Viagra mit PayPal bezahlen und kaufen – Anbieter mit PayPal im Test

Für Männer mit einer erektilen Dysfunktion stellen Potenzmittel, die als PDE-5-Hemmer fungieren, eine Lösung dar. Diese kaufen sie in einer niedergelassenen Apotheke oder in der Versandapotheke. Im Internet Viagra mit PayPal zu kaufen, funktioniert aufgrund der Verschreibungspflicht der Medikamente nicht.

Viagra per PayPal bezahlen: Verstoß gegen die Richtlinien

Bei Viagra handelt es sich um ein potenzsteigerndes Mittel, das aufgrund der möglichen Nebenwirkungen der Rezeptpflicht unterliegt. Vor dem Kauf suchen Kaufinteressenten einen Arzt auf, der das Potenzmittel verschreibt. Ohne gültiges Rezept stellt der Kauf von Viagra oder anderen PDE-5-Hemmern ein Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz dar.

Dennoch glauben Männer mit Potenzproblemen, das Medikament problemlos online kaufen zu können. Sie wählen PayPal als unkomplizierte Zahlungsmethode.

Die Bezahlung von Viagra per PayPal widerspricht den Richtlinien des Zahlungsdienstleisters. PayPal gilt als sichere und zuverlässige Zahlungsweise im Internet. Die Mehrzahl der Onlineshops bietet die Bezahloption an. Anders verhält es sich mit zertifizierten Online-Apotheken. Wie ein Online Apotheken Vergleich zeigt, verzichten Versandapotheken auf PayPal als Zahlungsdienst.

Der Grund besteht in den Einschränkungen, die PayPal in seinen Nutzungsbedingungen aufzeigt. Beispielsweise schließt der Bezahldienst das Zahlen verschreibungspflichtiger Medikamente wie Viagra grundsätzlich aus.

Schon gewusst?
Viagra mit Online Rezept bestellen
Beim Online Arzt- und Apotheken-Service können Sie schnell und sicher Viagra online bestellen
  • Bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente am nächsten Tag
  • EU-registrierte Ärzte und Apotheke
  • Diskrete Bezahlung und Verpackung
Jetzt bestellen
EU Reguliert

Warum funktioniert das Bezahlen von Viagra über PayPal nicht?

PayPal untersagt es seinen Nutzern, über den Bezahldienst verschreibungspflichtige Medikamente zu kaufen. Die Zuzahlung für verordnete Medikamente fügen Online-Apotheken dem Rechnungsbetrag der Käufer beim Bearbeiten der Bestellung hinzu. Durch den Prozess ändert sich die Rechnungssumme.

Beim Bezahlen via PayPal senden Sie einen festgelegten Betrag. Nachträglich besteht keine Möglichkeit, diesen zu verändern. Aus dem Grund bietet die Mehrzahl der Versandapotheken bei Rezepteinreichung ausschließlich die Zahlungsarten Lastschrift und Rechnung an. Das bestätigen die APONEO Erfahrungen.

Finden Sie Online-Händler, die das Bezahlen von Viagra mit PayPal ermöglichen, handelt es sich um unseriöse Anbieter. Diese locken Sie nach dem Kauf unter Umständen auf eine gefälschte PayPal-Seite. Senden Sie den fälligen Betrag für das potenzsteigernde Mittel, geht das Geld verloren. Sie erhalten keine Ware oder eine gesundheitsgefährdende Medikamentenfälschung.

Mehr zu Viagra:

Viagra mit PayPal bezahlen – ein Hinweis auf illegale Machenschaften

Bietet ein Händler im Internet für Viagra oder andere verschreibungspflichtige Medikamente PayPal als Bezahldienst an, verstößt er gegen die Richtlinien des Zahlungsdienstleisters. Sobald dieser das Vergehen bemerkt, sperrt er den Account entsprechender Anbieter. Unter Umständen besteht eine ähnliche Gefahr für Ihr PayPal-Konto, wenn Sie sich auf dieses Geschäft einlassen.

Bei den Shops, welche die Bezahlung rezeptpflichtiger Potenzmittel mittels PayPal ermöglichen, ist von unlauteren Absichten auszugehen. Die Online-Händler bieten aller Voraussicht gefälschte oder gestreckte Medikamente an. Neben PayPal als Zahlungsmöglichkeit weisen weitere Aspekte auf unseriöse Angebote für Viagra im Internet hin. Zu diesen gehören:

  • niedrige Preise,
  • Rabattaktionen und Gratisproben des Potenzmittels,
  • Lieferzeiten von mehr als zwei Wochen,
  • ein fehlendes oder unvollständiges Impressum der Website,
  • fehlende Lizenzierungen und Sicherheitslogos.

Seriöse Viagra-Anbieter am EU-Sicherheitslogo erkennen

Versucht ein Shop, Ihnen den Kauf über PayPal den Kauf von Viagra zu offerieren, betrachten Sie das Angebot skeptisch. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, nach dem EU-Sicherheitslogo zu suchen.

Sofern der Shop dieses auf seiner Internetseite abbildet, klicken Sie darauf. Handelt es sich um einen renommierten Anbieter verschreibungspflichtiger Medikamente, gelangen sie zu dessen Registereintrag im Versandhandels-Register.

Dieses führt das DIMDI abgekürzte Deutsche Institut für Medizinische Dokumenten und Information. Ausschließlich Versandapotheken mit dem Logo verkaufen rezeptfreie Medikamente wie Viagra legal über das Internet. mediherz.de Erfahrungen zeigen, dass Online-Bestellungen bei seriösen Anbietern sicher und seriös ablaufen.

Außerhalb Deutschlands Viagra mit PayPal bezahlen – geht das?

Die Nutzungsrichtlinien des Zahlungsdienstes PayPal gelten in allen Ländern, in denen er zur Verfügung steht. Kaufen Sie Viagra im Ausland, stellt der Dienstleister keine Bezahloption dar. Teilweise bieten Online-Händler mit Sitz in Asien günstige Potenzmittel an. Sie werben mit PayPal als unkomplizierte und sichere Zahlungsmethode.

Die Angebote sind illegal. Die verkauften Medikamente enthalten falsche oder unwirksame Inhaltsstoffe. Fängt der deutsche Zoll die Lieferung ab, erhalten die Empfänger eine Strafanzeige. Entdecken Sie ein derartiges Angebot, melden Sie den Händler beispielsweise beim BfArM. Das Kürzel steht für das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Viagra mit PayPal bezahlen: Anbieter im Test

Das Potenzmittel Viagra (Sildenafil) kann bei den Online-Arzt-Anbietern DoctorABC und Zavamed (bisher DrEd) mit Paypal bezahlt werden.

Viagra mit PayPal bei DoktorABC

Die Bestellung von Viagra-Produkten in der aus Großbritannien stammenden Online Apotheke DoktorABC beginnt mit dem Ausfüllen eines kurzen Fragebogens, welcher für die Rezeptausstellung zu dem gewählten Produkt unerlässlich ist. Nachdem die von Ihnen gegebenen Antworten von einem Mitglied des Ärzteteams abgesegnet wurden, kann das Medikament mit PayPal bezahlt und ausgeliefert werden.

Die Bezahlung des bestellten Viagra-Produktes über den Online-Service von PayPal erfolgt auf sichere und bequeme Weise mit wenigen Klicks.

DoktorABC

Als seriöses Unternehmen kann DoktorABC zudem auf hervorragende Patientenbewertungen auf dem Online-Portal Trustpilot verweisen, wo die Online Apotheke im Schnitt eine Bewertung von 4,9/5 Sternen erreicht. Ein weiterer Pluspunkt ist der innerhalb Deutschlands kostenlose, diskrete und unkomplizierte Versand durch die Dienstleister DHL und UPS. Eine Bestellung, die Sie vor 16:30 Uhr tätigen, kommt in der Regel bereits am nächsten Tag bei Ihnen Zuhause an.

Der britische General Pharmaceutical Council und die US-amerikanischen Firma LegitScript fungieren als zentrale Institutionen, die die Online Apotheke DoktorABC überwachen. Zudem verfügt das Unternehmen über das offizielle Sicherheitssiegel der EU. Auf diese Weise wird eine seriöse und legale Weitergabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Viagra gewährleistet.

Viagra mit PayPal bei Zava

Auf Zavamed, ehemals DrEd, sind zahlreiche Viagra-Produkte und Tabletten mit dem Wirkstoff Sildenafil von verschiedenen Herstellern erhältlich. Da es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt, müssen Sie in einer Online Apotheke wie Zavamed zunächst ein Rezept beantragen. Dies geschieht, indem ein medizinischer Fragebogen ausgefüllt wird, der anschließend von einem zertifizierten Arzt beurteilt wird. War die Ausstellung des Rezeptes erfolgreich, steht einer legalen Viagra-Bestellung auf Zavamed nichts mehr im Wege.

Neben der Bezahlung mit einer Debit- oder Kreditkarte oder über das Online-Bezahlungsportal Klarna können Bestellungen auf Zavamed auch über PayPal abgewickelt werden. Weiterhin kann entschieden werden, ob mit dem vorhandenen PayPal Guthaben oder einem mit dem PayPal Account verknüpften Bankkonto gezahlt werden soll. Alle Zahlungsmöglichkeiten zeichnen sich selbstverständlich durch höchste Sicherheit und maximale Diskretion aus.

Zava

Die Viagra-Bestellung können Sie nicht nur per Standard- oder Premiumversand zu Ihnen nach Hause liefern lassen, auch eine Abholung in der lokalen Apotheke Ihres Vertrauens ist problemlos möglich.

Auf Online Bewertungsportalen wie Trustpilot überzeugt Zavamed mit beinahe ausschließlich hervorragenden Bewertungen, wobei häufig der hilfsbereite und zuvorkommende Kundenservice hervorgehoben wird. Auch das EU-Sicherheitszertifikat zeigt die Seriosität der im Jahr 2010 ins Leben gerufenen Online Apotheke, für die Zuverlässigkeit und Diskretion an oberster Stelle stehen. Nicht zuletzt wird Zavamed von der unabhängigen britischen Aufsichtsbehörde für Gesundheits- und Sozialwesen, der Care Quality Commission, reguliert, lizensiert und überwacht.

Viagra mit PayPal günstig kaufen?

Im Internet warten zahlreiche renommierte Online-Apotheken mit seriösen Viagra-Angeboten auf. Unter den Anbietern befinden sich teilweise schwarze Schafe. Sie bieten das Potenzmittel zu Dumping-Preisen an und werben mit einem unkomplizierten Kauf. Zu dem Zweck bieten sie PayPal als Zahlungsoption an.

Das Preisniveau der Angebote liegt weit unterhalb der gängigen Preise für Viagra und andere potenzsteigernde Mittel. Da diese der Verschreibungspflicht unterliegen, gilt für sie eine Preisbindung. Die Potenzmittel sind kostenintensiv, sodass sie für die Patienten teilweise eine finanzielle Belastung darstellen.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Viagra?

Ein Krankenkassen-Vergleich zeigt, dass sich das Leistungsrepertoire der Kassen unterscheidet. Allerdings übernimmt keine Krankenkasse die Kosten für Potenzmittel wie Viagra. Im Zuge der Gesundheitsreform im Jahr 2004 schloss das GMG die Kostenübernahme für bestimmte Medikamente gegen die erektile Dysfunktion aus. GMG bezeichnet das Gesetz zur Modernisierung des Gesundheitswesens.

Alternativen zu PayPal als Bezahldienst

Obgleich PayPal bei der Rezepteinreichung in Online-Apotheken nicht als Bezahldienst zur Auswahl steht, funktioniert der Kauf von Viagra reibungslos.

Zu den alternativen Bezahlmethoden, die Versandapotheken anbieten, gehören:

  • Überweisung,
  • Rechnung,
  • Lastschrift,
  • Sofortüberweisung oder
  • Nachnahme.

Mehrere Online-Apotheken erlauben das Bezahlen verschreibungspflichtiger Medikamente via Kreditkarte. Für Männer, die sich aufgrund ihrer Potenzprobleme schämen, bieten sich diskrete Bezahlmethoden an. Aus dem Grund ermöglichen Versandapotheken teilweise das Bezahlen mittels Smartphone.

Zu den sichersten Bezahlmethoden gehören die Rechnung und die Nachnahme. Hierbei überweisen die Käufer den fälligen Betrag erst, wenn sie ihre Lieferung in Händen halten. Bei der Nachnahme übergeben sie das Geld an den Paketboten. Bei beiden Zahlungsmethoden gehen die Nutzer kein Risiko ein.

Erhalten sie ein falsches Medikament oder kommt dieses nicht an, besteht keine Zahlungspflicht. Allerdings kommen beim Kauf auf Rechnung unter Umständen Bearbeitungsgebühren auf die Käufer zu. Entscheiden sie sich für die Nachnahme, rechnen sie mit der Nachnahmegebühr.

Schon gewusst?
Viagra mit Online Rezept bestellen
Beim Online Arzt- und Apotheken-Service können Sie schnell und sicher Viagra online bestellen
  • Bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente am nächsten Tag
  • EU-registrierte Ärzte und Apotheke
  • Diskrete Bezahlung und Verpackung
Jetzt bestellen
EU Reguliert

Viagra-Generika über PayPal bezahlen

PayPal legt den Käufern nicht nur beim Bezahlen von Viagra Steine in den Weg. Der Bezahldienst schließt das Zahlen aller rezeptpflichtiger Medikamente aus. Das schließt alle Viagra-Generika und andere Potenzmittel mit PDE-5-Hemmern als aktive Wirkstoffe ein. Zu diesen gehört beispielsweise Levitra. Wie das Potenzmittel funktioniert, lesen Sie in den Vardenafil Erfahrungen.

Viagra und die legalen Nachahmerprodukte verfügen über die gleiche Wirkstoffgruppe. Aus dem Grund ähneln sich die Nebenwirkungen bei den Medikamenten. In Deutschland unterliegen sie aufgrund des Risikos für den Patienten der Rezeptpflicht. Bietet ein Händler das Bezahlen von Viagra-Generika mit PayPal an, verstößt er gegen die PayPal-Richtlinien.

Teilweise besteht die Lösung für die Verkäufer darin, potenzsteigernde Mittel verschreibungsfrei anzubieten. Verkaufen sie Viagra oder legale Kopien des Potenzmittels rezeptfrei, handelt es sich um einen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz. Gehen die Nutzer auf das Angebot ein, machen sie sich ebenfalls strafbar.

Fazit: Es funktioniert nicht, Viagra per PayPal zu kaufen

Obgleich PayPal zu den einfachsten und sichersten Zahlungsdienstleistern im Internet gehört, existieren Einschränkungen. Beispielsweise schließt der Bezahldienst die Begleichung der Kosten für verschreibungspflichtige Medikamente aus.

Zertifizierte Versandapotheken beschränken sich auf Bezahlmethoden wie Rechnungskauf, Lastschrift und Nachnahme. Bietet ein Onlineshop für das Bezahlen rezeptpflichtiger Potenzmittel PayPal als Zahlungsoption an, handelt es sich um ein unseriöses Angebot.

Das könnte Sie interessieren – Online-Arztpraxen und Online-Apotheken, über die wir bereits auf Erfahrungen.com berichten:

Redakteur Thomas Fischer
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter