Volkswagen Aktie kaufen und verkaufen: Methoden und Renditen

Volkswagen gehört zu den großen deutschen Traditionsmarken in der Automobilbranche. Die Wolfsburger AG gilt als größter Automobilhersteller weltweit und kann auf lange Tradition zurückblicken. Der Konzern entstand 1937 zunächst als GmbH und wurde erst 1960 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Die Popularität der Fahrzeuge von VW beschränkt sich nicht auf Europa – VW setzt in China inzwischen doppelt so viel ab wie etwa in den Vereinigten Staaten. Für Anleger, die die Volkswagen Aktie kaufen, ist der Anteilsschein trotz Corona-Krise interessant.

Volkswagen: Unternehmensprofil – Überblick

Volkswagen AktieDer Name Volkswagen ist Programm bei dem Wolfsburger Autobauer, der zunächst ab 1937 seinen Erfolg auf den VW Käfer gründete und später den ikonischen VW-Bus. Mit seinen Autos repräsentierte der Konzern das deutsche Wirtschaftswunder wie kein zweiter.

Inzwischen gehören zu dem Portfolio des Autobauers weitere Tochterfirmen bekannter Marken. 2019 machte der Konzern einen Umsatz von 252,6 Mrd. Euro. Das operative Geschäft bei Volkswagen umfasst das Segment Automobile mit der Produktion von PKW und Nutzfahrzeugen, sowie der Herstellung von Komponenten, Spezialmaschinen und Prüfsystemen, und die Finanzierungsdienstleistungen. Der DAX Konzern gibt Stammaktien heraus, aber auch Vorzugsaktien.

Volkswagen Aktien online handeln – TOP Optionen im Überblick

Volkswagen Aktien handeln ist auf unterschiedliche Weise möglich. Wer sich für die Anteilsscheine interessiert, kann

  • in direkter Investition die Volkswagen Aktie kaufen und verkaufen oder
  • statt dessen mit CFDs auf die Entwicklung der Kurse spekulieren

Mit dem Kauf der Aktie werden Anleger zu Aktionären – bei der Stammaktie kann sogar in der Hauptversammlung abgestimmt werden, am Gewinn des Unternehmens und den Dividenden ist man mit beiden Aktienformen beteiligt. Allerdings profitieren Aktionäre nur, wenn der Kurs des Unternehmens aufwärts geht, wie unser Online Ratgeber zum Thema Aktienhandel erläutert.

Für die Spekulation auf steigende oder fallende Kurse mit CFDs muss man nicht einmal die Volkswagen Aktie kaufen. Außerdem wird nur ein Teil des Volumens einer Position als Sicherheit hinterlegt, dank der Hebel wird dieser Betrag vervielfacht. Näheres darüber im Online Ratgeber fürs Trading.

Das könnte Sie interessieren:

TOP3 Gründe Volkswagen Aktien zu kaufen und zu verkaufen

  1. Im zweiten Quartal 2020 konnte Volkswagen mit seinem Umsatz trotz Corona überraschen. Ein Resultat von 65,2 Mrd. Euro überstieg die Werte desselben Zeitraums im Vorjahr um 6,6 %, das operative Ergebnis nach Bereinigung übertraf mit 5,13 Mrd. Euro ebenfalls die Erwartungen.
  2. Volkswagen investiert intensiv in E-Mobilität und selbstfahrende Autos, etwa bei der Tochterfirma von Ford, der Argo AI. Die Investitionen sollen innerhalb einer Dekade Früchte tragen.
  3. Grund zur Freude bieten auch die Absätze auf dem chinesischen Automarkt, die inzwischen wieder zweistellige Prozentzahlen beim Zuwachs aufweisen.

Volkswagen Aktie Preis und Kursentwicklung

Nach einem Höchststand in 2015, bei dem es der Kurs der Volkswagen Aktie auf annähernd 250,00 Euro brachte, ging es für den Konzern bergab. Schon ab 2016 verlor der Anteilsschein rund ein Drittel an Wert, der 2017 wieder eingeholt, aber 2018 prompt wieder verloren wurde.

Noch 2019 bewegte sich Volkswagen unter den Schlusslichtern im deutschen Leitindex. Inzwischen sind Analysten wieder optimistisch. Die Volkswagen Aktie notiert am 28. September 2020 bei 138,20 Euro und liegt damit rund 5,00 Euro höher als beim Handelsschluss in der Vorwoche.

Zwar ist damit das 52-Wochen-Hoch von 187,74 Euro noch nicht erreicht, doch das 52-Wochen-Tiefdes Wertes, der im März auf 80,00 Euro absackte, kann als überwunden gelten.

Aktueller Volkswagen Chart in unserem Check

Die Vorzugsaktie des Konzerns kreuzte am 25. September 2020 mit einem Kurswert von 134,30 Euro die 100-Tage-Linie nach unten. Das bestätigt einen seit dem 18. September vorliegenden Abwärtstrend, innerhalb einer Woche büßte die Aktie 6,7 % an Wert ein. Mit einem Abstand von -6,0 % liegt sie derzeit unter der 200-Tage-Linie.

Das Kursziel sehen Experten bei 152,00 Euro. Für 2020 können Anleger, die die Volkswagen Aktie kaufen, von einer Rendite von 10,25 Euro je Aktie ausgehen, im kommenden Jahr soll dies auf 22,58 Euro steigen.


Wo kann man die aktuelle Dividende der Aktie von Volkswagen erfahren?

Konzerne wie Volkswagen informieren in einer speziellen Sektion auf der Unternehmenswebsite potenzielle Investoren über die Geschäftszahlen. Dazu gehört neben den Quartalszahlen auch die Höhe der Dividenden für Stamm- und Vorzugsaktien.

Für das Jahr 2019 wird die Hauptversammlung am 30. September 2020 eine Dividende von 4,80 Euro je Stammaktie und 4,86 Euro je Vorzugsaktie vorschlagen – deutlich weniger, als zunächst erhofft. Ganz auf Dividendenzahlungen verzichten wird Volkswagen, wie andere Autobauer, nicht.

Wie kann ich Aktien von Volkswagen kaufen und verkaufen?

Um Volkswagen Aktien kaufen oder verkaufen zu können, ist eine Entscheidung zugunsten der Anlage in Aktien oder für den CFD-Handel notwendig. Ein Aktien-Portfolio wird eher langfristig gehalten, rentiert sich nur per steigenden Kursen und bindet das Kapital über einige Jahre.

Gehandelt werden Volkswagen Aktien über ein Depotkonto bei einer Bank oder einem Aktienbroker. Das CFD-Trading läuft deutlich kurzfristiger ab, meist in Form des Daytrading. Gekauft wird nicht die Aktie, sondern nur ein Differenzkontrakt auf die Wertentwicklung, der auch auf fallende Kurse gehandelt werden kann. Um in den Handel einsteigen zu können, wird ein Handelskonto bei einem CFD-Broker benötigt.

Mehr zum CFD-Trading:

Volkswagen Aktien Trading – Überblick der besten Aktienbroker

Während die Aktien bei Aktienbrokern oder Banken angeboten werden, können Differenzkontrakte auf den Kurs bei CFD-Brokern getradet werden. Drei bekannte Anbieter wollen wir hier präsentieren.

eToro

etoro logoDer eToro Test und Erfahrungen belegen, dass der zypriotische Broker vor allem durch sein Social Trading bekannt ist. Hier können Kunden CFDs auf die Volkswagen Aktie traden.

Vorteile 

  • Sehr viele handelbare Basiswerte
  • Mindesteinlage von nur 200 Euro
  • Integrierte Social Trading Plattform

Nachteile

  • Spreads bei manchen Basiswerten leicht über dem Durchschnitt
  • Auszahlungen nicht kostenlos
  • Telefonsupport wird nicht angeboten

Volkswagen Aktien bei eToro kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

Um Volkswagen Aktien handeln zu können, gehen Neukunden folgendermaßen vor:

  1. Live-Konto in wenigen Schritten online einrichten und verifizieren.
  2. Die Mindesteinzahlung vornehmen.
  3. CFDs auf den Kurs der Volkswagen Aktie traden.

Depotgebühren bei eToro

Das Handelskonto ist kostenlos, nach der Ersteinzahlung über 200 Euro fällt beim Handel lediglich der Spread an. Er beträgt bei Aktien-CFDs 0,09 % des Handelsvolumens.

Jetzt Volkswagen Aktie bei etoro traden

Trade Republic

trade republicDas neue FinTech ist seit 2019 aktiv und punktet mit sehr niedrigen Orderkosten beim Handel über die mobile App.

Vorteile

  • Flatfee von 1,00 Euro je Order
  • Kostenloses Depotkonto
  • Keine Negativzinsen auf Guthaben

Nachteile

  • Handel nur über die mobile App
  • Lang & Schwarz als einziger Partner
  • Kein Forex- und CFD-Angebot

Volkswagen Aktien bei Trade Republic kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Die App herunterladen und ein Depot bei Trade Republic einrichten.
  2. Ein Referenzkonto angeben.
  3. Die WKN der Volkswagen Aktie heraussuchen.
  4. Kennnummer, Stückzahl und mögliche Orderzusätze eingeben und die Order bestätigen.

Depotgebühren bei Trade Republic

Trade Republic Test und Erfahrungen zeigen, dass Kontoführung und Orders kostenlos sind, der Broker erhebt nur 1,00 Euro Fremdkostenpauschale je Order.

Jetzt Volkswagen Aktie bei Trade Republic traden

comdirect

comdirect logoIm comdirect Test und Erfahrungen fällt die Bewertung der Konditionen und des Supports immer wieder gut aus.

Vorteile

  • Drei Jahre kostenloses Depot
  • Aktien- und CFD-Handel
  • Keine Mindesteinzahlung

Nachteile

  • Keine Zahlungswege außer Banküberweisung
  • Kontoführungsgebühr für Girokonto und Depot sind möglich
  • Pro-Handelssoftware kostenpflichtig

Volkswagen Aktien bei comdirect kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Einrichtung des Depotkontos.
  2. Login in den persönlichen Kundenbereich.
  3. Auswahl der Aktie mit WKN, Präzisierung der Stückzahl, des Handelsplatzes und der Orderzusätze.
  4. Bestätigung der Order.

Depotgebühren bei comdirect

Für die ersten drei Jahre ist das Depot kostenfrei, Gebühren fallen danach nur an, wenn nicht mindestens ein Trade pro Quartal getätigt wird, und zwar in Höhe von 1,90 Euro monatlich. Die Orderkosten sind für neue Kunden ein Jahr lang ebenfalls auf 3,90 Euro reduziert, um sich dann zu erhöhen auf 4,90 Euro. Vieltrader-Rabatte bis zu 15 % gibt es ab 125 Trades/Halbjahr.

Jetzt Volkswagen Aktie bei comdirect traden

Unsere Top3 Tipps für Volkswagen Aktien kaufen und verkaufen

Tipp 1: Den geeigneten Broker suchen

Online werben immer mehr Banken, Aktien- und CFD-Broker um die Gunst der Kunden. Mit einem Aktiendepot Vergleich & Test fällt der Überblick leichter. So lässt sich schneller ein Broker finden, der günstige Konditionen mit seriöser Regulierung verbindet.

Tipp 2: Zu den Märkten und den Kursen der Volkswagen Aktien informiert bleiben

Ob sich der Kauf der Volkswagen Aktie lohnt und wann, können Anleger am besten einschätzen, wenn sie zu wirtschaftlichen Entwicklungen, politischen Entscheidungen und der Kursentwicklung der Aktie auf dem Laufenden bleiben.

Tipp 3: Dran bleiben

Da sich eine Investition in Aktien erst über längere Zeit lohnt, ist es wichtig, nur Kapital anzulegen, das man auch entbehren kann. Wer verkaufen muss, weil er das Geld anderweitig benötigt, muss die Kurse nehmen, die der Markt hergibt – auch mit Verlusten.

Lesen Sie mehr:

Aktuelle Prognosen und News zur Aktie von Volkswagen

Der Start in die Woche gelingt der Aktie von Volkswagen mit guter Platzierung. Es scheint aufwärts zu gehen mit dem Konzern. Finanzexperten gehen davon aus, dass sich die Aktie wieder erholen wird. Dazu wird das China-Geschäft von Volkswagen ebenso beitragen wie die Bereitschaft, sich strategisch neu auf die Mobilitätskonzepte der Zukunft auszurichten. Es dürfte sich lohnen, die Volkswagen Aktie zu kaufen und dann einige Jahre im Depot zu halten.

Fazit: Volkswagen Aktien kaufen und verkaufen

Der durch Dieselgate und Corona in Mitleidenschaft gezogene Konzern steht derzeit besser da als die Konkurrenz. Denn Volkswagen hat die Zeichen der Zeit erkannt und treibt die Innovation hin zur E-Mobilität und digitalen Lösungen mit großen Schritten voran.

Die Aktie ist trotz der Kursgewinne der letzten Wochen noch immer vergleichsweise günstig zu haben, jedenfalls in Relation zum Jahreshoch im vergangenen November. Grund genug, noch einzusteigen. Das sehen auch die Analysten der meisten großen Investmentbanken nicht anders, die für den Wert mehrheitlich Kaufempfehlungen aussprechen.

Aktien online handeln: Unsere Ratgeber:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter