Was kostet Viagra im Internet?

Die Kosten für die bekannten Potenzpillen Viagra hängen von der Dosierung und Packungsgröße ab. Mittlerweile erhalten Sie im Vergleich mit dem Original von Pfizer günstigere Generika mit dem Wirkstoff Sildenafil. Wir verraten Ihnen im Ratgeber, was die kleinen blauen Pillen kosten.

Was ist Viagra und wofür wenden Sie es an?

Viagra ist ein Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Es enthält den Wirkstoff Sildenafil. Er gehört zu der Arzneimittelgruppe der Phosphodiesterase-Typ-5 (PDE5)-Hemmer.

Die Wirkung von Viagra basiert auf der Entspannung der Blutgefäße im Penis. Voraussetzung ist der Zustand der sexuellen Erregung. Das Blut fließt leichter in das Glied. Ohne sexuelle Stimulanz entfaltet das Präparat seine Wirkung nicht.

Viagra ist ein rezeptpflichtiges Medikament. Um es zu erhalten, konsultieren Sie Ihren Urologen. Anhand verschiedener Untersuchungen und Ihrer Krankengeschichte beurteilt der Mediziner, ob eine erektile Dysfunktion vorliegt. Alternativ nutzen Sie eine Online-Klinik. Anhand Ihres medizinischen Fragebogens beurteilt ein Online-Arzt, ob Sie das gewünschte Produkt erhalten.

Viagra kaufen

Online-Praxen befinden sich in:

  • Großbritannien,
  • Schweden,
  • in den Niederlanden,
  • in der Schweiz und
  • in Norwegen.

Die Konsultation ist in Deutschland legal. Sie erhalten im Anschluss ein Rezept, das Sie direkt in der Partnerapotheke einlösen.

Was kostet Viagra: Rezeptpflicht in Deutschland

Impotenz ist ein weitverbreitetes Phänomen. Eine erektile Dysfunktion liegt vor, wenn sie bei sexueller Stimulanz keinen ausreichend harten Penis bekommen. Gleiches gilt, wenn Sie die Erektion nicht länger beibehalten, um eine Penetration zu gewährleisten. Männer, die unter einer erektilen Dysfunktion leiden, fragen sich: Was kostet Viagra?

Im Internet finden sich zahlreiche Anbieter, die das Medikament verkaufen. Hierbei unterscheiden sich seriöse von unseriösen Händlern. Viagra ist in Deutschland rezeptpflichtig. Das bedeutet, dass Sie das Medikament ausschließlich gegen Vorlage einer ärztlichen Verordnung vom Apotheker oder Online-Apotheker erhalten. Die Rezeptpflicht ist ein wichtiges Indiz für einen seriösen Anbieter. Hier erhalten Sie das Original-Präparat von Pfizer.

Händler, die Ihnen Viagra ohne Rezept verkaufen, agieren nicht legal. Sie erhalten bei den Anbietern entweder Placebos oder gefährliche Produktfälschungen. Placebos besitzen keine Wirkstoffe. Die gewünschte Wirkung bleibt nach der Einnahme aus. Produktfälschungen enthalten Stoffe, die Ihre Gesundheit gefährden.

Was kostet Viagra: Die Preise variieren bei den Anbietern

Die Frage „Was kostet Viagra?“ zu beantworten, fällt nicht leicht. Die Kosten variieren in Abhängigkeit vom Anbieter. Hier lohnt sich ein Preisvergleich. Online-Apotheken bieten das Medikament günstiger an als Online-Kliniken. Letztere veranschlagen höhere Preise, da die Konsultation zu den Kosten hinzukommt.

Im Online Apotheken Vergleich finden Sie eine Übersicht über Versandapotheken. In den DocMorris Erfahrungen, den euroClinix Erfahrungen und den 121doc Erfahrungen lesen Sie mehr über die Kundenmeinungen.

Was kostet Viagra in Deutschland? Der Preis variiert nach gewünschter Packungsgröße und Dosierungsstärke. Pro Viagra-Tablette zahlen Sie zwischen 11,67 Euro und 18,25 Euro. Der günstigste Preis bezieht sich auf das Medikament mit 25 Milligramm Sildenafil. Für den höchsten Preis erwerben Sie eine Viagra-Tablette mit 100 Milligramm Sildenafil.

Sie erhalten neben Viagra günstigere Generika mit Sildenafil. Sie weisen die gleiche Wirkung wie Viagra auf. Je nach Hersteller zahlen Sie pro Tablette ab 3,24 Euro.

Was kostet Viagra in verschiedenen Packungsgrößen?

Viagra erhalten Sie in Deutschland in verschiedenen Packungsgrößen mit:

  • 2,
  • 4,
  • 8,
  • 12 und
  • 24 Tabletten.

In anderen Ländern weichen die Packungsgrößen ab. Jede Tablette enthält je nach Verordnung durch den Arzt 25 mg, 50 mg oder 100 mg Sildenafil. Die Preise unterliegen in Deutschland der Standardisierung. Bei einem Kauf in der Online-Apotheke veranschlagen Anbieter zusätzliche Kosten für Verpackung und Versand. Online-Kliniken rechnen die Kosten für eine Konsultation beim Online-Arzt hinzu.

Was kostet Viagra bei Pfizer? In der Tabelle finden Sie die Preise für das Original beim Hersteller.

WirkstoffmengeTablettenanzahlPreis
Viagra 25 mg450,04 €
Viagra 25 mg8103,16 €
Viagra 50 mg455,04 €
Viagra 50 mg12140,04 €
Viagra 100 mg473,04 €
Viagra 100 mg12180,04 €

Die Kosten für Viagra bei anderen Online-Apotheken variieren. Ein Preisvergleich lohnt sich im Hinblick auf die Packungsgröße.

Was kostet Viagra: Wie setzt sich der Preis zusammen?

In Deutschland hängen die Kosten für das verschreibungspflichtige Medikament von den gesetzlichen Richtlinien zur Preisgestaltung ab. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für das Präparat nicht. Sie bezahlen das Medikament privat.

Für die Preisfindung in der Apotheke gibt es starre Regelungen. Abweichungen im Preis ergeben sich durch unterschiedliche Preisvereinbarungen vonseiten des Herstellers. Pfizer legt die Kosten für sein Medikament fest. Kaufen Sie das Präparat in einer kleinen Apotheke, die keiner Einkaufsgemeinschaft angehört, fallen die Preise für Viagra höher aus.

Bei der Beantwortung der Frage: „Was kostet Viagra“ spielt die Größe des Anbieters eine entscheidende Rolle. Apotheken-Netzwerke und bekannte Online-Apotheken bieten das Medikament zu günstigeren Preisen an.

Die Kosten setzen sich aus dem Herstellerpreis sowie einem Apothekenaufschlag in Höhe von 3 Prozent zuzüglich 8,35 Euro zusammen. Hinzu kommen 21 Cent zur Förderung der Sicherstellung des Notdienstes sowie die Umsatzsteuer.

Was kostet Viagra: Warum ist das Original teurer?

Das Original von Pfizer ist im Vergleich zu Generika mit Sildenafil teurer. 1998 brachte der US-amerikanische Hersteller das Medikament erstmals auf den Markt. 2013 verlor Pfizer das alleinige Patentrecht auf den Wirkstoff Sildenafil. Seitdem kaufen Sie ähnliche Produkte als Generika. Die Preise von Viagra änderten sich seither nicht.

Das Original ist teurer, da das Mittel vor der Zulassung zahlreiche Studien und Tests durchlief. Das Unternehmen zahlte für die Wirksamkeits- und Unbedenklichkeitsbelege viel Geld. Die Kosten schlägt Pfizer auf den Produktpreis um. Das Patent sicherte dem Hersteller 20 Jahre lang die Rechte an dem Wirkstoff. Mittlerweile vertreiben andere Anbieter kostengünstigere Generika. Bei Ihnen fallen keine Kosten für Tests an, da sich Sildenafil am Markt bewährte.

Die neuen Medikamente weisen die gleiche Wirkung auf wie Viagra. Nutzer kaufen bevorzugt das Original von Pfizer. Hier liegen zahlreiche Studie zu der Wirkung und den Nebenwirkungen vor.

Was kostet Viagra bei Anbietern im Internet?

Die Preisgestaltung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Um die Frage „Was kostet Viagra?“ zu beantworten: Im Internet sind die Preise anbieterabhängig, während in stationären Apotheken nahezu keine Preisunterschiede auftreten. Größere Versandapotheken erhalten beim Hersteller Rabattierungen für die Abnahme größerer Mengen. Im Internet ist das Potenzmittel günstiger als im stationären Handel, da die Online-Apotheke eine größere Personengruppe anspricht als stationäre Händler.

Kaufen Sie das erste Mal Viagra, empfiehlt sich der Gang zur Apotheke vor Ort. Der Apotheker bietet eine umfassende Beratung zur Anwendung des Produktes. Achten Sie auf die Hinweise Ihres Arztes. Wer den persönlichen Kontakt scheut, freut sich über die Anonymität der Versandapotheke. Betroffene, die kein Rezept besitzen, weichen auf die Konsultation bei einem Online-Arzt aus.

Achtung: Erhalten Sie Viagra sehr günstig und ohne Rezept geben Sie Obacht! Verzichten Sie auf rezeptfreies Viagra aus dem Internet. Es handelt sich um eine Produktfälschung.

Viagra auf Online-Rezept kaufen?

Viagra erhalten Sie verschreibungspflichtig in der Apotheke oder Online-Apotheke. Sie benötigen ein Rezept des Arztes. Scheuen Sie den Besuch des Urologen, empfiehlt sich die Nutzung der Online-Klinik. In der örtlichen Apotheke bezahlen Sie für vier Tabletten abhängig von der Dosierungsmenge ab 50 Euro. In der Online-Apotheke erhalten Sie das Produkt günstiger.

Wichtig ist, dass Sie das Mittel ausschließlich bei seriösen Anbietern bestellen. Legale Apotheken im Internet überlassen Ihnen das Medikament nicht ohne Vorlage eines Rezeptes.

Die Online-Praxis bietet Rezeptausstellung und Medikament aus einer Hand. Um Viagra online zu erhalten, füllen Sie einen medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft Ihre Angaben. Er verschreibt Ihnen bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen das Medikament. Das Rezept lösen Sie in der Partnerapotheke des Online-Arztes ein. Der Versand erfolgt in wenigen Tagen. Andere stationäre Apotheken oder Online-Apotheken nehmen das Rezept nicht an. Die Kosten für den Service der Online-Klinik tragen Sie privat.

Was kostet Viagra in der Online-Apotheke?

In der Online-Klinik bezahlen Sie einen höheren Preis für das Medikament. Neben der Konsultation fallen Kosten für das Ausstellen eines Rezeptes sowie für Verpackung und Versand an. Generika sind eine günstigere Variante, um Geld zu sparen. Mehr erfahren Sie im Potenzmittel Vergleich.

Was kostet Viagra im Vergleich? Die Gesamtkosten pro Packung erhöhen sich abhängig vom Anbieter um 20 bis 40 Prozent. Größere Packungen lohnen sich aufgrund des geringeren Durchschnittspreises pro Tablette. In der Online-Klinik erhalten Sie Viagra mit

  • 25 Milligramm.
  • 50 Milligramm und
  • 100 Milligramm Sildenafil.

Die Höhere Dosis kosten im Schnitt ein paar Euro mehr als die geringere Dosierung. Im Internet finden Sie Packungen mit einer Größe von bis zu 32 Tabletten. Im deutschen Handel erhalten Sie diese nicht. Die Kosten für die Konsultation eines Online-Arztes tragen die Krankenversicherungen nicht. Erfahren Sie mehr über die Leistungen einzelner Versicherer im Krankenkassen Vergleich.

Fazit: Was kostet Viagra?

Der PDE-5-Hemmer Viagra ist das beliebteste Potenzmittel in Deutschland. Sie erhalten es rezeptpflichtig in der Apotheke, der Online-Apotheke oder über die Online-Klinik. Die Beantwortung der Frage „Was kostet Viagra?“ hängt von der Anzahl der Tabletten und der Dosierungsgröße ab. Der stationäre Handel bietet das potenzsteigernde Medikament zum einheitlichen Preis an. Online-Apotheken und große Apothekenverbände verkaufen das Produkt günstiger, da sie von großzügigen Rabattierungen durch den Hersteller profitieren.

Das könnte Sie interessieren – Online-Arztpraxen und Online-Apotheken, über die wir bereits auf Erfahrungen.com berichten:

Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter