Interview – Welche Zahnzusatzversicherungen zahlen wirklich?

Wer kennt das nicht? Da zahlt man seit Jahren Beiträge in eine Versicherung und wiegt sich in vermeintlicher Sicherheit – und dann hat man ein mal einen Schadenfall und die Versicherung zahlt am Ende doch nicht oder nur einen Teil.

So ist zumindest die Wahrnehmung vieler Menschen, wenn es um das Thema Versicherungen geht. Doch – ist das wirklich so? 

Wir haben bei jemandem nachgefragt, der es wissen muss: Maximilian Waizmann ist seit 10 Jahren Geschäftsführer des Vergleichsportals www.zahnzusatzversicherung-experten.de. Seine Firma ist auf die Vermittlung von Zahnzusatzversicherungen spezialisiert und arbeitet mit vielen unterschiedlichen Gesellschaften zusammen.

Erfahrungen.com: Herr Waizmann, wie sehen Sie das – teilen Sie diese weit verbreitete Einschätzung vieler Verbraucher über Versicherungen? „Die zahlen ja eh nicht!“?

Maximilian Waizmann: Ich kann diese Einschätzung – oder Wahrnehmung – der Menschen nicht bestätigen. Sicherlich gibt es Fälle, in denen Versicherungen nicht bezahlen.

Das wiederum muss man aber differenziert betrachten. Zum einen ist es so, dass diese Fälle – gemessen an der Gesamtheit eingereichter Schadenfälle – nicht besonders häufig vorkommen.

Allein wir als „kleines“ Online-Vergleichsportal betreuen über 25.000 Kunden und haben relativ selten problematische Leistungsfälle auf dem Tisch.

zahnzusatzversicherung-experte

Erfahrungen.com: Das bedeutet, die überwiegende Anzahl an Leistungsfällen im Bereich Zahnzusatzversicherung laufen eher unkompliziert ab?

Maximilian Waizmann: Ja, das würde ich so sagen. Gerade bei einem so leistungsintensiven Versicherungsprodukt wie der Zahnzusatzversicherung reichen die Kunden ständig Zahnarzt-Rechnungen ein. 

Die meisten Menschen nehmen regelmäßig Zahnreinigung in Anspruch oder haben hie und da mal Kleinigkeiten wie eine Füllung, ein Inlay oder eine Krone. Wenn es da grundsätzlich zu Problemen käme, würden wir das merken, dann hätten wir regelmäßig Kundenreklamationen auf dem Tisch. Wir bieten unseren Kunden ja ganz aktive Hilfestellung an, wenn es zu derartigen Problemen kommt.

Erfahrungen.com: Also können Sie alle Versicherungsgesellschaften empfehlen, mit denen Sie aktiv zusammenarbeiten? Wie viele Anbieter sind das?

Maximilian Waizmann: Wir arbeiten etwa mit 30 Gesellschaften aktiv zusammen – bei den meisten funktioniert die Abwicklung problemlos.

In den vergangenen 15 Jahren kam es bei 2 Gesellschaften phasenweise zu häufigeren Reklamationen. Häufig konnten wir unsere Kunden hier unterstützen, ihre legitimen Leistungsansprüche gegenüber den Versicherungsgesellschaften durchzusetzen.

Aber dennoch ist das natürlich nicht unser Anspruch, Versicherungsprodukte zu vermitteln, mit denen es dann hinterher zu Problemen kommt. Beide Anbieter empfehlen wir mittlerweile nicht mehr aktiv in unserer Beratung bzw. raten Kunden eher zu „etablierten“ Versicherungen, mit denen wir gute Erfahrungen gemacht haben.

Erfahrungen.com: Eine Frage, die Ihnen sicherlich häufig gestellt wird: welche Zahnzusatzversicherung ist denn die beste? Welche können Sie guten Gewissens empfehlen?

Maximilian Waizmann: So gerne ich auf diese Frage einfach antworten würde – so einfach ist das natürlich nicht zu beantworten. Viele Verbrauchertests versuchen ja, diese Frage mit irgendwelchen Test-Auswertungen und Testsiegel-Auszeichnungen zu beantworten – doch das ist eigentlich nicht zielführend.

Was das „beste“ ist, kann man ja letztlich nur individuell beantworten. Zum einen ist der individuelle Zahnzustand sehr wichtig – was bringt die beste Versicherung, wenn man sie gar nicht abschließen kann, weil der Anbieter im Rahmen der Gesundheitsprüfung ablehnt?

Und was bringt die Testsieger-Empfehlung z.B. von Stiftung Warentest, wenn ich fehlende Zähne habe und der Testsieger-Tarif die von der Leistung ausschließt?

Hier muss man sehr viel mehr Aspekte mit einfließen lassen, um individuell und bedarfsgerecht die „am besten passende“ Zahnzusatzversicherung empfehlen zu können.

Erfahrungen.com: Haben Sie einen wichtigen Tipp für Menschen, die nach einer Zahnzusatzversicherung suchen? Worauf sollte man besonders achten?

Maximilian Waizmann: Zum einen ist natürlich wichtig, dass man eine qualitativ hochwertige Versicherung abschließt. Viele Menschen achten sehr stark auf die Höhe der monatlichen Beiträge – das ist natürlich auch legitim und nachvollziehbar.

Nur muss natürlich jedem klar sein, dass günstigere Beiträge auch irgendwo im Rahmen der Leistungen berücksichtigt werden – wer sich für ein billigeres Produkt entscheidet, sollte hinterfragen, wo die Nachteile sind – oft gibt es im Kleingedruckten doch ein paar Einschränkungen, die man als „Laie“ auf den ersten Blick übersieht oder deren Bedeutung nicht einschätzen kann.

Man sollte lieber eine Versicherung mit 80 oder 90% abschließen, die gute Bedingungen hat, als eine mit 100% und diversen Einschränkungen und Leistungsausschlüssen.

Wie gut eine Versicherung später bezahlt, hängt nämlich auch damit zusammen, wie gut die Qualität der Versicherungsbedingungen ist – wer Enttäuschungen vermeiden.

Maximilian Waizmann

Erfahrungen.com: Herr Waizmann, vielen Dank für diesen spannenden Einblick ins Thema Zahnzusatzversicherungen und Ihren Beratungs-Alltag.

Maximilian Waizmann: Sehr gerne, vielen Dank für die Einladung.

Diese Artikel könnten Sie interessieren:

Redakteur Mr. Admin
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter