Erfahrungen.com Logo

Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die FlixBus Bewertung zusammen?

KuchendiagrammDurchschnittlich wurde FlixBus mit 3.9 von 5 möglichen Sternen bewertet. Basierend auf 4.246 Kundenmeinungen. Die Erfahrungen.com Redaktion recherchiert regelmäßig und gründlich Bewertungsergebnisse aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und FlixBus Bewertungen werden mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Unser Bewertungssystem bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller verfügbaren Kundenmeinungen aus dem Internet angesehen werden. Auf der rechten Seite werden die Quellen aufgelistet. Mit Erfahrungen.com sind Sie daher immer bestens informiert.

Erfahrungen mit FlixBus (99)

  • Gastautor

    Nicht registriert

    Bewertung: 4

    Freitag, 24. Oktober 2014

    Da meine Familie über ganz Süddeutschland verstreut lebt und ich zu allen Familienmitgliedern ein enges Verhältnis habe, bin ich schon seit einigen Jahren immer viel auf Achse. Für ein eigenes Auto fehlt mir leider das Geld, da ich mich noch in der Ausbildungsphase befinde, deshalb bin ich auf Züge und öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Doch auch diese sind leider sehr teuer und für einen Azubi kaum bezahlbar. Für eine längere Zugfahrt in eine etwas weiter entfernte Stadt muss man schnell einmal 100 € oder mehr hinblättern - es dürfte jedem einleuchten, dass solche Beträge für einen Geringverdiener wie mich nur in absoluten Ausnahmefällen zu bewältigen sind. Zwar bekomme ich für längere Fahrten immer Zuschüsse von Seiten der Familie, dennoch sind die Bahnpreise in Deutschland einfach höllisch überzogen und es sollte sich hier schnell etwas ändern!

    Doch vor einiger Zeit entdeckte ich dann eine großartige Alternative - warum mit der überteuerten Bahn fahren, wenn man sich für deutlich weniger Geld auch in den Bus setzen kann. Was über Jahrzehnte hinweg nur eine Nische und ein Geheimtip für Kenner war, wächst nun seit einigen Jahren stetig zu einem neuen Markt heran, der dem Bahnverkehr ordentlich Konkurrenz machen dürfte. Ich würde es mir sehr wünschen, dass die Bahn durch diesen Druck des Marktes endlich einmal zur Einsicht kommt, dass in den letzten Jahren einiges falsch gelaufen ist.

    Nun aber zu meinen Erfahrungen mit den Langstreckenbussen: Als ich Anfang des Jahres meine Tante und meinen Onkel in Karlsruhe besuchen wollte, begab ich mich im Internet auf die Suche nach einem günstigen Busanbieter. Schnell stieß ich auf die Seite flixbus.de und fand schon nach wenigen Klicks eine direkte Verbindung von meinem Wohnort nach Karlsruhe. Der Bestellprozess des Tickets war denkbar einfach, die Zahlung per Kreditkarte lief auch reibungslos und nach Erhalt einer Bestätigungsmail konnte ich das Ticket auch sofort ausdrucken. Das allerbeste aber: Im Vergleich zum Bahnticket für die gleiche Strecke sparte ich über 70% ein! Einziger Schwachpunkt: Die Busse sind nicht unbedingt bequem, da die Sitze sehr eng aneinander liegen. Aber das nehme ich für so wenig Geld gerne in Kauf!
    Mehr anzeigen

  • Bewertung: 1

    Sonntag, 19. Oktober 2014

    Hallo zusammen,
    ich bin nun mit Tante u. co. schon paar mal mit Flixbus auf reisen gewesen. Einmal nach Nürnberg, ein andermal nach Berlin und in andere große Städte von Deutschland. So schön es ja klingt: niedriger Fahrpreis, 'neuer Bus' und was sonst alles versprochen wird.
    Das Erlebte entspricht nicht einmal im geringsten dem, was laut Anbieter vorgestellt wurde! Der Bus verdreckt, Toilette abgeschlossen oder 'nur im Notfall' zu verwenden, Verspätung bei jeder Fahrt 'on Top'! Das schönste waren die überforderten, gestressten und unausgeruhten Busfahrer. Bisher konnte mir niemand in vollständigen Deutschen Sätzen antworten, wenn ich mich persönlich an den Fahrer wandte (von tschechisch bis portugiesisch habe ich schon alles gehört). Von Orientierungslosigkeit, über riskantes Fahrverhalten und keinerlei Einhaltung der StvO habe ich auch hier alles erlebt. Die Fahrzeiten sind einfach nur utopisch und das Quäntchen der vollkommen unästhetischen Fahrweise lassen es immer hoffen, dass sich keiner übergibt. Klimaanlage teilweise komplett ausgefallen oder nur eingeschränkte Kühlleistung. WLAN hatte ich noch nie zur Verfügung stehen und was den Sitzkomfort betrifft, so kann man das mit der 3. Klasse von 1850 vergleichen.
    Ich will nicht wissen wie lange der Busfahrer schon am Stück fährt und was er verdient. Klar ist, es handelt sich um einen riesigen Mangel an Sicherheit! Der Kostenfator wird gering gehalten und gedrückt, um Preise beim Kunden stabil niedrig zu halten. Wenn man es mit gesundem Menschenverstand betrachtet geht es doch auch hier nur um das 'schnelle Geld'. Ich finde es mehr als verantwortungslos den Kunden so ein Märchenpaket zu präsentieren.
    Vergleich mit der Bahn: Niemand soll sich bitte beschweren, wenn doch einmal im Zug die Klimaanlage ausfällt! Bei meinen Busfahrten herrschten bisher immer mindesten 26 Grad Celsius. Im Zug kann ich mit ruhigem Gewissen einsteigen und weiß, dass vom Lokführer bis zum Schaffner alle ausgeruht sind. Eine Verspätung von 6 1/2 Stunden habe ich mit dem Zug auch noch nicht gehabt (ganz im Gegenteil mit dem Bus). Und ehrlichkeitshalber muss man mal sagen, wenn man nicht gerade auf den letzten Drücker eine Fahrkarte kauft, so kann man mit der Bahn für 29€ von Hamburg nach München fahren -da kann auch kein Fernbus mithalten. In anbetracht des höherwertigeren Komfort, einer wesentlich kürzeren Reisezeit (auch im Verspätungsfall), deutsch sprechendes und freundliches Bahnpersonal, steht für mich nach wie vor die Deutsche Bahn als Favorit, was das reisen in Deutschland anbelangt fest.
    Ich kannn hier nur an die appellieren, die vorhaben mit dem Bus durch Deutschland zu fahren: wer selber gestresst, verspätet, neue Gerüche wahrnehmen möchte und mit einem mulmigen Gefühl im Bauch ankommen möchte, den empfehle ich eine Fahrt mit dem Unternehmen Flixbus!
    Mehr anzeigen

  • Gastautor

    Nicht registriert

    Bewertung: 5

    Freitag, 10. Oktober 2014

    alles in allem sehr gut! Komfortable Sitze, freies WLan, ausgelegte Zeitungen und pünktlich.

Weitere Erfahrungsberichte anzeigen

FlixBus im Test - Note: Sehr gut

FlixBus Das private Fernbusunternehmen FlixBus wurde im Jahre 2011 in München gegründet. Ursprünglich lautete die Firmenbezeichnung GoBus. Mit neuem Namen geht das Unternehmen seit Anfang 2013 weiter auf Erfolgskurs. Die orange-blauen Busse sind deutschlandweit auf fünfzehn Fernbuslinien anzutreffen. Weiterhin werden fünf internationale Streckennetze bedient. Mit FlixBus reisen die Nutzer weit günstiger als mit der Bahn. Zudem wird mit einer Sitzplatzgarantie und kostenfreiem W-LAN ein Stück weit Luxus geboten. Mit FlixBus wird Mobilität in Deutschland nicht nur für jeden bezahlbar, sondern auch attraktiv und komfortabel. Ein Konzept, dass überzeugt und weiter Schule machen wird.

Welche Vorteile bietet FlixBus?

  • führender Anbieter für Fernbusreisen im Linienverkehr in Deutschland
  • Service auch auf das angrenzende Ausland ausgeweitet
  • weit günstiger als Bahnfahrten
  • Sitzplatz garantiert
  • Snacks und Drinks werden bereitgestellt

Eine Lücke erkannt: Die Firmengeschichte

Es war nicht immer möglich, mit Fernbussen auch Linienverkehr anzubieten. Doch seit der Reform des bundesdeutschen Personenbeförderungsgesetztes und dem damit einhergehenden Wegfall des Wettbewerbsschutzes steht dem nichts mehr im Wege. FlixBus hat die Zeichen der Zeit erkannt und entsprechend reagiert. Die erste Linie startete im Februar 2013. Angeboten wurden täglich mehrere Direktverbindungen nach München, Nürnberg oder Erlangen. Im Laufe der nächsten Monate gelangt es dem Unternehmen, den Service auf nahezu ganz Deutschland und einige Standorte im angrenzenden Ausland zu erweitern.

Macht mobil: Das Prinzip 

FlixBus vermittelt die Fahrgäste an diverse lokale Busunternehmen, welche eigenwirtschaftlich Fernbuslinien unter der Regie von FlixBus betreiben. Einige Strecken werden mit einem dem Codesharing ähnlichen Verfahren von anderen Anbietern in das eigene Buchungssystem übernommen. Es werden ausschließlich Fernlinien bedient. Fern definiert  sich hierbei mit einer Distanz von mindestens 100 Kilometern zwischen den einzelnen Bushaltestellen.

Flächendeckend vorhanden: Das Angebot 

FlixBus hat seit Beginn dieses Jahres gewaltig an Boden gewonnen und bietet mittlerweile Verbindungen in 35 deutsche Städte an. Daneben werden auch fünf Ziele im benachbarten Ausland angesteuert. Mit etwa 500 Verbindungen täglich kann das Streckennetz gut und gern als flächendeckend bezeichnet werden. Die Busse starten dabei meist von den zentral gelegenen Busbahnhöfen in den Städten oder auf dem Flughafen, soweit dieser vorhanden.

Sparen garantiert: Der Preis 

Preislich ist FlixBus kaum zu unterbieten. Tickets gibt es bereits ab einem Euro. Dabei sind Frühbucher eindeutig im Vorteil. Die Rechnung im Vergleich zur Deutschen Bahn geht auf. Hier sind Preisvorteile von bis zu 70% möglich. Dabei müssen die Reisenden nicht auf Komfort und Sicherheit verzichten. Clever gelöst.

Luxus fehlt nicht: Der Komfort 

Reisebusfeeling im Linienverkehr, FlixBus macht es möglich. Die Busse bieten ausreichend Beinfreiheit, kostenlosen Internetzugang, Toilette und Minibar. Das Gepäck ist im Gepäckfach sicher verstaut und die Fahrer sind beim Aus- und Einsteigen behilflich. Hier ist der Kunde König!

Nützlich und ökologisch: Der Umweltgedanke     

Auch unsere Umwelt profitiert von FlixBus. Busse sind im Vergleich zur Bahn und auch zu anderen Verkehrsmitteln sehr sparsam im Verbrauch. In den mehr als 18 Meter langen Gelenkbussen können bis zu 180 Personen befördert werden. Dies macht unsere Straßen leerer und abgasfreier. Ein Schritt nach vorn!

Klein aber fein: Die Alternative Kleinbus  

Handelt es sich bei den Zielorten um ländliche und dünn besiedelte Gebiete, dann setzt FlixBus alternativ Kleinbusse ein. Dies ist für ländliche Gebiete eindeutig wirtschaftlicher. Dabei reicht die Palette der Möglichkeiten vom bis zu zwölf Sitzplätze umfassenden Kleinbus und dem für 22 Personen ausgelegten Minibus bis hin zum 30 Sitzplätze bietenden Midibus.

Einfach lösen: Die Fahrkarte

Auf der Homepage von FlixBus kann die Fahrkarte einfach online gebucht werden. Aber auch ganz klassisch, direkt beim Fahrer des Busses, kann das Ticket gelöst werden. Auch in zahlreichen Reisebüros können die Fahrkarten erworben werden. Sparpotential ergibt sich für Schnell- und auch für Kurzentschlossene.

FlixBus Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

FlixBus definiert Fernreisen neu. Das Münchener Unternehmen betreibt deutschlandweit nahezu flächendeckend Fernbuslinien im Linienverkehr. Dabei kommen hochwertige Reisebusse zum Einsatz. Die Kunden reisen preiswert und komfortabel. Ein Sitzplatz ist garantiert und auch ein kostenloser Internetanschluss und Toiletten sind verfügbar. Somit ist FlixBus binnen kurzer Zeit zu einer ernstzunehmenden Alternative gegenüber Bahnreisen geworden. Es werden lediglich Fernbuslinien ab einer Reichweite von 100 Kilometern bedient. Die Tickets können online, vor Ort am Reisebus oder in ausgewählte Reisebüros gelöst werden. Der Service hat uns rundum begeistert und daher verdient FlixBus von Erfahrungen.com für sein durchdachtes, innovatives und kundenfreundliches Konzept die Test Note “Sehr gut”.

FlixBus Testberichte (4)

  • Trustpilot, Note "Gut", 8,4/10 Punkten

  • Getestet.de, Testsieger mit Note "Gut", 05/2014

  • N24, 1. Platz bei den Fernbus Unternehmen, 04/2014

  • Stiftung Warentest, Testsieger mit Note "Gut", 07/2014

Ratgeber (4)

Weitere Artikel anzeigen

FlixBus Erfahrungsbericht schreiben

Bitte vorher den Kritik Leitfaden lesen für hilfreiche Tipps. Öffnet sich im neuen Fenster.

BEWERTUNG:

Mindestlänge: 80 Zeichen


FlixBus Erfahrung - Kurzbeschreibung

FlixBus hat ein Netz an Fernbuslinien zwischen den wichtigsten deutschen Städten aufgebaut und bietet Fernbusreisen an. Die Vorteile dieser Art von Reisen liegt auf der Hand: Zum einen sind Busreisen günstiger als Zugfahrten und zum anderen bequemer und Stressfreier als eine Autofahrt. Die Busse von FlixBus starten jeden Tag zur selben Zeit am Busbahnhof der Stadt und bieten kostenloses WLAN, günstige Snacks und viel Beinfreiheit. Natürlich gibt es auch eine Toilette in den Bussen sowie viel Platz für das Gepäck der Passagiere. Die Tickets kann man bequem auf der Webseite von FlixBus buchen.

Autor: Erfahrungen.com