Erfahrungen.com Logo

Erfahrungen.com durchsuchen

Welches Netz nutzt netzclub? o2, Vodafone oder D1

Nur vier Anbieter betreiben in Deutschland landesweite Netze. Da stellt sich die Frage an netzclub, welches Netz der Anbieter nutzt. Immerhin hängt davon einiges ab, beispielsweise ob man am Wohnort auch ein Netz hat – am besten eines mit 3G-Geschwindigkeit.

Wer betreibt das netzclub Netz?

Natürlich betreibt netzclub kein eigenes Mobilfunknetz:

  • Nur vier Telefongesellschaften betreiben eigene Netze in Deutschland
  • Kleinere Gesellschaften kooperieren mit den Großen
  • Als Tochter der spanischen Telefónica nutzt netzclub o2 Netze
  • Empfang im größten Teil des Landes

Egal ob klassisches Mobilfunknetz der zweiten (GSM) oder schneller Mobilfunk der dritten Generation (UMTS): Unterm Strich gibt es nur vier Netzbetreiber. Die Deutsche Bahn AG besitzt zwar ebenfalls ein Netz, ist aber bekanntermaßen kein Mobilfunkanbieter. Das sind nur die Deutsche Telekom (T-Mobile), Vodafone, E-Plus und o2. Zwei weitere Anbieter hatten zwar Frequenzblöcke für UMTS ersteigert, aber nie ein eigenes Netz aufgebaut. Dementsprechend gibt es auch kein eigenes netzclub Netz.

Deshalb nutzt netzclub o2

Hinter netzclub steht die spanische Telefongesellschaft Telefónica. Bekannt ist das Unternehmen in Deutschland vor allem durch die Marke o2, die ebenfalls zum Konzern gehört. Die Frage an netzclub, welches Netz man dort verwendet, beantwortet sich also fast von selbst. Natürlich fungiert bei netzclub o2 als Netzbetreiber. Wer mit netzclub telefoniert, telefoniert über das o2 Netz. Einen Unterschied zwischen „echten“ o2-Kunden und netzclub-Kunden gibt es in Punkto Netzabdeckung nicht. Die Kooperation geht sogar noch weiter. Zum Aufladen des Guthabens kann man o2 Guthabenkarten verwenden und wer eine Frage hat, landet im o2-Kundenservice.


Weitere netzclub Artikel (24)