Bayer Aktie kaufen und verkaufen – wie funktioniert das?

Die Bayer AG steht für Pharmazie, landwirtschaftliche Chemikalien und Farbstoffe, und das seit 150 Jahren. Der Leverkusener DAX Konzern hat sich mehrfach neu aufstellen müssen, schaffte aber schon recht früh den Sprung auf internationale Märkte und konnte bei Anlegern jahrzehntelang mit kontinuierlichem Wachstum punkten.

Schon vor Corona musste das Unternehmen mit der Übernahme des US-Konzerns Monsanto 2018 Rückschläge hinnehmen. In der Folge wollten deutlich mehr Anleger die Bayer Aktie verkaufen als kaufen. Die Frage ist, ob sich eine Trendwende für die Anteilsscheine abzeichnet.

Bayer: Unternehmensprofil – Überblick

Bayer AktieBayer wurde schon 1863 als „Friedrich Bayer & Comp.“ gegründet, zunächst mit dem Kerngeschäft der pharmazeutischen Produktion. Ein großer Durchbruch um 1900 gelang mit Aspirin, Sulfonamiden und auch Heroin, das damals noch als leistungssteigernd galt.

Die unter dem Nationalsozialismus in der IG Farben aufgegangene Firma wurde nach Kriegsende 1950 als „Farbenfabriken Bayer Aktiengesellschaft“ neu entstehen. Neben der Pharmazie ist Bayer mit Pestiziden und Herbiziden im weltweiten Geschäft und hat sich hier mit der Monsanto-Übernahme stark verspekuliert.

Für die Klagen der Roundup-Geschädigten müssen die Leverkusener weitreichend haften. Das sorgte für eine Verkaufswelle bei Anlegern, die sich von der Bayer Aktie nicht schnell genug trennen konnten, und erheblichen Kursverlusten des Wertes.

Bayer Aktien online handeln – TOP Optionen im Überblick

Wer an der Wertentwicklung der Bayer Aktie teilhaben möchte, kann dies folgendermaßen tun:

  • die Bayer Aktie kaufen oder
  • mit Differenzkontrakten auf steigende, aber auch auf fallende Kurse spekulieren

Wer jetzt zugreift, erhält mit der Bayer Aktie einen Anteil am Konzern und profitiert in diesem Fall, wenn Bayer wieder schwarze Zahlen schreibt – allerdings nur dann. Die Risiken und Renditechancen bei Aktien sind im Online Ratgeber zum Thema Aktienhandel eingehender erläutert.

Wer sich für das CFD-Trading entscheidet, muss dafür nicht die Bayer Aktie kaufen, sondern kann für die Laufzeit des CFDs an der Kursentwicklung partizipieren, und das auch auf fallende Kurse. Da CFDs zu den Hebelprodukten zählen, müssen Trader darüber hinaus nur einen Teil des bewegten Kapitals tatsächlich als Sicherheit hinterlegen. Mehr zu den Möglichkeiten von CFDs im Online Ratgeber fürs Trading.

Mehr zum CFD-Trading:

TOP3 Gründe Bayer Aktien zu kaufen und zu verkaufen

  1. Trotz des Monsanto-Debakels ist Bayer grundsätzlich sehr gut platziert im Markt und hat voraussichtlich Wachstumspotenzial, vor allem im Bereich der Agrarchemie und der Pharmazie, wo das Unternehmen zu den Weltmarktführern gehört.
  2. Bei der durch die Übernahme von Monsanto entstandenen Glyphosat-Problematik zeichnet sich nach Meinung von Experten eine Entlastung ab.
  3. Langfristig wird der Konzern massiv Kosten einsparen, bis 2022 will Bayer die jährlichen Kosten um 2,6 Mrd. Euro senken. Zusätzliche Mittel konnte der Konzern bereits durch Verkäufe erfolgreicher Sparten wie Dr. Scholl und dem Tiergesundheits-Segment einnehmen.

Bayer Aktie Preis und Kursentwicklung

Am 25. September 2020 notiert die Bayer Aktie an der Xetra mit Einbußen von 0,7 Prozent bei einem Kurswert von 54,03 Euro und erweist sich damit als eine der Hauptbremsen bei der Performance des DAX.

Zum Handelsbeginn betrug der Wert der Aktie noch 54,66 Euro. Damit liegt er deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch am 6. Februar 2020, als Anleger für 78,34 Euro die Bayer Aktie kaufen konnten, aber zumindest höher als beim 52-Wochen-Tief von 44,86 Euro am 16. März 2020 – zwei Tage vor den weltweiten Kurseinbrüchen durch die Corona-Krise.

Inzwischen können sich die meisten Analysten auf ein durchschnittliches Kursziel von 80,27 Euro einigen, damit könnten Anleger 2021 einen Gewinn von 7,22 Euro je Anteilsschein machen.

Aktueller Bayer Chart in unserem Check

Seit dem 7. Juli 2020 ist die Bayer-Aktie in einem langfristigen Abwärtstrend gefangen und hat dabei 17,9 % ihres Wertes eingebüßt. Am 21. September kreuzte der Wert mit 54,12 Euro die 38-Tage-Linie nach unten, der Abstand zur 200-Tage-Linie beträgt derzeit -14,8 %. Dies spricht für die einstweilige Fortdauer des Trends, der unter den DAX-Werten im Vergleich sehr stark ausgeprägt ist und nur von der Kursentwicklung bei MTU Aero Engines übertroffen wird.


Wo kann man die aktuelle Dividende der Aktie von Bayer erfahren?

Wer sich mit dem Gedanken trägt, die Bayer Aktie kaufen zu wollen, wird neben den Geschäftsberichten des Unternehmens auch die Dividendenzahlungen näher betrachten. Die relevanten Informationen für Investoren stellen Unternehmen in der Regel auf ihrer Website zur Verfügung.

Eine besondere Sektion ist hier den Investoren gewidmet. Wie man den Angaben bei Bayer entnehmen kann, hat die Hauptversammlung auch in diesem Jahr im April die ausgeschüttete Dividende mit 2,80 Euro je Anteilsschein unverändert auf dem Stand seit 2018 belassen – trotz Corona-Krise und Monsanto-Belastung. Die Dividende stellt einen Anreiz dar, die Bayer Aktie zu handeln.

Wie kann ich Aktien von Bayer kaufen und verkaufen?

Anleger können Bayer Aktien kaufen oder verkaufen über ein Aktiendepot bei einer Aktienbroker, bei einer Bank oder Direktbank. Die Investition in Aktien geht eher mit langfristigen Strategien einher und bindet das angelegte Kapital oft über mehrere Jahre. Alternativ können Anleger auf den Kursverlauf spekulieren, indem sie mit CFDs die Bayer Aktie traden.

Dabei muss deutlich weniger Kapital aufgewendet werden, der Handel findet über begrenzte Zeiträume börsentäglich statt, und außerdem können mit CFDs auch fallende Kurse für Short-Positionen ausgenutzt werden. Ein Handelskonto für das CFD-Trading wird bei einem dafür lizenzierten Forex- und CFD-Broker geführt.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer Aktien Trading – Überblick der besten Aktienbroker

Neben Banken oder Direktbanken bieten auch Aktienbroker die Möglichkeit, die Bayer Aktie handeln zu können. CFDs handelt man bei einem darauf spezialisierten Broker. Einige seriöse Anbieter stellen wir vor.

eToro

etoro logoWie bei eToro Test und Erfahrungen belegen, handelt es sich bei diesem CFD-Broker um einen Pionier im Social Trading. Der zypriotische Anbieter ist CySEC-reguliert, hier können Kunden die Bayer Aktie traden.

Vorteile 

  • Mindesteinzahlung von nur 200 Euro
  • Sehr umfangreiches Handelsangebot
  • Integrierte Social Trading Funktionalität

Nachteile

  • Spreads über dem Durchschnitt
  • Fehlender Telefonsupport
  • Auszahlungen sind nicht kostenlos

Bayer Aktien bei eToro kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

Mit nur wenigen Schritten können Nutzer bei eToro CFDs auf Bayer Aktien handeln:

  1. Online ein Echtgeldkonto einrichten und durch die Vorlage von Ausweisdokumenten verifizieren.
  2. Die Ersteinzahlung über mindestens 200 Euro vornehmen.
  3. CFDs auf den Kurs der Bayer Aktie traden.

Depotgebühren bei eToro

Bei eToro ist das Handelskonto kostenfrei. Um den Handel aufnehmen zu können, muss die Ersteinzahlung mindestens 200 Euro betragen. Beim eigentlichen Trading fallen lediglich die Spreads an, sie betragen auf Aktien-CFDs 0,09 % des Handelsvolumens.

Jetzt Bayer Aktie bei etoro traden

Trade Republic

trade republicDas FinTech gibt es bereits seit 2015, doch die Handels-App ging erst 2019 an den Start. Der Broker begnügt sich mit wenigen grundlegenden Leistungen und kann daher sehr günstige Order-Flatfees anbieten.

Vorteile

  • Kostenloses Aktiendepot
  • Handelskosten von nur 1,00 Euro je Order
  • Verzicht auf Negativzinsen

Nachteile

  • Trading nur über Mobilgeräte
  • Lang & Schwarz als einziger Handelspartner
  • Weder Forex- noch CFD-Trading

Bayer Aktien bei Trade Republic kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Zunächst die mobile App auf das eigene Gerät herunterladen.
  2. Ein Aktiendepot bei Trade Republic einrichten und verifizieren.
  3. Das Depot mit einem Referenzkonto verknüpfen.
  4. Die WKN der Bayer Aktie heraussuchen.
  5. Nun in die Ordermaske die WKN, die Stückzahl und eventuelle Orderarten eingeben und nach einer erneuten Kontrolle die Order bestätigen.

Depotgebühren bei Trade Republic

Nach unseren Trade Republic Test und Erfahrungen ist das Depot bei diesem Broker kostenlos, auch für die Ausführung der Orders wird lediglich eine Fremdkostenpauschale in Höhe von 1,00 Euro berechnet, dies für Teilausführungen auch nur einmalig je Handelstag.

Jetzt Bayer Aktie bei Trade Republic traden

comdirect

comdirect logoDie bekannte deutsche Direktbank bemüht sich schon seit mehr als 25 Jahren um Kunden und kann in comdirect Test und Erfahrungen in aller Regel punkten. Maßgeblich tragen dazu transparente Konditionen, günstige Gebühren und eine gute Betreuung der Kunden bei.

Vorteile

  • Drei Jahre lang kostenloses Aktiendepot
  • Verzicht auf eine Mindesteinzahlung
  • Aktien- und CFD-Handel bei einem Anbieter

Nachteile

  • Banküberweisung als einziger Zahlungsweg
  • Mögliche Gebühren für ein comdirect Girokonto
  • Software in der Pro-Version nicht kostenlos

Bayer Aktien bei comdirect kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Ein Depotkonto einrichten und verifizieren.
  2. Nach Erhalt der Zugangsdaten Login in das Online-Banking.
  3. Auswahl der WKN der gewünschten Aktie, Eingabe in die Ordermaske mit Stückzahl, Börsenplatz und Orderzusätzen.
  4. Ausführung der Order bestätigen.

Neben dem Aktienhandel können Kunden der comdirect auch Differenzkontrakte auf den Kursverlauf der Bayer Aktie traden!

Depotgebühren bei comdirect

Zumindest für drei Jahre ist das Depot bei der comdirect bedingungslos kostenfrei. Danach fällt eine monatliche Gebühr von 1,95 Euro an, sofern der Kunde nicht mindestens ein Trade pro Quartal vornimmt. Alternativ ist man von den Kosten befreit, wenn das Depot mit einem Girokonto bei der comdirect verknüpft ist.

Die Kosten je Order belaufen sich für Neukunden ein Jahr lang auf 3,90 Euro und steigen dann auf 4,90 Euro. Hier können Vieltrader Rabatte von bis zu 15 % erhalten, vorausgesetzt, sie tätigen mindestens 125 Trades pro Halbjahr. Auch die Spreads im CFD-Handel liegen im Vergleich noch im wettbewerbsfähigen Bereich.

Jetzt Bayer Aktie bei comdirect traden

Unsere Top3 Tipps für Bayer Aktien kaufen und verkaufen

Tipp 1: Einen passenden Broker finden

Für den Handel mit Bayer Aktien und anderen Werten ist es wichtig, einen Broker zu finden, der seriös, transparent und kostengünstig ist. Der Aktiendepot Vergleich & Test schafft einen Überblick über Kosten und Leistungen und erleichtert die Entscheidung für einen Anbieter.

Tipp 2: Aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen und die Kurse der Bayer Aktien im Blick behalten

Wer sich hinsichtlich wirtschaftlicher und politischer Entwicklungen auf dem Laufenden hält, kann informierte Kaufentscheidungen zum richtigen Einsteigszeitpunkt fällen – und weiß auch, ob und wann man die Bayer Aktie verkaufen sollte.

Tipp 3: Durchhaltevermögen beweisen

In Aktien investiert man mit einem langfristigen Horizont. Das hier festgelegte Kapital sollten Anleger über einige Jahre entbehren können. Wer vorzeitig verkaufen muss, tut dies oft zum eigenen Nachteil. Deshalb heißt es dranbleiben, wenn man die Bayer Aktie kaufen will.

Lesen Sie mehr:

Aktuelle Prognosen und News zur Aktie von Bayer

Bayer interessiert sich nach der nicht recht geglückten Übernahme des US-amerikanischen Landwirtschaftsgiganten Monsanto verstärkt für die Life-Sciences und hat 2020 daher in Triumvira investiert. Das Biopharma-Unternehmen ist auf dem besten Weg zu einer funktionierenden T-Zellen-Therapie gegen Krebs.

Damit baut der Konzern vor allem die Sparte „Leaps by Bayer“ aus, ein Portfolio, das inzwischen rund 30 Unternehmen beinhaltet. Das Ziel: Mit sogenannten Impact Investments Innovation vor allem in den Bereichen Gesundheit und Landwirtschaft fördern und damit Herausforderungen einer wachsenden und alternden Gesellschaft begegnen.

Das zahlt sich zwar nicht kurzfristig aus, dürfte langfristig die Bayer Aktie für Investoren jedoch wieder attraktiv machen.

Fazit: Bayer Aktien kaufen und verkaufen

Der DAX Titel ist trotz einer leichten Erholung und einer aktuellen Kaufempfehlung von Morgan Stanley noch immer in einem Abwärtstrend und im deutschen Leitindex auf die hinteren Plätze verbannt. Wer die Bayer Aktie kaufen würde, bekommt sie möglicherweise in den kommenden Wochen noch günstiger – für CFD-Trader hingegen bietet sich Potenzial auf Short-Positionen.

Langfristig sehen Experten angesichts der breiten Aufstellung des Unternehmens Luft nach oben, wenn es Bayer gelingt, die Betriebskosten wie geplant drastisch zu senken und die Belastung durch die Monsanto-Übernahme graduell auslaufen zu lassen. Das Kursziel der Aktie liegt zur Zeit bei rund 83,00 Euro.

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter