VPN für Netflix: Erfahrungen mit Netflix Geoblocking

Nicht jeder Netflix Nutzer wird es merken, aber der bekannte Streaminganbieter hat für Deutschland, Australien oder die USA eine gesonderte Bibliothek mit Filmen und TV-Sendungen. Bei anderen Streamingportalen wie Amazon gibt es die gleiche Einschränkung.

Der Streaming-Dienst Netflix ist führend, was die Durchsetzung eines VPN-Verbots anbelangt. Einige Möglichkeiten zum Aushebeln des Netflex Geoblocking funktionieren immer noch.

Das volle Angebot für Netflix USA freischalten

Netflix ist ein Streaming-Portal mit einem qualitativ hochklassigen Angebot an Original-Serien und TV-Filmen. Genutzt werden kann das Angebot ausschließlich über die legale und kostenpflichtige Netflix-Plattform. Millionen Kunden weltweit sichern sich regelmäßig Video-Angebote in HD-Qualität.

Theoretisch sollte Netflix Geoblocking leicht zu umgehen sein. Durch die Verwendung eines virtuellen privaten Netzwerkes können sich User so verhalten, als ob ihre Internet-Verbindung von einem anderen Standort als ihrem tatsächlichen Ort stammt. Netflix arbeitet seit einigen Jahren mit den VPN-Erkennungssystemen, die die VPN-Nutzung beim Netflix Streaming verhindern.

VPN für Netflix US, DE, AUS & mehr

Was sind die Gründe, die den Einsatz eines virtuellen privaten Netzwerkes erforderlich machen könnten. Mit einem VPN können Nutzer alle Kataloge weltweit entsperren. Sie erhalten dann Zugang zu Netflix US, DE, AUS oder UK, auch wenn sie sich nicht direkt vor Ort aufhalten. Zum Geoblocking umgehen, ist ein geeigneter VPN Dienst auszuwählen, zu installieren und der VPN-Schutz zu aktivieren.

Nicht jeder weiß, mit Geoblocking etwas anzufangen. Wer Deutschland verlässt, kann nicht mehr nach Belieben jeden Internet-Inhalt wie vorher betrachten. Aus rechtlichen Gründen (Copyright/Urheberrecht) sind bestimmte Internetinhalte außerhalb des Wohnortlandes blockiert. Dies ist beispielsweise bei Netflix, aber auch bei deutschen TV-Angeboten der Fall. Den User erwartet die Info: „Die Sendung ist nur in Deutschland verfügbar.“

Wer sich eine Zeit lang in Australien aufhält, hat keinen Zugriff auf Netflix DE. Netflix Serien und TV-Shows darf er dennoch sehen. Allerdings beschränkt sich das Streaming-Angebot in diesem Fall auf die Netflix Australien Bibliothek. Das nationale Angebot mag in Ordnung sein. Die Serien, denen der Nutzer normalerweise in Deutschland folgt, werden nicht zugänglich sein.

Genauso vorstellbar ist, dass das Netflix DE Angebot nicht ausreicht und die aktuellsten Serien bei Netflix USA von Deutschland aus zu betrachten. Mit der Änderung der IP-Adresse lässt sich Netflix US bzw. Netflix DE aus dem Ausland entsperren.

VPN für Netflix

Verbesserung der Streaming-Geschwindigkeit mit VPN

Es gibt einen anderen Grund, warum jemand VPN Netflix benötigen könnte. Mit den besten VPN-Diensten kann die Geschwindigkeit der Datenübertragung und die Streaming-Qualität verbessert werden. Viele Internetprovider können versprochene maximale Bandbreite gerade in den Stoßzeiten nicht liefern. Personen, von denen bekannt wird, dass sie aufgrund von Streamen in HD-Qualität zu viele Ressourcen verbrauchen, werden mit Bandbreiteneinschränkungen belegt.

Inhalte in HD sind in den Abendstunden schwerer verfügbar. Mit einem VPN Netflix wird verhindert, dass der Internet-Provider online Aktivitäten nachverfolgen und auswerten kann. Er kann nicht feststellen, dass der VPN-Nutzer Videos bei Netflix via VPN USA und VPN Schweiz ansieht.

Internetzensur in China aufheben

Deutsche wie andere Ausländer aus den USA oder Großbritannien können Netflix in China nicht verwenden. Die chinesische Internetzensur beschränkt sich nicht nur auf die deutsche Version. Alle Netflix-Filme sind gesperrt. Das gilt im Übrigen auch für Facebook, WhatsApp, Google, YouTube und viele andere hierzulande populäre Internetdienste.

Ohne VPN für China bleibt der Zugang zu diesen Anwendungen verwehrt. Chinas Great Firewall ist in der Lage zahlreiche VPN-Dienste zu erkennen und zu sperren. Nur beste VPN Apps sind auf lange Sicht technologisch in der Lage, den chinesischen Internetbehörden wirkungsvoll entgegenzutreten.

Netflix Gebühren sparen

Die Abonnementgebühren unterscheiden sich wie die Netflix-Landesbibliotheken. Besonders günstig ist die Netflix-Flatrate in bestimmten Regionen Asiens und wirtschaftlich schwachen Ländern wie Argentinien.

Ein dort zeitweilig beheimateter deutscher User könnte dort ein Netflix-Konto ARG eröffnen und danach via Deutsche VPN Anbieter die deutsche Netflix-Bibliothek um einiges günstiger ansehen. Zur Konto-Verifizierung wird eine Telefonnummer das Landes Argentinien benötigt.

Tipp: Wer gegenwärtig kein Geld für die hierzulande bis zu 20 Streamingportal-Angebote ausgeben möchte, kann Streaming-Dienste für bis 30 Tage lang testen. Welche dafür aktuell in Frage kommen, zeigt ein Streaming-on-demand Anbieter Vergleich.

Netflix blockiert VPN-Dienste

Ein normaler Kunde merkt im Allgemeinen nichts davon. Er öffnet über netflix.com seine Netflix-Homepage. Die Weiterleitung erfolgt zu der Webseite des betreffenden Landes, von dem der Zugriff erfolgt.

Die Weiterleitung geschieht unabhängig davon, in welchem Land das Kunden-Konto erstellt wurde. Wer als Netflix DE Abonnement-Inhaber im Asien-Urlaub netflix.com aufruft, erhält Zugang zum jeweiligen nationalen Netflix-Angebot. Ohne Einfluss bleibt das hinsichtlich der Netflix-Gebühr, die jeden Monat bezahlt wird.

Mit dem Aufkommen der Streaming-Portale und dem strengere Vorgehen gegen Verletzungen des Urheberrechts wurde Geoblocking vermehrt eingeführt.

Auch bei Glücksspielen gelten je nach Land gewisse Restriktionen. Vielfach sind sie verboten. Mehr Informationen zu den hierzulande abrufbaren Angeboten sind im Online Poker Vergleich oder Online Lotterien Vergleich) nachzulesen.

Verfechter des freien Internets haben sich die Aufgabe gestellt, Geoblocking auszuschalten. Mittlerweile haben VPN-Dienste mit dem Versprechen, Netflix Geoblocking aufzuheben, ein lukratives Geschäftsfeld gesichert.

VPN Anbieter

Datensicherheit und Privatsphäre mit VPN

Noch vor wenigen Jahren reichte das Einrichten und Aktivieren eines VPN. Das VPN liefert über einen gewünschten Serverstandort eine maskierte IP-Adresse. Der Wechsel von deutscher IP auf eine US-IP sorgt für einen normalen Zugriff auf Filme oder TV-Show bei Netflix USA. Bis Ende 2015 war Netflix problemlos mit fast jedem VPN wie gewünscht zusehen.

Netflix wurde dann von den Medienunternehmen gezwungen, ein stärkeres VPN-Erkennungssystem zu entwickeln und einzusetzen. User werden seitdem in ihrer Privatsphäre behindert. Die Verwendung eines VPN erstreckt sich beileibe nicht nur darauf, ein paar Netflix-Filme anzusehen. Das sollte eigentlich ein Bonus sein. Ein VPN dient in erster Linie der Datensicherheit und Privatsphäre. In Zeiten starker Aktivitäten von Cyberkriminellen oder zunehmender Überwachung durch Regierungen ist das wichtiger denn je.

IT-Experten von Netflix und VPN-Anbieter liefern sich seit einigen Jahren ein Kopf an Kopf Rennen, um die neueste Erkennungstechnologie und das entsprechende Gegenmittel. Damit VPN ständig funktioniert, müssen VPN-Dienste Netflix immer einen Schritt voraus sein.

User müssen damit rechnen, dass Netflix häufig besuchte VPN-Server auswertet und deren IP Adressen sperrt. Das kann durchaus erst nach einem wochenlangen Gebrauch passieren. Ein guter Dienst verfügt kann an seinen Serverstandorten in Deutschland oder in den USA eine Vielzahl an IP-Adressen generieren, sodass das Zugreifen auf Netflix kein Problem darstellt. Einige haben extra sogenannte Netflix-Server eingerichtet, weil der Datenstrom beim Video-on-Demand sehr hoch ist und bei Vielfachnutzung enorm zunimmt.

VPN gratis vs kostenpflichtig

Das Internet und die App Store bieten eine Fülle von VPN Angeboten. Darunter befinden sich gratis und entgeltpflichtige Anbieter. Viele werben mit Datensicherheit und Privatsphäre, und dass sie Geoblocking ausschalten können. Was Netflix Geoblocking anbelangt muss ein Großteil von ihnen allerdings passen.

Vor allem gratis VPN Apps und Anbieter sind nicht in der Lage, einen Netflix-Zugriff zu ermöglichen. Sie verfügen nur über wenige Server und IP-Adressen, sodass Netflix leichtes Spiel hat, die VPN Nutzung wirkungsvoll zu blockieren. Hinzu kommt es bei den meisten kostenlosen VPN-Diensten mit der Datensicherheit und Privatsphäre nicht weit her ist. Selbst einige bekannte entgeltpflichtige VPN-Dienste weisen darauf hin, dass mit ihren kostenlosen VPN oder Freeware Angeboten kein Netflix Streaming möglich ist.

Die im VPN Anbieter Vergleich am besten bewerteten VPN-Unternehmen haben sich als bisher fähig erweisen, die für das Netflix Geoblockung umgehen erforderlichen Sicherheits- und Protokolle zum Einsatz zu bringen. Außerdem liefern sie für Streaming in HD-Qualtät notwendige Bandbreite.

Bekannte deutsche VPN Anbieter sind Zenmate und Shellfire. Über ihre Angebote informieren die Ratgeber Zenmate Erfahrungen und Shellfire VPN Erfahrungen. Andere bekannte VPN-Dienste aus dem deutschsprachigen Raum sind VyprVPN und SwissVPN mit Sitz in der Schweiz. Näher vorgestellt werden sie in den Ratgebern VyprVPN Erfahrungen und SwissVPN Erfahrungen.

Ist Verwendung von VPN für Netflix illegal?

Im Internet wird mitunter im Rahmen des Netflix-Marketings für eine bestimmte Serie oder eine bestimmte TV-Show geworben. Meldet sich der Kunde bei seinem Netflix an, wird das beworbene Video allerdings nicht vorfinden. Der Grund wurde bereits weiter oben stehend erwähnt. Netflix hält für jedes Land eine eigene Medienbibliothek an Filmen und TV-Shows bereit. Im Prinzip bestimmt die IP-Adresse beim Homepageaufruf, welches nationale Netflix-Angebot zugänglich sein wird. Diese Einschränkung handhaben alle internationalen Video-on-Demand-Dienste in gleicher Art und Weise.

Als Netflix mit seinem VPN-Erkennungssystem startete wurden alle Personen blockiert, die ein VPN oder einen Proxy auf ihrer Website verwendeten. Mittlerweile haben die VPN-Experten aufgerüstet und einige Dinge diesbezüglich wieder gerade gerückt. Die Dinge haben sich jedoch im Laufe der Zeit geändert.

Die Lizenzvereinbarungen in verschiedenen Ländern weltweit gelten heute uneingeschränkt weiter denn je. Die Folge sind geografische Einschränkungen beim Streaming-Zugang. Netflix-Nutzer finden in den USA die beste Netflix-Version und eine komplette Bibliothek. Um das zu erleben, braucht es die Verwendung eines VPN.

VPN legal mit Netflix zu verwenden?

Im Prinzip ist der VPN-Einsatz nicht illegal. Geografische Einschränkungen lassen sich nur überwinden und vollkommenes Netflix-Streaming ist nur dann gegeben, wenn ein VPN verwendet wird.

Da ein User mit als Kunden von Netflix über ein Abonnement verfügt und VPN weder in Deutschland noch in den USA von staatlicher Seite verboten ist, wird er bei VPN Verwendung keine illegalen Aktivitäten ausführen.

Natürlich gibt es auf der anderen Seite eine Reihe von Staaten, in denen die Verwendung eines VPN als illegal betrachtet wird. Das Verbot bezieht sich nicht nur Netflix, sondern auf VPN Einsatz allgemein. Ein strafbewehrtes Vorgehen durch die jeweiligen Internetbehörden ist zu beobachten.

Auch wenn es nicht illegal ist, Netflix-Serien via VPN anzusehen. Das Streaming-Portal ermutigt seine Kunden in keiner Weise, VPN zu verwenden. Netflix möchte einerseits seine Kunden nicht verärgern. Braucht allerdings auf der anderen Seite die Medien- und Filmunternehmen, weil ohne deren Top-Angebote kein Geld zu verdienen wäre.

Netflix wird weiter an der Vervollkommnung seiner VPN-Beschränkungen arbeiten, weil das von den Besitzern der Filmrechte auch zu Recht gefordert wird. Führende VPN-Anbieter werden auch in Zukunft sicherstellen, dass ihre Kunden Netflix-Inhalte weltweit ansehen können. Sie werden an neuen Verschlüsselungstechnologien arbeiten. Wer als VPN Dienst hier nicht mithalten, wird bereits von Netflix blockiert und das sind viele. Bei der Anbieterwahl muss sich der Nutzer für das funktionierende VPN für Netflix entscheiden.

Häufig gestellte Fragen zum Netflix-VPN-Verbot

Verbietet Netflix die Verwendung eines VPN?

Netflix selbst macht keine Werbung für eine VPN Verwendung. Auch ein konkretes mit Strafen belastetes VPN-Verbot findet sich in den Geschäftsbedingungen nicht. Netflix-Kunden, die ein VPN verwenden, bekommen keine Schwierigkeiten. Sollte Netflix das VPN erkennen und auf seiner Sperrliste haben, wird der User darauf hingewiesen, dass kein Zugriff auf das Netflix-Portal möglich ist. Meist erscheint eine Meldung wie „Sie scheinen einen Unblocker oder Proxy zu verwenden“. Mehr passiert nicht.

Welche VPNs werden von Netflix blockiert?

VPN ist nicht gleich VPN. Aus technischer Sicht gibt es viele Unterschiede. Einige schaffen es besser, andere weniger gut, gesperrte Internetinhalte wirksam sichtbar zu machen. Wenn ein VPN-Dienst damit wirbt, noch nie blockiert gewesen zu sein, ist das kaum anzunehmen. Bei allzu großen Versprechungen neuer VPN Apps & Anbieter sollten User misstrauisch werden. Wenn bewertete und erfahrene Top VPN Dienste das Ausschalten von Geoblocking versprochen, sollte das so hinhauen.

VPN Software Vergleich

Kann Netflix VPNs erkennen?

Das Netflix-Erkennungssystem ist sehr gut, sodass die Erkennungsrate hoch ist. Vor allem kostenlose nutzbare VPN werden zu hundert Prozent gesperrt. Immer wenn viele User die gleiche IP-Adresse für einen Zugriff auf Netflix verwenden, hat das Streaming-Portal leichtes Spiel. Die Blockierungstechnik erkennt nicht zulässiges Verhalten und schlägt entsprechend zu. Der Wechsel zu einem anderen Serverstandort kann hier Abhilfe schaffen. Es ist durchaus vorstellbar, dass selbst das heute beste Netflix VPN in Zukunft zumindest zeitweilig blockiert sein kann.

Fazit zum VPN Netflix: Mit besten VPN Anbietern Geoblocking sicher umgehen

Netflix setzt seit einigen Jahren weltweit VPN-Erkennungstechnologie ein. Das erschwert die VPN-Nutzung, macht sie allerdings nicht unmöglich. Vor allem gratis VPN-Dienste und nicht wenige entgeltpflichtige Anbieter werden bereits heute zuverlässig von Netflix geblockt. Die besten VPN-Anbieter haben für ihre Kunden extra leistungsstarke Netflix-Server an verschiedenen Serverstandorten eingerichtet, sodass Netflix US aus Deutschland oder Netflix DE aus dem Ausland verfügbar sind.

Das könnte Sie interessieren: TOP VPN-Anbieter, über die wir bereits auf Erfahrungen.com berichten:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter