Allianz Aktie kaufen und verkaufen: Optionen und Renditen

Die Münchner Allianz ist Europas größter Versicherer, darüber hinaus aber auch ein Finanzdienstleister. Der DAX-Konzern galt lange Zeit als sichere Anlage. Das hat sich in den vergangenen Jahren allerdings geändert.

Nicht nur die Corona-Pandemie macht dem Unternehmen zu schaffen – hinzu kommen hohe Kosten für zunehmende Schäden durch Naturkatastrophen weltweit, etwa die australischen Buschbrände, und Einbußen durch die Flucht von den Aktienmärkten im März.

Im ersten Quartal 2020 bedeutete das für die Allianz einen Rückgang der Gewinne um rund 30 % verglichen mit demselben Zeitraum im Vorjahr. Ob man derzeit die Allianz Aktie kaufen sollte, treibt Anleger angesichts der volatilen Kurse um.

Allianz: Unternehmensprofil – Überblick

Allianz Aktie kaufenIn Form einer Societas Europea organisiert, ist die Allianz SE oder Allianz Group, wie sie international auftritt, einer der weltgrößten Versicherer. Gegründet wurde das Unternehmen schon 1890, fünf Jahre später wurde die Allianz Aktie, damals an der Berliner Börse, ausgegeben.

Durch Zukäufe und Beteiligungen weitete die Allianz ihre Geschäftstätigkeit zunächst innerhalb Europas, dann international aus, stieg in das Geschäft mit Krankenversicherungen und Finanzdienstleistungen ein. Auch im Bereich des Asset Management ist die Allianz aktiv.

Der Konzern mit entsprechend komplexer Unternehmensstruktur erwirtschaftete 2019 Gesamterlöse in Höhe von rund 142 Mrd. Euro und erzielte einen Jahresüberschuss von 8,3 Mrd. Euro. 2020 steht unter keinem so guten Stern, denn die Corona-Krise, die Stimmung an den Aktienmärkten und Zahlungsverpflichtungen infolge weltweiter Naturkatastrophen machen der Allianz Group zu schaffen.

Allianz Aktien online handeln – TOP Optionen im Überblick

Anleger können auf verschiedene Weisen von den Kursen der Allianz Aktie profitieren. Die wichtigsten davon sind:

  • der direkte Handel mit den Anteilsscheinen und
  • die Spekulation auf steigende oder fallende Kurse mit CFDs

Anleger, die die Allianz Aktie kaufen, werden dadurch zu Aktionären und halten eine Beteiligung am Konzern. Renditen lassen sich aus positiven Kursentwicklungen der Allianz Aktie erzielen, ebenso aus den ausgeschütteten Dividenden. Mit Aktien erzielt man Gewinne, so lange das emittierende Unternehmen profitabel arbeitet. Einzelheiten erläutert unser Online Ratgeber zum Thema Aktienhandel.

Die Spekulation mit CFDs ist möglich, ohne dazu den Basiswert, in diesem Fall die Allianz Aktie, zu kaufen. Da man auch auf fallende Kurse spekulieren kann, sind CFDs sehr flexibel. Nur ein Teil des bewegten Kapitals muss für eine Position hinterlegt werden, da CFDs zu den Hebelprodukten gehören. Der Online Ratgeber fürs Trading erklärt die Abläufe im CFD-Handel.

Das könnte Sie interessieren:

TOP3 Gründe Allianz Aktien zu kaufen und zu verkaufen

  1. Die Allianz musste zwar insgesamt Einbußen hinnehmen, das Kerngeschäft mit den Versicherungen bleibt jedoch mit einem Zuwachs von 3,7 % beim Umsatz auf einem verhaltenen Aufwärtskurs.
  2. Der zur Zeit hinter dem Hoch vom Februar zurückbleibende Kurs und der vergleichsweise günstige KGV könnte es attraktiv machen, die Allianz Aktie zu kaufen, bevor das operative Geschäft wieder zulegt und damit auch der Wert der Aktien.
  3. Punkten kann die Allianz mit ihren Dividendenzahlungen, die in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht wurden, durchschnittlich um fast 7 % jährlich.

Allianz Aktie Preis und Kursentwicklung

Zum Handelsschluss am 2. Oktober 2020 notierte die Allianz Aktie bei 162,80 Euro und gewann damit rund 60 Cent gegenüber dem Vortag. Vom Jahreshoch bei 232,60 Euro im Februar ist die Aktie noch weit entfernt, hat allerdings das 52-Wochen-Tief von 116,52 Euro im März hinter sich gelassen und nähert sich dem im Frühjahr veranschlagten Kursziel von 180,00 Euro.

In den vergangenen 12 Monaten hat der Anteilsschein 21,4 % seines Wertes verloren – ein scharfer Kontrast zu den Kursgewinnen von 24,8 % in 2019. Analysten gehen dennoch von einer hohen Resilienz der Allianz Group aus und geben daher weiterhin Kauf- oder Hold-Empfehlungen.

Aktueller Allianz Chart in unserem Check

Am 21. September kreuzte die Allianz Aktie die 100-Tage-Linie nach unten mit dem Rücksetzer auf 170,00 Euro und bestätigt damit den seit dem 27. Februar 2020 vorliegenden langfristigen Abwärtstrend. Mit einem Abstand von -8,8 % zur 200-Tage-Linie gehört der Anteilsschein zu den trendstärksten Werten im DAX und liegt an vierter Stelle hinter MTU Aero Engines, Bayer und Fresenius.

Nicht wenige Analysten sehen die Allianz Aktie gefangen zwischen einer massiven Unterstützung und einem ebenso starken Widerstand, gehen aber davon aus, dass ein Ausbruch aus dem aktuellen Trend immer wahrscheinlicher wird.


Wo kann man die aktuelle Dividende der Aktie von Allianz erfahren?

Dividenden tragen sehr dazu bei, ob Investoren einen Wert wie die Allianz Aktie kaufen oder verkaufen. Natürlich wird auch die allgemeine finanzielle Situation des Unternehmens, die erzielten Überschüsse und das Stammkapital, dabei berücksichtigt.

Informationen zu den Geschäftszahlen, aber auch zur Dividendenausschüttung stellt die Allianz Group auf der Website des Unternehmens in den „Investor Relations“ zur Verfügung. Hier informiert der Konzern auch über die Dividenden, die die jährliche Hauptversammlung am 6. Mai 2020 für das Geschäftsjahr 2019 beschlossen hatte.

Auch diesmal erhöhte die Allianz ihre Dividende und schüttete 9,60 Euro je Aktie aus, gegenüber 9,00 Euro im Vorjahr.

Wie kann ich Aktien von Allianz kaufen und verkaufen?

Allianz Aktien kaufen oder verkaufen kann man, wie bereits erwähnt, auf unterschiedlichen Wegen. Die Entscheidung für ein Aktienportfolio fällt zumeist auf der Grundlage einer langfristigen Anlagestrategie, oft geplant für mehrere Jahre. Dabei werden die Aktien in einem Wertpapierdepot verwahrt.

Das spezielle Wertpapierkonto wird bei einer Bank, alternativ bei einem Aktienbroker geführt, das angelegte Kapital muss über längere Zeiträume entbehrt werden können.

Beim CFD-Trading hingegen wird nur über kurze Zeitspannen gehandelt. Da CFDs Hebelprodukte sind und der eigentliche Basiswert nicht gekauft wird, ist der Einstieg auch mit beschränkten finanziellen Mitteln möglich, und zwar über ein Handelskonto bei einem CFD-Broker.

Mehr zum CFD-Trading:

Allianz Aktien Trading – Überblick der besten Aktienbroker

Private Anleger können unter zahlreichen Anbietern wählen. Allianz Aktien handeln kann man bei Banken und Aktienbrokern ebenso wie bei lizenzierten CFD-Brokern. Gelegentlich bieten Finanzdienstleister beides an. Wir stellen einige bekannte Anbieter vor.

eToro

etoro logoDer eToro Test und Erfahrungen ergeben, dass der zypriotische CFD-Broker bereits seit 2007 den Handel mit Differenzkontrakten ermöglicht, unterstützt durch die Vorbilder erfahrener Trader im integrierten Social Trading.

Vorteile 

  • Zahlreiche handelbare Basiswerte
  • Geringe Mindestzahlung von 200 Euro
  • Social Trading Plattform integriert

Nachteile

  • Spreads zum Teil über dem Durchschnitt
  • Broker erhebt Gebühren auf Auszahlungen
  • Telefonsupport wird nicht angeboten

Allianz Aktien bei eToro kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

Innerhalb weniger Schritte können Neukunden bei eToro in den Handel einsteigen:

  1. Ein Handelskonto online einrichten und mit gültigem Ausweisdokument verifizieren.
  2. Die Mindesteinzahlung vornehmen.
  3. CFDs auf die Allianz Aktie handeln.

Depotgebühren bei eToro

eToro führt das Echtgeldkonto vollkommen kostenlos, auch das Social Trading ist nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Um CFDs auf Allianz Aktien traden zu können, muss eine erste Mindesteinzahlung in Höhe von 200 Euro vorgenommen werden. Für den Handel von Aktien-CFDs wird nur ein Spread von 0,09 % des Handelsvolumens berechnet.

Jetzt Allianz Aktie bei etoro traden

Trade Republic

trade republic2019 ging der neue Low-Cost-Broker mit seinem innovativen Angebot an den Start. Kunden können zu Orderkosten von nur 1,00 Euro die Allianz Aktie handeln. Möglich macht es das sehr schlanke Geschäftsmodell von Trade Republic.

Vorteile

  • Kostenfrei geführtes Depotkonto
  • Nur 1,00 Euro Ordergebühren je Order
  • Keine negativen Einlagenzinsen

Nachteile

  • Mobile App als einziger Zugang
  • Kein Handel mit CFDs
  • Nur Lang & Schwarz als Handelsplatz

Allianz Aktien bei Trade Republic kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Die mobile App herunterladen.
  2. Ein Depotkonto über die App einrichten und verifizieren.
  3. Ein Referenzkonto für Zahlungen hinterlegen.
  4. Die Wertpapierkennnummer der Allianz Aktie heraussuchen.
  5. In die Ordermaske die WKN der Aktie, die Menge und eventuelle Orderzusätze eintragen, anschließend die Order bestätigen.

Depotgebühren bei Trade Republic

Unsere Trade Republic Test und Erfahrungen zeigen, dass der Low-Cost Broker das Wertpapierdepot kostenlos führt. Auch für die Orders erhebt der Broker selbst keine Gebühr, sondern gibt nur die Fremdkostenpauschale von 1,00 Euro an seine Kunden weiter, für Teilausführungen nur einmal pro Handelstag.

Jetzt Allianz Aktie bei Trade Republic traden

comdirect

comdirect logoDie comdirect bietet ihren Kunden, wie comdirect Test und Erfahrungen belegen, gute Konditionen bei der Online-Brokerage, viel Auswahl unter den angebotenen Finanzprodukten und Leistungen und einen guten Support.

Vorteile

  • Drei Jahre kostenloses Depotkonto
  • Verzicht auf Mindesteinzahlung
  • Aktien- und CFD-Handel von einem Anbieter

Nachteile

  • Einzahlung und Auszahlung nur per Banküberweisung
  • Software als Pro-Version im kostenpflichtigen Abo
  • Kontoführungsgebühr ist möglich

Allianz Aktien bei comdirect kaufen – die Schritt-für-Schritt Anleitung 

  1. Ein Wertpapierdepotkonto einrichten und verifizieren.
  2. Sich in den Kundenbereich beim elektronischen Banking einloggen.
  3. Die Allianz Aktie auswählen und die korrekte WKN in die Ordermaske eingeben.
  4. Nun die gewünschte Stückzahl, den Börsenplatz und mögliche Orderarten hinzufügen und die Order bestätigen.

Depotgebühren bei comdirect

Das Depotkonto gibt es bei der comdirect zunächst für drei Jahre gebührenfrei. Führt man danach nicht mindestens ein Trade pro Quartal aus, berechnet die Bank eine Kontoführungsgebühr von 1,95 Euro im Monat. Die Orderkosten sind für neue Kunden über 12 Monate reduziert und betragen 3,90 Euro, danach werden die regulären 4,90 Euro berechnet. Vieltrader-Rabatte von bis zu 15 % erhalten sehr aktive Kunden ab mindestens 125 Trades pro Halbjahr. Auch die CFD-Spreads gelten als günstig.

Jetzt Allianz Aktie bei comdirect traden

Unsere Top3 Tipps für Allianz Aktien kaufen und verkaufen

Tipp 1: Einen geeigneten Anbieter finden

Ein seriöser Broker, der gute Handelskonditionen bietet und mit seinem Kundensupport unterstützt, ist eine wichtige Voraussetzung, um erfolgreich Allianz Aktien kaufen und verkaufen zu können. Die Auswahl des Anbieters fällt mit einem Aktiendepot Vergleich & Test sehr viel leichter.

Tipp 2: Zur aktuellen Wirtschaftsentwicklungen und dem Kurs der Allianz Aktien auf dem Laufenden halten

Ob sich der Kauf einer Aktie lohnt, müssen Anleger auf der Grundlage möglichst umfassender eigener Informationen entscheiden. Daher ist es wichtig, den Überblick zu behalten über die wichtigsten Ereignisse in Wirtschaft und Politik.

Tipp 3: Durchhaltevermögen mitbringen

Aktien erzielen erst langfristig lohnende Renditen. Daher ist es wichtig, nur Geld zu investieren, das über einige Jahre nicht benötigt wird. Auf diese Weise ist man nicht gezwungen, vorzeitig und vielleicht zu ungünstigen Kursen zu verkaufen.

Lesen Sie mehr:

Aktuelle Prognosen und News zur Aktie von Allianz

Im Februar, vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie, war die Geschäftsführung der Allianz sicher, während des laufenden Jahres einen Gewinn von 12 Mrd. Euro erzielen zu können. Diese hohen Ziele wurden inzwischen deutlich zurückgestuft. Dazu tragen die Kosten durch Corona ebenso bei wie andere Verbindlichkeiten des Konzerns.

Auch die Finanzdienstleistungen laufen nicht den Erwartungen entsprechen. Neue Prognosen will das Unternehmen selbst noch nicht wagen, langfristig sehen Kenner der Branche jedoch gute Aussichten, dass im Versicherungsbereich das operative Geschäft mittelfristig wieder Anlass zu Optimismus gibt.

Fazit: Allianz Aktien kaufen und verkaufen

Lohnt es sich für Privatanleger, jetzt die Allianz Aktie zu kaufen. Zwar geben die Experten der bedeutendsten Investmentbanken noch nicht vorbehaltslos grünes Licht – man geht davon aus, dass der weitere Verlauf der Corona-Pandemie noch nicht in voller Tragweite abgeschätzt werden kann, und damit auch die Auswirkungen auf die Allianz Group.

Dennoch geben viele Analysten weiterhin Kaufempfehlungen, basierend auf den leichten Umsatzsteigerungen im Versicherungsgeschäft und der allgemeinen Resilienz der Allianz. Die Anteilsscheine sind zur Zeit noch deutlich unter dem Wert vom Februar 2020 zu haben, manche Banken gehen von Kurszielen von bis zu 232,00 Euro aus, so dass Anleger noch immer eine hohe potenzielle Rendite erzielen können.

Aktien online handeln: Unsere Ratgeber:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter