Deutsche Post Aktie kaufen und verkaufen

Aus der einstigen Behörde mit Monopol für Kommunikations- und Logistikdienstleistungen ging in den neunziger Jahren die Deutsche Post samt ihrer Tochter DHL als börsennotierter Konzern hervor. Straffere Strukturen und mehr Gewinn versprach man sich von Privatisierung und Börsengang.

Die Deutsche Post Aktie wurde ab 2000 Anlegern im In- und Ausland zugänglich, der Erfolg war zunächst verhalten. Langfristig haben sich die Kurse jedoch positiv entwickelt. Anleger, die die Deutsche Post Aktie kaufen, erhalten damit einen der besten Titel im DAX, in den vergangenen Monaten hat der Wert um über 80 % zulegen können.

Deutsche Post: Unternehmensprofil – Überblick

deutsche post aktieZwischen 1989 und 1995 wurde die vormalige Deutsche Bundespost schrittweise privatisiert und in das jetzige Unternehmen Deutsche Post AG umgewandelt. Das Fernmeldewesen wurde in die Deutsche Telekom überführt, die Finanzdienstleistungen in die Postbank.

Mit der Übernahme von DHL 2002 konnte der internationale Logistikzweig deutlich erweitert werden. Im Dezember 1999 wurde die Hälfte des Grundkapitals des Unternehmens an die KfW übertragen, beim Börsengang knapp ein Jahr später wurde ein Erlös von 6,6 Mrd. Euro erzielt.

Die Anteile des Bundes wurden in den folgenden Jahren weiter reduziert. Heute gehört Deutsche Post DHL zu den internationalen Logistik-Schwergewichten.

Deutsche Post Aktien online kaufen, verkaufen und handeln – TOP Optionen im Überblick

Anleger oder Trader können auf zwei verschiedenen Wegen die Deutsche Post Aktie handeln:

  • direkt in den Konzern investieren, indem sie Deutsche Post Aktie kaufen und verkaufen oder
  • auf steigende oder fallende Kurse der Aktie spekulieren mit Differenzkontrakten

Mit dem Entschluss, die Deutsche Post Aktie zu kaufen, werden Anleger Teilhaber am Unternehmen und dessen Gewinnen – sofern es Gewinne gibt. Näheres zu den Chancen und Risiken in unserem Online Ratgeber zum Thema Aktienhandel.

Für den CFD-Handel muss man nicht einmal die Deutsche Post Aktie kaufen. CFDs erlauben die Spekulation auf den Kursverlauf, dabei wird nur ein Teil des bewegten Kapitals hinterlegt, wie im Online Ratgeber fürs Trading näher erläutert wird.

TOP3 Gründe Deutsche Post Aktien zu kaufen und zu verkaufen

  1. Die Deutsche Post DHL gehört zu den führenden globalen Logistikunternehmen und hat aufgrund ihrer Finanzkraft derzeit gute Aussichten, sich bei der Marktkonsolidierung nach Corona weitere wichtige Anteile zu sichern.
  2. Der Konzern wird von sinkenden Gewinnmargen bei der Luftfracht infolge der Corona-Krise profitieren.
  3. Bei der Optimierung von Lieferketten weltweit kann die Deutsche Post mit ihrem Know-How wesentliche Beiträge leisten und sich entsprechend am Markt positionieren.

Deutsche Post Aktie Preis und Kursentwicklung

Am 25. September 2020 beschloss der Wert den Handel mit leichten Verlusten um 0,9 % bei einem Kurs von 38,00 Euro an der Frankfurter Börse – 37 Cent weniger als zu Handelsbeginn. Das liegt unter dem 52-Wochen-Hoch von 40,03 Euro am 27. August 2020, wenn auch nicht viel.

Der Anteilsschein hat sich gegenüber dem 52-Wochen-Tief am 18. März 2020 deutlich erholt, damals fiel der Kurs bis auf 19,00 Euro. Zur Zeit gehen Analysten von einem durchschnittlichen Kursziel von 39,86 Euro aus, einzelne Experten legen das Ziel jedoch deutlich höher. Anleger, die jetzt noch die Deutsche Post Aktie kaufen, könnten 2021 Gewinne von bis zu 2,51 Euro pro Aktie machen.

Das könnte Sie interessieren:

Aktueller Deutsche Post Chart in unserem Check

Bereits seit dem 16. Juni 2020 befindet sich die Deutsche Post Aktie in einem stark ausgeprägten, langfristigen Aufwärtstrend. Der Titel gehört zusammen mit Covestro zu den trendstärksten Werten im DAX und hat in den vergangenen Wochen um 27,5 % zulegen können.

Zwar hat die Aktie am 24. September 2020 mit einem Rücksetzer auf 38,28 Euro die 20-Tage-Linie nach unten gekreuzt, doch der Abstand zur 200-Tage-Linie beträgt noch immer +21,0 % und bekräftigt den Aufwärtstrend.


Wo kann man die aktuelle Dividende der Aktie von Deutsche Post erfahren?

Stabile Dividenden sind ein Anreiz, die Deutsche Post Aktie zu kaufen. Näheres zu Geschäftsberichten, Quartalszahlen und Dividenden der Deutschen Post können Anleger auf der Website der Deutschen Post in Erfahrung bringen. Hier ist eine eigene Sektion der Information von Investoren vorbehalten, darunter auch Protokolle der Hauptversammlung unter anderem zur Dividendenzahlung.

Vorstand und Aufsichtsrat schlugen für das Geschäftsjahr 2019 eine unveränderte Dividende von 1,15 Euro je Aktie vor, die von der Hauptversammlung bestätigt und am 1. September 2020 an die Aktionäre ausgezahlt wurde.

Wie kann ich Aktien von Deutsche Post kaufen und verkaufen?

Beim Handel mit Deutsche Post Aktien haben Anleger die Möglichkeit, langfristig in die Wertentwicklung zu investieren, indem sie die Deutsche Post Aktie kaufen.

Für den Aufbau eines Portfolios ist ein Depotkonto bei einer Bank oder einem Broker notwendig, das angelegte Kapital ist eher langfristig gebunden. Die Spekulation mit CFDs ermöglicht es, mit einem Handelskonto bei einem CFD-Broker Deutsche Post Aktien zu traden, ohne sie dafür zu kaufen.

Mehr zum CFD-Trading:

Deutsche Post Aktien Trading – Überblick der besten Aktienbroker

Wer Deutsche Post Aktien handeln möchte, braucht ein Depot bei einer Bank oder einem Aktienbroker. Differenzkontrakte hingegen werden von lizenzierten CFD-Brokern angeboten. Wir stellen einige der führenden Anbieter vor.

eToro

etoro logoWie eToro Test und Erfahrungen immer wieder zeigen, handelt es sich bei dem zypriotischen CFD-Broker um einen Pionier auf dem Gebiet des Social Trading. Trader können unter anderem CFDs auf den Kurs der Deutsche Post Aktie handeln.

Vorteile 

  • Social Trading Vorreiter
  • Zahlreiche handelbare Basiswerte
  • Mindesteinzahlung von nur 200 Euro

Nachteile

  • Leicht erhöhte Spreads
  • Kostenpflichtige Auszahlungen
  • Kein telefonischer Kundendienst

Deutsche Post Aktien bei eToro kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

Bei eToro können Kunden in wenigen Schritten die Deutsche Post Aktie traden:

  1. Handelskonto online einrichten und verifizieren.
  2. Die Mindesteinzahlung vornehmen.
  3. Mit Differenzkontrakten die Deutsche Post Aktie handeln.

Depotgebühren bei eToro

eToro führt das Handelskonto kostenlos, CFDs auf die Deutsche Post Aktie traden können Kunden nach einer Ersteinzahlung von 200 Euro. Dabei fällt auf Aktien-CFDs ein Spread in Höhe von 0,09 % des Handelsvolumens an.

Jetzt Deutsche Post Aktie bei etoro traden

Trade Republic

trade republicBei Trade Republic handelt es sich um einen seit 2019 aktiven Low-Cost-Aktienbroker. Der Handel über die mobile App ist dank sehr reduzierter Services extrem günstig.

Vorteile

  • Orderkosten von nur 1,00 Euro je Order
  • Kostenloses Wertpapierdepot
  • Keine negativen Guthabenzinsen

Nachteile

  • Ausschließlich Handel über Lang & Schwarz
  • Nur mobiles Trading
  • Kein Forex- und CFD-Angebot

Deutsche Post Aktien bei Trade Republic kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Die Handels-App herunterladen auf ein Mobilgerät mit deutscher Telefonnummer.
  2. Das Wertpapierdepot bei Trade Republic eröffnen.
  3. Ein Referenzkonto hinterlegen.
  4. Die WKN für die Deutsche Post Aktie ermitteln.
  5. WKN, Menge und eventuelle Orderzusätze für die Aktien eintragen und dann die Order bestätigen.

Depotgebühren bei Trade Republic

Trade Republic Test und Erfahrungen ergeben, dass bei diesem Broker lediglich eine Fremdkostenpauschale von 1,00 Euro je Order anfällt. Die Depotführung ist völlig kostenlos.
Jetzt Deutsche Post Aktie bei Trade Republic traden

comdirect

comdirect logoDie etablierte Direktbank überzeugt im comdirect Test und Erfahrungen vor allem mit guten Konditionen und dem kompetenten Kundensupport.

Vorteile

  • Keine Mindesteinzahlung
  • Depot drei Jahre kostenlos
  • Reduzierte Orderkosten für 12 Monate

Nachteile

  • Girokonto mit Gebühren verbunden
  • Banküberweisung als einziger Zahlungsweg
  • Kostenpflichtige Pro-Software

Deutsche Post Aktien bei comdirect kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Ein Wertpapierdepot anlegen und verifizieren.
  2. Sich in das elektronische Banking einloggen.
  3. Die WKN der Aktie suchen und in die Ordermaske eingeben.
  4. Stückzahl, Handelsplatz und Orderzusätze hinzufügen.
  5. Die Order bestätigen.

Bei der Bank können Kunden außerdem mit CFDs die Deutsche Post Aktie traden.

Depotgebühren bei comdirect

Das Wertpapierdepot bleibt für drei Jahre kostenfrei. Wer danach nicht mindestens ein Trade pro Quartal tätigt, zahlt eine monatliche Gebühr von 1,95 Euro. Neukunden traden für 12 Monate zu reduzierten Orderkosten von 3,90 Euro, danach zu 4,90 Euro. Rabatte gibt es auch für aktive Trader mit mindestens 125 Trades pro Halbjahr.
Jetzt Deutsche Post Aktie bei comdirect traden

Unsere Top3 Tipps für Deutsche Post Aktien kaufen und verkaufen

Tipp 1: Einen geeigneten Broker ermitteln

Immer mehr Aktien- und CFD-Broker bieten online ihre Dienste an. Der Aktiendepot Vergleich & Test erleichtert die Entscheidung für einen Anbieter, bei dem Regulierung, Konditionen und Kundensupport überzeugen können.

Tipp 2: Auf dem Laufenden bleiben zu Wirtschaftsentwicklungen und den Kursen der Deutsche Post Aktien

Um beurteilen zu können, wann es sich lohnt, die Deutsche Post Aktie zu handeln, sollten Aktionäre sich für das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft interessieren.

Tipp 3: Konsequent bleiben

Ein Aktienportfolio erfordert einen langfristigen Anlagehorizont. Das angelegte Kapital sollte deshalb über einige Jahre entbehrt werden können, damit man nicht mangels Liquidität vorschnell die Deutsche Post Aktie verkaufen muss.

Lesen Sie mehr:

Aktuelle Prognosen und News zur Aktie von Deutsche Post

Die Kursentwicklung der Aktie wird maßgeblich mitgestaltet vom Ausgang des Tarifkonflikts der Deutschen Post AG mit der Gewerkschaft Verdi. In den vergangenen sechs Monaten konnte die Aktie stark zulegen und hat es mit ihre Plus von über 100 % bezüglich der Trendstärke auf den zweiten Platz  im DAX hinter Infineon geschafft. Sollte der Wert einen nachhaltigen Ausbruch über die Marke von 40,00 Euro schaffen, ist es nicht auszuschließen, dass auch das Allzeithoch überwunden werden kann. Analysten sind diesbezüglich zuversichtlich.

Fazit: Deutsche Post Aktien kaufen und verkaufen

Der global agierende Konzern Deutsche Post AG bleibt durch sein breites Spektrum an Leistungen auch nach Corona gut im Geschäft und könnte schon in naher Zukunft Marktanteile ausbauen. Die Entwicklung der vergangenen sechs Monate spricht dafür, dass es auch jetzt noch lohnt, Deutsche Post Aktien zu kaufen. Die gegenwärtigen Prognosen veranlassten die US-amerikanische Investmentbank JPMorgan, das Kursziel für den Wert von 41,99 auf 42,29 Euro anzuheben – es gibt also noch immer Luft nach oben.

Aktien online handeln: Unsere Ratgeber:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter