MW3 auf dem Dedicated Server spielen

Bereits auf der Gamescom im Jahr 2011 bestätigte Activision, das MW3 Dedicated Server unterstützt. Aufgrund der Abwehr von Cheatern fiel die Entscheidung gegen das IWNet und für die dedizierten Server. Vorwiegend auf dem PC besteht die Notwendigkeit, Cheatern und Hackern Einhalt zu gebieten. Da Activision regelmäßig Turniere mit Echtgeld-Prämien veranstaltet, spielt die Cheater-Abwehr eine maßgebliche Rolle. Starten die Gamer eine Multiplayer-Partie von MW3 – das Online-Deathmatch – aus dem Spiel heraus, gelangen sie auf einen normalen Listenserver. Erfahrene Player bevorzugen den Dedicated Server aufgrund seiner vielen Vorzüge.

Call of Duty: Modern Warfare 3

Hinter dem Kürzel MW3 verbirgt sich ein Ego-Shooter aus der Gamingwelt von Call of Duty. Diesen entwickelten Infinity Ward und Sledgehammer Games gemeinsam.

Die Handlung knüpft an MW2 von Call of Duty an. Weltweit veröffentlichten die Hersteller das Spiel im November 2011 für:

  • PC,
  • PlayStation 3 und
  • Xbox 360.

Eine Besonderheit besteht darin, dass MW3 Dedicated Server unterstützt. Hinter dem Begriff verbergen sich die dedizierten Server. Sie bestehen als Server, die sich für einen bestimmten Einsatzzweck eignen. Beispielsweise stellen sie alle Ressourcen und die komplette Leistung dem Gaming zur Verfügung.

mw3 dedicated server

Wichtige Details zu Call of Duty: Modern Warfare 3

Das 2011 veröffentliche Spiel MW3 aus der Call-of-Duty-Reihe punktet mit einer Story, die in der Singleplayer-Kampagne 15 Missionen umfasst.

Als Schauplätze für das Game dienen bekannte Metropolen wie:

  • London,
  • Berlin,
  • Paris oder
  • New York.

Innerhalb des Games gelangen die Spieler an verschiedene Schauplätze mit wechselnden Charakteren. Sie schlüpfen in die Rollen bekannter oder neuer Personen. Der Multiplayer-Bereich von MW3 schließt 20 Maps ein.

Lesen Sie mehr:

MW3 Dedicated Server – eine kurze Erklärung

Die dedizierten Server sind spezielle Game-Server, die auf dem Rechner ganztägig ihre Arbeit verrichten. 24 Stunden sind sie aktiv, um die notwendige Leistung zu erbringen. Auf den Dedicated Servern melden sich die Gamer bei Bedarf rund um die Uhr an und tauchen in die Welt von Call of Duty ein. Diese Server verfügen über eine feste IP, über die sie zu jeder Zeit erreichbar sind.

Die dedizierten Server kommen nicht ausschließlich bei MW3 zum Einsatz. Die Mehrzahl der beliebten Multiplayer-Games setzt auf diese Variante. In der Regel richten Privatpersonen einen Dedicated Server ein. Der Anwender bestimmt eigenständig über die Einstellungen des Servers.

Bei MW3 erhalten sie beispielsweise die Chance, die Reihenfolge der Maps sowie die Länge einzelner Game-Runden individuell festzulegen. Des Weiteren eignen sich die dedizierten Server für Clans, um das Spiel den persönlichen Bedürfnissen anzupassen. Ein großer Vorteil der Dedicated Server im Hinblick auf MW3 besteht in der Ausstattung des Multiplayer-Spiels mit Mods oder zusätzlichen Maps. Das geschieht nach eigenem Ermessen der Gamer und erhöht auf die Weise den Spielspaß.

MW3: Dedicated Server 2020

Bereits im April 2020 gab es Gerüchte, laut denen eine Remastered-Version von „Call of Duty: Modern Warfare 3“ in den Startlöchern steht. Um MW3 auf einem Dedicated Server 2020 zu spielen, bietet sich TeknoMW3 an. Hierbei handelt es sich um eine Multiplayer-Plattform für den PC.

Die Community entwickelte das Projekt, um das Spielen von MW3 auf dedizierten, von Spielern verwalteten Servern zu ermöglichen. Im Gegensatz zu den klassischen dedizierten Servern unter privater Verwaltung bestehen Aufstiegschancen im Game.

Für MW3 die Dedicated Server Liste aktivieren – wie geht das?

Um den Spielspaß bei Call of Duty zu genießen, besteht die Notwendigkeit, bei MW3 die Dedicated Server Liste zu aktivieren. Zu dem Zweck öffnen die Player das Menü im Game und wählen die Optionen aus. Hier findet sich das Auswahlfeld „dedizierte Server“. Sobald sie auf dieses drücken, erhalten sie die Möglichkeit, den Server-Browser zu aktivieren.

Nach diesem Schritt begeben sich die User zurück in die Optionen. Hier finden sie das neue Feld „Server“. Wählen sie es aus, erhalten sie den Überblick über eine lange Liste. In dieser wählen sie sich einen beliebigen Server aus. Die einzelnen Elemente unterscheiden sich beispielsweise in den Modi.

INFO: Handelt es sich um private Server, besteht die Gefahr, dass diese den persönlichen Fortschritt der Player nicht speichern. Erreichen diese im Spiel ein neues Level, erhöht sich dieses auf dem Server nicht automatisch. Unter Umständen zieht das den Verlust virtueller Ausrüstung oder In-Game-Währung nach sich.

MW3 auf dem Dedicated Server spielen: Vorteile

Neben der Möglichkeit, im Multiplayer-Modus neue Maps einzurichten, erhöhen die dedizierten Server die Stabilität im Game. Lags, die vorwiegend beim Peer2Peer-System auftreten, gehören durch sie der Vergangenheit an. Des Weiteren stabilisieren die Server das Crossplay zwischen einzelnen Plattformen.

Zu beachten gilt, dass Activision Spieler nach den Eingabegeräten matchen. Folglich spielen PC-Gamer automatisch gegen andere PC-Gamer, nicht gegen Nutzer von PS3 oder Xbox. Folglich profitieren die Gamer von einem fairen Kräftemessen, wenn sie MW3 auf einem Dedicated Server spielen.

Ausschließlich auf Wunsch besteht für Konsolen-Spieler die Chance, sich mit einem PC-Gamer zu messen. Die Maßnahme verhindert eine ungerechte Kräfteverteilung beim Spielen. Matcht das System Konsolen- und PC-Spieler automatisch, entsteht bei Nutzern einer Spielkonsole unter Umständen Frust. Der Grund: Aufgrund ihres Eingabegeräts sind sie langsamer als die PC-Spieler.

Ein Überblick über die MW3 Dedicated Server Commands

Spieler brauchen zum Einrichten von MW3 im Dedicated Server Commands genannte Befehle. Mit diesen richten sie den dedizierten Server ein, wählen Karten für das Spiel aus oder legen die Map-Reihenfolge fest. Einen Überblick über die verschiedenen Kommandos erhalten sie beispielsweise in den CoD-MW3-Tutorials auf YouTube.

Hier erfahren sie, dass sie für die Einrichtung ihres Servers zunächst die dslp-Datei im Admin-Ordner öffnen. Anschließend folgen sie dem gängigen Schema, um die Serverkonfiguration fortzuführen. Im Bereich „All maps“ entscheiden sie sich für den Spielmodus und die favorisierten Einstellungen. Diese zeigen sich als DSR-Dateien. Die Gamer speichern sie separat ab und entpacken sie einzeln im MW3-Server-Ordner.

Commands für die „Serverconfig“ sehen als Beispiel folgendermaßen aus:

// Specify server configuration file

//+set sv_config „filename“

 

// Specify server visibility

//+set dedicated 1

 

// Open game port

//+set net_queryPort 27014

 

// Steam authentication port

//+set net_authPort 8766

MW3 Dedicated Server ohne Steam installieren

Für die Installation bedarf es bei MW3 auf dem Dedicated Server Steam. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, die Multiplayer-Games unterstützt. Entscheiden sich die Spieler, MW3 ohne die entsprechende Steam-Version zu besitzen, begeben sie sich dennoch auf die Plattform-Seite. Sie öffnen die Add-ons in der Game-Bibliothek.

Anschließend laden sie den „Cod MW3 Dedicated Server“ herunter. Die Gamer öffnen den Steam-Ordner und kopieren den gesamten MW3-Ordner in ein anderes Verzeichnis. Im Anschluss drücken sie auf der Website auf den Bereich MW3 Tekno Dateien Download und kopieren die Dateien aus dem .zip File in das MW3-Verzeichnis.

Hier ersetzen sie die Dateien und treten dem Server bei. Zu dem Zweck:

  • starten sie den TeknoMW3_Client_Launcher.exe,
  • drücken sie auf MP als Direct Connect,
  • öffnen sie unter den Einstellungen den dedizierten Server,
  • klicken bei beiden Auswahlfenstern auf „Ja“,
  • gehen zurück auf die Server-Liste und suchen nach dem favorisierten Dedicated Server.

MW3 Dedicated Server: Download dauert eine Stunde

Beim Spielen über die Konsole laden die Gamer die Dateien für das Spiel ausschließlich über den dedizierten Server herunter. Installieren sie diesen auf einem anderen Endgerät, erstellen sie bei Bedarf ein neues Steam-Konto. Besitzen die PC-Spieler einen Account und entscheiden sich für das Spielen auf der Konsole, meldet das System sie automatisch auf dem Computer ab. Das geschieht, beim Download der Server-Dateien oder während einer Aktualisierung.

Beim Erstellen eines neuen Steam-Kontos notieren sich die Nutzer den Namen sowie das verwendete Passwort. Drücken sie im Steam-Fenster auf „Bibliothek“, erhalten sie einen Überblick über „Alle Spiele“. In diesem Bereich wählen sie den Button „Tools“ aus. Hier suchen sie nach „Call of Duty_ Modern Warfare 3 – Dedizierter Server“.

Mit der rechten Maustaste wählen sie das Feld aus und klicken auf „Spiel installieren“. Anschließend drücken sie auf „Next“. Zu beachten ist der hohe Platzbedarf der Server-Dateien. Diese erreichen eine Kapazität von 14 Gigabyte. Dementsprechend dauert der MW3 Dedicated Server Download im Schnitt eine Stunde.

Nach dem Herunterladen der Dateien starten die Anwender den Server. Das geschieht, um sie zu extrahieren und den Neustart des Servers zu ermöglichen.

Das könnte Sie interessieren:

MW3 Dedicated Server erstellen und einrichten

Um MW3 auf dem Dedicated Server zu erstellen und einzurichten, stellen die Gamer sicher, dass ihr Rechner über eine statische IP-Adresse verfügt.

Im Router öffnen sie folgende Ports:

  • TCP 3074
  • TCP 8766
  • TCP 27014-27050
  • UDP 3074
  • UDP 8766
  • UDP 27014-27050

In der Firewall geben die Gamer ebenfalls diese Ports frei. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, im Private Match-Features des Spiels verschiedene Regeln für den Server zu erstellen. Des Weiteren erstellen die Spieler die Playlist für den Server. Sie entscheidet, welche Maps MW3 für die Multiplayer-Runden auswählt. Diese Datei speichern die Nutzer als .dspl – Dedicated Server Playlist.


Redakteur Christian Habeck
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter