Deutsche Bank Aktie kaufen und verkaufen: TOP Tipps für Anfänger

Als größtes deutsches Kreditinstitut ist die Deutsche Bank AG ein Finanzdienstleister, der gleichermaßen Privat- wie Geschäftskunden betreut.

Die Bank ist über Deutschland und Europa hinaus international aufgestellt und gilt als Unternehmen von globaler Relevanz für das Funktionieren der ppFinanzmärkte. Vor allem im Investmentbanking ist sie außerordentlich gut aufgestellt und unterhält Standorte an Finanzzentren wie London, Hongkong und New York, neben Niederlassungen in 90 Ländern.

Dennoch gilt die Aktie, wie Bankaktien allgemein, derzeit als interessant für Großinvestoren, aber weniger für private Anleger, die die Deutsche Bank Aktie kaufen möchten.

Deutsche Bank: Unternehmensprofil – Überblick

Deutsche Bank Aktie kaufenDeutschlands größter Bankenkonzern wurde bereits 1870 gegründet. Seit 150 Jahren bietet die Universalbank ein umfangreiches Portfolio von Services an. Dazu gehören Beratung, Konten, Vermögensverwaltung und Finanzierungslösungen für Privatkunden, Firmenkunden können auf die internationale Abwicklung ihres Zahlungsverkehrs und Angebote zur Unternehmensfinanzierung zurückgreifen.

Neben der Emission eigener Produkte ist die Deutsche Bank im Devisen- und Wertpapierhandel weltweit aktiv, berät bei Geschäftstransaktionen und Börsengängen. Der Konzern gilt als Stützpfeiler der Finanzindustrie, mit einer Bilanzsumme von 1.298 Mrd. Euro zum Abschluss des Geschäftsjahres 2019.

Die Anteilsscheine der Deutschen Bank AG, die seit 1988 börsennotiert ist, gehören zu den Blue Chips des deutschen Leitindex DAX.

Deutsche Bank Aktien online handeln – TOP Optionen im Überblick

Anleger, die die Deutsche Bank Aktie kaufen oder verkaufen möchten, haben zwei Möglichkeiten, die Unternehmensanteile zu handeln:

  • in Form einer Direktinvestition in die Aktie oder
  • durch Spekulation auf die Entwicklung der Kurse mit CFDs

Mit dem Kauf der Deutsche Bank Aktie werden Anleger zu Teilhabern am Konzern und damit auch zu Nutznießern möglicher Kursgewinne. Hinzu kommen die ausgeschütteten Dividenden, die für zusätzliche Renditen sorgen. Diese Form der Anlage ist allerdings nur dann erfolgreich, wenn das Unternehmen tatsächlich Gewinn macht. Die Chancen und Risiken eines Aktienportfolios erklärt unser Online Ratgeber zum Thema Aktienhandel.

Wer zu CFDs greift, muss die Deutsche Bank Aktie nicht kaufen. Differenzkontrakte ermöglichen die Spekulation auf den Kursverlauf, und das auch auf fallende Kurse. Da CFDs „gehebelt“ werden, muss obendrein nur ein Teil des bewegten Kapitals hinterlegt werden. Warum mit Differenzkontrakten schon mit geringem Budget gute Renditen möglich sind, erläutert der Online Ratgeber fürs Trading.

Lesen Sie mehr:

TOP3 Gründe Deutsche Bank Aktien zu kaufen und zu verkaufen

  1. Die 2019 angekündigten Sparmaßnahmen beginnen anscheinend Früchte zu tragen. So kann die Deutsche Bank schon im zweiten Quartal 2020 eine deutliche Reduzierung ihrer Kosten auf 4,8 Mrd. Euro vorweisen, das entspricht Einsparungen in Höhe von 10 %.
  2. Ebenfalls im zweiten Quartal ist ein leichter Anstieg der Erträge erkennbar, zusammen mit den erzielten Einsparungen bewirkt dies ein deutlich besseres Resultat. Einem Ergebnis von 61 Mio. Euro stehen Verluste von mehr als 3.000 Mio. Euro während des gleichen Zeitraums im Vorjahr gegenüber.
  3. Strategisch ist der Beginn einer Neuausrichtung erkennbar. Das Kreditinstitut will aus Gas- und Ölbeteiligungen und Finanzierungen graduell aussteigen, dies soll bis 2025 abgeschlossen sein. Zusätzliche Gewinne verspricht die Zusammenarbeit mit Google im Bereich digitaler Lösungen.

Deutsche Bank Aktie Preis und Kursentwicklung

Zum Monatsanfang notiert die Deutsche Bank Aktie im XETRA-Handel mit Verlusten und sank von einem Eröffnungskurs bei 7,32 Euro ab auf 7,13 Euro. Die Kurseinbußen des Blue Chips bremsen zugleich den DAX leicht aus. Damit hat der Wert gegenüber dem 52-Wochen-Hoch von 10,37 Euro, erzielt am 14. Februar 2020, deutlich verloren, liegt aber erheblich über dem Jahrestief von 4,45 Euro, das die Aktie am 16. März erreichte. Die Ausblicke der Analysten sind verhalten, das Kursziel der Deutsche Bank Aktie liegt derzeit bei 6,41 Euro.

Aktueller Deutsche Bank Chart in unserem Check

Grundsätzlich sehen Analysten die Deutsche Bank Aktie in einem Aufwärtstrend, und das schon seit dem 26. Mai 2020. Innerhalb dieses Zeitfensters konnte der Wert um 1,5 % zulegen, auch wenn die Aktie am 21. September 2020 einen Rücksetzer auf 7,04 Euro hinnehmen musste und daher die 200-Tage-Linie nach unten kreuzte.


Wo kann man die aktuelle Dividende der Aktie von Deutsche Bank erfahren?

Dividendenzahlungen gehören für viele Anleger einfach dazu, wenn es um die Zusammenstellung des eigenen Aktienportfolios geht. Kein Wunder, denn die mitunter zweistelligen Ausschüttungen tragen im Laufe der Jahre wesentlich zur Vermögensbildung bei. Informieren kann man sich in der Regel auf der Unternehmenswebsite, ob und wie hoch Dividenden gezahlt werden. Die Deutsche Bank AG ist hier kein Ausnahmefall.

Für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 wird der Konzern jedoch keine Dividende ausschütten. Dieser Beschluss geht mit den Sparmaßnahmen zur Kostensenkung und den Umbau der Deutschen Bank einher. Für die vorhergehenden Geschäftsjahre 2017 und 2018 erhielten die Aktionäre eine Dividende von 0,11 Euro je Anteilsschein.

Wie kann ich Aktien von Deutsche Bank kaufen und verkaufen?

Deutsche Bank Aktien handeln kann man über ein Aktiendepot – oder mit einem CFD-Handelskonto. Die Entscheidung für die Aktie fällt normalerweise auf der Grundlage langfristiger Strategien zum Vermögensaufbau. Das eingesetzte Grundkapital für ein diversifiziertes Portfolio hat dabei meist schon zu Beginn eine gewisse Höhe.

Das Wertpapierdepot kann bei einer Bank oder Direktbank, aber auch bei einem Aktienbroker geführt werden. Das CFD-Trading läuft demgegenüber innerhalb weniger Stunden oder sogar Minuten ab, das Einstiegsbudget kann dank der möglichen Hebel wesentlicher niedriger ausfallen als bei der Aktieninvestition.

Zugang zum Handel gibt ein lizenzierter CFD-Broker, der auch eine  Handelssoftware zur Verfügung stellt.

Mehr zum CFD-Trading:

Deutsche Bank Aktien Trading – Überblick der besten Aktienbroker

Immer mehr Banken und Broker bemühen sich um die Aufmerksamkeit privater Anleger. Unter ihnen sind Aktien- und CFD-Broker, aber auch Banken und Direktbanken. Einige der bekanntesten Finanzdienstleister möchten wir an dieser Stelle vorstellen.

eToro

etoro logoAufgrund von eToro Test und Erfahrungen kommen wir zu der Bewertung, dass der seit 2007 am Markt aktive Forex- und CFD-Broker zu den Pionieren im Bereich des Social Trading gehört. eToro ist auf Zypern ansässig und wird durch die dortige Aufsichtsbehörde CySEC reguliert.

Vorteile 

  • Mindesteinlage von nur 200 Euro
  • Umfangreiches Portfolio
  • Social Trading Vorreiter

Nachteile

  • Spreads zum Teil über dem Durchschnitt
  • Gebühren für Auszahlungen
  • Kein Telefonsupport

Deutsche Bank Aktien bei eToro kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

In nur wenigen Schritten kann man bei eToro mit CFDs Deutsche Bank Aktien traden:

  1. Handelskonto online einrichten und verifizieren.
  2. Die Mindesteinzahlung vornehmen.
  3. Die gewünschten CFDs auf den Kurs der Deutsche Bank Aktie handeln.

Depotgebühren bei eToro

Wie bei vielen Brokern ist das Handelskonto bei eToro kostenlos. Neben der Ersteinzahlung über mindestens 200 Euro fallen beim Trading die Spreads an. Sie belaufen sich bei Aktien-CFDs auf 0,09 % des Handelsvolumens.

Jetzt Deutsche Bank Aktie bei etoro traden

Trade Republic

trade republicSeit 2019 bietet das innovative FinTech seinen Kunden den Aktienhandel zu extrem günstigen Konditionen an, und zwar über die mobile App. Möglich macht es ein stark reduziertes Leistungsportfolio.

Vorteile

  • Gratis-Depot
  • Orderkosten von nur 1,00 Euro je Order
  • Verzicht auf Negativzinsen

Nachteile

  • Handel nur über die mobile App
  • Lang & Schwarz als einziger Handelsplatz
  • Forex- und CFD-Trading nicht möglich

Deutsche Bank Aktien bei Trade Republic kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Die App auf ein Mobilgerät mit deutscher Handynummer herunterladen.
  2. Ein Depot bei einrichten und legitimieren.
  3. Ein Referenzkonto angeben.
  4. Die Wertpapierkennnummer der Deutsche Bank Aktie ermitteln.
  5. Nun die WKN, die Stückzahl und eventuelle Orderzusätze eintragen und die Ausführung bestätigen.

Depotgebühren bei Trade Republic

Trade Republic Test und Erfahrungen zeigen, dass bei diesem Broker das Depot tatsächlich kostenlos ist. Auch der Handel selbst ist seitens des Anbieters gratis, Trade Republic erhebt nämlich nur die Fremdkostenpauschale, die sich auf 1,00 Euro pro Order beläuft.

Jetzt Deutsche Bank Aktie bei Trade Republic traden

comdirect

comdirect logoIn comdirect Test und Erfahrungen stellt sich heraus, dass die bekannte deutsche Direktbank mit ihren Konditionen, den Produkten und dem Kundendienst punkten kann.

Vorteile

  • Eine Mindesteinzahlung wird nicht verlangt
  • Das Depot ist für drei Jahre kostenlos
  • Aktien- und CFD-Handel gibt es aus einer Hand

Nachteile

  • Banküberweisung als einziger Zahlungskanal
  • Software in der Pro-Version nicht kostenfrei
  • Gebühren für Depot und Girokonto sind möglich

Deutsche Bank Aktien bei comdirect kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Das Depot anlegen und verifizieren.
  2. Login in das Online-Banking.
  3. Die Deutsche Bank Aktie mit der korrekten WKN in die Ordermaske eintragen, einschließlich der gewünschten Stückzahl, des Handelsplatzes und eventueller Orderarten.
  4. Die Order nach einer letzten Kontrolle bestätigen.

Depotgebühren bei comdirect

Kunden der comdirect erhalten ihr Depot zunächst für drei Jahre kostenfrei. Danach muss man mindestens ein Trade pro Quartal ausführen, andernfalls erhebt die Bank eine Gebühr von 1,95 Euro monatlich. Neukunden traden 12 Monate lang für 3,90 Euro je Order, danach regulär für 4,90 Euro. Aktive Anleger, die auf 125 Trades pro Halbjahr kommen, erhalten Vieltrader-Rabatte, die bis auf 15 % ansteigen können.

Jetzt Deutsche Bank Aktie bei comdirect traden

Unsere Top3 Tipps für Deutsche Bank Aktien kaufen und verkaufen

Tipp 1: Den geeigneten Broker finden

Die Entscheidung, bei welchem Broker oder bei welcher Bank man am besten Deutsche Bank Aktien handeln kann, fällt besonders Einsteigern nicht leicht. Mit dem Aktiendepot Vergleich & Test lässt sich ein Anbieter finden, der durch seine Konditionen, die Kundenbetreuung und die Regulierung überzeugen kann.

Tipp 2: Über die Entwicklungen an den Finanzmärkten und Deutsche Bank Aktien auf dem Laufenden halten

Die Einschätzung von Aktien, aber auch von CFDs fällt vor allem auf der Basis aktueller, möglichst umfassender Informationen – dabei werden nicht nur die Kursentwicklungen berücksichtigt, sondern auch Nachrichten aus Politik und Wirtschaft weltweit.

Tipp 3: Durchhaltevermögen zeigen

Aktien sind ein Langzeitprojekt. Nur wer informiert kauft und Kursschwankungen aussitzen kann, erzielt die erhofften Renditen. Deshalb sollte das angelegte Geld über den geplanten Zeitraum entbehrt werden können.

Das könnte Sie interessieren:

Aktuelle Prognosen und News zur Aktie der Deutschen Bank

Auf einem behutsamen Aufwärtskurs sehen Experten die Deutsche Bank. Das liegt an der neuen Geschäftsleitung und den nunmehr umgesetzten Sparmaßnahmen, aber auch an der bahnbrechenden Kooperationsvereinbarung mit Google.

Denn die IT bei der Deutschen Bank ist seit Jahren unter Beschuss. Das soll sich nun ändern – vermutlich auf Betreiben des neuen IT-Chefs Leukert, der von SAP kommt und die Deutsche Bank nun ins Digitalzeitalter bringen soll.

Neben einer deutlichen Optimierung der internen Abläufe und dem Ausbau der Cloud-Services will die Deutsche Bank in Zusammenarbeit mit Google allerdings auch innovative digitale Produkte entwickeln und anbieten und damit dafür sorgen, dass ihr von FinTechs weniger Kunden abspenstig gemacht werden.

Von der Umsetzung der digitalen Transformation verspricht sich das Kreditinstitut in den nächsten zehn Jahren Mehreinnahmen über rund eine Milliarde Euro.

Fazit: Deutsche Bank Aktien kaufen und verkaufen

Der deutlich erkennbare Strategiewechsel, den die Deutsche Bank unter der Leitung von Christian Sewing eingeleitet hat, scheint allmählich zu fruchten. Möglicherweise haben die Jahre der immer weiter abnehmenden Gewinne und kontinuierlich neuer Skandale nun ein Ende.

Von einer erhöhten Effizienz und Profitabilität zusammen mit der Generalüberholung der IT verspricht sich das Kreditinstitut Besserung. Im zweiten Quartal 2020 sind erste Anzeichen dafür zu erkennen, dass die  Erträge mittelfristig wieder steigen.

Analysten geben zur Zeit allerdings Verkaufs- oder höchstens Halteempfehlungen für die Aktie der Deutschen Bank – die damit allerdings im Bankensektor nicht allein steht, sämtliche Banken innerhalb der EU müssen die Auswirkungen der Zinspolitik, die die EZB vorgibt, verkraften. Für Anleger ist der Anteilsschein zur Zeit günstig – ob er sich auszahlt, bleibt abzuwarten.

Aktien online handeln: Unsere Ratgeber:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter