Sonderkündigungsrecht Strom 2020 ganz einfach nutzen

Bei der Kündigung des Stromanbieters müssen meist lange Kündigungsfristen beachtet werden, die nicht immer zu den eigenen Vorstellungen passen. Besonders im Falle eines Umzuges kann eine lange Kündigungsfrist belastend sein. In vielen Fällen hat der Kunde die Möglichkeit das Sonderkündigungsrecht Strom zu nutzen und damit vorzeitig aus dem Vertrag auszusteigen.

Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie das Sonderkündigungsrecht Strom ganz einfach nutzen können und damit die lange Kündigungsfrist leicht umgehen.

Mit dem Sonderkündigungsrecht Strom eine lange Kündigungsfrist umgehen?

Bei einem jeden Stromvertrag gibt es eine mehrwöchige Kündigungsfrist, die meist sogar mehrere Monate andauert. Wie lange die jeweilige Kündigungsfrist ist, sollte immer vor Vertragsabschluss geprüft werden. Wer gerne flexibel agiert, der kann so schon rechtzeitig einen Tarif aussuchen, bei dem eine kurze Kündigungsfrist angeboten wird.

Der Grundversorger, welchen Sie über einen Stadtwerke Vergleich finden können, hat eine Kündigungsfrist von nur zwei Wochen und ist damit am flexibelsten nutzbar. Die Kündigungsfristen von alternativen Stromanbieter betragen in der Regel:

  • 12 Monaten
  • 24 Monaten
  • 36 Monaten

Dabei werden die Vertragskonditionen und Tarifpreise in der Regel bei einer längeren Laufzeit günstiger, was viele Kunden dazu bewegt diese Kündigungsfrist auszuwählen. Doch genau dann kann es zu Problemen kommen, wenn doch ein frühzeitiger Austritt aus dem Vertrag nötig wird.

In diesem Fall kann das Sonderkündigungsrecht Strom ein Weg sein den Vertragsaustritt schnell vorzunehmen. Doch das Sonderkündigungsrecht Strom kann nicht in jedem Fall genutzt werden, dazu sind Bedingungen notwendig, über die wir noch aufklären werden.

Anbieter kündigen

Dann können Sie das Sonderkündigungsrecht Strom in Anspruch nehmen

Haben Sie bei einem Stromanbieter Vergleich den perfekten Stromanbieter gefunden, sind jedoch momentan an einen Vertrag gebunden? Mit Glück kann Ihnen dann das Sonderkündigungsrecht Strom helfen frühzeitig aus dem bestehenden Vertrag auszusteigen. Ob das Sonderkündigungsrecht Strom für Sie nutzbar sein sollte, das erkennen Sie an folgenden Gegebenheiten.

  • Es kam zu einer nicht vor Vertrag abgesprochenen Preiserhöhung
  • Es kam zu einer Preiserhöhung aufgrund von Steuern und Umlagen
  • Es steht ein Umzug an

Trifft einer der genannten Punkte zu, dann ist das Sonderkündigungsrecht Strom in der Regel anwendbar. Kommt es zu Preiserhöhungen, ist der Stromanbieter verpflichtet Sie rechtzeitig über die bevorstehende Erhöhung schriftlich zu informieren. Nach Erhalt des Schreibens besteht dann die Möglichkeit schriftlich zu widersprechen und damit die Sonderkündigung vorzunehmen.

Dies muss jedoch in einem bestimmten Zeitraum passieren. Meist hat der Kunde sechs Wochen Zeit, um den Widerspruch und das Schreiben für die Sonderkündigung in die Wege zu leiten.

Sonderkündigungsrecht Strom schützt Verbraucher bei einer Preiserhöhung vor unvorhersehbaren Kosten

Wird ein neuer Vertrag bei einem Stromanbieter abgeschlossen, dann stehen die genauen Konditionen und Preise der Kilowattstunden (kWh) schon vor Unterschrift fest und gelten für die gesamte Vertragsdauer. Der Stromanbieter ist dann verpflichtet den Vertrag einzuhalten und der Stromkunde alle Zahlungen rechtzeitig durchzuführen.

Doch es ist nicht immer möglich, dass der Stromversorger die Preise über den gesamten Vertragszeitraum gewährleisten kann. Durch äußere Faktoren kann es zu Änderungen kommen, die nicht vom Stromanbieter zu beeinflussen sind und ihn dazu zwingen Anpassungen vorzunehmen, die meist mit einer Preiserhöhung einhergehen. Besonders Faktoren wie

  • Schwankungen der Öl- und Gaspreise
  • Erhöhung der Netzwerkgebühren
  • Erhöhungen der Umlagen und Steuern

zwingen den Stromanbieter dazu den Tarif preislich anzupassen, damit sich die Ausgaben noch decken lassen. Doch dies muss der Kunden nicht hinnehmen und deshalb sieht das deutsche Recht in solchen Fällen die Möglichkeit von dem Sonderkündigungsrecht Strom vor. Dies gewährleistet, dass der Verbraucher sichergehen kann, dass ein Vertrag nicht fortgeführt werden muss, wenn sich Bedingungen ändern.

Sonderfall Umzug – Das Sonderkündigungsrecht Strom im Falle eines Umzuges nutzen

Neben der Preiserhöhung, die immer von Seiten des Stromanbieters ausgeht, gibt es noch die Option das Sonderkündigungsrecht Strom bei einem Umzug in Anspruch zu nehmen. Doch hier ist der Stromkunde der agierende und nicht der Stromanbieter, dieser hält seinen Vertrag ein. Es kann also vorkommen, dass ein Umzug nicht die Möglichkeit bietet das Sonderkündigungsrecht Strom zu nutzen.

Bei einem Umzug besteht kein grundsätzliches Sonderkündigungsrecht Strom, dies ist von jedem Stromanbieter individuell geregelt und liegt in deren eigenem Ermessen. Doch die meisten Stromanbieter gewähren ihrem Kunden ein Sonderkündigungsrecht, wenn dieser umzieht. Es ist trotzdem anzuraten vor Vertragsabschluss die Geschäftsbedingungen des Stromanbieters genau durchzulesen.

Nur ein gutes Informieren kann vor einer negativen Überraschung schützen und Ihnen dabei helfen ganz entspannt positive RWE Erfahrungen zu machen. Wer gut informiert ist, der erspart sich bei einem Umzug unnötige Briefwechsel mit dem Stromanbieter. Nicht alle, aber einige Stromanbieter zeigen jedoch viel Verständnis und ermöglichen auch in Sonderfällen ein Sonderkündigungsrecht Strom. Dies ist individuell zu besprechen.

Die Informationspflicht bei einem Umzug muss eingehalten werden

Sollte es bei Ihnen zu einem Umzug kommen, dann sollte unbedingt bedacht werden dies dem Stromversorger zeitnah mitzuteilen, auch wenn Sie das Sonderkündigungsrecht Strom nicht in Anspruch nehmen möchten. Nur so kann sichergestellt werden, dass es bei einem Umzug zu keinen Zusatzkosten kommt, die Sie tragen müssen.

Wie lange vorher ein Umzug mitgeteilt werden sollte, damit es zu keinen Zusatzkosten kommt, geht dabei aus den Geschäftsbedingungen des jeweiligen Stromanbieters hervor. In den meisten Fällen sollte der Stromanbieter jedoch vier Wochen vor Umzug informiert werden. So bleibt genügend Zeit, um alle Änderungen vorzunehmen und einen problemlosen Ablauf zu gewährleisten.

Sind Sie noch auf der Suche nach einem neuen Zuhause? Dann ist ein Immobilienbörsen Vergleich zu empfehlen. Durch einen Vergleich lassen sich ganz einfach die Immobilienpreise sowie gängigen Mieten vergleichen und ganz nebenbei können Sie Ihr neues Traumhaus finden. Vielleicht ist der Traum vom Eigenheim gar nicht so weit entfernt wie Sie annehmen?

Sonderkündigungsrecht Strom ganz einfach und sicher umsetzen mit nur wenigen Schritten

Haben Sie ein Schreiben erhalten, in dem eine Preiserhöhung angekündigt wird oder Sie ziehen um und möchten das Sonderkündigungsrecht Strom nutzen, dann können Sie dies ganz einfach und unkompliziert umsetzen. Es gilt nur ein paar wenige Punkte zu beachten, um die Sonderkündigung wirksam durchzuführen. Auch im Falle einer Sonderkündigung muss die Kündigungsform eingehalten werden.

Dazu ist ein Schreiben nötig, welches die folgenden Punkte beinhaltet:

  • Personenbezogene Daten wie Anschrift und Telefon
  • Die Kundennummer
  • Die Stromzählernummer
  • Der Grund des Schreibens
  • Datum, Ort und Unterschrift

Das Sonderkündigungsschreiben lässt sich am sichersten per Einschreiben an den Stromanbieter schicken. So können Sie sichergehen, dass die Kündigung eingetroffen ist und Sie das Sonderkündigungsrecht Strom erhalten. Zudem ist es ratsam eine Kündigungsbestätigung einzufordern, so haben Sie schriftlich, dass alles wie gewünscht abläuft.

Vergleichsportale wie CHECK24 bieten Kündigungsvorlagen oder Kündigungsassistenten an, die die Sonderkündigung noch einfacher machen. Die CHECK24 Erfahrungen ergeben dabei, dass so keine relevanten Daten in Vergessenheit geraten können und Ihre Kündigung ordnungsgemäß zugeordnet werden kann.

Auch bei Sonderkündigungsrecht Strom nicht die Einzugsermächtigung vergessen

Bei Vertragsabschluss wird auch direkt die Methode der Bezahlung ausgewählt, die dann meist während der gesamten Vertragslaufzeit bestehen bleibt. Die Stromanbieter stellen dabei oft verschiedene Möglichkeiten der Stromkostenbezahlung zur Verfügung. Zu diesen gehören in den meisten Fällen:

  • Die Einzugsermächtigung
  • Der Dauerauftrag
  • Die Vorauszahlungen

Viele Verbraucher wählen dabei die Einzugsermächtigung und geben dem Stromanbieter damit die Erlaubnis das Geld selbstständig von dem Konto abzubuchen. Sollten Sie das Sonderkündigungsrecht Strom in Anspruch genommen haben, dann dürfen Sie nicht vergessen die Einzugsermächtigung zu kündigen. In der Regel und bei korrekter Ausführung der Kündigung, wird Ihr Stromanbieter ganz automatisch das Einzugsverfahren einstellen, doch es kann immer zu Komplikationen kommen und hier ist es wichtig vorzubeugen.

Die Greenpeace Energy Erfahrungen ergaben dabei, dass es ganz einfach ist die Einzugsermächtigung für den neuen Stromanbieter zu erstellen. In der Regel hilft dieser Ihnen auch dabei und sendet Ihnen alle nötigen Formulare zu, die Sie nur noch ausfüllen und unterschreiben müssen.

Deshalb lohnt es sich einen regelmäßigen Stromanbieterwechsel vorzunehmen

Egal ob Sie umziehen, oder einen neuen Stromanbieter suchen, weil sich die Preise in Ihrem bestehenden Vertrag erhöhen werden, es lohnt sich immer die Tarife der Stromanbieter regelmäßig zu vergleichen. Durch einen regelmäßigen Stromversorgerwechsel kann pro Jahr sogar bis zu 720 Euro gespart werden, was mit den guten Neukundenbedingungen der Stromanbieter zusammenhängt.

Doch wie funktioniert dies und wie lässt sich bis zu 720 Euro im Jahr sparen? Durch die große Anzahl an Stromanbietern und Tarifen, ist es für Versorger wichtig aufzufallen und Kunden mit günstigen Konditionen und guten Boni von sich zu überzeugen. Eine Strategie, um Kunden anzulocken, ist dabei Neukunden ein erstes Vertragsjahr anzubieten, welches den eigentlich Tarifpreis reduziert.

Dies kann der Kunde ganz einfach für sich nutzen, um viel Geld zu sparen. Gelingen tut dies, wenn immer rechtzeitig vor der abgesprochenen Erhöhung eine Kündigung ausgesprochen wird und dann bei einem neuen Stromanbieter, mit ähnlichen Bedingungen für Neukunden, ein Vertrag abgeschlossen wird.

Sonderkündigungsrecht Strom nutzen und ganz einfach einen neuen und günstigen Stromversorger finden

Sie möchten diese Strategie für sich nutzen und bis zu 720 Euro jährlich sparen wissen jedoch nicht wie Sie das beste Angebot von einem neuen Stromanbieter finden? Dies ist ganz einfach mit Vergleichsportalen möglich. Diese verfügen über große Datenbanken, die mit allen Informationen rund um die Tarife der Stromanbieter versorgt sind. Eine seiteninterne Suche greift auf diese Datenbank zu und kann Ihnen so ganz individuell das beste Angebot für Sie anzeigen. Dabei stehen Filterfunktionen wie

  • Ökostromanbieter
  • Vertragslaufzeiten
  • Privat oder gewerblich
  • Verbrauch pro Jahr

zur Verfügung, was es ermöglicht selbst Wünsche wie einen Ökostromanbieter zu berücksichtigen. So erhalten Sie nicht nur das günstigste Angebot, sondern das günstigste Angebot, welches auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Haben Sie so Ihren neuen Stromanbieter gefunden, dann können Sie ganz einfach durch das Sonderkündigungsrecht Strom oder einer fristgerechten Kündigung, wenn das Sonderkündigungsrecht Strom nicht greift, einen Anbieterwechsel vornehmen. Viele Vergleichsportale übernehmen für Sie sogar ganz komfortabel den neuen Vertragsabschluss.

Sonderkündigungsrecht Strom und bei Anbieterwechsel Prämien erhalten – Schließt sich das aus?

Diese Frage ist im Prinzip ganz schnell beantwortet. Der neue Stromanbieter hat mit der Kündigung des alten Vertrages nichts zu tun, es sei denn Sie beauftragen ihn bei einem neuen Vertragsabschluss damit die Kündigung für Sie vorzunehmen. Doch wenn Sie das Sonderkündigungsrecht Strom bei Ihrem bestehenden Anbieter nutzen, dann spielt dies für den neuen Stromversorger keine Rolle.

Sobald bei einem neuen Stromanbieter ein Vertrag abgeschlossen wird, können auch die zum jeweiligen Tarif gehörenden Prämien und Boni in Anspruch genommen werden. Es müssen einzig die Bedingungen für die Prämien und Boni eingehalten werden. Zu denen können unter anderem

  • Der Neukundenstatus
  • Eine Mindestvertragslaufzeit
  • Ein Mindestumsatz
  • Bei Freundschaftswerbung besondere Bedingungen

gehören. Welche Bedingungen für welche Prämie oder welchen Bonus eingehalten werden müssen, das lässt sich ganz einfach vor Vertragsabschluss klären. Hat ein Freund Sie geworben, dann reicht oft der erfolgreiche Vertragsabschluss selbst um die Boni und Prämien der Freundschaftswerbung einzulösen.

Diese Prämien stellen Stromanbieter zur Verfügung

Die Prämien sind eine Zusatzleistung der Stromanbieter und damit unterscheidet sich die Auswahl der Prämien von Stromversorger zu Stromversorger. Trotz dessen ist ein roter Faden zu erkennen. Die meisten Stromanbieter konzentrieren sich bei den Prämien auf Elektrogeräte wie:

  • Smartphones
  • Tablets
  • Waschmaschinen
  • Fernseher

Doch meist stehen auch Sachprämien anderer Art zur Verfügung. Eine sehr beliebte Prämie ist dabei der Gutschein, der oft für namhafte Online-Shops ausgegeben wird. Dieser eignet sich besonders für Kunden, die sich einen Wunsch erfüllen möchten, der nicht unter den restlichen Prämien zu finden ist.

Doch nicht nur Gutscheine und Elektrogeräte werden offeriert, sondern auch Fahrräder, Geldprämien oder Koffer. Die Auswahl ist dabei je nach Stromanbieter enorm, ein genauerer Blick vor Vertragsabschluss lohnt sich also.

Gasanbieter wechseln mit Fernseher als Prämie

Sonderkündigungsrecht Strom ist einfach umzusetzen

Wer ein Sonderkündigungsrecht Strom nutzen möchte, der muss darauf achten, dass die passenden Bedingungen dazu vorliegen, zu denen eine Preiserhöhung oder ein Umzug gehören kann. Sollten die passenden Bedingungen für das Sonderkündigungsrecht Strom vorliegen, dann ist dies ganz einfach, wie eine normale Kündigung umsetzbar.

Ein Sonderfall ist der Umzug, hier liegt es im Ermessen des Stromanbieters, ob in diesem Fall das Sonderkündigungsrecht Strom gewährt wird, die meisten Stromanbieter zeigen sich hier jedoch kulant. Planen auch Sie einen Umzug und haben über ein Vergleichsportal bereits einen neuen Anbieter gefunden, dann lohnt sich ein persönliches und klärendes Gespräch mit dem Stromanbieter.

Das könnte Sie interessieren – TOP Stromanbieter, über die wir bereits auf Erfahrungen.com berichten:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter