieser Praxis den Riegel vor. Der gesamte Datenverkehr wird durch einen VPN Tunnel über eigene Server geleitet und ist dadurch für außenstehende Unbefugte, egal ob Datensammler oder Hacker, nicht mehr sichtbar.

In der Schweiz haben wenige VPN-Diensten wie VyprVPN und SwissVPN ihren Firmenhauptsitz. User können mit einer schweizerischen oder deutschen IP Adresse online gehen, die von den jeweiligen VPN-Servern bereitgestellt werden.

Die Preise, Services und Leistungen unterscheiden sich voneinander. In jedem Fall gleichen sie nicht jenen internationalen VPN-Diensten, einfach einen ihrer VPN-Server in der Schweiz unterhalten. In den Ratgebern VyprVPN Erfahrungen und SwissVPN Erfahrungen sind einige Aspekte zu Leistungen, Preisen und Services dieser beiden VPN Dienste festgehalten.

Sicher online mit IP-Adresse aus der Schweiz 

Viele Internetnutzer legen Wert darauf, mit einer IP-Adresse aus der Schweiz online zu sein. Natürlich suchen auch einige ein VPN, welches kostenlos verwendbar ist und einen Server in der Schweiz betreibt. Es gibt gute Gründe für diese Entscheidung. Über die Schweiz profitieren User vom hohen Grad an Privatsphäre. Hinzu kommt, dass die Anbindungen (Geschwindigkeit) zu anderen Standorten in Europa und weltweit gut sind.

Eine gute leistungsstarke VPN Verbindung ist für das Ansehen von Streaming oder Live-TV von Vorteil. Der Streamingdienst zattoo.com offeriert ein Portfolio von etwa 80 deutschsprachige Programmen. User können Sendungen geplant aufnehmen und später ansehen.

Für zattoo.com ist eine schweizerische IP-Adresse notwendig, wenn der Zugang zu allen TV-Kanäle freigeschaltet sein soll. Ohne die IP-Adresse kann das Programmangebot eingeschränkt genutzt werden. Dann fehlen halt die österreichischen und schweizerischen Programme. Bei Verwendung eines VPN-Anbieters mit Server-Standort Schweiz fällt dieser Nachteil weg.

Mit einem VPN Schweiz lässt sich auch Netflix Geoblocking umgehen, falls ein Zugriff auf das vollständige Netflix-Angebot in den USA gewünscht wird. Dank der Server in den USA wird beim Aufruf der Netflix-Webseite die notwendige lokale IP-Adresse mitgeliefert.

Aus dem Ausland mit VPN lokales TV SRF ansehen

Schweizer sind gerne auf Reisen und wollen in dieser Zeit nicht auf heimische TV-Angebote verzichten. Aus rechtlichen Gründen (Urheberrecht) gestatten Medienanbieter wie SRF.ch nicht den Zugriff aus dem Ausland. Sobald bei Seitenaufruf keine lokale IP-Adresse erkannt wird, verweigert der Mediendienst den Zugang.

Über die verschlüsselte VPN Verbindung lassen sich geographische Sperren umgehen. Die echte IP wird über einen VPN-Server mit einer lokalen IP-Adresse maskiert. Für eine Ländersperre besteht dann kein Grund mehr. Während einer Auslandreise können via VPN Verbindung Angebote aus dem Sportwetten Vergleich oder Online Casino Vergleich oder Video-on-demand Anbieter Vergleich gecheckt und wahrgenommen werden. Der Datenverkehr wird über einen verschlüsselten Tunnel geleitet, was den nutzenden Personen Schutz ihrer Privatsphäre und Schutz vor Zugriffen staatlicher Internetbehörden bietet.

VPN gratis vs entgeltpflichtig

VPN wird aus den unterschiedlichen Gründen angewendet. Es gibt jene Leute, die den Rat der Experten folgen und dauerhaft eine VPN Verbindung auf allen ihren Geräten aktiviert haben möchten. Andere zählen zu den Gelegenheitsnutzern. Sie verwenden VPN nur sporadisch oder auf einer Auslandsreise.

In diesen Fällen wird eher nach einem VPN-Service gesucht, der auch kostenlose Tarife anbietet. Die meisten kostenlosen Angebote sind nur mit Einschränkungen wie Datenvolumen 500 MB täglich oder Gratis-Zeitraum einen Monat nutzbar. Meist reicht die Datengeschwindigkeit mangels professioneller Infrastruktur nicht für HD-Streaming. Einige kostenlose VPN Dienste bringen über ein VPN Addon gute Ergebnisse. Eine Netflix Geoblocking Sperre lässt sich damit nicht umgehen. Aus der Schweiz ist keiner der Anbieter mit komplett gratis Services dabei.

Gefahren bei Verwendung von Gratis-VPN-Apps

Viele User greifen bei Gratis-Angeboten grundsätzlich bedenkenlos zu. Sie installieren kostenlose VPN Apps, ohne weiter über Konsequenzen nachzudenken. Gutes VPN kann nicht ausschließlich kostenfrei funktionieren. Infrastruktur, Server und ständige Sicherheit verursachen Kosten. Die Anbieter müssen Geld verdienen.

Das mache sie mit dem Verkauf von Werbeplätzen. Nicht wenige Gratis-Anbieter gehen dabei sehr rigoros vor und erfassen User-Daten ungefragt, um sie an Werbeunternehmen meistbietend zu verkaufen. Die vom Nutzer mittels VPN angestrebte Privatsphäre ist so obsolet.

Tipp: Bei den Top VPN Anbietern stimmt das Gesamtpaket. Vor dem Kauf kann das VPN kostenlos getestet werden. Häufig muss kein Abonnement abgeschlossen. Monat für Monat kann bei Bedarf verlängert werden.

Anonym surfen mit deutscher IP-Server Adresse

Der Markt der VPN-Dienste ist groß. Die besten Anbieter sind international aufgestellt und bieten eine Vielzahl von Servern in bis zu 100 Ländern weltweit. Ein unabhängiger VPN Anbieter Vergleich informiert über geeignete Anbieter und günstige Angebote am Markt.

Schweizer dürften sich bei ihrer Suche auf deutschsprachige VPN-Dienste konzentrieren. Alle führenden international agierenden VPN Anbieter verfügen über ein deutschsprachiges Angebot. Auch beim Support sind beste VPN Apps deutschsprachig, was beispielsweise ExpressVPN Erfahrungen und NordVPN Erfahrungen aufzeigen.

Zu den bekannten Anbietern mit Sitz in Deutschland gehören Zenmate und Shellfire (mehr Informationen unter Zenmate Erfahrungen und Shellfire VPN Erfahrungen). Einige Antivirus-Spezialisten wie Avast und Avira (stammt aus Deutschland) bieten ihren Kunden optional einen VPN Schutz an. Leistungen und Services sind im Ratgeber Avira Antivir Erfahrungen näher ausgeführt.

Free VPN

Fazit zum VPN Schweiz: günstige Angebote inklusive Testphase

Internetnutzer in und aus der Schweiz können sich mit einer VPN Verbindung praktisch unsichtbar im Internet machen. Gegen eine monatliche Gebühr oder über ein Jahresabonnement gibt es hochwertigen Schutz der Sicherheit und Privatsphäre. Die VPN Betreiber haben einige Aufwendungen wie Kosten für Server, Internet, Strom, etc., die in der Schweiz nicht gerade gering sind.

Auch von den zahlreichen Free VPN werden keine Schweizer Server bereitgestellt. Während eines Testzeitraumes oder im Rahmen einer Geld-zurück-Garantie bietet so mancher VPN-Service einen Server in der Schweiz kostenlos an. Die VPN Nutzer erwarten günstige Angebote inklusive Testphase.

Das könnte Sie interessieren: TOP VPN-Anbieter, über die wir bereits auf Erfahrungen.com berichten:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter