Commerzbank Aktie kaufen und verkaufen

Die Commerzbank AG ist unter den vier größten deutschen Kreditinstituten, sowohl im Privat- als auch im Firmenkundengeschäft. Dank des dichten Netzes mit rund 800 Filialen und zahlreichen Auslandsstandorten betreut die Bank rund 11 Millionen Kunden mit einem breiten Portfolio von Service- und Beratungsleistungen.

Allerdings hat die Commerzbank, wie der Bankensektor insgesamt, seit Jahren unter der Finanzpolitik der EZB zu leiden, hinzu kommen nun die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Können Anleger derzeit zugreifen und die Commerzbank Aktie kaufen?

Commerzbank: Unternehmensprofil – Überblick

Commerzbank Aktie kaufenDank der Gründung im Jahr 1870 ist die Commerzbank eines der ältesten deutschen Kreditinstitute. Die in Hamburg als „Commerz- und Disconto-Bank“ gegründete Bank ist mit Niederlassungen in 50 Ländern international präsent, sei es durch Filialen oder Repräsentanzen, und betreut Unternehmen ebenso wie institutionelle Kunden.

Ein Drittel des deutschen Außenhandels wird über die Commerzbank abgewickelt. In Deutschland ist das Unternehmen eine Filialbank, dank der bekannten Tochter comdirect aber auch schon seit vor der Einführung des Internets im Direktbanking aktiv.

Angeboten werden den Kunden umfassende Leistungen und Finanzprodukte. Der Jahresumsatz belief sich noch 2018 auf 8,57 Mrd. Euro.

Commerzbank Aktien online handeln – TOP Optionen im Überblick

Anleger haben verschiedene Möglichkeiten, um die Kursentwicklung der Commerzbank Aktie zu ihrem Vorteil zu nutzen. Sie können:

  • Entweder direkt die Commerzbank Aktie kaufen und verkaufen oder
  • mit CFDs auf den Verlauf des Kurses spekulieren

Mit dem Erwerb der Anteilsscheine werden deren Halter als Aktionäre am Gewinn ebenso beteiligt wie an den ausgeschütteten Dividenden. Manche Aktien gewähren außerdem ein Stimmrecht bei der Hauptversammlung. Renditen werden jedoch nur erzielt, wenn ein Unternehmen Gewinne erzielt. Mehr zu den Vorzügen und Risiken erklärt der Online Ratgeber zum Thema Aktienhandel.

Wer die Commerzbank Aktie nicht kaufen möchte, kann mit CFDs auf den Verlauf der Kurse spekulieren – und das auch auf fallende Kurse. Das macht das CFD-Trading flexibler. Außerdem müssen Trader nur einen Teil des bewegten Kapitals hinterlegen, um eine Position eröffnen zu können, denn wie der Online Ratgeber fürs Trading erläutert, sind CFDs Hebelprodukte.

Lesen Sie mehr:

TOP3 Gründe Commerzbank Aktien zu kaufen und zu verkaufen

  1. Die anhaltende Corona-Pandemie und die damit verbundenen wirtschaftlichen Einbrüche treffen auch die Finanzindustrie hart. Hinzu kommt, dass noch nicht abzusehen ist, ob und wie die Krise zu einem Ende kommt. Allerdings sind zahlreiche Kreditinstitute inzwischen mit höherem Eigenkapital besser gerüstet als noch während der Finanzkrise von 2008.
  2. Problematisch ist für alle Banken, nicht nur die Commerzbank, die Wahrscheinlichkeit, dass Firmenkunden ihre Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen können. Kreditausfälle drohen vor allem in stark betroffenen Branchen, darunter Hospitality und Tourismus.
  3. Noch stützt die EZB bis zum Jahresende 2020 die Wirtschaft durch Anleihekäufe über rund 120 Mrd. Euro. Das „billige“ Geld soll Banken in die Lage versetzen, vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen mit Krediten über die Krise zu helfen. Allerdings ändert sich nichts am Leitzins, und damit sinken die Anleihenrenditen und die Gewinne der Banken weiterhin.

Commerzbank Aktie Preis und Kursentwicklung

Am 2. Oktober 2020 konnte die Commerzbank Aktie zulegen und an der Frankfurter Börse sogar bis auf 4,30 Euro steigen. Damit liegt die Aktie jedoch immer noch unter dem 52-Wochen-Hoch, das sich am 18. Februar 2020 auf 6,82 Euro belief. Allerdings hat der Wert sich von dem Jahrestief am 22. April 2020 bei 0,01 Euro sichtlich erholt und nähert sich aktuell dem von den meisten Analysten definierten durchschnittlichen Kursziel von 4,92 Euro je Anteilsschein.

Aktueller Commerzbank Chart in unserem Check

Am 22. September 2020 kreuzte die Commerzbank Aktie mit einem Rücksetzer auf 4,26 Euro die 100-Tage-Linie in Abwärtsrichtung und bestätigt damit den seit dem 21. September 2020 anhaltenden Abwärtstrend. Der Wert liegt zur Zeit mit einem Abstand von -5,2 % unter der 200-Tage-Linie.

Gelingt es der Commerzbank Aktie, die 200-Tage-Linie bei 4,44 Euro zu überwinden, gäbe dies in der Technischen Analyse Anlass zu Optimismus. Die Unterstützung liegt weiterhin bei 4,00 Euro.


Wo kann man die aktuelle Dividende der Aktie der Commerzbank erfahren?

Wie viele börsennotierte Unternehmen schüttet auch die Commerzbank ihren Aktionären Dividenden aus. Die Höhe und Entwicklung der Dividenden gehört zu den wichtigsten Faktoren, die über den Kauf einer Aktie mit bestimmen. Wer sich zu den Geschäftszahlen und der Höhe der Dividenden informieren will, kann dies auf der Website tun.

Die gesuchten Angaben sind in der Regel in einem besonderen Bereich für Investoren zusammengefasst. Für das Geschäftsjahr 2019 und wohl auch für das laufende Jahr zahlt die Commerbank die ursprünglich in Aussicht gestellte Dividende in Höhe von 0,15 Euro nicht und kommt damit einer Aufforderung der EZB nach.

Neu ist das nicht – schon in den Jahren von 2010 bis 2016 erhielten Aktionäre der Commerzbank keine Dividende

Wie kann ich Aktien der Commerzbank kaufen und verkaufen?

Wer Commerzbank Aktien handeln will, kann dies direkt mit einem Wertpapierdepot bei einem Aktienbroker oder einer Bank tun. Eine Investition in Aktien geht mit einem langfristigen Anlagehorizont einher und bedarf eines gewissen Grundkapitals.

Das CFD-Trading unter anderem auf Aktienkurse ist dagegen schon mit überschaubarem Budget möglich und findet nur über kurze Zeitspannen, meist wenige Stunden oder Minuten, statt.

Gehandelt wird über ein Handelskonto bei einem lizenzierten CFD-Broker, der auch die Handelssoftware zur Verfügung stellt.

Mehr zum CFD-Trading:

Commerzbank Aktien Trading – Überblick der besten Aktienbroker

Der Handel mit Commerzbank Aktien ist möglich über Banken und Direktbanken, aber auch mit einem Depot bei einem Aktienbroker. Den Einstieg ins CFD-Trading ermöglichen Forex- und CFD-Broker, die dafür zugelassen sind. Eine Auswahl der bekanntesten Anbieter stellen wir vor.

eToro

etoro logoUnser eToro Test und Erfahrungen von Nutzern zeigen, dass der CFD-Broker sein Hauptbüro auf Zypern hat und von der dortigen Aufsichtsbehörde CySEC reguliert wird. Seit 2007 können Kunden bei eToro mit CFDs auf zahlreiche Basiswerte handeln und dazu das innovative Social Trading Angebot des Brokers nutzen.

Vorteile 

  • Umfangreiches Handelsangebot
  • Social Trading inklusive
  • Mindesteinzahlung nur 200 Euro

Nachteile

  • Spreads zum Teil höher als der marktübliche Durchschnitt
  • Telefonsupport gibt es nicht
  • Auszahlungen seitens des Brokers mit Gebühren belegt

Commerzbank Aktien bei eToro kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

In nur wenigen Minuten können Kunden bei eToro mit einem Echtgeldkonto Commerzbank Aktien traden:

  1. Live-Konto online einrichten und verifizieren.
  2. Mindestens 200 Euro als Ersteinzahlung überweisen.
  3. CFDs auf steigende oder fallende Kurse der Commerzbank Aktie handeln.

Depotgebühren bei eToro

Das Echtgeldkonto bei eToro ist kostenlos. Wer den Handel bei dem Broker aufnehmen möchte, muss eine Ersteinzahlung über mindestens 200 Euro tätigen. Danach fallen beim Trading lediglich die Spreads an. Auf Aktien-CFDs belaufen sie sich auf 0,09 % des Ordervolumens.

Jetzt Commerzbank Aktie bei etoro traden

Trade Republic

trade republicDas FinTech wurde schon 2015 gegründet, ging aber erst 2019 mit der mobilen App an den Start. Gehandelt wird bei Trade Republic zu Flatfee Orderkosten von nur 1,00 Euro – machbar dank des sehr reduzierten Leistungsumfangs bei dem Broker.

Vorteile

  • Gratis-Depot
  • Orderkosten von 1,00 Euro je Order
  • Keine Negativzinsen auf Guthaben bei Trade Republic

Nachteile

  • Handel nur über die mobile App
  • Lang & Schwarz als einziger Partner
  • Forex- und CFD-Handel sind nicht möglich

Commerzbank Aktien bei Trade Republic kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Die mobile App herunterladen auf ein Smartphone oder Tablet mit deutscher Mobilfunknummer.
  2. Ein Wertpapierdepotkonto einrichten und verifizieren.
  3. Ein Girokonto als Referenzkonto für das Depot angeben.
  4. Die WKN der Commerzbank Aktie ermitteln.
  5. Die Kennnummer der Aktie, die Stückzahl und eventuelle Orderzusätze in die Ordermaske eintragen und die Ausführung bestätigen.

Depotgebühren bei Trade Republic

Trade Republic Test und Erfahrungen zeigen, dass der Broker das Depot kostenlos führt und auch selbst keine Ordergebühren berechnet. Kunden zahlen beim Handel lediglich die Fremdkostenpauschale in Form einer Flatrate von 1,00 Euro, dies für Teilausführungen auch nur einmal je Handelstag.

Jetzt Commerzbank Aktie bei Trade Republic traden

comdirect

comdirect logoDie deutsche Direktbank ist eine Tochter der Commerzbank und bietet, wie comdirect Test und Erfahrungen zeigen, gute Konditionen beim Handel, ein breites Spektrum von Finanzprodukten und eine gute Kundenbetreuung.

Vorteile

  • Depot drei Jahre gratis
  • Verzicht auf Mindesteinzahlung
  • Aktien und CFDs von demselben Anbieter

Nachteile

  • Keine Zahlungsoptionen über die Banküberweisung hinaus
  • Kostenpflichtige Software in der Pro-Version
  • Depotgebühr ist möglich

Commerzbank Aktien bei comdirect kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Ein Depot bei der comdirect anlegen und verifizieren.
  2. Login ins Depot über den Kundenzugang im Online-Banking.
  3. Auswahl der Commerzbank Aktie mit der WKN, Ergänzen von Stückzahl, Handelsplatz und Orderarten in der Ordermaske.
  4. Letzte Kontrolle und Bestätigung der Order.

Depotgebühren bei comdirect

Das Depot erhalten neue Kunden bei der comdirect für die ersten drei Jahre kostenfrei. Sind diese Jahre verstrichen, kann eine Kontoführungsgebühr von 1,95 Euro monatlich anfallen, allerdings nur dann, wenn nicht mindestens ein Trade pro Quartal ausgeführt wird. Die reduzierten Orderkosten betragen für Neukunden 12 Monate lang 3,90 Euro und anschließend die regulären 4,90 Euro je Order. Vieltrader können ab 125 Trades im Halbjahr Rabatte von bis zu 15 % erhalten. Auch die Spreads im CFD-Handel liegen bei der comdirect im wettbewerbsfähigen Bereich.

Jetzt Commerzbank Aktie bei comdirect traden

Unsere Top3 Tipps für Commerzbank Aktien kaufen und verkaufen

Tipp 1: Einen passenden Broker finden

Anleger, die mit dem erwünschten Erfolg Commerzbank Aktien kaufen und verkaufen wollen, sind vor allem darauf angewiesen, einen geeigneten Anbieter zu finden. Unter den zahlreichen Banken und Brokern online die richtige Wahl zu treffen, ist nicht unbedingt einfach. Ein Aktiendepot Vergleich & Test erleichtert die Entscheidung für einen seriösen Broker mit guten Konditionen.

Tipp 2: Neueste Ereignisse aus Wirtschaft und Politik und die Kurse der Commerzbank Aktien im Blick behalten

Ob sich die Commerzbank Aktie lohnt und wann man zugreifen sollte, lässt sich nur beurteilen, wenn man auf eigene Informationen zurückgreifen kann. Die Anlage sollte auf der Grundlage möglichst aktueller Erkenntnisse und keinesfalls auf der Basis des Anratens von Außenstehenden getätigt werden.

Tipp 3: Durchhaltevermögen beweisen

Aktien entwickeln ihr Potenzial meist erst über mehrere Jahre. Das angelegte Kapital kann daher während dieser Zeit nicht anderweitig verwendet werden und sollte für den geplanten Anlagezeitraum problemlos zur Verfügung stehen. Wer seine Aktien aufgrund mangelnder Liquidität vorzeitig verkauft, kann dabei Verluste einfahren.

Das könnte Sie interessieren:

Aktuelle Prognosen und News zur Aktie der Commerzbank

Ein wenig Auftrieb erhält die Commerzbank durch die Zusage einer Teilgarantie seitens der Europäischen Investitionsbank. Die EIB will damit Hilfskredite der Commerzbank während der Corona-Pandemie absichern, die kleinen und mittelständischen Unternehmen zugute kommen sollen, und zwar zu besonders günstigen Konditionen, mit Zinssätzen von 25 Basispunkten unter dem üblichen Niveau. Die Garantie beläuft sich au eine Summe von 125 Mio. Euro und stärkt die Kreditvergabe der Commerzbank für Unternehmen mit weniger als 3.000 Mitarbeitern, die sämtliche Bedingungen für die Förderung erfüllen.

Fazit: Commerzbank Aktien kaufen und verkaufen

Zur Zeit beobachten Anleger mit Spannung, wie sich die Ankündigung des Wechsels an der Unternehmensspitze auswirkt. Ab Januar 2021 tritt der neue CEO Manfred Knof bei der Commerzbank an. Knof hat den Ruf, Sanierungen konsequent umzusetzen, das dürfte sich auf die Kurse der Commerzbank Aktie positiv auswirken.

Wer CFDs auf die Commerbank Aktie tradet, kann schon jetzt die verbesserte Stimmung ausnutzen, Anleger, die die Commerzbank Aktie kaufen wollen, sollten hingegen noch abwarten, wie sich der Umbau des Konzerns anlässt.

Aktien online handeln: Unsere Ratgeber:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter