Erfahrungen.com Logo

Erfahrungen.com durchsuchen



Wie setzt sich die Yokebe Bewertung zusammen?

KuchendiagrammDurchschnittlich wurde Yokebe mit 3.57 von 5 möglichen Sternen bewertet. Basierend auf 255 Kundenmeinungen. Die Erfahrungen.com Redaktion recherchiert regelmäßig und gründlich Bewertungsergebnisse aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und Yokebe Bewertungen werden mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Unser Bewertungssystem bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller verfügbaren Kundenmeinungen aus dem Internet angesehen werden. Auf der rechten Seite werden die Quellen aufgelistet. Mit Erfahrungen.com sind Sie daher immer bestens informiert.

Erfahrungen mit Yokebe (49)

  • Bewertung: 5

    Montag, 10. August 2015

    Hallo Ihr Lieben,

    Habe mich nun auch entschlossen mal die Yokebe Diät auszuprobieren. Kurz zu mir : Ich bin 20 Jahre alt, berufstätig, weiblich und hatte ein Ausgangsgewicht von 69,5 kg bei einer Körpergröße von 1,72.
    Ich habe nun also die sogenannte Konzentrationsphase, die als allererstes kommt und den kompletten Verzicht von "normalen" Lebensmitteln vorschreibt, hinter mir und bin darüber auch ganz glücklich wenn ich ehrlich bin weil:

    Es gehört schon VERDAMMT viel Wille dazu.

    Aber erstmal der Reihe nach:

    Geschmack:
    Ich habe sowohl den Yokebe-Shake "Classic" als auch den Lactosefreien Shake mit Vanillegeschmack probiert, und muss sagen das ich den normalen ein bisschen angenehmer fand. Generell muss man sich an den Geschmack erst gewöhnen, da er besonders im Nachgeschmack ich sag mal sehr "eigen" ist.
    Tipp von mir: Die Shakes immer gekühlt trinken. Ich fand das auf jeden Fall VIEL angenehmer.
    Außerdem hat der Lactosefreie Shake in Pulverform einen meiner Meinung nach sehr unangenehmen Geruch.

    Sättigung:
    Die Shakes selber sättigen direkt nach dem trinken für mehrere Stunden sehr gut. Als Zwischenmahlzeit habe ich Vormittags und Nachmittags viel Wasser getrunken und mir Abends als ich nach Hause kam direkt noch eine Gemüsebrühe gekocht. Damit kam ich an Tagen, an den ich arbeitete sehr gut zurecht - an meinem freien Tag und am Wochenende war das allerdings schon eher schwer da die Versuchung zu Hause eben größer ist. Hier das Motto: Ablenkung ist alles.
    Tipp: Damit die ganze Geschichte nicht zu eintönig wurde habe ich die Gemüsebrühe immer noch ein bisschen nach belieben gewürzt (ein bisschen(!) Ketschup, Maggie ect...)

    Ergebnis:

    In der ersten Woche habe ich wunderbare 3,2 kg abgenommen und liege demnach jetzt bei einem Gewicht von 66,3kg. Bin extrem zufrieden und ziemlich motiviert!

    Sonstiges:

    Mal ehrlich: Die Diät ist am Anfang schon echt schwer.
    Aber in der Anleitung stehts: 1. Woche - durchhalten
    Und das kann man auch wirklich schaffen, wenn man den Willen dafür hat. Körperlich habe ich mich in den ersten zwei Tagen ein wenig schlapp gefühlt was aber auch durchaus mit der extremen Hitze zurzeit zusammenhängen könnte. Wichtig ist nur, ganz viel trinken wenn man Wasser im Magen hat grummelt dieser nämlich nicht. Und denkt dran Leute: Lasst die Sache langsam angehen: man hat doch Zeit also in der ersten Woche alles wie gewohnt, KEIN neuer übermäßiger Sport. Ich glaube das kann man nämlich gar nicht schaffen.

    So und jetzt geht´s auf zur zweiten Woche: Lernphase Zwei Shakes - endlich eine gesunde Mahlzeit :D

    Melde mich auf jeden Fall nächsten Montag!
    Schöne Grüße
    Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Verifiziert

    Bewertung: 5

    Sonntag, 02. August 2015

    Bin seit einer Woche dabei. Habe schon 4 Kilo abgenommen. Natürlich ist das erst Körperflüssigkeit usw. Trotz einer kleinen zusätzlichen Mahlzeit. Aber ich habe eine unglaubliche Energie, bin kaum zu bremsen. Werde auf jeden Fall weitermachen. Kann es nur jedem empfehlen. Bin begeistert. Hoffentlich hält Dieser Zustand lange an.

  • Bewertung: 3

    Mittwoch, 24. Juni 2015

    Hallo
    ich bin jetzt seit fast 4 Wochen dabei und hab 3,5 kg geschafft. Allerdings geht seit einer Woche nix mehr runter. :-( was tun?
    LG

Weitere Erfahrungsberichte anzeigen

Yokebe im Test - Note: Sehr gut

Yokebe Yokebe es eine Aktivkost,  die zum Abnehmen verwendet wird. Es handelt sich dabei nicht nur einfach um ein einfaches Produkt, sondern um ein ganzes Konzept. Da viele Menschen unter Übergewicht leiden, aber nicht dazu in der Lage sind, dieses auf herkömmlichem Weg abzubauen, ist Yokebe eine interessante Alternative. Es lohnt sich, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, um die Wirkungsweise von Yokebe zu verstehen und den Nutzwert richtig einzuschätzen. Die Naturwohl Pharma GmbH präsentiert sich sehr offen und transparent, so dass es nicht schwierig ist, die Aussagen des Unternehmens zu Yokebe zu überprüfen.

Die Aktivkost Yokebe im Überblick

  • Wissenschaftlich bewiesene Wirkung
  • Gesamtkonzept mit Ernährungsumstellung
  • Diabetiker und Lactose-Intolerante werden berücksichtigt

Nachgewiesene Wirkung: Yokebe funktioniert

Yokebe basiert auf einer proteinreichen Ernährung. Schon seit vielen Jahren weiß die Wissenschaft, dass damit eine Gewichtsreduktion möglich ist. Der wesentliche Grund dafür ist, dass Proteine schneller als Kohlehydrate zu einer Sättigung führen. Deswegen nimmt ein Yokebe-Kunde insgesamt weniger Nährstoffe auf als bei einer normalen Ernährung. Unter dem Strich verbrennt der Körper mehr Energie als er zugeführt bekommt und dies führt dann zu einem Gewichtsverlust.

Praktisch umsetzbar: Einfache Dosierung

Viele übergewichtige Menschen haben im Laufe der Jahre verlernt, wie Sie sich richtig ernähren können. Deswegen ist ein Produkt wie Yokebe gut dazu geeignet, die Kalorienzufuhr präzise zu reglementieren. Es lässt sich sehr genau abmessen, wie viel Energie mit Yokebe aufgenommen wird. Beim Yokebe-Konzept wird zu Beginn die komplette Ernährung auf Yokebe umgestellt, so dass der Yokebe-Nutzer volle Kontrolle über seine Nahrungsaufnahme hat.

Wichtig beim Abnehmen: Yokebe sättigt

Eine Diät kann nur dann funktionieren, wenn die abnehmende Person nicht ständig Hunger hat. Das ist eines der großen Probleme, welches in herkömmlichen Diäten nicht gelöst wird. Bei Yokebe nimmt der Kunde eine sehr energiereiche Nahrung zu sich, die zu einer guten Sättigung führt. Zudem wird die Nahrungszufuhr auf drei Mahlzeiten pro Tag verteilt, so dass erst gar kein unangenehmes Hungergefühl entstehen kann. Das ist einer der wesentlichen Gründe, warum das Konzept von Yokebe überhaupt funktioniert.

Gut durchdacht: Klares Konzept zum Abnehmen

Eine gute Diätmahlzeit ist die eine Sache, aber ohne eine gute Anleitung kann auch das beste Produkt nicht funktionieren. Jeder Kunde bekommt bei Yokebe eine klare Handlungsanweisung, um in zehn Wochen einen deutlichen Schritt in Richtung Wunschgewicht schaffen kann. Zu Beginn konsumiert der Kunde ausschließlich Yokebe und mit der Zeit wird dann die Dosis reduziert.

Positiv: Ernährungsumstellung gehört zum Konzept

Yokebe wird nicht als allein seligmachendes Wundermittel verkauft. Nachdem der Anwender die erste Phase, in der er sich ausschließlich von Yokebe-Produkten ernährt hat, überstanden hat, wird er langsam hin zu einer gesünderen Ernährung geführt. Dazu hat Yokebe einen ganzen Katalog von Rezepten entwickelt, der gut mit dem Yokebe-Konzept harmoniert. Letztlich kommt es natürlich darauf an, dass der Kunde die Ernährungsumstellung nicht nur mitmacht, sondern auch nach der Yokebe-Kur fortführt. Gleiches gilt auch für die sportliche Betätigung, die ausdrücklich empfohlen wird. Erst durch diese Ergänzungen wird das gesamte Konzept stimmig.

Informativ: Umfangreiche Webseite hilft weiter

Yokebe wird auf einer eigenen Webseite vorgestellt und ausführlich dokumentiert. Neben Diätplänen, Kalorientabellen und Erfolgsplänen, in denen die Fortschritte dokumentiert werden können, gibt es eine Vielzahl von Hintergrundinformationen zum Produkt und zu seiner Anwendung. Hilfreich ist auch die Rubrik „Häufige Fragen“, in der viele typische Fragen von Yokebe-Nutzern beantwortet werden.

Vorbildlich: Diabetiker werden berücksichtigt

Diabetiker müssen beim Abnehmen einige Dinge berücksichtigen, da ihr Stoffwechselsystem nicht perfekt funktioniert.  Yokebe gibt viele Tipps und Ratschläge für Diabetiker, so dass das Konzept auch für Menschen, die an Diabetes leiden, funktioniert.

Gut bei Lactose-Unverträglichkeit: Laktose auch ohne Laktose erhältlich

Yokebe enthält in der klassischen Variante Lactose. Das ist ein Problem für Menschen, die an Lactose-Unverträglichkeit leiden. Mittlerweile gibt es aber für diesen Personenkreis Yokebe ganz ohne Lactose.

Yokebe Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

Yokebe funktioniert nachgewiesenermaßen als Abnehmhilfe. Positiv muss erwähnt werden, dass ein umfassendes Konzept vorhanden ist, dass es den Kunden ermöglicht, das Gewicht dauerhaft zu reduzieren. Da auch Diabetiker und Menschen mit Lactose-Unverträglichkeit das Produkt nutzen können, kann praktisch jeder Mensch mit Gewichtsproblemen Yokebe verwenden. Der Hersteller weist aber darauf hin, und dieser Ratschlag sollte beherzigt werden, dass bei Kindern und Jugendlichen die Rücksprache mit einem Arzt vor der Verwendung obligatorisch ist. Insgesamt kann Yokebe auf ganzer Linie überzeugen. Das ist auf einem Markt, auf dem es viel zu viele Geschäftemacher und unseriöse Hersteller gibt, eine gute Nachricht für alle Menschen, die endlich ihre überflüssigen Pfunde loswerden möchten.

Ratgeber (8)

Weitere Artikel anzeigen

Yokebe Erfahrungsbericht schreiben

Bitte vorher den Kritik Leitfaden lesen für hilfreiche Tipps. Öffnet sich im neuen Fenster.

BEWERTUNG:

Mindestlänge: 80 Zeichen


Yokebe - Kurzbeschreibung

Bei Yokebe wird aus dem Getränkepulver ein Shake hergestellt, der einzelne Mahlzeiten ersetzt. Die pflanzlichen Wirkstoffe in Yokebe fördern den Energie-, Protein- und Glykogenstoffwechsel und unterstützen somit die Gewichtsreduktion. In vier Stufen soll der Abnehmerfolg eingestellt werden. In der ersten Phase werden alle Mahlzeiten durch jeweils einen Shake ersetzt. In den folgenden Phasen wird der Shake-Konsum reduziert und die Ernährung auf eine gesunde Vollwertkost umgestellt.

Das Getränkepulver enthält weder Nüsse noch Gluten, tierische Bestandteile oder künstliche Aromen und ist somit auch für Vegetarier und Allergiker geeignet. Zusätzlich wird eine laktosefreie Variante des Shakes angeboten.

Website Vorschau: www.amazon.de

Yokebe Website Screenshot