Erfahrungen.com durchsuchen

Wie setzt sich die Flickr Bewertung zusammen?

Flickr BewertungenDurchschnittlich wurde Flickr mit 4.28 von 5 bewertet. Basierend auf 242.452 Flickr Erfahrungen. Unsere Redaktion recherchiert gründlich Testberichte und Meinungen aus allen verfügbaren Quellen des Internets. Diese Quellen werden sorgfältig von Hand verlesen und mit stochastischen Mitteln ausgewertet.

Erfahrungen.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren Flickr Bewertungen angesehen werden.

Erfahrungen mit Flickr (1)

  • Gastautor

    Gastautor Avatar Verifiziert

    Bewertung: 5

    Samstag, 03. Mai 2014

    Durch mein Reisehobby habe ich die Digitale Fotografie und den Spaß daran entdeckt. Da meine Familie und auch viele Freunde jedoch weit weg wohnen war das Teilen von Fotos immer sehr schwer. Abhilfe hat hierbei jedoch Flickr mit sich gebracht, denn dieser digitale Speicherort für Fotos bringt in meinen Augen alles mit. Ein erstes Plus ist bereits, dass auch kostenlos der Dienste einige sehr tolle Möglichkeiten bieten kann.

    Ebenfalls ein Pluspunkt bei Flickr im Gegensatz zu anderen Anbietern ist, dass die eigenen Fotos auch privat markiert werden können, so dass nur ausgewählte Freunde und Flickr User nach Freigabe Einblick erhalten können. Gerade bei Geburtstagen oder Familienfeiern können somit alle die Fotos sehen, wir uns aber auch sicher sein, dass keine Aufnahmen in den Weiten des Internets landen. Die Option eigene Fotoalben aufmachen und die Bilder benennen und beschreiben zu können ist zudem super, denn so lassen sich Urlaubsschnappschüsse doch gleich einmal anders und viel besser im Blick behalten.

    Die Bedienung von Flickr verdient ebenfalls ein Plus. Eigentlich bin ich kein Nerd und brauche etwas Zeit, doch ist die Steuerung tatsächlich kinderleicht gehalten. Vereinfacht wird das Angebot zudem mehrere Fotos auf einmal hochladen zu können, was zudem einiges an Zeit einspart.

    Da Flickr bereits in der kostenlosen Version mehr als genug Speicherplatz bietet ist in meinen Augen eine 5 von 5 Sterne Bewertung absolut gerechtfertigt und sogar ein Muss. Diesen Anbieter möchte ich nicht mehr missen, zumal ich die gegebene Sicherheit als sehr hoch einschätze.
    Mehr anzeigen

Flickr im Test - Note: Sehr gut

Flickr Testbericht
Der Name dieses Foto-Sharing Portals geht auf das englische Wort „flick“ zurück, was so viel heißt, wie etwas durchblättern. Tatsächlich können Nutzer auf Flickr gelungene Fotoaufnahmen und kurze Videos mit Interessierten teilen und in den Bildersammlungen anderer Community-Mitglieder nach Herzenslust herumstöbern. Gegründet wurde dieses innovative Portal im Jahre 2004, seit 2005 gehört es zum Yahoo-Konzern. Die deutschsprachige Version von Flickr ist seit 2007 online. Mittlerweile gehört Flickr mit knapp 80 Millionen Unique-Besuchern zu den am meisten frequentierten Internetangeboten überhaupt. Dabei ist Flickr auch sehr attraktiv für Nutzer, die Bilder zur lizenzfreien Nutzung suchen, weil diese Objekte in sehr großer Anzahl mithilfe spezieller Filter schnell angezeigt werden.

Das Angebot im Überblick:

  • Einer der weltweit größten Imagehoster
  • Gigantisches kostenloses Hochladungsvolumen von einem Terabyte je User
  • Effiziente Verwaltung von Fotos

Die Registrierung: Einfach und unkompliziert

Da Flickr zur Yahoo-Gruppe gehört, melden sich alle Nutzer, die bereits einen Yahoo-Account für ihre E-Mails besitzen einfach mit diesem auch für das Fotoportal an. Über Schnittstellen ist auch eine Anmeldung über Google oder Facebook ohne Probleme möglich. Dabei kann man auf Wunsch auch einen ganz neuen Account mit neuer User-ID erstellen.

Jede Menge: So viel darf man bei Flickr hochladen

Erst vor Kurzem hat Flickr die Datenmenge deutlich auf ein Terabyte je Nutzer erhöht. Hochgeladen werden dürfen dabei Fotos, die ein Datenvolumen von jeweils maximal 200 MB haben,  Videos bis zu einem GB, die höchsten drei Minuten Abspieldauer haben. Diese Datenkapazität dürfte für jeden Hobbyfotografen mehr als ausreichend sein, entspricht sie doch etwa 500.000 Fotos in bester Bildauflösung.  Um wieder neue Speicherkapazitäten zu erhalten, kann man einfach nicht mehr benötigte Bilder oder Videos löschen. Wer dennoch mehr Speicherplatz zum Hochladen nutzen möchte, kann für eine Jahresgebühr von 499,99 US-Dollar die maximale Datenmenge auf zwei Terrabyte verdoppeln.

Die Sortierungsmöglichkeiten: Übersichtlich und klar strukturiert

Der Imagehoster Flickr stellt eine sehr attraktive Möglichkeit für leidenschaftliche Fotografen dar, Ordnung und Systematik in ihre Fotosammlungen zu bekommen. Grundsätzlich existieren in dieser Foto-Community zwei Gliederungsebenen, die Sammlungen und die Alben. Dabei ist die Sammlung einem Album übergeordnet, sodass eine Sammlung mehrere Alben enthalten kann. Beides lässt sich extrem einfach aus ausgewählten Bildern zusammenstellen. Zur Übersicht über die in einer Sammlung enthaltenen Aufnahmen wird automatisch ein Mosaik erstellt, das ausgewählte Bilder enthält und sozusagen als Icon die Sammlung symbolisiert. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel tolle Alben von Familienfeiern oder Ausflügen erstellen.

Die Communitys: Teilen macht Spaß

Flickr bietet allen Foto-Enthusiasten die Möglichkeit, sich einer Community anzuschließen, die sich auf bestimmte Themen und Motive spezialisiert hat. Dies können zum Beispiel Natur- oder Tieraufnahmen, Schwarz-Weiß-Porträts oder Fotos mit einer besonderen Kamera sein. Auf diese Weise tauschen sich Menschen auf der ganzen Welt aus und lernen dabei jede Menge über das Fotografieren dazu. Neben den Bildern werden auch Tipps in der Community veröffentlicht, wie Fotoaufnahmen noch besser gelingen. Beim Fotosharing gewinnt man schnell Freunde, die dieselbe Leidenschaft teilen und die zahlreiche Anregungen für noch mehr Spaß beim Fotografieren liefern.

Wunderschöne Fotos nutzen: Die lizenzfreien Bilder

Ob für die Gestaltung einer Hochzeitseinladung oder eines Artikels in der Schülerzeitschrift, auch im Privatbereich möchten User oft lizenzfreie Fotos nutzen. Mit Flickr ist das überhaupt kein Problem, hier wird Nutzern geholfen, ohne viel Aufwand gebührenfreie Aufnahmen zu finden, die sie für den gewünschten Verwendungszweck herunterladen, bearbeiten und verbreiten können. Damit trägt Flickr auch dazu bei, in diesem rechtlich sensiblen Bereich für mehr Rechtssicherheit zu sorgen.

Flickr Testbericht Fazit - Note: Sehr gut

Flickr gehört mit zu den attraktivsten kostenlosen Fotoportalen, die derzeit verfügbar sind. Das Angebot, Foto- oder Videoaufnahmen bis zu einem gesamten Datenvolumen von einem Terabyte hochzuladen, ohne dass dafür Gebühren anfallen, kann nur als großzügig bezeichnet werden. Statt die eigenen Bilder mühsam auf externen Festplatten oder anderen Speichermedien unterzubringen, können eifrige Hobby-Fotografen einfach die Bilder systematisch in Alben oder Sammlungen auf Flickr unterbringen. So geht kein Bild verloren und jede Aufnahme wird aufgrund der Sortierlogik schnell wieder gefunden. Genauso attraktiv sind die vielen Communities, denen sich Nutzer auf Flickr anschließen können. Da Flickr auch mit seiner Vielfalt an lizenzfreien Fotos punktet, vergibt die Testredaktion insgesamt die Note „Sehr gut“.

Flickr Erfahrungsbericht schreiben

Hier hast du die Möglichkeit deine persönlichen Flickr Erfahrungen zu teilen. Viele Leser werden dir dankbar sein! Bitte den Kritik Leitfaden beachten.

Bewertung:

Mindestens 80 Zeichen schreiben.

Website Vorschau: www.flickr.com

Flickr Website Screenshot

Flickr gehört mittlerweile zu den bekanntesten und größten Online Plattformen für Fotos der Welt und ermöglicht es unzähligen Usern weltweit, ihre Fotos anderen Menschen zu zeigen. Ob eine Momentaufnahme mit der Handykamera oder ein neuer Blogbeitrag, ein aufwändig gedrehtes Video oder Fotos für die Verwandten – mit Flickr ist all dies möglich. Nach einer schnellen Registrierung kann jeder Benutzer seine Fotos von dem mobilen Gerät, aus dem Web oder anderer Software hochladen und diese auf der Internetseite, per Mail oder im RSS-Feed für die Öffentlichkeit zugänglich machen.